Destiny-2-Fan verbringt Tag bei Bungie, gibt Devs High-Fives

Bei Destiny 2 herrscht miese Stimmung. Ein Fan ist nach Seattle aufgebrochen, um den Entwickeln des Shooters High-Fives zu verpassen.

Auf reddit erzählt ein Spieler, dass er einen Tag im Hauptquartier von Bungie verbracht hat und da ein selbstgemachtes Schild hochhielt: „Ich liebe Destiny 2 – Kostenloses High-Five!“

 

Als er am Sicherheitsmann vorbei war, hagelte es High-Fives für die Devs

Der Fan sagt: Ich war eh in Seattle, hab da eine Freundin besucht, die hat den Tag über gearbeitet und ich bin mit dem Schild am Freitag ins Hauptquartier, um die Entwickler aufzuheitern.

Zwar räumt er ein, dass Destiny 2 Kritik verdiene, aber die sei in letzter Zeit über die Stränge geschlagen, negativ und krass geworden. Er wollte Bungie jetzt zeigen, dass nicht alle Fans da draußen nur noch schimpfen und meckern.

Nachdem der junge Mann mit seinem Schild am Sicherheitsmann vorbeigekommen ist und am Eingang von Bungie auf die Devs warten konnte, ging sein Plan tatsächlich auf.

Für fünf Stunden stand er da im Bungie Hauptquartier, hat sich mit Entwicklern unterhalten und eine Menge High Fives verteilt.

 

Bungie-Mitarbeiter sind Menschen wie du und ich, wollen auch ein besseres Destiny 2

Er erzählt:

      • Die Bungie-Mitarbeiter kriegen das negative Feedback mit und das drücke auf die Moral im Team – die Mitarbeiter seien aber entschlossen, das Spiel und damit die Stimmung zu verbessern
      • Die Entwickler arbeiteten gerne bei Bungie und an Destiny 2. Sie wollen, dass Destiny besser wird – aus den Gesprächen scheint klar: Bungie funktioniert, die Leute lieben das Teamwork und die familiäre Atmosphäre in dem Studio
      • Eine der häufig kritisierten Personen bei Bungie ist M.E. Chung, die dafür verantwortlich gemacht wird, dass es keinen Allgemein-Chat auf dem PC gibt – sie sagt, sie war früher genau so ein wütender Fan bei Ultima Online und hat sich da genauso über die Devs beschwert wie sich jetzt Fans über sie beschweren. Die Fans denken, Bungie hätte sich bewusst gegen den Chat entschieden – dabei war der Allgemein-Chat auf dem PC zum Launch wohl zeitlich nicht drin.

 

  • Im Gespräch mit den einzelnen Entwicklern hatte der Fan den Eindruck, dass einige Features zum Launch wohl einfach nicht fertig wurden. Vieles ist von innen nicht so wie es von außen scheint.

Der Fan sagt zum Ende seines Posts: Die Entwickler sind genauso wie wir. Feedback ist wertvoll, aber dieses Misstrauen der Fans und der Druck, den wir ausüben, das macht es für die Entwickler noch schwieriger. Verteilt doch lieber mal ein High-Five als einen Klapps.

Auf reddit findet der Post des Fans viel Zuspruch, auch wenn er die kritischen Stimmen nicht zum Schweigen bringen kann.

Mein MMO meint: Schöne Geste. Bei Kritik ist immer die Gefahr, dass man überzieht und unsachlich wird, wenn man dem anderen „Motive unterstellt.“ Immer wenn es heißt: Die haben das mit Absicht so gemacht, weil sie doof/gierig/faul sind, ist man auf einem gefährlichen Weg. So eine Aktion erinnert daran, dass die Mitarbeiter bei Bungie ihr Bestes geben, wenn Destiny 2 wohl auch unter schwierigen Bedingungen entstanden ist.


Nächste Woche gibt es vielleicht mehr Grund zur guten Laune:

Zur Zukunft von Destiny 2 gibt’s bald “gute Infos”

Autor(in)
Quelle(n): reddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (193)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.