Destiny 2: Neue Features für die Strikes! – Der Nightfall verliert den Timer

In dem kürzlich veröffentlichten Update der Destiny 2-Entwickler ging Bungie auf die Änderungen an den Strikes ein. Unter anderem wird der Dämmerungsstrike sein Zeitlimit verlieren. Alle Neuerungen im Überblick!

Wie kann der Wiederspielwert der Strike-Playlists erhöht werden? Auf welchem Wege lassen sich heroische Strikes attraktiver gestalten? Was ist eigentlich mit dem unbeliebten Zeitlimit bei Dämmerungsstrikes? Auf diese Fragen lieferte Game-Director Christopher Barrett kürzlich Antworten.

Strike-Scoring statt Timer im Dämmerungsstrike!

Bereits im Februar 2018 wird das Zeitlimit im Dämmerungsstrike, das die Hüter stets zur Eile zwang, durch ein Scoring-System ersetzt. Laut Barrett wird sich dieses Strike-Scoring an jenem in Destiny 1 orientieren, es wird allerdings Anpassungen geben.

Zur Erinnerung: In Destiny 1 konnten durch das Erledigen von Gegnern in Strikes Punkte gesammelt werden. Je nach Anzahl getöteter Feinde sowie der Abschlusszeit verdienten die Hüter so Medaillen. Damals gab es sogar eine eigene Ruf-Fraktion bei Zavala sowie exklusive Gear-Sets, die nur über das Strike-Scoring ergattert werden konnten.

destiny-2-hüter-kabale-strikes

Welche Elemente sich davon in Destiny 2 wiederfinden werden, ist aktuell noch nicht bekannt. Barrett nannte aber zwei Neuerungen:

  • Es soll bestimmte Ziele während des Strikes geben, die es sich zu erledigen lohnt
  • und es kommen Score-Modifier, die man auswählen kann.

Was man sich darunter vorstellen darf, erfahren wir wohl in wenigen Wochen. Schließlich soll das Scoring für den Dämmerungsstrike bereits im Februar live gehen.

destiny_2_e3_2017_ps4_exclusive_strike_lake_of_shadows_action_1

Welche Belohnungen Ihr erhaltet, richtet sich danach, wie viele Punkte Ihr verdient habt. Dies soll den Anreiz erhöhen, nicht nur durch die Strikes durch zu laufen, sondern mit Plan und Struktur vorzugehen, um die Punkte-Ausbeute zu maximieren.

Euren Highscore könnt Ihr stets anhand eines neuen Emblems einsehen, das Euch den Highscore anzeigt. Je höher dieser ist, desto mehr oder bessere Belohnungen schaltet Ihr frei. Es gibt auch Pläne für Clan-Highscores.

Weniger Wiederholungen in der Strike-Playlist

Im Frühling wird Bungie für mehr Abwechslung in den Strike-Playlists sorgen. Viele Spieler haben ihren Unmut darüber geäußert, dass sich Strikes zu oft direkt hintereinander wiederholen. An dieser Schraube möchte Bungie nun drehen.

destiny-2-kampf_strike_action_05

Dies dürfte keine leichte Aufgabe sein, schließlich ändert sich die Zusammensetzung des Einsatztrupps nach jedem absolvierten Strike. Es muss daher für jeden Hüter separat überprüft werden, welcher Strike zuvor gespielt wurde.

Heroische Strikes bekommen Modifikationen

Die Einführung der heroischen Strikes im Dezember 2017 ist von der Community positiv aufgenommen worden. Das Fehlen von spezifischen Modifikationen sorgte hingegen für einigen Unmut.

destiny-2-hüter_strike_env_02

Dies will Bungie nun ändern. Im Frühling sollen strike-spezifische Modifikationen kommen, die mehr Abwechslung bringen. Das Scoring-System wird allerdings nicht dazugehören, dieses ist auf den Dämmerungsstrike beschränkt.

Ob sich Bungie bei den Modifikationen an denen des Vorgängers orientieren wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt. Bleibt zu hoffen, dass unbeliebte Varianten wie Rinnsal außen vor bleiben.

Übrigens: Von einer Einführung von Strike-spezifischem Loot ist nicht explizit die Rede. Aber Laut Bungie kommen in Zukunft meh Prämien, die es nur über bestimmte Aktivitäten gibt. Möglicherweise erhalten dann die Strikes einzigartige Belohnungen.

Was haltet Ihr von den Änderungen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Das ist noch nicht alles. In neusten Blogpost geht Bungie auch auf folgende Themen ein:

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
67 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
iToJeTo

Ahh, das freut mich jetzt echt! Diese neuartigen Dämmerungsstrikes mochte ich gar nicht!
Jetzt bringt noch die alten Strikes als Meditation zurück mit Omnigul, Taniks, Archonpriester und co. 🙂

Robert Duchnowski

Endlich!! Der Timer war für mich der einzigste Grund der mich am alleine rein gehen hinderte.

Bjoern Rodemund

So wie Bungie im Moment tickt, gibt es Momentum auf alle Hero Strikes.

Ismil422

Macht die Strikes wenigstens schwieriger…

Chriz Zle

Dämmerung sollte auch Dämmerung sein, bringt die Vanilla Dämmerung zurück!

Strikes sollten das facettenreiche Modifier System aus D1 zurück bekommen, Prisma usw. sind für mich irgendwie so halbgare Modifier.
Immerhin waren die Modifier für mich in D1 der Grund weswegen ich soviel Spaß in den Strikes hatte. Einfach mal ausrasten und die Creme de la Creme der Waffen nutzen, ebenso jede Woche aufs neue den Spielstil anpassen.

Alitsch

Kann nur zu stimmen. Dämmerung soll endlich wieder Dämmerung sein ,und wieder eine Herausforderung werden und nicht ein Marathon, eben beim kleinsten Fehler ab ins Orbit .

Und prestige Dämmerung (falls sie es behalten werden) die Aura soll nicht nur zeigen das man es erfolgreich abgeschlossen hat,sondern auch ein XP-Boost bei anderen Aktivitäten in sich tragen bis zum nächsten Reset. Wo ich auch Kritik ausüben möchte es ist ein wenig langweiling beim einen Char nur zwischen Bild A oder Bild B wählen zu können, eine Erweiterung hätte ich mir schon gerne gewünscht

no12playwith2k3

Ich hätte es ja gut gefunden, wenn man jeden Strike-Mate aus dem Matchmaking nach dem Strike bewerten könnte (schlecht, neutral, gut), was als Basis für eine erneute Zuteilung zählen könnte.

Wie oft ich schon von einem richtig gut spielenden Strike-Partner getrennt wurde und dann wieder mit Trollen oder AFK’lern in einen Einsatztrupp gesteckt wurde…

Smokingun

Und wer bekommt dann die schlecht bewerteten Teammates bei der nächsten Zuteilung ab? 😀

v AmNesiA v

Na die Bobs, die ebenfalls ständig schlecht bewertet werden. 😉
Dann können die sich gegenseitig die Tour vermasseln…

Smokingun

Das wäre mal geil.

ne0r

Was ist mit den trollen die pauschal jeden schlecht bewerten? Halte ich für eine schlechte Lösung, viel mehr sollten die Einsatztrupps so bleiben wie Sie waren (so wie in D1).

Saint-14

Und wieder schmeisst Bungie mit „neuem“ Content um sich herum, der zwischen Destiny 1 und 2 auf merkwürdige Weise verschwunden ist.
Ich finds ja irgendwie ja schon ok, dass sie Strikescoring wieder einfügen, aber etwas komplett neues wäre zur Abwechslung mal schön, und weiss nicht, wie sehr mich die heroischen Strikes motivieren können, da ich einfach mit den Modifiers in D2 wenig bis gar nichts anfangen kann.

Palme26

D2 wird auch nach den Änderungen nicht wirklich interessanter sein. 1000 Token/ Waffenteile die ich nicht einlösen muss weil es einfach nichts bringt. Bis auf vereinzelte Waffen und Rüatungen bekomme ich im Turm den selben Rotz wie in der ETZ oder jedem anderen Planeten. Exo Engramme sammeln bringen auch nichts bekomme eh nur Sonnenschuss oder Helm des 14. Heiligen. Die Waffen fühlen sich auch alle gleich an (je nach Typ). Meisterwerke bocken auch nicht weil sich nichts verändert. Wow kann mir überlegen ob ich 5 zu Reichweite oder 15 zu Magazin haben will etc. Jede OP Waffe die einem ein Vorteil im pvp bringt gibt es kurze Zeit später bei xur. Anstatt D2 zu nem D1 Klon zu machen einfach mal was wirklich neues bringen. Ich möchte nicht immer die gleichen Sachen machen.

Gnarf

Also diese Änderungen müssen viel viel schneller kommen. Egal ob perfekt ausbalanciert oder nicht. Ansonsten sehe ich schwarz.

Feyhen

Leider kann nichts, aber auch rein garnichts meine Lust auf das Spiel wieder entfachen.

Sowohl Actimoneyvision und Bungee haben gezeigt, wo die Reise mit deren Games hingehen soll.
Das ist kein Game von Gamer für Gamer, dass ist gute Schussmechanik umgeben von Halbherzigkeit zum Geldverdienen.
Was bringt all das gute Gunplay, wenn alles drumherum flach, austauschbar, spasslos repetetiv und einfach ungewollt zu sein scheint.
Story flach, des Betruges vorgeführt und alles nicht durchgedacht.

Jeder. der jetzt noch das Spiel oder deren Erweiterungen kauft, stimmt diesen hinterlistigen Machenschaften indirekt zu.

Auch wenn ich kann, DARF ich diesen Entwicklern und diesem Publisher keinen müden Euro mehr geben.

Lieben Gruß

Feyhen

Manuel

Scoring ist schon Mal nicht so ätzend wie der Timer. Fänd es dennoch besser ganz ohne dieses Zeugs. Die Dämmerung wieder richtig schwer machen. Einige Modifikationen rein bringen und wenn alle sterben geht’s in den Orbit. Es ginge nur noch darum den zu schaffen. Dazu noch spezifischer Loot und fertig ist der Nervenkitzel;-)

ItzOlii

Ja das würde ich auch richtig feiern. Da könnte ich mir gut vorstellen mich mit meinen Mates wieder einmal die Woche einzuloggen um die Dämmerung zu schaffen und den Nervenkitzel zu erleben:D
Aktuell bietet das 0 Motivation und das Strike Scoring trifft auch nicht wirklich meinen Geschmack. Aber wenigstens geht es in ne bessere Richtung als aktuell.

Manuel

Könnte ich mir auch vorstellen, wenn das noch jemand aus meinem Freundeskreis spielen würde:-)

ItzOlii

Joa das sieht bei mir ähnlich aus. War bis dato nicht mal im Raid Trakt obwohl dieser scheinbar ganz gut gemacht sein soll. Von meinem Raidteam spielt genau noch einer aufm PC und die anderen haben D2 bei Seite gelegt oder nicht einmal geholt.. und so geht es scheinbar vielen Clans. Das ist schon bitter wenn ich denke dass man früher on kam und immer jemand da war zum raiden, bannern oder was auch immer. Heute interessiert es auf Deutsch gesagt kein Schwein mehr.

Konstantin Reimer

Japp!!! Die Dämmerversion aus D1 Jahr 1. Das wäre super!
Außerdem noch die Eventmissionen der Königin aus D1 Monat 1!!! Damals gab es in diesen Missionen garantierte legendäre Rüstungsteile! Zu dem Zeitpunkt noch sehr rar gewesen…

xDeechen

Das einzige was es in D1 zu leicht gemacht hat war die Eisbrecher da es die nicht gibt wäre es zumindest wieder ne Herausforderung

iToJeTo

Ahhh, hätte ich gern den Icebreaker zurück (allgemein, nicht wegen Dämmerung)! Noch lieber als das Gjallahorn!

iToJeTo

Ahh, das waren noch Zeiten und dann mit etwas Glück, am Schluss etwas Exotisches 🙂

Gothsta

Strikes für mich nun uninteressant. Eine Aktivität weniger

Nors

“Dies dürfte keine leichte Aufgabe sein, schließlich ändert sich die Zusammensetzung des Einsatztrupps nach jedem absolvierten Strike. Es muss daher für jeden Hüter separat überprüft werden, welcher Strike zuvor gespielt wurde.“
–> Man könnte auch einfach (wie früher) die Einsatztrupps nicht nach jedem absolvierten Strike neu zusammensetzen, sondern die Teams solange zusammen lassen, bis jemand den Trupp verlässt (würde das Problem nicht lösen, aber lindern). Ich gehöre zu den Freaks, die abends gerne auch mal ein paar Stunden am Stück Strikes zocken. Dass sich die immer wiederholen, stört mich nicht. Ganz im Gegenteil: Ich liebe es, die Abläufe zu perfektionieren. Manchmal treffe ich dabei zufällig auf Mitspieler, mit denen man perfekt harmoniert und Runs einlegt, über die man selbst nach 3,5 Jahren Destiny noch staunt. Früher konnte man dann so lange zusammen bleiben, wie man wollte. Das würde ich mir zurück wünschen…

srali1980

Positiv, absolut positiv. Endlich! Dann macht der Dämmerungs Stike eventuell ja mal wieder Spaß. Top!

smuke

Finde das auch gut. Die Tatsache, dass es das aber alles schon gab und der Vollpreistitel Destiny 2 jetzt wieder zu Destiny 1 hingebogen wird, ist ein echt übler Beigeschmack.

srali1980

Ja, stimmt schon. Der fade Beigeschmack wird, denke ich, auch immer bleiben. Dafür haben die einfach zu viele unerklärliche Sachen gemacht.
Freut mich aber trotzdem, das der Timer aus dem Dämmerung-Strike entfernt wird. Das war nämlich mein erste großer Ausraster von Destiny 2, ist ja wie uff der Arbeit. Immer die Zeit im Nacken.

Ace Ffm

Super! Fantastische Veränderung. Das heisst ich werde wieder den Dämmerer spielen.

Christian

…oder einfach mal was ganz neues. strikes sind ausgelutscht, egal ob neu oder alt. seit fast vier jahren strikeplaylist ist einfach zu langweilig. immer wieder auf hexen und kabale ballern mit dem unterschied, dass es in D2 besser aussieht, ist mir nicht mehr genug.

Dumblerohr

Yes, nen Horde Modus oder sowas ^^ Zombie Aliens zB

Christian

Ja Horden/Verteidigen mit immer krasseren gegner und besseren drops, je stärker die gegner werden. natürlich belohnungen die man gebrauchen kann und nicht sofort zerlegt

Marc R.

Na hoffentlich nicht (also Zombies). Es muss nicht immer alles von anderen Spielen übernommen werden (Survival, Battle Royal, Zombies, usw.)…

kriZzPi

Strike Abwechslung kriegt man nur wenn man mal nen paar neue strikes einführt so wie destiny strikes gemacht werden könnten die die auch ohne Probleme generieren lassen und dann hätte man abwechslung

John Wayne Cleaver

Destiny 2 entwickelt sich nach und nach wieder in Richtung Destiny 1.
Was ich an sich ja nicht schlecht finde. Nur hätte man das alles auch schon von Anfang an haben können. Das sie mit dem Timer mal was neues probieren wollten ist ja nicht verkehrt aber das hätte man eben auch anders regeln können. In dem man es einfach als Mod für den nightfall bringt und nicht als dauerhaftes feature.
Aber nun gut sei es wie es sei.

Psycheater

Mal schauen was Sie drauß machen; bin gespannt

Alanus

Tja, früher zu D1 Glanzzeiten habe ich mir keinen Tag ohne Destiny vorstellen können (ja ich hatte ein Problem ;)) Jetzt muss ich mich schon zwingen ein…zwei Meilensteine zu erledigen und das in der Woche…

Dumblerohr

Same here, hab diese Erweiterung auch nur gespielt weil ich sie mitgekauft habe,aber seit dem 14. Dez liegt das auf Eis. Habe mich zwischendurch ma eingeloggt um zu schauen was die Clan Mates machen, aber nix geht da ^^ Das Clan Level steht glaub ich noch bei 2 xD und das bei über 40 Mitgliedern. Ich denke auch Strike spez. Loot wird ohne random Perks keinen dauerhaften Anreiz bringen.

v AmNesiA v

Die sollten zur Überbrückung und um die Wogen zu glätten einfach bei Destiny 1 wieder Eisenbanner und Prüfungen von Osiris aktivieren!
Dann gäbs auch mal wieder spannende Twitch PvP Streams mit geilen Solo Plays sowie steigenden Zuschauerzahlen am Wochenende und Spaß im Destiny PvP. 😉
Das wäre eine nette Geste.
So könnten die sich genug Zeit nehmen, um nach und nach alle Mechanismen aus D1 in D2 zu implementieren. Weil darauf scheint es ja hinauszulaufen.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass das an vielen Ecken wieder frischen und positiven Wind ins Thema Destiny reinbringen würde.
https://uploads.disquscdn.c

Starkiller AH

Dann hätten wir wieder spass ???? und könnten mal wieder zusammen zocken

v AmNesiA v

Zum Beispiel 😉

Alexhunter

Und was sollen dann die PC Spieler in der Zeit tun? :/
Als ob ich jemals wieder Destiny mit Controller und 30fps Zocken würde 😀

v AmNesiA v

Na bei der PC Masterrace gibts ja nix, was die wieder gut machen müssten. 😉
Die kennen Destiny ja nicht anders.
Und die ehemaligen Konsoleros, die jetzt auf dem PC sind, haben dafür als Entschädigung ungebremste FPS, 4K und ein etwas besseres Feeling im PvP.
Ich rede von den Hütern, die auf Konsole spielen. 😉

Smokingun

Das wäre ein zu großes Eingeständnis. Soetwas traue ich den Damen und Herren nicht zu.

huhu_2345

Mir gefällt immer mehr was ich in den letzten Woche so lese. Muss mich dann wohl wieder darauf einstellen das ich Destiny wieder öfters Spielen werde.

Frank

Ändern tut das gar nichts. Um die Balance zwischen PVP und PVE nicht zu gefährden,
können alle Items die man erspielen kann, immer nur Durchschnitt sein. Also spiele ich immer um die gleichen Waffen/ Rüstungen, sie sehen nur anders aus. Darum wurden ja auch die Shader/ Ornamente so wichtig in Destiny 2, damit man den Schwachsinn nicht merkt.
Keine Trennung zwischen PVP und PVE bedeutet für alle Zeiten, das selbe Dilemma.
Man kann das nur durchbrechen wenn man es trennt und zwar komplett. Dann erst können lohnenswerte, also seltene, ultra seltene, OVP Waffen/ Rüstungen, ins Spiel.
Aus dem Grund sind ja auch die exotischen Waffen/ Rüstungen so durchschnittlich, sie unterliegen der gleich Crux.

Ismil422

Ich verstehe die Destiny Community einfach nicht. 90% heulen rum, dass das und das fehlt, Bungie bringt es wieder, und wieder heulen fast alle rum, dass es das schon in Destiny 1 gab. WTF?

v AmNesiA v

Man beschwert sich, dass diese ganzen Dinge überhaupt erst gestrichen/geändert wurden, um sie jetzt wieder als positive Änderungen zu verkaufen und zurück zu bringen. Darum gehts ja. 😉
Das ist schon verständlich, dass man sich darüber aufregen kann.

Ismil422

Bungie wollte etwas Neues Versuchen ( siehe qp und comp Playlist, Timer, Token etc), was bei der Community nicht gut an gekommen ist. Nun ändern sie Großteile so, wie es in Destiny 1 war( auf Wunsch der Community), und es wird sich beschwert, dass sie altes zurück bringen ( was sich die Community gewünscht hat). Wo ist den da die Logik?

v AmNesiA v

“Bungie wollte etwas neues probieren”
Genau da liegt der Fehler. Wenn Sie doch Destiny1 angeblich anhand des Community Feedbacks drei Jahre weiterentwickelt haben, warum nehmen sie dann alles raus und führen mit Destiny2 Sachen ein, nach denen keiner gefragt hat. Damit hat die Frustration angefangen. Einzelne Sachen mal zu ändern oder zu probieren wäre ja ok gewesen. Aber das gesamte System über Bord zu werfen und praktisch alles zu ändern, dass ist nach drei Jahren Community Feedback wie ein Schlag ins Gesicht.
So “hey, wir haben zwar auf Euch gehört, aber wisst ihr was, scheiß drauf was die Community in D1 wollte und gut fand. Wir machen jetzt trotzdem alles anders und unseres eigenes Ding.”
So kam das rüber. Und aufgeregt wird sich doch jetzt hauptsächlich nicht über die Änderungen allgemein. Sondern, dass es nie hätte geändert werden dürfen und die Community eigentlich schon wusste, dass es wieder darauf hinausläuft – dass man aufgrund der Kritik alles wieder einführt und dann als tolle Änderung “hey, wir hören Euch zu” verkauft wird. Hätten Sie zugehört und die Community geschätzt, dann bräuchte man das jetzt nicht alles wieder einführen und könnte sich den Stress sparen. Darum dreht sich der Wirbel…

Starthilfer

Amen

Sven

Aber den strike specific loot müssen die definitiv bringen – das ist für mich der größte Anreiz gewesen, die strikes zu laufen. Ich sag nur, taniks Umhang oder der Helm von der dunkelklinge???? Und von den damit verbundenen Elite bounties von Zavala gabs auch ziemlich coole rüstungssets, mit die hübschesten im ganzen Spiel. Wenn sowas käme, wäre es definitiv ein ziemlicher Satz nach vorne. Aber darüber haben die explizit kein Wort verloren. Und wenn bungie Sachen nicht konkretisiert, kommen sie fast immer anders, als wie man es vermutet bzw es sich erhofft hat… bin nichtsdestotrotz gespannt…

Fennion

Ich hab ja schon ein bisschen Tränen in den Augen vor Glück…

Steffen Milde

Weiß man eigentlich wie es da mit der Quest für die Rattenkönig da weitergeht?

Guest

Gute Frage!

Christopher Melichar

Gibts dann bei Xur 😉

gouly-fouly

Wenn doch nur die Teams nach einem Strike bestehen blieben!!!
Würde das nicht mehr Spaß machen und das ganze erleichtern?!?!

Strahlemann30

hm bei mir beleiben meist die gleiche spieler für 2 /3 bis halt einer raus geht oder mach ich da was falsch ^^

gouly-fouly

Kann ich mir fast nicht vorstellen 😉

v AmNesiA v

Nur wenn Du mit den Leuten im Einsatztrupp bist vielleicht. 😉
Aber nicht, wenn Du Solo spielst und zwei Randoms dabei sind.

Mara Bou

Kommt bestimmt… früher oder später.

Mara Bou

Klingt für mich nach D1 – also erst einmal besser. Mir fehlt jedoch eine Weiterentwicklung. Das Spiel auf D1Y3 zurückzuschrauben, schafft nach meiner Ansicht auch keine Langzeitmotivation.

Verfahrene Situation… so ist es leider, wenn der $$$ im Vordergrund der Anpassungen steht.

sir1us

Das Spiel auf D1Y3 zurückzuschrauben, schafft nach meiner Ansicht auch keine Langzeitmotivation.
……………………………….
Was wäre denn für dich ausschlaggebend für eine Langzeitmotivation ?

Mara Bou

Tja… schwierig. D1Y3 sollte die Basis darstellen, also Strikescoring, verschiedene Modifier, strikespezifisches Loot. Ausgehend hiervon müssten sich die Strikes weiterentwickeln – das könnten dann meinetwegen die neuen Modifikationen sein, wie die Zeitbegrenzung, das Laufen zur Regeneration und andere.

Habe selbst auch keine genaue Vorstellung. Jedoch erscheint mir das Wiederherstellen eines alten Standards nicht ausreichend zu sein.

Son Goku

Gääähn. Ich machs wie bei Division, das zocken wir grad. Zwei Jahre Destiny reifen lassen, vllt ist der Ärger dann weg u das Spiel halbwegs auf dem Stand von D1 plus ein paar Verbesserungen/Neue Sachen.

Bei all diesen News denke ich mir immer, warum nicht gleich so? Das Spiel hätte nie veröffentlicht werden dürfen. Jetzt wieder alles zu ändern und alles aus D1 zu implementieren, das erzeugt bei mir keine Aufbruchstimmung.

Skyther Kell Gaming

Die Strikes und Dämmerungsstrikes waren für mich in D1 der Hauptgrund für den Spaß am Spiel und das wurde mir mit D2 ziemlich verhagelt.Dieses Zeitlimit im Dämmerungsstrike war absolut ätzend und für mich immer der Grund, diesen nicht zu spielen und ich habe das Scoring-System aus D1 für Heroic Strikes schmerzlich vermisst. Die Modifier noch nicht mal so sehr, auch wenn die natürlich zusätzlich für Abwechslung gesorgt haben. Die konnten aber gerne auch mal nach hinten losgehen und an und für sich einfache Aufgaben zu ziemlich zähen, langwierigen Aktionen machen.

Daher sind das für mich und meine Art D2 zu spielen hervorragende Neuigkeiten 🙂

Marcel Brattig

Wenigstens mal was.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

67
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x