Destiny 2: Charakter mitnehmen – Das müsst ihr zum Transfer wissen

In Destiny 2 wird das Aussehen Eurer bisherigen Charaktere übernommen. Für einige Hüter ist dieser Transfer kein Grund zur Freude.

Am 3. März 2017 sprach Bungie endlich über die Zukunft von Destiny. Spärliche Infos zum kommenden Content-Update „Zeitalter des Triumphs“ wurden wie erwartet enthüllt, jedoch hätte wohl niemand darauf gewettet, dass Bungie auch konkrete News zum Sequel „Destiny 2“ preisgibt.

Bungie gab eine Antwort auf die Frage „Hard-Reset oder nicht“ und kurzum: Ja, es kommt ein Hard-Reset mit Destiny 2. Die Macht Eurer Hüter, alle Items sowie die Währungen werden zurückgelassen. Auf diese Weise möchten die Entwickler das bestmögliche Spiel kreieren, ohne von Vergangenem belastet zu sein. Es stehen neue Abenteuer bevor, es kommen neue Welten, neue Geschichten, neue Kräfte, neuer Loot und vieles mehr, so Bungie. Der Hard-Reset sei der beste Weg nach vorne.

Allerdings gibt es eine Sache aus Destiny 1, die bleibt: Das Aussehen Eurer Hüter. Die Klasse, die Spezies, das Geschecht, das Gesicht, die Haare und die Kriegsmale werden ins Sequel übertragen. Voraussetzung dafür ist, dass Euer Charakter mindestens Level 20 erreicht und die „Schwarzer Garten“-Story-Mission beendet hat.destiny-hüter

Charakter-Aussehen wird übernommen? Oh Gott!

Nicht alle Spieler jubilieren bei dem Gedanken, dass ihr Hüter in Destiny 2 so aussehen wird wie in Destiny 1. Auf reddit sorgt dieses Thema für heftige Diskussionen. Klagen wie „Aber all meine Charaktere sind hässlich!“ drängen sich in den Vordergrund. Viele Spieler scheint der Hard-Reset kaum zu stören, sie sorgen sich viel mehr um ihre unschönen Charaktere und dass dieser Fluch kein Ende nehmen wird.

destiny-ugly-guardianSie schreiben, dass sie zu Beginn von Destiny einfach einen Charakter erstellten, teilweise mit der Absicht, diesen möglichst hässlich zu gestalten. Da wussten sie noch nicht, ob ihnen das Spiel überhaupt gefällt – und dass sie in 2017 noch immer daran sitzen.

Destiny 2 braucht einen Schönheitschirurgen

So gibt es viele Hüter, die mit der gewählten Haarfarbe unzufrieden sind oder das ein oder andere Kriegsmal gerne aus dem Gesicht entfernen würden. Manche User berichten, dass sie deshalb seit Monaten und Jahren nur mit Helm in den Social-Spaces herumlaufen können.

Schon vor über einem Jahr zählten wir 5 Features auf, die sich die Community wünscht. Darunter war ein Schönheitschirurg, der bestenfalls auch eine Friseurausbildung hat. Denn viele Spieler fordern seit geraumer Zeit, das man das virtuelle Äußere der Hüter überarbeiten kann. Einen neuen Hüter wollen sie nicht. Nur dieser eine Makel, der einem ein Dorn im Auge ist, soll entfernt werden.

destiny-felwinter

Die Frisur sitzt! Da sind keine Optimierungen nötig, oder?

Nun werden die Rufe nach einer solchen Option wieder lauter: Destiny 2 brauche unbedingt eine Funktion zur nachträglichen Charakteranpassung. Manche Spieler beschwichtigen in den Foren: Man könne sich ja in Destiny 2 auch einen neuen Hüter erstellen. Vielleicht werde es ja auch die Option geben, die Veteranen-Belohnung in einem Tresor zu verstauen, sich dann einen neuen Hüter mit perfektem Look zu erstellen und sich die Prämie auf diese Weise trotzdem zu sichern.

Ob es einen „Schönheitschirugen“ in Destiny 2 geben wird, ist bislang noch unbekannt. Wir wissen nur, dass das Aussehen übertragen wird. Ob man diesen Transfer dann noch überarbeiten kann oder ob es nur die Option geben wird, sich einen völlig neuen Hüter zu bauen, darüber wurde noch nichts gesagt.

Wie steht Ihr diesem Thema gegenüber? Würdet Ihr Eure bisherigen Charakter-Looks gerne anpassen können?


Die Infos aus dem Ankündigungsartikel von „Age of Triumph“ findet ihr hier.

Autor(in)
Quelle(n): reddit.comreddit.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (68)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.