Destiny 2: Juhu! Forsaken bringt heroische Story-Missionen zurück

Mit der Forsaken-Erweiterung soll Destiny 2 zum Hobby werden. Ein Feature, das zu diesem Prozess beitragen soll, ist nun bekannt geworden. Mit dem Herbst-Addon bringt Bungie die täglichen heroischen Story-Missionen aus dem Vorgänger zurück. Das freut die Destiny-Spieler.

Auf dem Weg zum Hobby: Man hört es immer wieder: Destiny 2 soll zum Hobby werden. Dabei soll das Forsaken-Addon den nächsten großen Schritt verkörpern. Features wie unter anderem:

Destiny 2 Forsaken 26

Nun ist ein weiteres beliebtes Feature bekannt geworden, das mit Launch der Forsaken-Erweiterung am 4. September 2018 seine Rückkehr feiert.

Mehr Abwechslung durch Daily Heroic Story-Missionen

Täglich neue Herausforderung: Wie Steve Cotton von Bungie in einem Interview mit der Seite Gamesradar verriet, werden mit dem Forsaken-DLC die täglichen heroischen Story-Missionen aus Destiny 1 zurückkehren. Dadurch würden, seinen Worten nach, die Hüter noch mehr Möglichkeiten erhalten, stärker zu werden.

Rituale, um stärker zu werden

Daneben soll es weitere tägliche Herausforderungen geben – aber auch Challenges, die zwar nicht täglich, jedoch mehrmals die Woche absolviert werden können.

Destiny 2 Forsaken 29

Wie die Daily Heroic Missions genau aussehen werden (Modifier, Schwierigkeitsgrad, Power-Level-Anforderung), ob sie Teil des Meilenstein-Systems werden und welche Belohnungen sie bieten sollen, ist bislang nicht bekannt.

Fans freuen sich darauf: Mehr zu tun in Destiny 2

Was denken die Fans? Diese Nachricht wurde sehr positiv von der Community aufgenommen. Denn der täglichen Destiny-Erfahrung, nach der sich zahlreiche passionierte Hüter sehnen, kann dieser Schritt in den Augen der Fans nur gut tun. So hätte man mehr zu tun, als nur innerhalb von drei Stunden alle wöchentlichen Meilensteine abzureißen.

Viele freuen sich auf neue tägliche Aufgaben und darauf, dass die Story-Missionen dadurch auch außerhalb der Kampagne einen Sinn erhalten.

Sollten die heroischen Missionen ähnlich aufgebaut sein wie im Vorgänger und zudem noch attraktiven Loot (Power-Upgrades) bieten, so könnte dieses Feature besonders für Solo-Spieler einen großen Satz nach vorne bedeuten und täglich neuen Reiz bieten. Denn die heroischen Missionen waren in Destiny 1 zwar anspruchsvoll, konnten jedoch durchaus auch im Alleingang bewältigt werden.

Alles zu Destiny 2: Forsaken – Release-Date, Features, Season Pass

Was haltet Ihr von dieser Meldung? Sind tägliche heroische Missionen in Euren Augen eine sinnvolle Ergänzung und ein wichtiger weiterer Schritt bei der Rückkehr zum Hobby?

Autor(in)
Quelle(n): RedditGamesRadar
Deine Meinung?
11
Gefällt mir!

153
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jürgen Janicki
Jürgen Janicki
1 Jahr zuvor

„Zurück“

Bungies lieblingswort

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Ich rege mich darüber nicht auf, ich sage dazu lediglich meine Meinung. Ich bin es deshalb auch nicht, der sich beruhigen müsste. Von mir aus, ist deine Sichtweise, ich finde deine Sichtweise aber ziemlich begrenzt. Nur weil einem etwas nicht gefällt, soll es gefälligst allen verwerhrt bleiben. Keine Ahnung, wie man mit so einer Sichtweise durchs Leben laufen kann, aber ist wie gesagt deine Sichtweise. Ich benötige das Matchmaking auch nicht unbedingt, wenn ich wieder Destiny spielen will, dann gehe ich in meinen alten Clan zurück. Würde aber trotzdem nie auf die Idee kommen zu sagen, dass Matchmaking fernbleiben soll, nur weil ich es nicht mag. Als würde mich es stören, wenn es den Weg ins Spiel schaffen würde und somit sehr vielen Leuten helfen würde. Wie gesagt, aus meiner Sicht sehr begrenzte Sichtweise. Und nein, das ist kein schwaches Argument, es gibt sehr viele Leute, die keine festen Zeiten zum zocken haben und deshalb sehr oft Randoms suchen müssen. Wenn du das Glück hast in einem Clan zu sein, bei dem rund um die Uhr immer Leute ohnline sind, dann ist das ja ok, aber das kannst du doch nicht von jedem erwarten, dass er das Glück hat.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Du regst dich über Leute auf, die Matchmaking fordern? Hast du sonst keine Probleme? Was stört dich denn daran, wenn Matchmaking kommt? Dich zwingt doch niemand, dass du das Matchmaking nutzen musst, du kannst weiterhin mit deinen Clankollegen spielen und die, die das Matchmaking nutzen wollen, nutzen es. Wie kann man sich denn über so etwas aufregen? Ich rege mich doch auch nicht auf, wenn der Veganhändler um die Ecke nun den Veganburger für 1,99 anbietet. Zwingt mich doch keiner, dass ich ihn kaufe, ebenso wie dich niemand zwingt, das Matchmaking zu nutzen.

Als wäre der Dämmerungsstrike ohne Headset unmöglich. Da lache ich mich kaputt. Selbst in Destiny 1, als der Dämmerungsstrike noch um ein vieles schwerer war, konnte man ihn ohne Headset spielen. Zumindest wer das wollte und wer es nicht wollte, spielte ihn eben mit Headset. Für mich unverständlich, wie man sich darüber aufregen kann. Und noch unverständlicher ist es für mich, die Spielersuche im Endgame als Schwierigkeitsgrad anzusehen.

„Ich finde die Leute können sich genau wie tausende andere zuvor einfach einen Clan suchen und gut ist. Denn darauf läuft das Spiel ja auch irgendwie hinaus.“

Vielleicht könntest mal kurz deine Brille abnehmen, dann siehst du, dass nicht alle gleich sind. Es sind nicht alle so wie du und auch ich, dass sie regelmäßig vor der Konsole sitzen, bzw. immer zu festen Zeiten. Es gibt auch Leute, die haben bspw. verschiedene Schichten. Sollen die sich nun zwei verschiedene Clans suchen, dass sie einen haben, der morgens mit ihnen spielt und einen, der abends mit ihnen spielt? Dann gibts Leute, die sind selbständig und haben völlig flexible Arbeitszeiten, weshalb sie nicht zu festen Zeiten vor der Konsole sitzen können. Und die sollen sich dann im Turm randoms suchen und dürfen kein Matchmaking haben, nur weil du das nicht willst und dich das aufregt? Wow, sehr solidarisches und tolerantes Weltbild, was du da pflegst.

Marki Wolle
Marki Wolle
1 Jahr zuvor

Die Müssen auf jeden Fall zu den Meilensteinen zählen.

Generell sollte man entweder die Meilensteine abschaffen so das man wirklich auf jeder Aktivität leveln kann und zwar IMMER oder noch mehr Meilensteine einfügen.

z.b.
wer 3 mal den gleichen Strike erwischt hat als MS
wer 3 Siege im Tiegel in Folge hat als MS
wer 3 mal Dämmerung gemacht hat
wer einen Heroischen Strike unter 15 Minuten geschafft hat
wer 10 Normale also 150er Strikes gelaufen ist
wer Level 1 im Protokoll geschafft hat
wer Xur Guten Tag gesagt hat
etc……… gibt so viele Möglichkeiten

Oder wer zu 3 SO WIE VORGESEHEN wirklich mal das Protokoll geschafft hat der bekommt dann 10 Meilensteine, einen Kuss von DeeJ + die Ultra Fucking Peter Dinklage Edition vom Forsaken DLC

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Das liest sich ein wenig anders…

„dann weißt du vielleicht das ich nichts gehen randoms habe, sondern über die meckern Köpfe die für alles matchmaking wollen und ohnehin am liebsten alles sofort hätten“

Liest sich so, als würdest du es in Kontext setzen und die Leute durch Matchmaking alles so schnell wie möglich bekommen wollen. Aber auch gut möglich, dass ich dich falsch verstanden habe. Wenn dem aber so ist, dann verstehe ich allerdings die Kritik an den Leuten nicht, die ein Matchmaking fordern. Das tun die Spieler doch schon seit 2014 für Aktivitäten wie dem Dämmerungsstrike. Was stört dich denn daran, dass das einige fordern? Ist aus meiner Sicht völlig legitim und verständlich, dass das einige fordern.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Verstehe deine Verbindung zu „Matchmaking“ und „alles haben wollen“ nicht ganz. Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Besteht für dich die Schwierigkeit und die Langzeitmotivation im Endgame darin, Mitspieler selbst finden zu müssen und dafür kein Matchmaking zur Hilfe zu bekommen? Man kann das Endgame doch trotzdem motivierend gestalten, ohne dass jeder innerhalb einer Woche Max Level ist, obwohl man ein Matchmaking anbietet. Das eine schließt das andere doch nicht aus.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

„Und es sollte halt kein matchmaking für alles geben. Destiny ist undbleibt ein online Spiel welches sehr Gruppen bezogen ist, so wie vieleandere online Spiele eben auch.“

Warum sollte es das nicht geben? Weil du das sagst? Andere Spiele schaffen es doch auch für Aktivitäten Matchmaking zu bringen. Für Raids und so von mir aus, da ist es sinnvoll, dass man nur in einem Trupp reingeht, aber weshalb es im Dämmerungsstrike nach wie vor kein Matchmaking gibt, dafür sehe ich persönlich keinen logischen Grund. Und selbst bei Raids könnte man es hinbekommen, wenn man es wollte. Wenn es bei TESO möglich ist, dass du deine Rolle fürs Matchmaking angibst (bspw. Tank, Healer oder Damage Dealer), dann sollte es doch auch möglich sein, dass man seine Sprache(n) angibt und dann nur mit Leuten der gleichen Sprache gematcht wird. Wäre alles nicht unmöglich, aber apropos „Komfortzone“, auch Bungie scheint hier in einer Komfortzone zu sein. Friendgame statt Endgame… Sagt hier wohl alles.

„Ich kann nur hoffen das bungie zu dem steht was sie sagen, und destiny wieder zu einem Hobby machen, mit schwierigen Aktivitäten, die nicht jeder sofort schafft, wofür man Gruppen braucht.“

Das eine schließt das andere doch nicht aus. Der Dämmerungsstrike in Vanilla Destiny 1 war auch schwer und man schaffte ihn zum Teil mit Randoms, die man im Turm anschrieb. Wenn bei mir damals aus dem Clan niemand online war, habe ich einfach Randoms gefragt, mit denen ich zum Teil nicht mal in der Party war. Hat trotzdem funktioniert und ein Matchmaking wäre nichts anderes, außer dass man nicht selbst nach Leuten suchen muss, sondern alle suchende Leute automatisch gematcht werden.

„Erst heißt es man hat alles zu schnell und ist zu schnell auf hohen Level, und dann will man es anders machen und das ist auch nicht ordnung.“

Soll die Schwierigkeit um auf Max Level zu kommen aber nun darin liegen, Mitspieler zu finden?

KingJohnny
KingJohnny
1 Jahr zuvor

Also ich bin da ganz der Meinung von @chariot1810
Matchmaking gab es auch zu D1 Zeiten nicht, und es sollte auch nicht eingeführt werden.
Dadurch wäre da spiel einfach noch leichter und man wäre noch schneller auf Max Level.

Der Weg zum Max Level könnte von mir aus ein ganzes Jahr dauern. Würde mich nicht stören.
Oder es gäbe ein Max Level das gar unendlich ist, oder 5 Jahre dauert, wie damals zu Halo Zeiten.
Da könnte man am Level erkennen, wie viel Zeit die Leute in da spiel investiert haben. Ich habe in 1,5 Jahren das Max Level nicht erreicht, obwohl ich das Spiel durchgängig gespielt habe.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Und auch schon zu Destny 1 wurde es kritisiert, dass der Dämmerungsstrike kein Matchmaking hat. Ich kann das Argument persönlich überhaupt nicht nachvollziehen, dass die Schwierigkeit um auf Max Level zu kommen, darin liegen soll, Mitspieler zu finden. Ist aus meiner Sicht sogar ziemlich blödsinnig. Man kann das Endgame auch interessant und langzeitmotivierend gestalten und man zusätzlich trotzdem ein Matchmaking anbietet. Ist doch in anderen Online Spielen auch so. In TESO gibts auche in Matchmaking und ich habe es in zwei Jahren (zugegeben mit einigen Pausen) noch immer nicht auf Max Level geschafft. Das eine schließt das andere doch nicht aus.

„Der Weg zum Max Level könnte von mir aus ein ganzes Jahr dauern. Würde mich nicht stören.“

Und was stört dich denn daran, wenn du die Wahl hättest, ob du dir in dem Jahr die Spieler selbst suchst oder sie über ein Matchmaking gesucht bekommst? Verstehe diesen Zusammenhang persönlich überhaupt nicht.

KingJohnny
KingJohnny
1 Jahr zuvor

Naja ich sehe halt nur einen Sinn darin, die Dämmerung zu spielen, weil ich Loot bekommen will um mein LL zu erhöhen.
Ansonsten kann ich ja auch einfach the welche anderen Aktivitäten zum Spaß spielen.

Ich denke die Leute, die sich ein Matchmaking wünschen, wollen ja diese Aktivitäten wie Dämmerung oder Pd9 aufgrund des Loots spielen und nicht weil es so viel Spaß macht.

Mich selbst hat es zu D1 Zeiten genervt, das ich nicht an den Loot von Osiris rangekommen bin, weil ich einfach keine pvp Freunde hatte.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Häh? Und weil einige Spieler den Dämmerungsstrike aufgrund des Lootes spielen, sollte es kein Matchmaking dafür geben? Welchen Sinn ergibt denn diese Aussage? Ich spiele in TESO die Aktivitäten auch aufgrund des Lootes und dort gibt es ein Matchmaking.

„Ich denke die Leute, die sich ein Matchmaking wünschen, wollen ja diese Aktivitäten wie Dämmerung oder Pd9 aufgrund des Loots spielen und nicht weil es so viel Spaß macht.“

Kann ehrlich gesagt nicht mehr folgen. Soll das jetzt ein Grund gegen Matchmaking sein? Also willst du sagen, alle die im Level vorwärts kommen wollen, sollen sich gefälligst selbst Mitspieler suchen und nicht welche per Matchmaking bekommen? Worin liegt denn der Unterschied, ob ich Randoms im Turm suche oder ob mir das Spiel direkt welche per Matchmaking sucht? Der Schwierigkeitsgrad im Endgame sollte also in der Spielersuche liegen?

KingJohnny
KingJohnny
1 Jahr zuvor

Nein so meine ich das nicht.

Ich denke gerade hier haben sich ne Menge falsch verstanden.
Die Stimmung hat sich hier ja sehr aufgebauscht.

Meine Meinung ist einfach das es ein paar Aktivitäten in einem Spiel wie Destiny geben sollte, die nur im Team zu bewältigen sind.
Zum Vorteil ist es dann, wenn man sich kennt oder halt kommuniziert.

Ich spiele halt ausschließlich nur mit Leute zusammen, weil es mir alleine keinen Spaß macht.

Es sollten also eher andere Aktivitäten auch guten Loot abgeben, so das die Leute nicht darauf angewiesen sind die Dämmerung zu spielen. So meine ich das.

Ich kritisiere hier aber auch niemanden wegen seiner Meinung.
Teile meine nur mit oder unterstützte gerne andere mit einer ähnlichen wie meiner.

Bishop
Bishop
1 Jahr zuvor

Hab mich eh gewundert warum die auf Merkur und Mars Heroische Nebenmissionen bringen aber Ikora absolut vernachlässigen, zwar kann man da auch die DLC Missionen wiederholen aber es gibt kein Level System, keine Ornamente und nix auf Heroisch.

Und ja Forsaken ist wie ich und viele andere schon im Dezember sagten das Destiny 1 update für Destiny 2. ^^ Aber D2 war zu beginn auch nur ein Haufen Scheiße, das kann man ja leider garnicht anders sagen.

Ich frag mich was soll ich bis Forsaken machen? PvP im Arsch, Powerlevel schon über 370 (bei allen 3 chars). Wann kommt das Update mit den Beutezügen? Wann das Sommer Event und wann die nächsten Gruppenkämpfe?

huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

So langsam nähert sich das ganze wieder an Destiny 1 an, was mich natürlich freut.
Hoffe das sich dann auch mein Clan wieder zurückmeldet.
Momentan bin ich von 32 Spieler der einzige der noch aktiv Spielt.
Aber was solls, hatte als einsamer Wolf in Destiny 1 auch nie Schwierigkeiten Leute für Raids, Dämmerung etc. zu finden.

no country for old man
no country for old man
1 Jahr zuvor

danke Dir erstmal für die rasche Antwort! Werde das annehmen und Dich mal adden und hoffe passt dann beidseitig!? Mit den Nebenwirkungen kann ich leben….:-)

no country for old man
no country for old man
1 Jahr zuvor

mal OT: ich suche einen aktiven PS Clan.Ich hatte bisher nicht das Vergnügen auch nur irgendeinen Raid zu spielen und würde das nun gerne ändern. Sollte es hier nun einen Clan geben, welcher auch Raid unerfahrene Hüter aufnimmt und die Abläufe erklärt würde ich mich über Kontakte zum Clan freuen. Ich selber bin ein Mitte 40 Jähriger, ruhiger, im Reallife stehender Junggebliebener, der in den Abendstunden den Alltag hinter sich lassen möchte. Bin hilfsbereit bei dem was ich kann und würde das anbieten. Wäre schön von Euch zuhören….

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Immerhin kann man so die einzelnen Story Missionen nochmal spielen und ist nicht mehr auf wöchentliche Rotation bei Ikora angewiesen smile

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Hab mir jetzt alles durchgelesen, da mich interssiert ob man bei D2, auch ohne Clan, FB und volle FL wieder was Spaß haben kann.

Wenn deine Meinung da die vorherrschende ist, lass ich die Finger von game und community.
Dieses es geht nur schwarz oder weiß ….wer da heute nicht flexibel ist und mehr bietet ist eh schon weg, meine Meinung!
Du willst scheinbar nicht mit rnds zocken, weil du meinst oder die Erfahrung hast, das klappt nicht, bitte, dann lass es oder machs erst gar nicht.
Wieso du nun die Funktion nicht haben willst, damit andere das für sich einordnen können ist einfach nur ignorant, meine Meinung!

Antester
Antester
1 Jahr zuvor

Das läuft ja voll aus dem Ruder hier!
Bekommt euch mal wieder ein!
In Raids muss man Destiny mit den Leuten reden. Klar könnte man dort eine Altersgruppe und Landessprache mit auswählen, gibt es zz. aber nicht und war nicht das Thema.
Chariot, was hast du immer mit deinem „neue Leute“ und „dann spiel was anderes“?
D2 ist nicht schlecht und auch sicher kein fail!
Es ist anders als D1, was bei vielem gut ist, bei manchen aber halt nicht. Und ICH will jetzt darum nix anderes spielen. Was soll das?
Chariot (noch mal, sorry) mm bei einigen Aktivitäten war ein Wunsch. Und dies ist bei Dämmerung durchaus möglich. Raid eher nicht! Und ehrlich ich weiß gar nicht mehr ob Dämmerung bei D1 mm hatte. Ich persönlich spiele D2 nur um die Meilensteine und ab und an mal PVP zu machen und mit meinem Kumpel. In D1 war ich fast jeden Tag 1—4 Stunden on (trotz max Licht, mit und ohne Clan) da es dort gefühlt mehr zu tun gab — für Solos.
Und darum wäre mm für viele Solospieler ein Gewinn für D2.
Darum ging es mir. Wenn ihr nur meckern wollt, dann bitte unter einem anderen Post.

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Ist bei Dämmerung möglich, ja. Gab es bei 1 auch nicht. Schade das du keine Lust auf einen Clan hast. Über mein Mmo haben sich viele Solospieler zu Clubs/Gruppen formiert damit ebensolche (Solospieler) auch andere Aktivitäten( Raid/Dämmerung) gemeinsam spielen können ohne Zwang je nachdem wie die Zeit vorhanden ist wink
Ich bezweifle auch das Chariot dich persönlich angreifen wollte es geht oder ging ihm mehr auch darum das destiny eine so starke casualisierung erlebt hat das vielen einfach der Spaß fehlt weil es zu leicht ist. Nimm das also nicht zu persönlich wink

Antester
Antester
1 Jahr zuvor

Du bist auf der XBox, richtig? Hatte die Tage schon mal überlegt anzufragen. Mach ich wohl dann auch mal. Mein Kumpel ist leider erst Level 17 und LL so um 190, und allein ist mir Dämmerung doch etwas zu Tricky. Ich bin nicht grundsätzlich gegen Clan, hatte nur schlechte Erfahrungen damit. Eben weil Zwang mit WhatsApp— Gruppe etc. und wenn du selbst was willst, kann keiner.

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Japp Xbox Club heißt Destiny 2 mein Mmo wink einfach anschreiben es sind mittlerweile genug da um dir und deinen Freund helfen zu können alles ohne Zwang wie man halt Zeit findet und dein Kumpel bekommen wir auch schnell hoch alles kein thema wink

Edit über What’s App und Discord wird auch gerade Diskutiert alles ohne Zwang, wie denn auch ;), nur wer mag es gibt ja noch andere Mittel und Wege zu kommunizieren.

Nochmal Edit wenn dein Kumpel erst Rang 17 ist finde ich das gut dann könnte ich mich vielleicht nochmal dazu durchringen den Titan zu machen <3

dondonsilva
dondonsilva
1 Jahr zuvor

Viel spaß hab heute den Warlock auf lvl30 gebracht???? Die Hauptstory war schon mies aber danach noch Osiris ist sowas von brutal ????

und denk dran, der Titan ist nur zum abstauben da!

In diesem Sinne:

Nichts getan Titan…

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Ich weiß. Habe mich damals auch so herbe mit dem Jäger gequält. Damals, vor 3 Monaten oder so ????. Aber hey, dann hab ich es hinter mir mit der Grütze ????????

GameFreakSeba
1 Jahr zuvor

Schau die Tage auch mal rein ????

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Ja tu das ????????????

Antester
Antester
1 Jahr zuvor

Da bist du mal komplett falsch gewickelt. Wo nörgel ich am Spiel rum? Und wo sage ich ich will sofort auf max? Nö, es soll nur für Solospieler per MM machbar sein. Das ist was ich wünsche. Hab ich irgendwo getrollt „Öh D2 ist ja sowas von …“ – Nö!

Ich habe eine Kumpel der in keinem Clan ist und auch in keinen will (warum? er will nicht und gut) mit dem ich zocke fast, da ich ihn auch im RL kenne.
Ich möchte zz gar nicht in einen anderen Clan, sondern nur das alle Aktivitäten für alle , auch Solospieler, möglich sind. Ohne bei FB oder Apps mir Spieler zu suchen. Das sollte das Spiel anbieten. Das geht ja bei Strikes auch und in anderen Spielen klappt dies auch. Wo bitte steht bei Destiny Clanzwang? Wo steht, du musst einen Clan haben um auf max LL zukommen? Mal davon ab, dass es in meinem Post gar nicht darum ging, den leichten Weg zu haben.
Das du von einigen Posts genervt bist, ist dein Ding!

Wenn ich Raid will, suche ich mir Leute, um des Raid Willen.

Ich möchte Destiny aber auch alleine spielen, aber bitte auch möglichst alles davon z. B. mit MM bei Dämmerung oder wie jetzt durch Randoms bei EP.

Wo ist das bemängeln?

Ich will auch keinen Loot hintergeworfen bekommen, hab ich nirgends geschrieben.
Hohe Schwierigkeit? Super! Aktionen für 370 Licht hab ich mit 345 alleine gemacht und das war g..l! Destiny 1 bin auch auf max gewesen, bevor alles einfacher wurde (bin also auch kein Neuling)

Wo also ist der Grund mich für meine Meinung anzufauchen? Warum bist du so giftig?

Das ist hier doch ein Austauch von Meinungen und ich trolle nicht, sondern hatte eine Wunsch. Mehr nicht.

KingJohnny
KingJohnny
1 Jahr zuvor

Eigentlich kam der Zwang glaube ich früher dadurch, das die Schwierigkeit zu hoch war um es ohne Absprache zu meistern.
Das war denke ich die Idee hinter der Dämmerung und den Raids (wo Absprache ja nunmal sehr wichtig ist)

Diese beiden Modi wurden halt als Gruppenaktivitat mit Zusammenarbeit entwickelt.

Das Problem ist wohl eher, das man um im „normalen“ Tempo auch Max Level zum kommen, fast schon gezwungen ist wöchentlich fast alle Meilensteine abzuschließen.

Wobei es ja momentan sogar die Guide Funktion gibt, also sehe ich das Problem garnicht.

Dracon1st
Dracon1st
1 Jahr zuvor

Ich weiß nicht was daran besser sein soll als die aktuellen heroischen Abenteuer. Wenn der Loot nichts bringt ist das für mich genauso uninteressant.

Traxx
Traxx
1 Jahr zuvor

und genau deshalb ist Destiny 2 auch der Flop zu dem sie es entwickeln.
Ich will mich nicht pausenlos mit den clowns auch noch unterhalten müssen , ich will spieler finden und erstmal ein 3rd. Party prog nutzen zu müssen.
in 2018 ist das was Bungie macht einfach nur Fail wenn man erfolgreich sein will
Wenn ich schon lese das hier alles „wiederkommt“ und dann noch als neu angepriesen wird. gibts eigentlich noch ne andere Gamingcomunitiy die sich vom Entwickler ihrer Wahl do dermaßen verarschen lassen und trotzdem noch Geld gegen den Bildschirm werfen?

KingJohnny
KingJohnny
1 Jahr zuvor

Naja, man kann ja auch erfolgreich sein, ohne das zu machen, was andere machen.

Mich reizen die erfolgreichen SPIELE 2018 überhaupt nicht

Besteckgabelzüchter
Besteckgabelzüchter
1 Jahr zuvor

In jedem online game gibt es matchmaking, auch bei raids.
Muß man richtig umsetzen.
Da spricht aber auch gar nix dagegen,nix!
Und du kannst ja trotzdem mit deinen spezl zocken.
Mal über den tellerand gucken und nicht einen so auf superschlau machen würd dir gut stehen wink

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen wie die Raids in Destiny funktionieren sollen wenn man Randoms hat und zudem nicht mit denen spricht.

Dämmerungsstrike, ja könnte man vielleicht machen. Aber ein Raid erfordert halt ein wenig mehr als da nur reinzugehen und ein wenig rumzuballern.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Deswegen muss man beim Matchmaking auch mit anderen sprechen.

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Das macht doch aber keine Sau. Oder unterhältst du dich mit den Randoms in PvP oder in Strikes?

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Bei Dämmerung Nein. Bei den Raids über das Guide System ja.

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Na gut, weiter oben wurde aber geschrieben dass einer genau das nicht will wink darauf bezog ich mich. Und das Kommunikation wichtig ist hatte ich ja auch gesagt.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

„In jedem online game gibt es matchmaking, auch bei raids.
Muß man richtig umsetzen. „

Bestimmte Raids benötigen aber keinerlei Kommunikation, wenn alle wissen wie es geht. Habe das selber in SWTOR erlebt. Ging wunderbar.

In Destiny 2 funktioniert aber kein Raid ohne (sprachliche) Kommunikation. Wenn sich dort Leute im Matchmaking anmelden, welche kein Mic haben bzw. nicht kommunizieren können (schlafende Kinder, etc.) dann gute Nacht. Das funktioniert bei den aktuellen Raids kaum bis gar nicht.

Torchwood2000
Torchwood2000
1 Jahr zuvor

Wow, tolerant gegenüber anderen, die eine andere Ansicht haben als du, bist du auch nicht grade, was?

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Puh, muss ehrlich sagen das ich die Missionen nicht vermisst habe… Bin aber auch scheinbar einer der wenigen die Mit Patroullien, Events und halt wiederspielbaren Story nicht viel anfangen kann

pepi pepowitsch
pepi pepowitsch
1 Jahr zuvor

Geht mir auch so. Wäre der Artikel von mir, stünde da auch kein „Juhu“ smile

Im Sinne des Abwechslungsreichtums ist es für viele aber dennoch nicht verkehrt.

Antester
Antester
1 Jahr zuvor

Matchmaking gab es in D1 für Solospieler auch, und wenn sie sowieso fast alles aus D1 wiederbringen, warum nicht das auch, auch ohne Clan.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Also tägliche Missionen gabs 100% schon zu Release von Destiny 1. Da bin ich mir ganz sicher. Ich bin mir gerade nur nicht sicher, wie man sie damals bezeichnete, ob das auch schon „heroische Missionen“ oder „legendäre Missionen“ waren…

In TTK kamen die täglichen Missionen ja nicht neu, sie bekamen nur neuen Loot. Das Aszendenten Material brauchtest du ja nicht mehr, da es Upgrade Material für das Equipment der Raids aus Jahr 1 war. Das Aszendenten Material wurde dann durch legendäre Marken ersetzt, aber die täglichen Missionen blieben eigentlich gleich, wie sie zu Release von Destiny 1 ins Spiel kamen.

pepi pepowitsch
pepi pepowitsch
1 Jahr zuvor

Ich fänd des gut, wenn man bei XP-Level-Aufstieg ein hochwertiges Engramm bekommen würde, anstatt den Everversum-Quatsch (oder im Idealfall beides :P). So könnte sich jeder mit den Aktivitäten hochleveln, die ihn am meisten interessieren.
Den wöchentlichen XP-Boost für die ersten drei Level beibehalten und ein Cap auf, was weiß ich, sechs Stück pro Woche oder so. Pd9 und Raid als Endgame natürlich weiterhin mit hohem Loot. Und dann als Anreize für bestimmte Aktivitäten exklusive Belohnungen (Strikes, PvP-Matches etc., vielleicht kann man da dann den Everversum-Quatsch verdienen). Hachja…

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Naja, als Solist spricht es mich schon an, aber du willst nicht die selbe Storymission dutzende Male spielen. Egal welche Modifikationen drin sind und egal wie geil die Mission vielleicht ist. Auf jeden Fall schön das es wiederkommt.

Eher freue/interessiere ich mich für die Beutezüge und wie die Aussehen werden. Da ich wohl die meiste Zeit damit verbringe rumzulaufen, Sektoren, Patrouillien und Events zu machen wäre es cool wenn die Beutezüge wieder so interessante Spielereien dabeihaben. Nichts super anspruchsvolles, kein Hardcore Ding, halt etwas was man auch mal so nebenbei machen kann. Denn sowas braucht das Spiel, auch wenn solche Inhalte natürlich nicht der Fokus sein dürfen.

Und noch was: da ich letztens mal wieder ein paar D1 Strikes gezockt habe, würde ich es toll finden wenn wir das Strike-Scoring wieder für alle Strike-Playlisten bekommen könnten. Aber da das ja nun Dämmerung Exklusiv ist.. achja ????????

TCC DasBier
TCC DasBier
1 Jahr zuvor

Wer Lust u Zeit hat… Einfach mal adden..

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Und diese Aszedenten Materialien zum aufleveln. Niemand denkt an die Materialien! Wer kennts nicht mehr im Raid oder sonstwo… „Hey, warum ist deine Vision der Konfluenz nicht auf 300?“… „Weil ich in der täglichen Mission keine Aszendenten Energie sondern Aszendenten Bruchstücke bekam“… -.- grin

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Die täglichen Missionen gabs doch schon zu Release 2014, woher hätte man sonst außerhalb des Raids das Aszendenten Material herbekommen sollen um seine Vision der Konfluenz aufzuleveln? Oder waren es davor keine heroischen? Mir persönlich egal ob normal, heroisch, episch oder legendär… Hauptsache tägliche Gründe, Destiny zu spielen.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Prinzipiell wäre es meiner Meinung nach schon etwas frech, dieses Feature an den DLC zu binden, da es eigentlich etwas wäre, was ins Grundspiel gehört hätte und ja eigentlich auch schon mal in Destiny 1 enthalten war. Wir können uns die Antwort allerdings wohl beide denken. ^^

Antester
Antester
1 Jahr zuvor

Als Spieler mit totem Clan würde ich mir Aktivitäten mit Matchmaking wünschen! Dämmerung z. B..
Und nicht nur LL—Steigerung durch PVP, Strikes und Flashpoint.
So ist Destiny nach den Meilensteinen eigentlich für den Rest der Woche durch. Wenn z. B. alle 10 Strikes etwas auf dem aktuellen LL +1 dropt, würde das zu mehr spielen motivieren.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Ich kann dir sofort den Discord Link für einen tollen Raid geben.

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Besser als Destiny 2 auf dem Stand von Destiny 2 2017 oder noch schlimmer: Destiny 2 auf dem Stand von Destiny 3 2020. grin grin grin

Rene Kunis
Rene Kunis
1 Jahr zuvor

Mich würde ja mal interessieren was oder wie wir die große erweiterung spielen würden wenn bungie sofort die sachen im spiel drin gehabt hätte, durch denen destiny groß geworden ist.

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Mich würde vor allem interessieren wie vollgepackt der große Jahr 2 DLC wäre wenn nicht 60% davon das zurückbringen von alten Features wäre.
Wäre das dann nur der selbe neue Inhalt wie bisher, oder würde es dann weitaus mehr Neuerungen bringen?

Rene Kunis
Rene Kunis
1 Jahr zuvor

Genau darauf wollt ich ja hinaus. Wäre echt interessant gewesen wie sie die neue erweiterung entwickelt hätten wo es mehr bedarf als recycling aus destiny 1. Der großteil aus der erweiterung ist ja wirklich nur gameplay aus dem ersten teil

NECRO
NECRO
1 Jahr zuvor

Also die Features, Pearks, Waffenslots, Shader…
die aus D1 zurück gebracht werden sind wie damals in TTK nicht ans dlc gebunden soweit ich weiß.

Da das dlc meines Wissens vom externen Studio kommt, dürfte das auch nix am Umfang ändern.

Natürlich wäre es gut möglich das neue andere Features gekommen wären vom Liveteam.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Werde es sowieso nie verstehen, wie man solch elementare Dinge einfach entfernen kann. Bei so einem Entwickler sitzen doch im Normalfall keine Praktikanten… Denen sollte doch klar gewesen sein, wie ein Tag eines durchschnittlichen PVE Spielers ausgesehen hat, bevor er eventuell mit den Clankollegen in den Raid, Dämmerungsstrike oder sonstwo reinging. Man nahm die täglichen Beutezüge an und man spielte die tägliche Mission. Das waren tägliche Rituale, die dich tagtäglich dazu motiviert haben, dich einzuloggen. Und wenn du kaum Zeit hattest und einen langen Tag hattest, hast du dich kurz vorm ins Bett gehen trotzdem eingeloggt um die Beutezüge anzunehmen und sie dann noch am nächsten Tag fertig zu machen bevor du die neuen angenommen hast (wer kennts noch? ^^). Keine Ahnung wie man auf die Idee kam, das zu entfernen. Zu Destiny 2 müssen sich nun aber ein paar Dinge mehr ändern, außer einfach wieder die Rituale zu bringen. Die Rituale bringen nichts, wenn es nicht lohnt sie zu spielen. Wegen zwei Token und einem blauen Engramm loggt sich wohl niemand tagtäglich ein um diese Rituale abzuschließen.

Ich bin echt mal gespannt, wie sie das hinbekommen wollen, dass Destiny wieder zum Hobby wird. Meiner Meinung nach wären da schon einige sehr weitreichende Änderungen nötig.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Destiny 2 wurde einfach für die „falsche“ Zielgruppe entwickelt und dabei wurde $$$ favorisiert. Plan ist aufgegangen. Nur ist der Schaden durch diese Entscheidung sehr gravierend gewesen.
Denn die ursprüngliche Zielgruppe, welche D1 so erfolgreich machte, ist nun stark reduziert und die Casualgruppe ist auch wieder weg.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Das fällt mir einfach schwer zu glauben. Destiny 1 funktionierte doch im Prinzip, wie kam man denn dann auf solche Ideen? Och ja, eSport machen wir, werfen wir lieber dafür andere Dinge raus. Jaja, mehr Zielgruppe und so. Wird schon, dafür lassen wir einfach die täglichen Missionen weg, dass die Casuals nicht jeden Tag spielen müssen. Wird schon.

Das stelle ich mir irgendwie so vor als wenn ich nachts um kurz vor 12 betrunken an der Tanke bin und so ziemlich alles zum Essen einladen will, was ich so finde und dann am nächsten Morgen nur denke „auf was für eine Idee bin ich denn da mit dem Croissant und den Essiggurken gekommen?“. Da sitzen doch Leute bei Bungie, die sich das ein wenig hätten ausmalen können, wie das wohl funktionieren wird. Auch wenn man einen Fuß in die PC Community bringen will, dann sperrt man die doch nicht 6 Wochen nach Release des Grundspieles mit dem neuen DLC von eben diesem Grundspiel aus, wenn sie sich den DLC nicht kaufen. Wie man überhaupt auf solche Ideen kommt.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

„Destiny 1 funktionierte doch im Prinzip, wie kam man denn dann auf solche Ideen?“

Verdammt gute Frage. Mehr Umsatz? -> Größere Zielgruppe und dementsprechend Umbau der Mechaniken.
Nur ging das alles ziemlich nach hinten los auf lange Sicht. Kurzfristig ist ja deren Strategie voll aufgegangen.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Naja, ob die Strategie voll aufgegangen ist, würde ich so aktuell noch nicht behaupten. Zu Release von Destiny 2 sicher… Spielerzahlen, Twitchzahlen usw. waren ja allerdings wenige Wochen nach Release von Destiny 2 auf einem Tiefpunkt, den Destiny 1 selbst in Jahr 3 nicht hatte. Die DLCs hatte man sicher auch schon ganz gut vorab per Season Pass unter die Leute gebracht… Aber mal gespannt, wie das ganze nun zur großen Erweiterung aussieht. Denke, da werden sie es auch an den Umsatzzahlen spüren…

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Kurzfristig war D2 der Erfolg schlecht hin. Stand ja auch im Artikel zum Quartalsbericht von Activision Blizzard. Die Zeche für diese kurzfristige Gewinnmaximierung werden sie bei den Everversumeinnahmen schon merken (vgl. Quartalsartikel) und Forsaken wird auch gedämpft aufgenommen werden.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Man sagt das so schön beim Wrestling, das eine Veranstaltung die nächste verkauft.

Also wenn ein Event schlecht ist, dann merkst du es nicht bei diesem Event, sondern beim nächsten, weil dann die Ticketverkäufe runtergehen.

So ist das bei Videospielen. Man hat das im positiven bei Destiny gesehen. Und im negativen bei Titanfall 1.

Und ich denke, du hast völlig Recht – man wird das jetzt erst mit Forsaken merken, was für Probleme Destiny 2 hatte. Die werden da jetzt auch richtig arbeiten müssen – bei PR/Marketing- um das wieder anzukurbeln. Das mussten sie bei Destiny 2 nicht – das hat sich von alleine verkauft.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Stimmt, wobei ich mir nicht sicher bin was für Erwartungshaltungen bzgl. der Einnahmen bei Activision herrscht.

Dumm sind die was marktwirtschaftliche Zusammenhänge angeht ja nun überhaupt nicht. Dafür steckt in dem ganzen Aktien/ Investment und Analysemarkt viel zu viel Kompetenz.

Ich denke die werden sehr deutlich wissen, das D2 Vanilla eine große Zielgruppe (Core + Casual) und große Einnahmen durch viele Verkäufe hatte.

Mit Forsaken soll D2 wieder den Kern von D1 erreichen. Die Zielgruppe ist also kleiner und dementsprechend auch weniger Einnahmen.

Das ist ja auch überhaupt nicht schlecht, sondern einfach auf die Marktmechanismen zurück zu führen. Ist eher so die Frage, ob sie das Niveau von D1 mit Forsaken wieder erreichen können. Genau da bin ich eher skeptisch.
Die Gruppe von D2 Vanilla werden sie sehr wahrscheinlich nie mehr erreichen.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Das haben die Entwickler in einem Interview gesagt und man sieht auch anhand der Entwicklung was Bungie denkt. Bei D1 dachte man sich es ist ein Spiel welches zu sperrig und kompliziert ist und welches man keinen empfehlen kann. Mit D2 dachte man sich das ist schön zugänglich, dass kann man Leuten empfehlen. Zusätzlich kam zu der Zeit der eSport Hype also sollte das PvP endlich Balanciert werden da sie nun wie sie es endlich damals haben wollten ein PvP Spiel hat welches kompetiv und nicht J4F gespielt werden kann. Dabei hat man allerdings die Hardcore Gruppe vergrault die man vorher als verrückt abgestempelt hat. Bungie dachte schon zu Destiny 1 das sie besser wissen als die Spieler was den Spielern Spaß macht und wollten den Leuten auch aufzwingen wie sie Destiny zu spielen haben. Nun bei Destiny 2 haben sie teilweise die Rechnung präsentiert bekommen, dass die Spieler ganz genau wissen was ihnen Spaß macht dennoch versuchen sie die Spieler immer noch zu belehren und sie dazu zu bringen doch ihre Freude im PvP zu finden.

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Baaah Croissant und Essiggurke ^^

Andreas
Andreas
1 Jahr zuvor

Schwachsinn!!!

angryfication
angryfication
1 Jahr zuvor

Jupp … dito und sehe ich auch so. Diese drum-herum fehlt auch vollkommen. Hatte ich damals auch immer gerne gemacht und es wirkte nicht so nutzlos!

Sven
Sven
1 Jahr zuvor

Bei manchen Sachen weiß man das halt noch nicht. Deshalb schreibe ich dann gezielt „…mit Forsaken…“ Bei manchen Sachen ist das schon bekannt. Wir hatten da auch letzens einen Artikel zu. Diese Features erwarten Euch in Jahr 2 auch ohne Forsaken. Da sind die bisher bekannten Sachen drin, die für alle mit Update 2.0.0 kommen.

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

Da wird nun viel kritisiert, dass es das schon in D1 gegeben hat. Gleichzeitig werden aber ständig Dinge gefordert, die es in D1 gegeben hat. Zufoll Rolls, niedrigere TTK usw. smile

TomRobJonsen
TomRobJonsen
1 Jahr zuvor

Gibt leider nichts auf der Welt das alle „Gut“ finden.

Außerdem gibt es hier ein paar Jungs/Mädels die gute Kritiker sind, aber nie aufhören zu kritisieren smile

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Joa, nur waren diese heroischen Missionen nie von großer Bedeutung. Also ich kenne keinen, der mal gesagt hat: Boah Destiny, das war doch das tolle Spiel mit den geilen heroischen Tagesmissionen! Bei den Zufallsrolls sieht es schon anders aus.

marty
marty
1 Jahr zuvor

Klingt erstmal sehr gut, aber kommt wie immer auf Loot an. Wenn nur Tokens und blaue Engramme rauskommen, dann ist es sinnlos.

Marcel Brattig
Marcel Brattig
1 Jahr zuvor

Das stimmt. Vllt kommen aber wieder exoquest mit dazu. Wie bei Schwarze spindel und keine zeit für erklärung und so

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Mhhhh es kommen wieder heroische Missionen, und es wurde raus gefunden das die Spindel auch wieder kommt.
Mhhhhh……ZUFALL????? ^^
Vielleicht kommt ja die selbe Mission aus D1 auch wieder und man darf die Spindel dann genau so wieder holen XD

Alitsch
Alitsch
1 Jahr zuvor

mxn stellt eine gute Frage die mich auch interessiert

wird es einen Artikel geben was kommt mit Forsaken DLC?
Ich weiß das da was angesprochen wurde aber kenne die Details nicht mehr

Sven
Sven
1 Jahr zuvor

Hey, hab MXN auch grad geantwortet. Wir haben nen Übersichtsartikel, da stehen die ganzen bisher bekannten Features drin. Also die mit Forsaken kommen. „Alles zu Destiny 2: Forsaken“. Außerdem haben wir auch einen gesonderten Artikel „Diese Features erwarten Euch in Jahr 2 auch ohne Forsaken“. Da solltest du schon einen ganz guten Überblick bekommen. LG

Alitsch
Alitsch
1 Jahr zuvor

Danke smile

TCC DasBier
TCC DasBier
1 Jahr zuvor

Frage an die (einzig wahren) Hüter, die auf der Box spielen … Wer hätte am Sa. Zeit u Lust auf Endgame ? Ich hätte ab morgens, 9’oo h – 18’oo h MEZ ca. Zeit u suche min. 5 Lustige Leute, die Bock auf EP haben und/oder Bannern, ggf. Raid(bin ich flexibel welchen) machen würden… Mein GT = TCC Becks1207… Solltet ihr noch n Plätzchen frei haben, 3’Chars auf 380-381 und hochmotiviert, zu looten ????????????

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

ALTER! Das Juhu steht doch nur da drin weil über den negativen Touch der Destiny Artikel geredet wurde. Da komm ich mir aber echt verarscht und nicht ernst genommen vor.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Es steht drin, weil die Reaktion der Community darauf positiv ist. Das geht nicht darum, Euch zu verarschen.

Du merkst ja auch hier an den Reaktionen, dass die Leute es gut finden.

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Ich finds ja auch gut. Ich kam mir dennoch verarscht vor. Mein Problem.

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Also selbst wenn sie es nicht zugeben, muss ich sagen das ich es trotzdem einfach nur geil find das sie es nach der Diskussion vorgestern jetzt in die Überschrift packen ???????????????? Das hat auch irgendwie Stil und ich liebe diese Charakterzüge an der Seite einfach ????????‍♂️ Nimm es mit Humor ????????

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Ja klar. Passt schon. Wäre ja noch schöner wenn ich sowas wirklich ernst nehmen würde smile

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Juhu! Gerd Schuhmann fleißig am Kommentieren.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

xD bitte nicht aufhören

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Jaja smile

MrTriggahigga
MrTriggahigga
1 Jahr zuvor

Die Diskussion mit dem negativen Touch in Destiny Artikel…
Bei welchem Artikel findet man die?
Frage für einen Freund. smile

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Klassiker. Man fragt für einen Freund. Am besten noch für einen Freund vom Freund grin
Der vorherige Artikel: ,,wochenlang wollten viele…“

MrTriggahigga
MrTriggahigga
1 Jahr zuvor

Thx grin

no12playwith2k3
no12playwith2k3
1 Jahr zuvor

Sie haben es gehört: Juhu! Mein Name ist Kent Brockman.

Duke885
Duke885
1 Jahr zuvor

So schnell wird auf die Kritik aus der Community hier bei mein MMO eingegangen.
Im letzten Artikel haben sich so viele über den negativen Touch der Artikel aufgeregt und…zack.. im nächsten Artikel gleich ein „Juhu!“ in der Headline.
Na, wenn das kein positives Gefühl mit sich bringt, dann weiß ich auch nicht smile

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

„Juhu, 10€-Item endlich im Cash-Shop und haltet Euch fest, es ist auch noch buggy“ wäre irgendwie komisch gekommen. smile

Duke885
Duke885
1 Jahr zuvor

Aber hätte doch mal was.
Wäre so eine Art Sarkastisch-Mega-Gut gelaunter Artikel zu einem negativen Thema. Vielleicht ja eine Marktlücke wink

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Nein danke. Ich habe schon in RL Probleme mit Sarkasmus da brauche ich auch nicht noch Sarkasmus im Internet der noch schwerer zu erkennen ist da es keine Tonlage gibt.

Duke885
Duke885
1 Jahr zuvor

Sheldon….bist du es?

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Bazinga!

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

das ist jetzt kein Sarkasmus und auch komplett ernst gemeint!
wie meinst du das ? ich kann mir das schlecht vorstellen das man Sarkasmus nicht erkennt. also gibt’s da n Hintergrund ?

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Nun im echten Umgang kann man immerhin als normaler Mensch anhand der Tonlage erkennen, wie es die Person meint. Im Internet tut man sich dann nochmals schwerer da man dann rumraten muss ob es so gemeint ist wie es steht oder quasi das Gegenteil ist. Zum Beispiel bei der Benachrichtigung zu Cyberpunk 2077 das es nur FP mit Shooter Elementen ist haben viele geschrieben ihren Unmut so geschrieben daß ich nicht wusste ob sie wirklich verstimmt waren oder irgendwelche versteckte Bedeutung hat. Oder bei Schuhmanns Beispiel eines Sarkastischen Titels hätte ich auch erstmal gefragt was daran so toll ist. Anderes Beispiel:“Du bist ja ein Genie!“ Je nach Tonlage kann man erkennen ob das ernst gemeint ist oder der andere einen damit aufzieht. Ohne Tonlage bleibt dann nur raten.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Bei CP war es richtiger Unmut bei vielen. Kp wieso, aber anscheinend gibt es ne gewisse Abneigung in dem Genre und 1st Person.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Im Nachhinein kann ich halbwegs verstehen warum. Die meisten kommen wohl von Witcher und haben so erwartet jemand wieder ständig von hinten zuzusehen und das RPG für sie nichts mit Shooter zu tun hat. Die meisten wissen nicht mal, dass Cyberpunk 2077 vom P&P Cyberpunk 2.0.1.3. abstammt und dachten das ist eine vollständig eigene Welt von CDPR. Teilweise sind einige sogar der Meinung man soll es nicht so sehr nach diesem Relikt ausrichten welches kaum jemand kennt und viel zu hell für Cyberpunk ist sondern mehr nach Mainstream Cyberpunk wie Blade Runner oder Akira.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Naja okay mir leigt es dann wohl einfach aus dem Kontext heraus u wissen ob sarkastisch oder ernst.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

^^ toll meine kollegin hat mich jetzt komisch angesehen weil ich laut lachen musste grin

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

XD

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Die sieht beim Warlock aucj ganz nice aus. Wie es sich bei den anderen Klassen verhalt kann ich nicht sagen ://

Der Ralle
Der Ralle
1 Jahr zuvor

Find ich eine gute Entscheidung. Von meiner Seite aus können Sie das auch komplett tauschen gegen die Ikora-Meditations-Missionen, welche ich ohnehin kaum gespielt habe.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Ich spiele sie zwar weil Content wo man Ruf Farmen kann aber was bringen sie überhaupt?

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Rüstung und waffen smile

Der Ralle
Der Ralle
1 Jahr zuvor

Bei genug Ruf kannst Du bei Ikora eine ursprüngliche Rüstung freischalten. Jene mit denen Destiny 2 im Vorfeld des Releases Werbung für das Spiel gemacht hat (glaube ich).

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

hab dir geantwortet grin
FÜR DIE WELPEN!

outi
outi
1 Jahr zuvor

Falls es mächtige Rüstung gibt – gut. Ansonsten sinnfrei.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Habe ich auch in D1 nie gespielt, außer diese Spindel Quest. Jetzt wo die Strikes schon aus Storymissionen bestehen, brauche ich nicht noch heroische Missionen. Also zusammengefasst beinhalten nun die Story-Missionen: Ikoras Missionen, Strikes, heroische Strikes, Nightfalls und nun auch noch Daily-Missionen.
Also ich finde das furchtbar langweilig.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Jetzt wo ich die Warmind Strikes gesehen habe kann ich dich verstehen. Beim ersten Mal war es geil, beim zweiten Mal ganz nett beim dritten Mal dachte ich mir das es einfach nur faul und langweilig kopiert ist und wenn man schon kopiert hätte man immerhin mehr Aufwand betreiben können warum man bitte die selben Gegner nochmal töten muss. Belebt die Schar ihre Helden etwa wieder so wie die Zerg und brauchen wir etwa reine Leerenenergie oder gar die Besessenen um sie endgültig zu töten?

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Ah das weiß doch kein Mensch. Das ist ja auch so ein Punkt, den ich an Destiny total hasse und wofür ich auch null Verständnis habe. Es gibt einfach keinen roten Faden, der da mal erklärt wird.
Nahezu jedes RPG auf den Super Nintendo erzählt seine Handlung besser als dieses Spiel.

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Hallo die RPG’s aufn SNES waren ja wohl wunderbar grin
Terranigma ♥ hab ich immer aufm Handy und dabei smile

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Und ich „Adventures of Mana“ (Google Store), das ist ein vollwertiges Remake von Mystic Quest auf dem Gameboy <3

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Meine Freundin hat noch n SNES liegen hehe das verleibe ich mir bald ein razz geht in den EHE vertrag dann mit ein xD

angryfication
angryfication
1 Jahr zuvor

Theoretisch nicht schlecht, praktisch eigentlich nutzlos, da …
1. Die Missionen fand ich zum Teil elend langweilig, auch wenn Bungie die als kinoreife Story angepriesen hat. Habe 0 Interesse diese noch mal zu spielen.
2. Mission sind eh schon in Strikes recycelt worden. Dann spielt man die als Daily und über die Strike-Playlist, als Strike! Ganz innovativ!
3. alles schon dagewesen und nicht wirklich neu. Hätte erwartet das dies eh zu „Beginn“ von Destiny 2 verfügbar gewesen wäre und nicht erst 1-Jahr nach Release.
4. Loot ist in Destiny 2 bisher eh „nutzlos“. Ob ich nutzlosen Loot aus einem Strike oder Daily bekomme, die wiederum zum Teil eh identisch sind, ist ja wohl mal egal.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
1 Jahr zuvor

Sehe ich auch so.
Allerdings sollen ja Random Rolls wieder kommen.
Das würde den Waffen Loot zumindest etwas spannender machen.
Ich hoffe ja, dass es auch irgebdwann wieder sinnvolle Rüstungen mit Random Perks gibt. Also ebenfalls so wie in D1.
Somit wäre der Loot wieder mit jedem Drop spannend und es würde sich lohnen, für bestimmte Teile zu farmen.
Egal ob Waffe oder Rüstung.

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Wenn sie es auch schaffen das man die Perks der Waffen und Rüstungen freischalten muss ebenso den Elementar schaden anheben dann begrüße ich auch Heroic Story missionen zum austoben :))

MrTriggahigga
MrTriggahigga
1 Jahr zuvor

Aber da es Jahr 1 Missionen sind droppen da doch Jahr 1 Sachen und somit ohne Random Rolls ????
Kann natürlich sein das ich da was nicht weiß.

Der Ralle
Der Ralle
1 Jahr zuvor

Ich denke eher es werden alle Missionen als Daily verfügbar sein, spätestens vier Wochen nach Release von Forsaken.

angryfication
angryfication
1 Jahr zuvor

Da hast Du natürlich recht. Aber wir sprechen hier immerhin von Bungie, da muss ich erst einmal davon ausgehen, dass sie es nicht interessant gestalten können ^^ Sieht man ja zum Beipsiel beim Fokus. Wenn ich es korrekt bekommen habe, hat man dann 3 vorgefertigte Konten anstatt 2 Knoten.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
1 Jahr zuvor

Ich habe auch nicht gesagt, dass ich es Bungie zutraue, dass es gut umgesetzt wird. wink
Das ist jetzt eh wieder nur viel Marketing und Awesome Gelaber.
Zu oft wurde geiles Zeug angekündigt und am Ende war es Kacke umgesetzt.
Abwarten, wie es dann implementiert wird. smile

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Hey ich versuch grad innem Anbau aus dem Kalten Krieg mir Discord runterzuladen ! xD

Dumme Idee Fenster mit Alu zu bedampfen um industriespionage entgegen zu wirken ….

MrTriggahigga
MrTriggahigga
1 Jahr zuvor

Fast wieder auf dem Stand von D1 2014 ????
OMG und im Update Herbst 2019 kann man dann wieder die Story Missionen einzeln anwählen ????

????

Bert
Bert
1 Jahr zuvor

Ja, quasi die „Urrüstung“ für alle Klassen smile

BuckyVR6
BuckyVR6
1 Jahr zuvor

Dat Tool jetzt bin ich irgendwie nervös weil ich die nicht hab die Rüstung …. WARUM MACHST DU DAS ?!?!?!

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Spas an der Freude wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.