Destiny: Bungie deaktiviert die Companion-Dienste – Infos zum Ishtar Commander

Schon bald deaktiviert Bungie die Companion-Dienste von Destiny. Was passiert dann mit dem Ishtar Commander oder mit DIM?

Die Vorbereitungen auf Destiny 2 sind in vollem Gange. Nun gab Bungie Bescheid, was mit den offiziellen Companion-Diensten von Destiny 1 geschehen wird: Sie werden abgeschaltet.

Auf Bungie.net oder über die offizielle Begleit-App könnt Ihr gegenwärtig Statistiken zu Euren Hüter einsehen und Euer Gear managen.

Ab August 2017 ist das nicht mehr möglich. Auch einen Refer-A-Friend-Link könnt Ihr dann nicht mehr erstellen.

Ein konkretes End-Datum fehlt noch. Da Ihr aber ab dem 25. Juli auf Bungie.net noch aktiv werden müsst, um Euren Clan in Destiny 2 zu übertragen, werden die Dienste auf der Seite wohl erst gegen Mitte oder Ende August eingestellt. Denn für den Clan-Transfer soll man etwa einen Monat Zeit haben.

destiny-hüter-rise-winter

Was passiert mit alternativen Begleit-Apps? – Die Zukunft vom Ishtar Commander

Für viele Hüter ist die Deaktivierung der offiziellen Companion-App kein großer Verlust. Denn sie benutzen ohnehin Apps von Drittanbietern, um ihre Items schnell von einem Charakter zum nächsten zu schieben. Den Destiny Item Manager (DIM) und den besonders beliebten Ishtar Commander haben wir in den angegebenen Links ausführlich vorgestellt.

Hierzu teilt Bungie mit: Die Apps von Drittanbietern werden weiterhin Zugang zur Destiny-API haben und können somit auch in Zukunft zum Gear-Management verwendet werden. Sprich, auch noch nach dem Launch von Destiny 2 könnt Ihr diese Apps nutzen, um Euren Kram in Destiny 1 zu verwalten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Aber: Was geschieht mit diesen Drittanbieter-Apps in Zukunft?

Zum Ishtar Commander gab es bereits eine Stellungnahme. Man plant, dass es auch eine “Ishtar Commander”-App zu Destiny 2 geben wird. Allerdings werde diese wohl erst wenige Wochen nach dem Launch von Destiny 2 zur Verfügung stehen. Das hat zwei Gründe: Der Entwickler benötigt Zeit, um die App an das Sequel anzupassen. Außerdem werde er selbst viel Destiny 2 spielen und deshalb kaum zum Entwickeln kommen.

Der Ishtar Commander werde aber weiterhin auch mit Destiny 1 funktionieren, solange Bungie die API bereitstellt. Ihr könnt beim Login dann auswählen, ob Ihr die Daten zu Destiny 1 oder Destiny 2 wollt.

Bislang gibt es keine Informationen, wann die offizielle Companion-App für Destiny 2 starten wird.

Nutzt Ihr Begleit-Apps für Destiny?


Interessant: Destiny: Ishtar Commander – Die beste App zur Item-Verwaltung?

Quelle(n): Bungie, unintuitive
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
press o,o to evade

totally wayne!

Björn Köster

Waaaaaaaas? ganz ehrlich am 1.8. das ist doch Bull Shit sowas macht man ende August für 4 oder 6 Tage kann man ohne auskommen aber nicht wenn es noch einen Monat dauert.

DasOlli91

Die kriegen das aber bestimmt nicht in 4 oder 6 Tagen hin, um vernünftig an der App zu arbeiten und zu gucken wie und ob sie läuft, brauchen sie halt Zeit und werkeln an der App rum, das funktioniert halt nicht wenn die App ständig benutzt wird von den Usern.

Es gibt aber doch “Ishtar Commander” oder “DIM” womit man sein Gear, meiner Meinung nach, einfacher verschieben kann.

Psycheater

Ishtar Commander ist absolut Pflicht (oder eine der anderen 3P Apps) um auch nur ansatzweise effektiv Destiny zocken zu wollen

Deli Kan

Ishtar aufm tablet ist das beste…im Querformat alle 3 Chars im Überblick

treboriax

Zum Start finde ich es gar nicht so dramatisch, auf die Itemmanager verzichten zu müssen, zumal man “notfalls” bestimmt von Anfang an auf die Bungie App zurückgreifen kann.

Aber bis die ordentlichen Legendarys droppen, zerlege ich eh alles, statt es in den Tresor zu schieben. Insofern sollte es in den ersten Wochen eigentlich keine Inventar-Probleme geben. 🙂

Psycheater

Waaaaas?!? Am Anfang wird ALLES verwahrt solang bis Ich keinen Platz mehr habe oder wirklich besseres Zeugs finde. Muss ja weiterhin Tresor Messi bleiben 😉

treboriax

Also in D1 hab ich auch die weiße “Erstausrüstung” aufgehoben, aber die ganzen grünen und blauen Sachen – ernsthaft? 😀

Psycheater

Deswegen ja nur so lange bis man weiß was gut ist und was nicht und man eben besseres Gear bekommt. Hamstern wollte Ich die blauen und grünen Sachen nun auch nicht unbedingt. Vllt etwas schwammig ausgedrückt; sorry 😉

ItzOlii

Hoffe vor allem auf die Rückkehr von DestinyTrialsReport wenn dann die Trials wieder aktiv sind.

Xurnichgut

Seiten wie Trialsreport stehen mMn stellvertretend für vieles, was bei Destiny schief läuft.
Leute, die mehr Zeit haben als andere und somit (zu Recht) besser sind, jodeln sich einen auf ihre Stats und blicken auf alles und jeden herab, der schlechter ist.
Neulinge haben kaum ne Chance in den inneren Zirkel zu kommen und gehen wieder. Und dann beginnt der Teufelskreis: Der Tiegel und die Trials werden schwitziger und schwitziger, bis selbst einige Schwitzer keine Lust mehr haben.

Dann wundern sich irgendwann alle, was aus dem Spiel geworden ist und warum man im Tiegel keinen Spaß mehr haben kann.
Das ist jetzt nicht im geringsten gegen dich gerichtet! Ich denke einfach, dass es dem Spiel überhaupt nicht schaden würden, wenn man nur noch seine eigene KD auf der Bungie-Webseite per Passwort checken könnte. Die KD eines anderen geht mich doch auch schlicht nichts an. Auf die eigene könnte man nach wie vor stolz sein.

Vielleicht würde man dann einfach wieder vermehrt mit neuen Leuten zocken. Wenn derjenige dann nicht gut genug ist, kann man es immer noch problemlos ansprechen, dass es in der Konstellation mit dem Leuchtturm wohl nichts wird.

Nochmal: Fühl dich bitte nicht angesprochen. Es geht mir einfach darum, dass Seiten wie Trialsreport mMn eine Mehrklassengesellschaft fördern, die auf Dauer – mit tatkräftiger Unterstützung von Bungie (Meta, SBMM) – den Tiegel von Destiny 1 kaputt gemacht haben.

ItzOlii

Als ich soeben deinen Kommentar las dacht ich mir zuerst na gut einerseits stimmt das ja aber es ist andererseits auch an den Haaren herbeigezogen dass da DTR ne grosse Schuld daran trägt.

Aber nach ein bisschen darüber nachdenken muss ich sagen; du hast vollkommen Recht!

Es ist wohl leider nicht abzustreiten das die Funktionen von DTR diese Entwicklung der Mehrklassengesellschaft fördert.. ich hab das (traurigerweise) bei mir selbst gegen Ende meiner Trialszeit auch erkannt das ich/wir(unser Team) da mehr und mehr wählerisch wurden mit wem wir spielten da wir den 2000 Elo näher und näher kamen und dies unbedingt erreichen wollten.
Irgendwann musste ich mir selbst eingestehen dass dies eine total falsche Haltung ist und es doch nicht sein kann auf den Spass mit gewissen Freunden zu verzichten nur weil man mit jenen keine Winstreak reisst.
Ich war nie jemand der andere auf ihre K/D reduzierte und trotzdem entwickelt sich diese “Mehrklassengesellschaft” respektive dieses elitäre denken schneller als man meint.
Ich persönlich finde heute vorallem die Stats an sich spannend, wie gut spiel ich mit welcher Waffe usw.

Aber wie gesagt du hast vollkommem Recht und wirklich ein hervorragender Kommentar von dir! Hut ab!

Xurnichgut

Ich schaue mir auch gern Stats an, das tut, glaube ich, fast jeder^^
Vielleicht löst sich das Problem in D2 ja auch ganz einfach, wenn Bungie wirklich stetig Content bringt. Das hält den Spielerpool dann auch groß genug…
Davon abgesehen: 2000 Elo, GG!

ItzOlii

Das stimmt^^
Ja durchaus und ich denke vieles hängt auch davon ab wie die Trials desingt sein werden sprich wie die Langzeitmotivation gewärleistet wird und auch wie ansprechend es für Spieler sein wird die nur Gelegentlich Trials spielen wollen.

Deli Kan

Hast auch vollkommen recht…Leute die wir/ich im Team früher auf makellos gezogen haben, erkennst heute nicht wieder…könntest meinen die konkurrieren mit TV oder anderen streamern…behandeln Neulinge von oben herab…noob, free pick, was spielste für ne weekly…ist schon traurig sowas

ItzOlii

Absolut..
Viel zu viele haben eine übertriebene Arroganz gegenüber den Neulingen, Normalos entwickelt was einfach nur traurig ist..
Mit solchen Leuten brauch ich dann auch nichts mehr zu tun haben weil das genau jene sind die u.a auch die Community spalten.
Wenn man teilweise die Texte/Kommentare in den FB Gruppen liest wird einem fast schlecht. Sowas fällt mir aber vorallem seit Y2 bis jetzt auf, zumindest bei meinen Bekannten. Früher gab es sowas in dem extrem nicht hab ich das Gefühl

Deli Kan

Wirklich nicht, stimme Dir zu. Bis Oryx wars egal ob du das erste mal 10. Mal aufm Leuchturm warst, es wurde anerkannt und gratuliert. seit dem sie diesen Elo Reset durchgeführt haben, ging es bei uns los. Sprüche hier und da..Noob no hand free kill alles standard ausdrücke geworden.
Schrecklich sowas. Dann spiele ich lieber mit casuals ohne sprüche und stress.

ItzOlii

Ganz genau.
Ein Stück weit auch nicht verwunderlich wenn man gewisse “Vorbilder” betrachtet, die in ihrem Streams ein solchen Verhalten erst noch vorleben.. allg. auf die Community gesehen.

Grant Slam

Jau da hast du vollkommen recht. Bester Mann????????????

The hocitR

Außerdem werde er selbst viel Destiny 2 spielen und deshalb kaum zum Entwickeln kommen ???????????? Geil, werde im September auch eher weniger Zeit zum Arbeiten haben.

EinenÜbernDurst

Ich auch, weiß aber noch nicht wie ich das meiner Chefin klarmachen soll????

Saxobongspieler

Zeig ihr ein paar gameplay trailer und artikel sie – MUSS ES DANN VERSTEHEN xD

EinenÜbernDurst

Die Idee ist gut…vielleicht schenke ich ihr einfach Destiny für ihre 360 und lade sie mal zu ‘nem Spiel ein. Damit sollte ich sie überzeugen können!

press o,o to evade

was? deine chefin hat ne xbox? cool…
xD

Michelle Möller

für die App kriegt er aber kein Geld, somit ist es keine Arbeit für Ihn, sondern eher nebensächlich

treboriax

Naja, von mir und 172 weiteren Patreons bekommt er monatlich Geld. Ich habe noch ein altes 1-Dollar-Abo, aber mittlerweile “muss” man zwischen 2 und 5 Dollar spenden.
Insofern sehe ich es ab und an schon mit etwas Zähneknirschen, wenn lange versprochenen Funktionen nach wie vor nicht implementiert wurden, aber stattdessen zig Updates mit irgendwelchen kosmetischen Änderungen wie Start-Animationen o.ä. erscheinen.
Aber gut, ich zahle freiwillig und unterstütze seine App weiterhin gern.

Michelle Möller

Man “muss” mittlerweile Spenden? Also ich musste bis jetzt nichts und nie spenden. Zumal Spenden immer freiwillig.

treboriax

Du weißt schon, was Patreon ist, oder?

Michelle Möller

Mittlerweile ja. Aber in der App selbst habe ich es bisher nicht gesehen, die Zahlung erfolgt über eine externe Website und ist somit kein Spenden “Zwang”

treboriax

Das hatte ich auch nicht gemeint. Ich wollte nur zeigen, dass Nigel sehr wohl monatlich eine nicht unbeträchtliche Summe erhält, welche in direktem Zusammenhang mit der Entwicklung der App steht. Und dass er zudem die monatliche Mindestspendensumme erhöht hat, während sich die Anzahl der Patreons seit Beginn meines “Abos” von irgendetwas über 20 auf mittlerweile 173 mehr als verachtfacht (!) hat.

Aber ja. Der “normale” Nutzer bekommt davon nichts mit, da Nigel nur auf diese Möglichkeit hinweist, wenn man ihn aktiv fragt, wie man seine Arbeit unterstützen könne.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x