Basteln Fans bald in Schmelztiegel-Laboren an der Zukunft von Destiny 2?

Mit den Schmelztiegel-Laboren kündigte Bungie ein neues Feature für Destiny 2 an, mit dessen Hilfe die Fans bald Zugang zu experimentellem PvP-Content erhalten werden. Dort können sie wertvolles Feedback zu künftigen Inhalten liefern und so die Design-Entscheidungen für den Schmelztiegel beeinflussen. 

In einem kurzen Entwickler-Blog kündigte Bungie diese Woche im Rahmen des Sommer-Roadmap-Updates ein neues und unerwartetes Feature an – die Schmelztiegel-Labore.destiny-2-pvp

Was sind die Schmelztiegel-Labore? Bei den Crucible Labs scheint es sich laut Beschreibung um eine Art PTR-Umgebung für Destiny 2 zu handeln. Solche zumeist vom Live-Spiel abgekoppelten Test-Umgebungen nutzen Entwickler gerne, um die Balance bestimmter Spielelemente mit Hilfe der Spieler zu optimieren und sie dann ins laufende Spiel zu integrieren.

Noch sind keine näheren Details zu den Schmelztiegel-Laboren verraten worden. Doch das neue Ingame-Feature soll den Hütern den Worten Bungies zufolge einen Blick hinter die Kulissen gewähren und ihnen eine lautere Stimme im Kreativprozess verleihen.

Denn in diesen Laboren erhalten die Hüter Zugang zu experimentellen PvP-Inhalten und können mit ihrem Feedback zu künftigen Entscheidungen der Entwickler beitragen. Die Community soll also schon demnächst aktiv an der Zukunft von Destiny 2 mitbasteln.destiny-hüter-pvp

Kommen die PvP-Labs für alle Plattformen? Dazu gab es zwar keine näheren Informationen, doch wäre das Feature PC-exklusiv, hätte Bungie das so kurz vor Release mit hoher Wahrscheinlichkeit klar kommuniziert. Außerdem stammt ein Großteil der Spielerschaft von den Konsolen.

Diese wichtige Gruppe auszuschließen und damit die Fans ein weiteres Mal zu verärgern kann sich Bungie mittlerweile nicht mehr leisten. Es ist also nicht abwegig, dass die Labore tatsächlich für alle drei Plattformen erscheinen werden.

Sollte die Funktion jedoch tatsächlich auch auf Konsolen zum Einsatz kommen, wird es interessant zu sehen, wie man Probleme, wie unter anderem das Balancing unterschiedlicher Plattformen (PC und Konsolen), oder den Zertifizierungs-Prozess auf den Konsolen managen wird.

Mehr zum Thema
Destiny 2: Neue Roadmap zeigt Bungies Pläne gegen lahmen Sommer

Weitere Informationen versprach man noch vor dem Launch des Features am 29. Mai.destiny-2-kampf-hüter-pvp
Wie könnten die Fans eingebunden werden? Vermutlich werden die Spieler überwiegend die Balance neuer Rüstungsteile und Waffen prüfen. Das Design neuer PvP-Maps käme hier ebenfalls in Frage. Später wäre aber auch das Testen ganz neuer Modi oder Formate, wie zum Beispiel für die kommende Herbst-Erweiterung, und darüber hinaus denkbar.

Was denkt die Community? Ersten Reaktionen zufolge hat der überwiegende Teil der Fans diese Ankündigung sehr positiv aufgenommen.

Viele freuen sich darüber und halten das für einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung, der am Ende hoffentlich zu einem besseren Gesamtergebnis beitragen wird.

Für manche stellt sich jedoch auch die Frage, warum Bungie nicht schon früher ein solches Feature auf die Beine gestellt hat. Denn dass die Optimierung der Destiny-Reihe kein leichtes Unterfangen ist, ist unlängst bekannt und mit unzähligen Beispielen belegt.

Doch der Großteil der Community ist sich einig: Ein solches Feature kann dem Spiel auf Dauer gesehen nur gut tun.

Mehr zum Thema
Nach Kritik: So will Destiny 2 das Fortschrittssystem optimieren

Was haltet Ihr von den Schmelztiegel-Laboren? Glaubt Ihr, dass dadurch in Zukunft grobe Design-Fehler seitens Bungie vermieden werden können?

Autor(in)
Quelle(n): GameRantRedditResetEra
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (21)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.