Im PvP alleine gegen Teams? Das ist unfair! So will Destiny 2 es ändern

Zeitgleich mit dem Kriegsgeist-DLC hält am 8. Mai 2018 der Update-Meilenstein 1.2.0 Einzug in Destiny 2.  Mit diesem Update will Bungie auch das Matchmaking im Schmelztiegel verbessern. Wir zeigen, welche Änderungen für die Mitspielersuche im PvP geplant sind.

Mit dem Launch der Kriegsgeist-Erweiterung geht Bungie endlich auch auf eine wichtige Forderung der PvP-Community ein. Im Rahmen des Matchmaking soll mit dem Update 1.2.0 Solo-Spielern verstärkt unter die Arme gegriffen werden, wenn sie gegen zusammengestellte Einsatztrupps antreten müssen.

Destiny-2-Crucible-pvp

Fireteam-Matchmaking – Für Solo-Spieler wird’s einfacher

Was ist das Problem? Solo-Spieler haben es schwer, wenn sie im Schmelztiegel von Destiny 2 auf gut eingespielte Gegner-Teams treffen. Feste Einsatztrupps haben einen klaren Vorteil, besonders da das durchschnittliche Skill-Level als Team deutlich ansteigt. Aktuell gewinnen selbst die besten Solo-Spieler weniger als 50 Prozent ihrer Gefechte im Schmelztiegel.

Wie will Bungie es lösen? Bungie schraubt nun im Hintergrund an einigen Matchmaking-Mechaniken, die einzelnen Spielern das Leben etwas erleichtern sollen. Das System dahinter nennt das Studio Fireteam-Matchmaking. So sollen Solo-Spieler künftig ausgeglichenere Chancen haben, selbst wenn sie gegen feste Einsatztrupps in die Schlacht ziehen müssen.

Statt wie bisher die normalen Skill-Werte der Hüter heranzuziehen, wird ab dem 8. Mai für alle Spieler, die sich in einem festen Team befinden, ein modifizierter Wert verwendet, der die Einsatztruppgröße mit einbezieht. Je größer dabei der Einsatztrupp, desto höher auch der Modifikator.destiny-2-pvp

Was bedeutet das? Im Klartext heißt es, dass nicht nur der Skill, sondern auch die Teamgröße für die Gegnerwahl entscheidend sein wird. Hatte man es bisher als Solo-Spieler mit ungefähr gleich starken Mitspielern zu tun, die sich vor dem Match zu Gruppen zusammengeschlossen hatten, so werden es in Zukunft Teams aus individuell schwächeren Spielern sein, denen Solisten dann gegenüberstehen.

Durch die Größe der festen Gruppe und den daraus resultierenden Modifikator werden diese dann als Gruppe in ihrem Skill höher bewertet und dadurch gegen entsprechend stärkere Einzel-Spieler ins Rennen geschickt.

Für den Anfang werden die Modifikatoren recht konservativ gehalten und werden dann je nach Feedback der Spieler bei Bedarf angepasst. Diese Einstellungen können Server-seitig und ohne Update vorgenommen werden. Entsprechend schnell könnte Bungie also im Bedarfsfall nachjustieren.

Seid Ihr auch öfters solo im Schmelztiegel unterwegs? Was haltet Ihr von dieser Änderung?


Das könnte Euch auch interessieren:

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (50)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.