Destiny 2: Er ist wieder da – Werft schon mal Geld gegen den Monitor

Bei Destiny 2 ist nun der Posten des Game Directors geklärt. Es ist der ehemalige Journalist Luke Smith. Der war für die schönsten und schlimmsten Momente in Destiny 1 verantwortlich.

Es war eigentlich schon länger so gut wie klar, aber jetzt ist es offiziell: Luke Smith ist der Game Director hinter Destiny 2. Lange Zeit hieß es in Smiths Twitter-Profil, er sei „Game Director für ein noch nicht angekündigtes Spiel von Bungie.“

Eine Weile dachte man, das könnte das sein, was später die Destiny-1-Erweiterung „Rise of Iron“ wurde. Ganz wild hätte man sogar spekulieren könne, das unangekündigte Projekt könnte ein „anderes Spiel sein, an dem Bungie heimlich arbeitet.“

Aber jetzt ist klar: Luke Smith ist der Mann hinter Destiny 2.

Luke-Smith-Destiny
Destiny 2: Vom Journalisten zum Game Director – Wer ist Luke Smith?

Luke Smith hat einige Jahre als Journalist gearbeitet. Er hat für die bekannte US-Seite Kotaku geschrieben, als die noch in den Kinderschuhen steckte.

Über seine Zeit damals hat er in einem Podcast erzählt, dass sein Tag in 3 Phasen zerfiel: Schlafen, World of Warcraft spielen und für Kotaku schreiben. Die Übergänge waren wohl ziemlich fließend. Vormittags aufgewacht, paar Stunden geschrieben, weitergeschlafen, nachmittags kurz gecheckt, ob die Artikel okay waren, dann bis tief in die Nacht WoW gespielt und ins Bett gegangen.

Einen geregelten Lebensrhythmus hatte Smith damals wohl nicht.

Nach der kurzen Zeit bei Kotaku,arbeitete Smith bei „1Up.com“ und coverte da unter anderem ausgiebig die Halo-Serie von Bungie. In der Zeit machte sich Smith einen Namen. Bei 1Up.com lief es dann irgendwann nicht mehr so gut. Smith wechselte schließlich zu dem Entwicklungsstudio, über das er so viel geschrieben hatte.

Seit April 2007 war Smith dann bei Bungie, machte praktisch alles, was mit Schreiben zu tun hatte. Am Anfang arbeitete er als eine Art interner Redakteur und Community-Manager, der Beiträge für die Fans verfasste, dann wechselte er in die Spiele-Entwicklung.

destiny-atheon-gläserne-kammer
Was hat Luke Smith bei Destiny 1 gemacht?

Als Destiny 1 anstand, war Smith schon in einer Sonder-Position, die er wohl seinen wilden WoW-Jahren zu verdanken hatte.

Luke Smith war der Chef der Raid-Entwicklung für „Die Gläserne Kammer.“ Hat da mit einem Team im Geheimen an diesem Raid gebastelt, von dem keiner wusste, ob es ein Erfolg werden würde. Auch der Hintertergrund für die „Gläserne Kammer“ stammt von Smith. Nachdem der Raid-Teil von Destiny 1 so gut ankam, wurde Smith befördert.

So war er der Chef-Kreative für „König der Besessenen“, der Game Director und hauptverantwortlich für das Design der Erweiterung.

Es ist schwer hinter die Kulissen von Bungie zu blicken, aber Smith hat wohl seit dem Release von Destiny eine steile Karriere hingelegt und ist heute einer der wichtigsten Köpfe hinter der Franchise.

Smith ist für die zwei „Höhepunkte“ von Destiny 1  verantwortlich: den „besten Raid“ und die „beste Erweiterung“ – jedenfalls nach allgemeiner Wahrnehmung.

Destiny-Besessener

„Werft Geld gegen den Monitor“ – „Ich klang wie ein Arsch“

Allerdings geht auch ein Tiefpunkt von Destiny auf sein Konto.

Als Smith die Erweiterung „König der Besessenen“ in einem Interview mit Eurogamer vorstellte, wurde er mehrmals gefragt, warum die Erweiterung so teuer sei, gerade in britischen Pfund. Smith sagte, man könne noch nicht viel zeigen. Aber wenn er jetzt ein Video der neuen Emotes präsentieren könne, dann würde der Interviewer Geld gegen den Monitor werfen.

Das löste im Vorfeld von „König der Besessenen“ im Herbst 2015 einen Shitstorm aus: Die Fans waren außer sich über dieses Statement.

Die Aussage hing Smith lange nach. Später sagte Smith selbst, er habe da wirklich wie ein Arsch geklungen. Er habe einen seltsamen Humor und eine eigenwillige Art. Leute aus seinem Umfeld hätten sich daran gewöhnt. Aber in dem Interview wäre der Humor nicht rübergekommen. Er habe seine Lektion gelernt. Seitdem hält sich Smith aus „Business-Fragen“ wohlweislich raus.

Destiny-Taken-King

Nachdem „König der Besessenen“ aber so ein Erfolg wurde und die Content-Erweiterungen danach, die ohne Smith kamen, eher enttäuschten, sehnen sich nun doch viele nach der Rückkehr von Smith auf die große Bühne.

Wir werden sehen, ob Luke Smith mit Destiny 2 seiner Karrieren einen weiteren Höhepunkt hinzufügen kann. Während er seit Ende 2015 eigentlich kaum noch zu sehen war, dürften wir den charismatischen Autoren Luke Smith in seiner neuen Funktion als Game Director für Destiny 2 bald wieder häufiger sehen und hören können.

Man kann davon ausgehen, dass Smith – wie schon bei „König der Besessenen“ – in den nächsten Monaten das Gesicht und die Stimme von Bungies neuem Spiel Destiny 2 sein wird.


Vielleicht ja schon im Mai – da ist ein erster Livestream geplant, der Gameplay zu Destiny 2 zeigen soll.

Destiny 2: Die Roadmap bis zum Release – mit Gameplay-Enthüllung

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

47
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Felix K.
Felix K.
2 Jahre zuvor

Puuuh, stehe ich alleine mit der Meinung dar, wenn ich sage das nicht die Aussage Smiths sondern die ganze Destiny DLC Politik die größte Abzocke seit CoD war?

Mit Destiny mein bestes Spiel der letzten Jahre gehabt, aber irgendwann ohne DLC’s unspielbar und nach und nach ein immer denkwürdigeres Preis/Leistungsverhältnis gehabt.

Problem für Konsoleros ist und war einfach das es kaum Konkurrenz an Spielen gab, zum meinem Leidwesen besonders für die Xbox One. Man hat sich dran gewöhnt für 70.- kein ganzes Spiel mehr zu bekommen und sich damit abgefunden dass das komplette Budget in Trailer und Vermarktung geht.

David Blizzard Naumann
David Blizzard Naumann
2 Jahre zuvor

Der Shitstorm gegen die Preispolitik Bungie’s war aber berechtigt, dabei ging es nicht zwingend um den Kommentar von Luke Smith. Bungie hat im Vergleich zu anderen Branchengrößen für den verlangten Preis einfach zu wenig abgeliefert, da kann man den Frust der Menschen definitiv nachvollziehen. Es hieß 500 Millionen wurden in die Hand genommen, abgeliefert wurde ein Grundspiel das zu früh released wurde da teilweise vollkommen verbugged, in VoG selbst gab es viele Wipes die bis heute niemand verstanden hat, die Mechanik richtig gespielt im 6er Trupp trotzdem Instawipe, an den Serverstrukturen hat Bungie auch nicht’s geändert, die Bannwelle kam nie wirklich, um nur einige Punkte zu nennen. Man hat für das Spiel 70 Euro berappt und hatte anfangs durchaus Spaß dran, die erste Ankündigung kam und man sollte für TTK knapp 60 Euro berappen für den neuen Content und das Grundspiel wofür man schon 70 bezahlt hat. Da kann ich die Coregamer verstehen im realen Leben würde jeder normal denkende Mensch auch in’s Grübeln kommen das einzige was Destiny trägt sind die Fanboys die sich eben nicht zu schade sind auch 250 Euro für ein Spiel auszugeben von dem sie bisweilen noch nicht’s aber auch gar nicht’s gesehen haben außer einen Cayde der lustige Geschichten erzählt. Liefert Bungie mit Destiny 2 diesmal ein fertiges Spiel ab mit genug Content und wenig Macken, ordentlicher Klassen und Waffenbalance, schickt Xur in die Wüste damit Spieler auch mal für ihr Gear arbeiten müssen und sich nicht nur einmal in der Woche einloggen um kurz 23 Münzen rauszuballern, dann kann man auch über drüber reden ob der Preis gerechtfertigt war. Und es ging nicht nur um die Kommentare von Luke Smith sondern auch um gewisse Äußerungen eines Community Managers namens Deej der viele von uns extrem sauer gemacht hat

Der Ralle
Der Ralle
2 Jahre zuvor

Wenn der Mann wirklich das Entwicklungszepter für die VoG und TTK in den Händen hielt, dann bin ich wieder etwas zuversichtlicher was die Qualität vom „zugänglicheren“ Destiny 2 angeht. Die VoG ist eine der epischsten Shooter Erfahrungen meiner
27- jährigen Zockerkarriere (mMn auch geiler als Oryx, wenn auch nur einen Hauch) und TTK war bis auf den fehlenden Sparrow Support ein sehr, sehr geiles Add on voller Geheimnisse und schöner Quests. Wenn D2 in die gleiche Richtung schielt…. sehr schön.

LIGHTNING
2 Jahre zuvor

Genau das ist der Grund warum viele großartige Köpfe in der Dunkelheit abtauchen. Da wird aus einem Satz schnell mal ein Karriereende herbeizelebriert von den Medien. Ich finde es gut, dass Bungie erkannt hat, was sie an ihm haben und nicht aufgrund einer – zugegeben dummen Aussage – die Konsequenzen gezogen hat.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das waren nicht die Medien – das sind die Kommentarbereiche. Ich hab den Artikel ja gelinkt – da waren auch die Leute hier bei uns auf 180.

Das ist jedes Mal, wenn’s ums Geld geht, ticken die Leute aus.

Ich weiß das noch: Es ging darum, dass Leute, die Destiny schon hatten, sich die Erweiterung kaufen mussten und bekamen zu wenig Preisnachlass im Vergleich zu denen, die ganz neu einsteigen wollten. Die CE war viel zu teuer für sie – um irgendwie sowas ging’s.

Da waren die Leute auf 180 deshalb: Ich spiel das seit Day 1 und hab schon so viel ausgegeben. Und jetzt noch viel mehr. Die DLCs waren eh scheiße. Abzocke. Rage³.

Und in die Stimmung kam das mit dem „Geld in den Monitor werfen.“ smile Da geht auch mit „rational reden“ nicht mehr viel.

Die Leute fühlen sich dann in dem Moment ungerecht behandelt und da schaltet es einfach ab. Das ist jedes Mal so: Die Leute wollen dann Blut sehen und was kaputt hauen. Ich behaupte mal: Wir sind in den Momenten eher noch deeskalierend und löschen das Schlimmste raus. smile

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Da waren es über 400 Kommentare^^.
Rekord damals. Da war echt gut was los. wink

kotstulle7
kotstulle7
2 Jahre zuvor

Kann mich wirklich sehr gut daran erinnern

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Jo, das war glaub ich der härteste Shitstorm.

Und ganz am Anfang Dezember 2014 – „Ja, es kommt die erste Erweiterung, das Lichtlevel-Cap steigt und Ihr braucht neue Items, die alten sind nicht mehr die besten.“

Das kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen. Aber damals war das für viele absolut skandalös. So ein Item-Reset. Das kannten die überhaupt nicht.

Da hab ich mir tagelang den Mund fusselig geredet, warum das normal und gut ist. Heute sagen wahrscheinlich alle: Ja, klar, sowas muss kommen. Damals war das für viele ein Grund, sich super aufzuregen.

LIGHTNING
2 Jahre zuvor

Euch meinte ich auch nicht im geringsten. Aber da gibt es ja auch Spezialisisten, die mit solchen „Nachrichten“ dann clickbaiten wie einst Uli Höneß bei Wiso 2012. grin

Deli Kan
Deli Kan
2 Jahre zuvor

Vielleicht liegt es auch ein bischen an meinem Alter, aaaber wenn ich für ein Spiel bis jetzt 150 – 200 Euronen ausgegeben habe und es unterhält mich fast täglich seit 2014!!!! und du musst den ganzen Kosmetik Quatsch nicht kaufen um einen Vorteil im Spiel zu haben, dann kann ich für mich sagen es ist/war profitabel..mal abgesehen von dem ganzen Shitstorm…wie Gerd schon sagt, die Leute wollen einfach Blut sehen und mehr nicht…sensationell jemanden runterziehen.

Deejay Dizze
Deejay Dizze
2 Jahre zuvor

Danke für diese Arbeit! Der Stoff war gut zu lesen, interessant und der Artikel hat Spaß gemacht, den zu lesen.

HoffnungStirbtZuletzt
HoffnungStirbtZuletzt
2 Jahre zuvor

I wanna wear Gaul’s ass as a hat.

press o,o to evade
press o,o to evade
2 Jahre zuvor

habt ihr gewusst das der ganze wotm raid nach der aussage geld gegen den monitor werfen designed wurde?

was glaubt ihr warum es dort so viele monitore gibt oder ihr kugeln werfen müsst?

CandyAndyDE
CandyAndyDE
2 Jahre zuvor

Ich bin mal gespannt, was aus Xur wird.

Er kam nicht im Trailer vor und Destiny 2 kommt am 08.09.
Das ist ein Freitag. Dort könnte er im Turm stehen, wenn der Anrgriff beginnt.

Wenn er hopps geht, würde das bedeuten: Keine 3 der Münzen mehr

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
2 Jahre zuvor

Ich sehe es schon kommen, Xur steht da und winkt den Hütern mit der neuen, stärkeren GHorn zu die er verkauft, in dem Moment springt ein dicker Phalanx aus dem Landungsschiff und er ist Matsch.^^

CandyAndyDE
CandyAndyDE
2 Jahre zuvor

Eine paar Leute aus meiner FL haben sich schon dazu bereit erklärt, am 08.09. stoisch in Destiny (1) angemeldet zu bleiben, um den Angriff abzuwehren und den Turm mit allen Mitteln zu verteidigen grin

paul neumann
paul neumann
2 Jahre zuvor

Bin dabei smile

LIGHTNING
2 Jahre zuvor

Ich würde es so feiern, wenn er verschwinden würde. Irgendwie ist bei ihm kaufen längst nicht so befriedigend wie irgendwo finden. grin

VsxAlexzZ
VsxAlexzZ
2 Jahre zuvor

Ist es euch aufgefallen, dass es ziemlich komisch ist, dass die Entwickler direkt von zwei Erweiterungen sprechen, ohne das es nur minimal Etwas von dem eigentlichen Spiel gezeigt geschweige überhaupt erwähnt wurde? Den Trailer zähle ich jetzt nicht mit, da dieser die Geschichte nur im groben Sinne widerspiegelt, aber nicht das Gameplay selbst. Das zeigt, dass die Entwickler wieder Mal (ja, ich weiß, dass da sehr viele Spiele-Entwickler ebenso vorgehen) einfach nur das eigentlich fertige Spiel nun in mehrere Teile zerstückelt. Somit wird mehr Profit für ebenso viel Leistungen erzeugt oder Genau so viel Profit für eben weniger Leistungen.

Ich kann es absolut nicht riechen, wenn die Entwickler, nicht nur auf Bungie bezogen, schon irgendwelche Ankündigungen über die Erweiterungen preisgeben und anscheinend damit sogar prallen oder gar den Season Pass zu der Vorbestellung verlinken, ohne dass das Spiel überhaupt auf dem Markt erschienen ist, zumindest noch nicht. Hier ist es sogar fast noch schlimmer! Es wurde sofort nach einem Trailer, der nichts Wichtiges zum eigentlichen Spiel erwähnt bzw. zeigt, ein Season Pass angekündigt. Das ist einfach nur traurig. Als würde ich jetzt ein weiter entwickeltes Handy der Marke „Samsung Galaxy Note Apple Ericsson http !!!111!!elf!!2!“ ankündigen und bevor ich irgendwelche Daten über dieses Handy preisgebe, zähle ich zu aller Erst die Erweiterungen des Handys auf, die nicht in diesem Handy vorhanden sein werden, sondern separat erworben werden müssen. Unterschiede? Richtig. Keine!

Egal, ob jetzt dieser Luke Smith wiedermal den Kopf des Spiels spielen darf oder Wladimir Putin sich persönlich um dieses Werk kümmert, es ist und bleibt zum Erscheinungsdatum „höchstwahrscheinlich“ ein unfertiges Produkt wie der erste Teil. Genau Das wurde von uns Spielern das ganze Jahr lang hart kritisiert, bis sie das Spiel mit mehr Inhalt füllten. Angefangen mit „König der Besessenen“. Ich frage mich, warum sie dieses Risiko erneut angehen wollen, anstatt daraus etwas gelernt zu haben.

Ich traue solche Aktionen vielen Entwickler zu, aber der Gedanke, dass Bungie sich davon infizieren gelassen hat, macht mich traurig. Aber wem sage ich das? Wir geben demnächst sowieso mehr Geld für ein Spiel aus, als es tatsächlich wert ist. Wir haben uns schon längst daran gewöhnt, jedoch hatte ich trotzdem einen Funken der Hoffnung für Destiny 2, was dieses Thema angeht.

Wenn Ihr jetzt schon solche Ankündigungen macht, dann macht es wenigstens richtig, in dem das Produkt am Ende nicht mager ausfällt. Am sonsten wisst Ihr hofentlich, wofür Ihr euch verantwortet, lieber Bungie-Mitarbeiter. Ganz besonders Luke Smith.

Ninja Above
Ninja Above
2 Jahre zuvor

Also ich mochte Rise of Iron sehr. War kein super riesen add on wie taken King, hatte aber ne gute Story und einen sehr spaßigen Raid. Wenn du zu Destiny 2 zwei dlcs wie rise of iron bringen bin ich mehr als zufrieden

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Rise of Iron war brauchbar und zumindest besser als HoW oder Dark Below. Allerdings fand ich die Geschichte rund um die glorreichen Eisernen Lords doch schon sehr schwach.

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Wie werfe Ich das Geld eigentlich korrekt gegen den Monitor? Also aus welchem Winkel? Und nur Scheine oder auch Hartgeld? Und vor allem wie viel? Fragen über Fragen smile

CandyAndyDE
CandyAndyDE
2 Jahre zuvor

Warum liegt hier Stroh?

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Warum hast Du eine Maske auf? wink

dh
dh
2 Jahre zuvor

In der heutigen Zeit reicht ja schon ne Plastikkarte.^^ Schadet dem Monitor auch nicht.^^

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Ich wette das jede Kreditkarte dem Monitor mehr schadet als Scheine. Außer du hast n dickes Polster auf dem Bankkonto ;-)))

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
2 Jahre zuvor

Wenn möglich nur große Scheine und diese so falten dass sie sich beim Aufprall als Wolfsrudelgeschosse in viele kleinere Scheine zerteilen.

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Klingt nach Origami Grundkurs wink

Guybrush Threepwood
Guybrush Threepwood
2 Jahre zuvor

Ich bin total gespannt auf Infos und Gameplay der PC Version. Wird es Chat Channel und Ingame Raidgruppen geben?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das weiß man einfach nicht. smile Wir wissen noch gar nichts. Wir wissen nur, dass es für den PC kommt, weil es für den PC vorbestellbar ist. Und ich glaub Activision hat in der Pressemeldung gesagt: Erstmals kommt Destiny für den PC.

Mehr als 4, 5 Worte hat Bungie noch nicht zum PC-Port gesagt.

In Destiny 1 gab es kein Matchmaking für die Raids – auch ganz bewusst nicht.

Lotte
Lotte
2 Jahre zuvor

Erstmal Destiny für den PC obwohl schon der 2. Teil in der Pipe steht und am ersten nichts mehr gemacht wird? Wäre da nicht Destiny 2 zum Zeitpunkt x für alle Plattformen sinnvoller? Na ja egal, ich spiele es eh nicht und hab es auch nicht vor smile

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ja, klar. Genau das machen sie ja auch.

Destiny 2 kommt für den PC. Mit Destiny 1 passiert nichts mehr.

Gemeint ist „Destiny (die Franchise) kommt erstmals auf den PC.“

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Guter Punkt. Chat wird wohl dann kommen müssen.

GhostofDestiny
GhostofDestiny
2 Jahre zuvor

Er macht großartige Arbeit. Weiß jz schon D2 wird extrem geil, einfach nur weil er da was zu sagen hat ????.

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

top mann obwohl ich finde das der raid den er gemacht hat nur der 2. beste war, orix fand ich besser. weil er komplexer war und durchdachter noch mehr auf koop ausgelegt war.

atheon war super ohne frage aber er war simpler weniger komplex wie orix, ich glaube dass dieser raid so gehypt wird ist weil er neu und aufregend war sowas kannte mann vorher als konsolen shooter spieler nicht, soll aber bitte jetzt nicht falsch verstanden werden ich finde die gläserne kammer echt geil, halt finde ich orix einfach ein kleines stück besser

KoltesPunti
KoltesPunti
2 Jahre zuvor

Und hier meine Damen und Herren haben wir einen typischen Y2 spieler der sich nicht viel mühe machen musste und den spruch „forever 29“ nie kannte (nimms mit humor)

Hellstorm
Hellstorm
2 Jahre zuvor

Ich bin DayOne-Spieler und bin auch der Meinung, dass der Kingsfall-Raid der Beste ist. Die Kammer ist hervorragend, aber meiner Meinung nach eben nicht so gut wie Kingsfall.

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Bei mir dasselbe^^

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

muss ich dich leider enttäuschen ich bin schon seit day one dabei, und hab bei destiny alles von anfang an erlebt

TheCatalyyyst
TheCatalyyyst
2 Jahre zuvor

Tja, da gehen die Meinungen auseinander. Ich fand die letzte Phase Oryx ist nach wie vor eine der schlimmsten in allen Raids. Wenn du bei Atheon fähige Mitglieder hast, da können ein bis zwei Leute mal sterben, das schafft man im Zweifelsfall noch. Aber Oryx….1 tot, direkt wipen, dundun dun dun dun duuuuuun. Kein Wunder das ich seit TTK die InGame Musik immer durch eigene ersetze…

Ninja Above
Ninja Above
2 Jahre zuvor

Aber der auftakt zum endboss soundtrack ist doch auch noch nach dem 300 mal komplett episch!!! grin

Doped_Boy
Doped_Boy
2 Jahre zuvor

Musik ist eh schon ewig aus. Den besten Mann haben sie ja auch entlassen ^^ (Marty O’Donnell)

Duke885
Duke885
2 Jahre zuvor

Oryx ganz klar der beste Raid!!!

treboriax
treboriax
2 Jahre zuvor

Ich hab das Geld bereits am 30.03. kurz nach 19 Uhr gegen den Bildschirm geworfen und frage mich jetzt ehrlich gesagt selbst, weshalb ich eigentlich zusätzlich 10 Euro für die drei blöden Bonus-Items bezahlt habe. Die Limitierte physische Edition wäre wahrscheinlich eine sinnvollere Investition gewesen.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

tja, wohl wirklich „in“ den monitor geworfen ;p
normalerweise prallts ja ab und du hast es wieder ^.-

Ninja Above
Ninja Above
2 Jahre zuvor

Ja ich versteh auch nicht ganz wieso die digitale gleich viel kostet obwohl da viel weniger geboten wird. Die Firmen sind doch immer so geil drauf, dass man alles nurnoch digital kauft. So wird das sicher nix

dh
dh
2 Jahre zuvor

Zum Glück, auch wenn er sich das ein oder andere geleistet hat, er macht gute Arbeit, das ist das einzig wichtige.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.