Destiny: Drei der Münzen in „Rise of Iron“ – Wie setzt man sie effektiv ein?

Beim MMO-Shooter Destiny wird es die Drei der Münzen auch noch in „Das Erwachen der Eisernen Lords“ geben. Bungie äußert sich dazu.

Die Drei der Münzen sind mysteriöse Verbrauchsgegenstände, die seit „König der Besessenen“ im Spiel sind. Ihr könnt sie durch einen erfolgreichen Abschluss des Dämmerungsstrikes erhalten oder beim Exotic-Händler Xur gegen Seltsame Münzen eintauschen.

Setzt Ihr die Münzen ein, erhöhen sich Eure Chancen, ein exotisches Engramm vom nächsten Ultra-Kill oder durch ein abgeschlossenes Schmelztiegel-Match zu erhalten. Dabei soll der Effekt stapelbar sein und sich steigern, wenn der letzte „Drei der Münzen“-Einsatz erfolglos blieb.

destiny_rise_of_iron_new_crucible_maps_pvp_skyline

Laut Scott Taylor, dem ausführenden Produzent von „Rise of Iron“, wird es diese Items auch in der ansteheden Herbsterweiterung von Destiny geben. Bungie ist mit dem Konzept zufrieden, dass die Hüter stets voller Spannung einem exotischen Engramm entgegenfiebern, wenn sie einen Ultra umnieten. Das möchte man den Spielern nicht nehmen.

So setzt der Executive-Producer die Drei der Münzen ein

Obwohl die Drei der Münzen nun schon ein ganzes Jahr im Spiel sind, ist noch immer kein endgültiges Erfolgsrezept gefunden, wie man die Münzen besonders effektiv einsetzt. Zum Launch von TTK ließen diese Items noch zu viele Exotics springen, weshalb zeitnah ein Patch kam. Damit wurde der Draksis-Farm-Methode begegnet. Nun rätseln die Hüter noch immer, ob es nach einem erfolgreichen Einsatz eine Art Cooldown gibt, wie viele Münzen man auf einmal einsetzen soll oder welche wilden Rituale die erfolgversprechendsten sein könnten.

destiny_rise_of_iron_new_crucible_maps_pvp_lastexit__01

Im Interview mit Eurogamer gibt Taylor nun eine klare Antwort darauf, wie er es macht. Er aktiviert immer nur eine Münze. Und auf die Frage, ob es einen Cooldown-Timer gibt, sagt er: Nein, den gibt es nicht.

Diese Aussage widerspricht nun aber einer engagierten Studie, die einige Hüter vor wenigen Monaten gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Hier lautete das Ergebnis: Doch, die Drei der Münzen haben eine Abklingzeit, während dieser die Chance auf Exotics deutlich geringer ausfällt. Bei einem „Speedrun“ gewinnt man nur etwa alle 10 Münzen ein Exotic, setzt man diese behutsamer ein, sind für ein Exotic nur um die 5 Münzen nötig.

Über diese „Drei der Münzen“-Studie haben wir bereits hier ausführlich berichtet.

Wie setzt Ihr die Drei der Münzen ein?

Autor(in)
Quelle(n): Eurogamer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (156)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.