Warum die Shader in Destiny 2 noch immer furchtbar sind

Bungie wollte das Shader-Problem mit der angepriesenen Massenlöschung in Forsaken aus der Welt schaffen. Doch das Feature funktioniert nicht so, wie sich das die Fans gewünscht haben. Das Löschen der Shader geht vielen Hütern bei Destiny 2 immer noch auf die Nerven.

Ein Feature, das bereits seit Release von Destiny 2 durchgehend von der Community gefordert wurde, war die Massenlöschung von Shadern. Das Feature ist jetzt da, aber es bereitet immer noch Schwierigkeiten.

destiny-2-hüter

Was sind Shader? Shader verkörpern bestimmte Farbpaletten für Waffen und Ausrüstung der Hüter, die man auf die entsprechenden Gegenstände anwenden kann. Sie sind kosmetischer Natur.

Die Shader-Massenlöschung, die eigentlich keine ist

Was ist das Problem mit den Shadern? Hat man alle 50 Inventarplätze der Shader belegt, kommt man nicht drumherum, einige davon zu löschen, da man sonst keine neuen mehr aufnehmen kann.

Da sich die unbeliebtesten Shader relativ schnell im Überfluss anhäufen und das Inventar überfluten, wollen die Spieler sie schnell aus ihrem Inventar entfernen können.

Shader-Löschen frisst Zeit: Doch das dauerte im Jahr 1 von Destiny 2 ewig. Denn Shader ließen sich bis vor Kurzem nur einzeln löschen – selbst wenn man eine stolze Sammlung im hohen dreistelligen Bereich vorzuweisen hatte. Zahlreiche Fans waren entnervt: Denn das Löschen von Shadern gehört nicht unbedingt zu den spaßigsten Aktivitäten im Leben eines Hüters, verschlang jedoch Unmengen an Zeit.

Laut einer Statistik, die Bungie im August veröffentlichte, hatten die Hüter seit dem Launch von Destiny 2 bis zum August 2018 stolze 807.635.124 Shader zerlegt. Umgerechnet sind das 25 Jahre, die man mit dem Löschen von Shadern verbracht hat.

destiny-2-hohn

Dass sich viele lieber mit andern Dingen im Spiel beschäftigen wollen, ist da nur all zu verständlich.

Was macht Forsaken neu bei den Shadern?

Forsaken sollte Shader-Problem lösen: Mit Forsaken sollte das Problem der Vergangenheit angehören – zumindest laut Bungie. Zwar kehrte man nicht zum System von Destiny 1 zurück, wo man die Shader unbegrenzt und kostenlos nutzen konnte, sobald man sie erlangt hatte, doch man stellte den Fans zumindest eine Massenlöschung der Shader in Aussicht.

Die Einführung der Sammlungen, aus denen sich bereits erlangte Shader gegen unendlich oft wieder ziehen lassen, sollte für zusätzlichen Komfort sorgen.

Massenlöschung anders als gedacht: Doch das Löschen funktioniert anders, als sich das die Fans gewünscht haben. Denn es ist nur möglich, die Shader in 5-er Stapeln zu löschen – und nicht die Gesamtmenge.

Zwar beschleunigt das den Lösch-Vorgang ein wenig, für zahlreiche Hüter mit einer großen Sammlung von ungewollten Shadern kann das aber immer noch enorm viel Zeit in Anspruch nehmen.

Destiny 2 forsaken 3 guardians

Marsch zum Kryptarchen notwendig: Zu allem Überfluss muss man dafür auch noch den Kryptarchen im Turm aufsuchen. Aus dem Inventar lassen sich die Shader weiterhin nur einzeln löschen.

Fans sind enttäuscht und wollen das alte Shader-System aus Destiny 1 zurück

Viele Fans sehen das nun als eine Art kleinen Schandfleck auf der bislang sonst recht soliden Forsaken-Erweiterung.

Viele neue Shader, noch mehr Zwang zum Zerlegen: Denn das Spiel schüttet die Hüter nun mit weiteren neuen Shadern zu und zwingt viele Spieler, sich mit Shader-Management zu beschäftigen. Doch das Löschen macht weder Spaß, noch ist das besonders förderlich dabei, seine oftmals knappe Spielzeit in Destiny 2 effektiv zu nutzen. Zahlreiche Fans sind genervt und sauer.

Was sagen die Fans dazu? Ein gutes Bild für die aktuelle Stimmung findet man auf Reddit. Zwischen zahlreichen Lobpreisungen von Forsaken und Beiträgen zu neuen Rätseln und Geheimnissen finden sich zahlreiche Posts mit Beschwerden über das Shader-System und die neue “Massenlöschung”.

So meint der Reddit-User G-star-84: “Shader sollen ein spaßiger Aspekt des Spiels sein und kein Durcheinander, das ich zeitaufwendig mangen muss.”

Der User Ogthor sagt: “Shader zu erhalten, ist jetzt lästig. Das Shader-Management ist so verworren und das Inventar für die Shader so knapp, dass ich jetzt jedes Mal einfach nur genervt bin, sobald ich einen bekomme”

Destiny 2 Forsaken TS 12

Requiem191 fügt hinzu: “Spieler wollen immer noch eine “Lösche den gesamten Stapel”-Option für Shader. Wenn es daran scheitert, dass das Spiel es nicht verarbeiten kann, welche Materialien es im Gegenzug für das Löschen ausspucken soll, dann lasst mich den Stapel ruhig in dem Wissen löschen, dass ich nichts dafür erhalte.”

Shader wie in Destiny 1 – die Lösung?

Wie kann man das Shader-System verbessern? Lösungsansätze und Ideen gibt es in den Reihen der Community mehr als genug. Der vorherrschende Tenor ist dabei deutlich: Macht die Shader so, wie sie in Destiny 1 waren – unbegrenzt anwendbar.

Destiny 2 hat mit Forsaken in Form der Sammlungen ein nützliches System bekommen, wo bereits erhaltene und noch fehlende Items geführt und präsentiert werden. Warum nicht die Shader dort einfach freischalten, sobald man sie erhält, anstatt sie dauernd ins Inventar zu schicken?

So fasst ein weiterer Kommentar des Redditors Requiem191 die Haltung der Community gut zusammen: “Es wäre am besten, wenn Bungie die Shader zu freischaltbaren Items wie Emblemen, Gesten, Sparrow, Schiffen, etc. macht. Macht sie unbegrenzt anwendbar. Spieler-Erfahrung kommt an erster Stelle.”

Bombastisches Emote in Destiny 2 verwandelt Euch in den coolsten Dev

Was haltet Ihr vom Shader-System ind Destiny 2 und der aktuellen Massenlöschung? Könnt Ihr damit leben oder wünscht Ihr Euch auch das System aus Destiny 1 zurück?

Quelle(n): Eurogamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Uwe Schütze

solln halt den speicherplatz grösser machen, sind ja auch resorsen die man vielleicht mal braucht

Saxobongspieler

Mich stresst eher das die sparrow immernoch nicht hupen, sowie dass es nocht möglich ist tricks wie früher zu zuehen. Das war ein nettes gimmick

Chris Brunner

Die Shader sind zu 90% Müll. Ich interessiere mich nur selten für diese.
Wenn es nach mir ginge, würde ich gerne meine Shader selbst zusammen Stellen können, aus diversen Farbpaletten. Jede Einzelne Farbe könnte man ja freischalten über gewisse Leistungen.
Aber auch ein wie oben genanntes System wäre für mich auch interessanter als das aktuelle.

Compadre

Und alles nur, weil man aus einem Shader ein Verbrauchsgegenstand machen musste, den man zum Teil im Everversum kaufen kann. Wäre das Interesse des Spielers im Vordergrund, wäre das Shadersystem wie in Desitny 1. Anlegen, ablegen, verstauen und bei Bedarf wieder am Kiosk ziehen.

Hodor

Bungie ist wohl stolz darauf, dass ihre Spieler 800Millionen Exemplare von einem Problem zerlegt haben, welche gar kein Problem hätte sein dürfen, da Shaders als Consumables eine der unakzeptabelsten „Neuerung“ in Destiny2 war.
Ich verstehe immer noch nicht, warum man nicht einfach ein Hybridsystem aus beiden Teilen macht. Man braucht jeden Shader nur 1Mal, erhält ihn nachher nicht mehr, und mann kann in individuell auf Ausrüstung draufklatschen ohne dass er verbraucht wird.
Und nun ja, die neue „Massenlöschung“ ist ein schlechter Witz, hat man weniger als 5, muss man trotzdem jeden einzeln löschen. Wieso auch immer das beim Kryparchen gemacht werden muss.
1Jahr kritisiert und Vorschläge gebracht und sie bieten und DAS. Wow…

KingK

Hab ich schon vor einer Ewigkeit gesagt: Shader wie in D1. Auf jedem einfärbbaren Item lässt sich dann die Palette wie auch jetzt öffnen und dafür unbegrenzt anwenden. Dazu bitte auch eine Option einen Shader mit einem Klick komplett auf die Rüstung anwenden zu können. Momentan wechsel ich die Rüstungsteile noch sehr häufig, da ich logischerweise noch nicht das optimale gear zusammen habe (Infusion ist auch einfach zu kostenintensiv). Und da ich nicht meinen Glanzstaub für den Kauf von meinem Lieblingsshader für alle Teile ausgeben möchte, sieht mein Titan nicht selten aus wie ein Paradiesvogel. Abgesehen davon, dass das Nachkaufen der Shader aus der Sammlung ebenfalls lästige Zeit kostet.
Beim Kryptarchen nervt mich extrem, dass ich nicht die Qualitätsstufe des Shaders sehen kann und ausserdem nur Shader angezeigt werden, die eben mindestens einem 5er Stapel entsprechen.
Katastrophales System ohne Zweifel!

Bragor

@Today is a Day
Du hast zwar im Bezug auf Bungie Recht!,
jedoch beweist z.B. ESO das es nunmal auch ganz anders geht!
Dort schaltest du diese durch verschiedene Errungenschaften frei und kannst sie unbegrenzt (gegen etwas Gold) immer wieder verwenden du musst dafür lediglich eine Monturwerkbank aufsuchen.
Selbstverständlich gibt es auch da vorgefertigte Farbpaletten die du für die Echtgeldwährung erwerben kannst, das ist jedoch rein optional (und nur dreimalig).

Mampfie

Shader waren in Destiny 1 um ein vielfaches schlechter, du konntest dich nicht so färben wie du wolltest, entweder so oder so, keine Experimente oder Kombinationen, ich fand das System scheiße. So wie es jetzt ist finde ich es nahezu perfekt.

Today is a Day

Weil es Bungo nunmal einen Scheiß interessiert was ihr wollt…Man kann damit halt Geld verdienen durch das erwerben der Shader so einfach ist das…Das ist Game as a Service

Hans Wurst

Mein größtes Problem mit den Shadern ist, dass die fast alles ugly as fuck sind. Es gibt einen einzigen der mir gefällt und das ist Metro Shift bzw. Metroverschiebung. Wer denkt sich denn immer diese komischen Farbkombinationen aus? Die sind alle vollkommen an meinem Geschmack vorbei 😀

Psycheater

Ja, das Shader System ist nach wie vor großer Mist. Aber Ich hoffe darauf das Bungie hier nochmal Hand anlegt und es komfortabler macht die Dinger endlich in Massen zu löschen

Nexxos Zero

Wenn wir schon beim Thema sind. Warum muss für jede Aktion (egal ob kauf oder zerlegen) ein Ladebalken durchlaufen um die Aktion zu bestätigen. Ich miene beim Löschen vestehe ich es soweit ja noch, aber wenn ich bei Spider 100 Legendäre Bruchstücke loswerden will, muss ich mir den Rythmus schön einprägen damit ich weiss wann ich wieder eines laufen kann und keine stunden auf den bildschirm starren muss.

Ich meine gut, das Bungie offenbar nicht inder lage ist ein Subroutine mit einem kleinen Countermenü zu schreiben, dass wissen wir seit der 5er-Löschnummer. Aber wenn schon sowas nocht geht wieso dann nicht einfach siimples Butten-Masching wenn ich mir 500 Dämmerkristalle kaufen will…. Ich verstehe echt nicht wer bei Bungie da die ideen bringt aber bitte…. lasst den Typen mal 1000 Shader löschen und danach soll er bei Spider 1000von allen 4 Materialien die er im Angebot hat kaufen. Wenn der Das ne Woche lang täglich macht, ich wette der kommt nie wieder auf die Idee das ein Ladebalken beim kaufen von Items einzubauen.

Kann es denn so schwer sein einen keinen +/- Counter zu Programmieren, damit man 1er und 10er Schritte die materielaien Kaufen und löschen kann.

Wie schon mal erwähnt sind das alles kleine Details, die aber unnötig Zeit fressen und den Spielfuss trotz ihrer scheinbaren belanglosigkeit stark unterbrechen.

Marek

Die Materialien bei Spider werden aber beim Kauf teurer, zumindest bei MW-Kernen – ich habe mich da ganz schön erschrocken. Bei diesem System ist das schrittweise Kaufen schon besser, sonst hast du auf einmal Schulden bei Spider; wer will das schon? ^^

Nexxos Zero

Ja nur die Meisterwerkkerne verdoppeln am selben Tag ihren Preis. die regulären Materialien nicht. Die Variieren einfach in Angbot und Preis (entweder 1 LB oder 5000 GLimmer).

Haas_54

Vorallem würde ich gerne vor dem löschen erkennen wollen, ob es sich um gewöhnliche, seltene und legendäre Shader handelt. Muss jedesmal im Inventar nachsehen, ob ich auch die richtigen löschen.

Insane

Ich verstehe nicht, warum man das ganze auf 50 Slots beschränkt. Worin liegt das Hindernis die Anzahl zu erhöhen.

Ich könnte es verstehen, wenn Sie Slots verkaufen würden, aber dass ist auch nicht der Fall.

ne0r

Weil die Slots Speicherplatz benötigen, das ist wie im Tresor… Das sind zwar nur ein paar KB, aber pro User 50 Slots a ein paar KB kann mal schnell bedeuten: Bungie muss auf Einkaufstour gehen und neue Hardware beschaffen -> Extrem teuer. Wobei deine Lösung uns Spielern leider auch nichts bringt 🙂

Insane

Das halte ich für eine sehr steile These für 2018, wo selbst der S3 Speicher von Amazon 0,0021 USD pro Gigabyte kostet.

ne0r

Ich arbeite seit 7 Jahren in der branche und bin mir sicher das da einiges an traffic zusammen kommt. Man darf sowas nicht unterschätzen. Ich weiß nicht wie viel kb so ein bildchen bei destiny hat… Aber rechnen wir mal mit 0,5mb (denke ist eher etwas weniger aber kann schon sein, ist ja nicht nur das bildchen) bei 50 Plätzen macht das 25mb bei 3.000.000 Usern (tendenziell mehr die vllt. gar nicht mehr spielen) macht das stolze 75.000 Gigabyte. 7,5 TerraByte als Storage und eventuelle Spiegelung kostet schon ein bisschen Kleingeld. Ich denke das Bungie eigene Hardware nutzt (Vermutung).

Insane

Und du denkst diese, für meine Begriffe überdimensionierten angenommenen, 7,5 TB kann oder will sich Bungie nicht leisten? Tüftelt dafür lieber ewig und drei Tage an Alternativlösungen. Beauftragt Layouter und Programmierer damit diese Lösung zu entwickeln und umzusetzen und investiert sehr viel teurere Personentage in diese Programmierer und in den besetzten Support, die sich dann das Gemecker anhören und beschwichtigen dürfen + den Reputationsschaden für ein erneut schlecht umgesetztes Feature?

Diese Argumentation überzeugt mich eher nicht.

ne0r

Du weißt also wie viele Programmierer usw. Bungie wegen den shadern eingestellt hat?:D Das halte ich für vermessen… Die haben/hatten schlicht weg genug mit wichtigerem zu tun und deine Methode hätte Geld gekostet… Daher diese interimslösung und gut ist. Die werden das noch ändern wenn sie mit vorhandenem Personal Zeit finden… Und informiere dich mal wie viel MB/KB alleine kleine jpegs ohne Programmierung dahinter haben. Noch dazu das der zusätzliche Platz noch programmiert werden muss usw. Sicherlich eine teure Lösung für dass das man das Problem nicht einmal ansatzweise gelöst hätte… Aber lassen wir das Thema, fakt ist das es ein scheiss System ist 🙁

Insane

Das muss ich nicht wissen. Ich weis welches Gehalt meine Programmierer und Layouter bekommen. Da reicht einer mit 5 PT.

Und ich weigere mich 2018 die Antwort zu akzeptieren: Die Spieler können nicht mehr als 50 Slots haben, weil uns der Speicher ausgeht. Und das von einem Unternehmen mit mehr als einer Milliarde Umsatz im Jahr. Abgesehen von Kompressionsverfahren und so weiter und sofort.

Und das sage ich als Produktmanager.

ne0r

Jo mem Produktmanager der eigene Programmierer hat 😀 Ach komm, weigere dich so viel du willst. Kosteneffienz ist deine Idee trotzdem nicht. Du behauptest ja sogar dass das Unternehmen extra wegen den Shadern neue Programmierer einstellt und Supportmitarbeiter…. Mega the Brain wie es scheint? 🙂 …. -.- Wie gesagt, lassen wir das einfach, wie man es dreht und wendet wirklich Sinn ergibt es nicht warum es noch nicht geändert wurde. Wenn dann wohl Zwecks Zeitmangels.

Insane

Du darfst gerne so viel rumunken wie du willst – ändert aber nichts. Ich habe nicht gesagt eingestellt, ich sagte beauftragt – auch angestellte Programmierer sind ein Kostenfaktor.

Und der einfachste und kostengünstigste Prozess wäre wohl gewesen: die Slotzahl aufzubohren – so wie es ja auch schonmal war. Arbeitsaufwand: 0

Kein Prozess für die Lösungsfindung, kein Design erstellen, kein Layout erstellen, keine neue Funktion implementieren, minimaler Portierungsaufwand, keine Beschwerden, kein Support und zufriedene Kunden.

ne0r

echt wusste nicht das die unter laufende Kosten fallen, dachte die machen das um das Spiel umsonst zu spielen…. -.- Im ernst, lassen wir das doch einfach? Ist doch lächerlich! Jeder hat seine Meinung und das ist auch so in Ordnung, das Programmierer in PT einiges an Kohle kosten ist mir Bewusst, aber auch unnötiger Weiße das Datenvolumen zu erhöhen und noch dazu 1-2PT einen Programmierer abzustellen ist auch teuer… also wie man es dreht und wendet es kostet Geld und Zeit! 1 von beiden hatte Bungie nicht oder wollte es nicht investieren. Auch Milliarden Unternehmen sparen und schauen auf die Zeit der angestellten. Wir können also nur hoffen das Sie das lästige Problemchen bald lösen aber dann hoffentlich nicht mit mehr Platz das wäre in meinen Augen Sinnbefreit.

Insane

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich ein anderer Beweggrund dahinter versteckt. Man hätte es auch einfach in die Sammlung schieben können – aber das hat man ja auch nicht gemacht. Daher wird wohl etwas anderes dahinter stecken.

Aber zum Glück stimmen wir überein, dass es sich hoffentlich bald ändert

ne0r

Das ist das wichtigste! 🙂 Frustfrei seinen Hüter einfärben, das ist für was wir kämpfen! Viel Spaß noch mit Forsaken.

Bizz3r

Hä warum sollten die die Bildchen zentral abspeichern?? Die Bilder sind lokal auf der Konsole/PC und auf dem Server ist nur die Information User a hat shader b so oft.

Renanzki

Der Reiter Shader müsste einfach aus dem Inventar verschwinden und in die Sammlung implementiert werden. So kann man kostenfrei auf die Anzahl Shader zugreifen die man von einer Farbe hat und ansonsten muss man halt zahlen. Einfache Methode die GUI usability zu steigern durch Zusammenführung von gleichen Menüs.

Übrigens als Tipp, wenn ihr die Shader in den Tresor legt und dort zerstört, ist der ganze Stack weg. War zumindest in der Woche vor Forsaken (Update 2.0.0) so, seitdem hab ich es nicht mehr probiert.

Marek

“So kann man kostenfrei auf die Anzahl Shader zugreifen …”
Gute Idee, die ich sehr begrüße. Nur kann ich mir vorstellen, dass hin und wieder jemand ´ne Mark bei Tess übern Tresen schiebt für Kosmetikgeraffel. Deshalb gibt es dieses System wohl. ^^
Ich habe auch mal viel Zeit mit Shader löschen verbracht. Nun schaue ich mir sofort die Teile an; gefällt es nicht, wird sofort gelöscht. Also: Inventar immer schön sauber halten. 🙂

Renanzki

Die müssten ja nur das Shaderinventar in die Sammlung übertragen mit einer Anzeige der Anzahl, wie bei den Meisterwerkwaffen. Meinetwegen mit einem Maximalwert wie bspw bei den Radiolaria-Kulturen. Den Erwerb von speziellen Shader können die ja ruhig weiterhin über Tess laufen lassen, die Forsaken Items kann man ja auch nicht über die Sammlung herstellen.

Felwinters Elite

Ich könnte jedesmal heulen wenn ich im Turm ankomme und die Poststelle blinkt ????

Mr TarnIgel

Ist das große Forsaken Massen Löschen Massaker wohl doch ausgeblieben ????

5 ist mir auch noch zu wenig brauche dann immer viel zu lange.

Robin Schär

Das schlimmste ist ja, wenn man von nem Shader noch 6 oder 7 Stück hat und 5 dann löscht sind immer noch einzelne im Inventar.. Ich liebe die Forsaken Erweiterung aber die Lösung mit den Shadern ist lächerlich

sir1us

Cooles Titelbild!

GameFreakSeba

Ich bin wirklich grundsätzlich einfach nur genervt, wenn ich Shader bekomme. Eine Ausnahme sind lediglich die, für die ich Glanzstaub bekomme.

Dave

aus meiner sicht hat sich gar nix verändert, sodass ich jetzt auch angefangen habe, die shader zu löschen statt sie in den tresor zu verschieben. dazu kommt, dass der kryptarch mir gar nicht alle meine shader anzeigt, und ausgerechnet diejenigen, die ich löschen will, in der liste fehlen, so hab ich mir angewöhnt, sie stückweise aus dem inventar zu entfernen, was unglaublich viel zeit kostet.

Takumidoragon

Der Kryptarch zeigt dir die Shader erst an, wenn du einen ganzen 5er Stack im Inventar hast. Besitzt du von einem nur 3, dann werden sie nicht angezeigt

Dave

na toll, echt super durchdacht das ganze ????

Marc R.

@Mein-mmo Team:

“Launch von Destiny 2 bis zum August 2018 stolze 807.635.124 Millionen Shader zerlegt. “

Also entweder, es sind 807.635.124 Shader oder 807,635124 Millionen.
Aber definitiv nicht 807.635.124 Millionen. Das wäre sonst 807,6 Billionen Shader… 😉

Sven

danke 😉

ATOMMYXX

Prinzipiell finde ich die Möglichkeit, alle Ausrüstungsteile/Waffen einzeln einfärben zu können, besser als das System in D1. Nervig sind tatsächlich nur die Einwegshader.
Shader sollten funktionieren wie Ornamente. Bekommt man einen neuen, landet er im Inventar, wo man ihn dann, wie ein Ornament, freischalten kann. Einmal erhalten, ist er dann dauerhaft verfügbar.
Wäre die beste Lösung.

Frenzy

Die Zeit ist mir zu schade …
Hab ich lieber den Tresor voll mit Shadern als 3h beim Cryp zu stehen

Dubstepz

Ging eigentlich recht Fix so gesehen 🙂 Hab nur noch meine Trails Shader im Inventar und die neuen Forsakenshader und vom Iron Banner, Rest hab ich zerlegt und kann die mir bei Bedarf aus der Sammlung gg Verbrauchsgüter welche ziehen, aber ich hab in Jahr ein auch schon Tausend+ Shader zerlegt. 🙂

GameFreakSeba

Ganz ehrlich. Das würde mich wahnsinnig machen ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

45
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x