Destiny 2: Matchmaking fürs Escalation Protocol? Das sagt Bungie

Seit dem Start des Kriegsgeist-DLC für Destiny 2 werden zunehmend Stimmen laut, die größere Teams und Matchmaking für das Escalation Protocol fordern. Zahlreiche Fans und Kritiker sind sich einig – so würde das neue PvE-Event zu einem besseren Erlebnis werden. Doch was sagt Bungie dazu?

Das Eskalationsprotokoll ist für viele Fans das Highlight von DLC II. Der Modus kommt bei den meisten Spielern sehr gut an. Doch viele verstehen nicht, warum es bei dem PvE-Event, das an sich bis zu 9 Teilnehmer erlaubt, kein Matchmaking gibt.

Die Beschränkung der Team-Größe auf drei Spieler stößt bei einer Menge Hüter ebenfalls auf Unverständnis. Auch warum man die bis zu sechs zufälligen Mitspieler nicht regulär durch Freunde oder Clan-Kameraden ersetzen kann, entzieht sich der Logik vieler Fans. Schließlich sind doch im Rahmen des Events von Haus aus bis zu 9 Mann vorgesehen.

Dadurch würde der sonst spannende und kurzweilige Horde-Modus weit hinter seinen Möglichkeiten zurückbleiben. Mit Freunden und in größeren Gruppen würde der Modus doch erst so richtig Spaß machen. Aktuell kämpfen viele Solo-Spieler und Einsatztrupps eher damit, überhaupt weitere Mitspieler für das Event zu finden.Destiny 2 Kiregsgeist Oger

Kritiker teilen Meinung der Fans: Seiten wie Kotaku, Polygon, Forbes und zahlreiche weitere Vertreter der Gaming-Presse sind der gleichen Ansicht – ohne Matchmaking und größere Teams wird das Escalation Protocol unnötig in seinen Möglichkeiten ausgebremst und kann nicht sein volles Potential entfalten. Mit diesen Features würde der Modus noch um einiges besser ankommen.

Bungie hatte diesbezüglich bisher geschwiegen. Nach der aufkommenden Kritik und den zunehmenden Anfragen hat das Studio sich nun zu dieser Angelegenheit geäußert.destiny_2_Kriegsgeist_escalation_protocol4

Das Escalation Protocol wurde für 3-Mann-Trupps entworfen

Das Feedback der Community ging nicht spurlos an den Entwicklern vorbei. So hat der Lead Designer Jacob Benton diese Thematik im aktuellen TWaB vm 24. Mai aufgegriffen und kommentiert.

Mehr zum Thema
Destiny 2: Escalation Protocol von 3 Hütern bezwungen- Dauerte 8 Stunden

Die Design-Ziele des Eskalationsprotokolls: Das Eskalationsprotokoll wurde seinen Worten zufolge von vornherein als Endspiel-Aktivität mit hohem Schwierigkeitsgrad für einen 3-Mann-Einsatztrupp mit maximalen Power-Level designt.

Weitere Spieler in der Nähe könnten zwar ohne Weiteres einspringen, um das Event etwas leichter zu gestalten – ein hochstufiges eingespieltes Team sollte diese Hilfe jedoch an sich irgendwann mal nicht mehr benötigen.

Seit Release von Destiny 2 habe man viel Feedback erhalten, wo es hieß, dass es sich nicht befriedigend anfühlt, das maximale Powerlevel zu erreichen. Es gebe zu wenige Aktivitäten, die dieses Maß an Hingabe erforderten und es auch entsprechend belohnten. Das Eskalationsprotokoll sei nun die Antwort auf dieses Problem.destiny_2_kriegsgeist_valkyrie

Event ist nicht speziell für neun Spieler ausgelegt: Außer den Raids sind alle sonstigen PvE-Aktivitäten und privaten Bereiche für drei Spieler optimiert, um mehrere Aktivitätsarten in einem Bereich ermöglichen zu können.

Das Escalation Protocol wurde also nicht auf 9 Spieler ausgelegt. Bei Bungie sei man jedoch nicht überrascht, dass es mit neun Spielern leichter ist und viele sich das nun wünschen – besonders in Anbetracht der Tatsache, dass zahlreiche Teilnehmer noch unter dem empfohlenen Level liegen.

Die Entwickler wussten zwar, dass Spieler – ähnlich wie beim Hof von Oryx in Destiny 1 – Workarounds nutzen würden, um neun Spieler in den Bereich zu bekommen. Aber die Schwierigkeit des Eskalationsprotokolls wurde nicht im Hinblick auf so viele Teilnehmer festgelegt, sondern richtet sich nach den möglichen Leistungen eines Max-Level-Einsatztrupps aus drei Spielern.destiny_2_Kriegsgeist_escalation_protocol

Gibt es Pläne für Matchmaking, größere Einsatztrupps oder andere Anpassungen? Man will erstmal die weiteren Entwicklungen rund um das Eskalationsprotokoll genau im Auge behalten. Denn immer mehr Hüter erreichen nun das maximale Power-Level und können dadurch diese Aufgabe mit den dafür vorgesehenen Voraussetzungen und der beabsichtigten Schwierigkeit angehen. Nun will man sehen, wie sie sich schlagen.

Danach wird das Studio entscheiden, ob und, wenn ja, welche Änderungen nötig sind. Es sei Bungie jedoch nicht entgangen, dass die Fans viel Spaß dabei haben, sich in so großen Gruppen gemeinsam den Feinden entgegenzustellen. Dieses Feedback soll in die zukünftigen Pläne der Entwickler mit einfließen.

Mehr zum Thema
Destiny 2: So schafft Ihr das Escalation Protocol - Guide, Tipps und Tricks

Was haltet Ihr von Bungies Statement? Sind Matchmaking und größere Trupps unter Umständen wirklich unnötig? Oder denkt auch Ihr, dass diese Features eine Bereicherung für das Escalation Protocol wären?

Autor(in)
Quelle(n): Bungie TWABKotakuReddit
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (82)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.