Destiny 2: Hartes Licht – Lohnt sich das exotische Automatikgewehr?

Was taugt Hartes Licht in Destiny 2? Wir werfen einen Blick auf das Exotic und verraten, ob es sich in PvE und PvP lohnt.

Der Waffenhersteller Omolon stellt drei revolutionäre Produkte vor:

  • Ein schnell konfigurierbares Interface für ausgehenden Schaden,
  • ein Prallgeschoss, das von jeder Oberfläche abprallt,
  • und eine Projektionswaffenplattform mit endloser Reichweite und ohne Abfall.

All diese Produkte erscheinen gleichzeitig. In einem Paket. Und das Ganze nennt Omolon “Hartes Licht”.

Diese Infos stehen im Lore-Bereich zu diesem Exotic und klingen schon mal vielversprechend. Allzu “revolutionär” sind diese Waffen-Eigenschaften aber nicht mehr, denn das Harte Licht gab es bereits in Destiny 1, wenn auch in leicht veränderter Form. Schauen wir uns die exotische Waffe in Destiny 2 näher an.

Hartes Licht bekommen – So erhaltet Ihr das Exotic

Es gibt mehrere Fundorte für Hartes Licht:

Xur verkauft die Waffe bis zu einem maximalen Power-Level von 270. Sie kostet 29 Legendäre Bruchstücke bei ihm. Habt Ihr Hartes Licht schon einmal erlangt, aber bereits zerlegt, dann könnt Ihr es jederzeit gegen 10 Legendäre Bruchstücke aus der Sammlung im Tresor wiederbekommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was macht Hartes Licht in Destiny 2 aus? – Perks

Hartes Licht ist ein exotisches Automatikgewehr, das im Energie-Slot getragen wird. Es hat eine Feuerrate von 600, eine Schlagkraft von 21 und eine Magazingröße von 49. Es zählt zu den Automatikgewehren mit erhöhter Feuerrate, zum Vergleich: Uriels Geschenk hat eine Feuerrate von 450, dafür eine höhere Schlagkraft.

Ansonsten weist Hartes Licht rundum solide Werte auf, Stabilität und Handhabung sind hervorragend. Die geheimen Stats “Aim Assist” und “Rückstoßrichtung” liegen jeweils bei 100 und sind somit fantastisch (Dennoch wackelt die gesamte Waffe ordentlich, wenn man damit schießt. Das ist einer ihrer größten Nachteile).

Das sind die besonderen Perks:

  • Flüchtiges Licht: Geschosse aus dieser Waffe haben keinen Schadensabfall, durchdringen Ziele und prallen von harten Oberflächen ab. Dieser Perk ist identisch mit dem exotischen Perk aus Destiny 1.
  • Arkuskern, Solarkern, Leerekern: Damit könnt Ihr den Elementarschaden von Hartes Licht auswählen (Das war in Destiny 1 nicht möglich).
hartes licht

Um den Elementarschaden zu wechseln, müsst Ihr das Menü öffnen und einen der drei Perks auswählen. Mitten im Kampf ist das unpraktisch, da es einige Sekunden in Anspruch nimmt.

Was taugt Hartes Licht in PvE und PvP?

In Destiny 1 galt Hartes Licht als Spaßwaffe, welche zwar solide performte, aber stets im Schatten einer Suros Regime oder später einer Zhalo Supercell stand.

In Destiny 2 hat Hartes Licht zurzeit weniger Konkurrenz, mit dem Arbeitstier gibt es lediglich ein weiteres, exotisches Automatikgewehr. Dennoch ist Hartes Licht im Sequel ähnlich einzuschätzen wie in Destiny 2: Keine “Must have”-Waffe, dafür eine Spaßwaffe.

Der “Flüchtiges Licht”Perk ist im PvE zwar ganz nett, allerdings sollte man nicht davon ausgehen, dass man mit den abprallenden Geschossen nun unglaublich viele Gegner besiegen wird. Dass die Waffe keinen Schadensabfall hat und Gegner durchdringen kann, ist wohl ihr größter Vorteil. Jedoch wackelt die Waffe beim Schießen heftig, sodass mehrere Treffer in Folge auf Ziele in größerer Distanz nahezu unmöglich sind.

Der Elementarwechsel ist mitten im Kampf zu umständlich, als dass man bei jedem neuen Gegner-Schildtyp ins Menü gehen würde. Dies ist höchstens im Dämmerungsstrike sinnvoll, wenn der Prisma-Modifier aktiv ist. Oder wenn Ihr bereits vor einer Begegnung wisst, welchen Schild-Typ die Gegner haben werden, könnt Ihr die Waffe schon vor dem Kampf konfigurieren. Im Prestige-Modus (loadout lock) könnt Ihr das Element übrigens nicht wechseln!

Zudem ist der Elementarwechsel gar nicht so “besonders”. Denn in Destiny 2 könnt Ihr den legendären Energie-Waffen Mods verleihen, die den Elementarschaden verändern. Habt Ihr beispielsweise drei Uriels Geschenk mit verschiedenen Elementen dabei, geht es schneller, zwischen diesen Waffen zu wechseln als das Element von Hartes Licht zu wechseln.

hartes licht

Im PvP ist Hartes Licht ebenfalls zu gebrauchen, aber bei Weitem keine Pflicht-Waffe – Automatikgewehre haben dort allgemein einen guten Stand. Die optimale Time-to-Kill liegt bei 1,10 Sekunden, wofür 11 Crits und ein Körpertreffer notwendig sind. Zum Vergleich: Die Top-Waffe Uriels Geschenk hat eine Time-to-Kill von 1,07 Sekunden.

Die Fähigkeit, das Element zu wechseln, bringt im PvP überhaupt keinen Nutzen. Dass die Geschosse keinen Damage-Abfall haben, Feinde durchdringen und von Oberflächen abprallen, kann in einigen Situationen hingegen nützlich sein.

Fazit: Kauf die Waffe bei Xur, um Eure Sammlung zu komplettieren und um ein wenig Spaß damit zu haben. Als Top-Waffe, für die es sich lohnt, den Exotic-Slot zu opfern, kann Hartes Licht jedoch nicht bezeichnet werden. Nehmt in den meisten Aktivitäten lieber eine der starken, exotischen Power-Waffen, wie die Unbarmherzig.

Spielt Ihr mit Hartes Licht in Destiny 2?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
muffinmann

59 leute im Clan 186 leute in der Friendlist 164 destiny 1 Veteranen davon.
1 ner aus dem Clan in D2 und sage und schreibe 2 leute aus der Friendlist in D2(45 jetzt online). Und das bei schlechtem Wetter und Wochenende. destiny is sowas von Tod Unglaublich! Und schade.

Alanus

Fazit- eine der besten Exo-Waffen wie alle Sachen aus D1… ich sage nur Hard Reset Vix…er man hasse ich die… und in PVP und PVE in D2 Spitze. Übrigens die habe ich in D1 nie benutzt, dass sagt alles über D2.

Fenrir

Ja das Ding lohnt sich, sehr geile Waffe. Heute massig im PvP und Trails gesehen mit relativ erfolgreichen Plays.
Nutz sie im PvE ziemlich gerne im PvP mag ich The Number lieber auf dem Slot

Alexhunter

Auf der PS4 ist mir die Waffe relativ spät gedroppt wo ich schon längst PL 305 war und hab damit fast gar nicht gespielt.
Auf dem PC hingegen war das die erste Waffe die ich auf 305 im Energieslot hatte und hab mit der schon etwas mehr gespielt (z.B. auch in Dämmerungsstrike). Schlecht ist Hartes Licht nicht, allerdings auch nicht wirklich besonders gut und viel Spaß damit zu spielen, wie im Artikel als “Spaßwaffe” bezeichnet, empfand ich auch nicht. Der Rückstoß ist selbst auf PC, verglichen mit Uriels, einfach unangenehmer. Was dieser versteckter Wert “Aimassist 100” auf dem PC bringt, weiß ich nicht, ich denke mal gar nichts.
Im PvP hab ich damit gar nicht erst gezockt, da gibt es bessere für meinen Geschmack.

Psycheater

Irgendwie hänge Ich ja an Hartes Licht; war es doch meine erste Exo Waffe damals in Destiny wenn auch leider nur in der Y1 Version

John Wayne Cleaver

Eine von 3 Exo-Waffen die immer bei meinem Titan im Inventar sind. Ich mag die Waffe einfach sehr.
Das Design und vor allem der Sound sind super bei der Waffe. Klar gibt es bessere Alternativen aber mir macht die Waffe eben einfach Spaß.

Psycheater

Darauf ein Upvote 🙂

Tomas Stefani

Ich glaube wenn sie den elementar wechsel so gemacht hätten wie bei der Borealis wäre die waffe im PvE TOP.

groovy666

War mein allererstes exotic – dürfte etwas mehr als 3 jahre her sein das des teil bei mir gedropt ist… ????. Ich war echt so verdammt aufgeregt, als rahool das ding aus nem legendären engramm geholt hat – bis dahin war ich der meinung das legendär die höchste Ausrüstungsstufe sei (das game gabs da schon locker 4 wochen) – und wollte die instant ausprobieren.

Hab dafür dann sogar die shadow price die ich mir hart erfarmt (ja diese Möglichkeit gab es mal in destiny) hatte zur Seite gelegt, weil exotische Ausrüstung muss ja besser sein als legendäre. ????????

Haja das waren noch zeiten ????

dh

So ähnlich war es bei mir, meine allererste Exo – Waffe kam aus einem legendären Engramm. Irgendwie vermisse ich meine TLW.

PetraVenjIsHot

Can you feel the love that’s in my heart
Can you see the flame we got to start
Burnin’ like a beacon in the night
Oh, welcome to Hard Light
Oh, ooh, Hard Light
Oh, ooh, Hard Light
Oh, ooh, Hard Light
Oh, ooh, Hard Light

Beste Waffe ever 🙂

Xurnichgut

Hiiiiighway to The Danger Zone,
Gonna take you right into the Danger Zone ????

dh

Something, something, Dangerzone!????

Tomas Stefani

Try Hard…. Hard Light….

Doc Zed

so sche**e geil! VIELEN DANK AN DIESER STELLE! Hab heute wie blöd nach genau so einem Artikel gesucht der “Hartes Licht” unter die Lupe nimmt und nichts gefunden.
Jetzt hab ich kurz vor Feierabend noch den zusätzlichen Lesestoff den ich gebraucht habe heute 🙂

Doc Zed

und ja ich spiele sehr gerne mit “Hartes Licht” einfach weil die Waffe unglaublich Laune macht und ich noch keine Kinetik-Exotic Waffe habe^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x