Destiny: Zeitalter des Triumphs – „Geheime“ Hinweise aus der Ankündigung

Das letzte Kapitel von Destiny 1 wurde am 3.3. angekündigt: Age of Triumph oder auf Deutsch „Zeitalter des Triumphs“. Welche Hinweise lassen sich aus den veröffentlichten Screenshots ziehen?

Gestern, am 3.3., war die lang angekündigte „große Enthüllung“ zum nächsten Content-Update von Destiny. Diese Enthüllung sah im Großen und Ganzen so aus, dass die eigentliche Enthüllung erst kommenden Mittwoch sein wird: Dann will Bungie im Livestream über die nächsten und letzten Inhalte für Destiny 1 sprechen: „Zeitalter des Triumphs“. In den Folgewochen stehen noch zwei weitere Livestreams an, in denen Bungie ihre „Enthüllungspolitik“ ausgiebig zelebrieren wird.

Für viele überraschend: Bungie sprach erstmals über Destiny 2 und darüber, dass der Hard-Reset tatsächlich kommt. Lediglich das Aussehen Eurer Hüter könnt Ihr „hinüberretten“. Die Infos zu Destiny 2 findet Ihr hier.

Zurück zu „Age of Triumph“. Konkrete Infos dazu wurden von Bungie noch nicht genannt, stattdessen wird auf die drei Livestreams verwiesen. Sie schrieben lediglich, dass dieses Content-Update vom Live-Team ist und einen würdigen Abschluss von Destiny 1 darstellen soll. Der Release wird Ende März sein. Das müsste der 28.3. werden.

Raids kommen zurück – Keine Zweifel mehr, oder?

Gibt es sonst gar keine Infos zu „Age of Triumph“? Doch! Es wurden insgesamt vier Bilder im Reveal-Artikel veröffentlicht, die einen Ausblick auf die Inhalte das Zeitalters des Triumphs geben. Wir nehmen sie unter die Lupe.destiny-triumph

Das erste Bild ist das große Banner von „Zeitalter des Triumphs“. Über diesem Banner steht „Aetas Triumph I“. Aetas ist aus dem Lateinischen und bezeichnet eine Zeit, die jemand durchlebt hat – also ein Lebensalter, eine Lebenszeit.

Im Banner sind diverse Symbole, unter anderem das Destiny-Logo, zu sehen. Besonders interessant ist das Wappen oben links:destiny-zeichen

Darin sind zweifellos Symbole zu sehen, die die alten Raids repräsentieren. Oben links ist die Gäserne Kammer, die zwei Schwerter daneben stehen für den Crota-Raid, unten links sind „König der Besessenen“-Symbole zu sehen und somit der Königsfall-Raid. Der Bereich unten rechts soll wohl für „Zorn der Maschine“ stehen. Darunter sind noch drei Spungschiffe zu sehen.

Wenn die Raids im Banner eines neuen Events sind, dürften wohl die letzten Zweifel aus dem Weg geräumt sein, dass alle alten Raids zurückkehren – und nicht nur die Gläserne Kammer, auf die zwei weitere Screenshots verweisen. destiny-minotaurus

Im nächsten Bild ist ein Prätorianer vor dem Eingang der Gläsernen Kammer zu sehen.destiny-weekly-rituals

Der nächste Screenshot zeigt die wöchentlichen „Zeitalter des Triumphs“-Rituale. Die beiden Symbole rechts sind besonders interessant. Von links nach rechts:

  • Wöchentliche Schmelztiegel-Playlist
  • Tägliche Mission
  • Wöchentliche heroische Strike-Playlist
  • Dämmerungsstrike
  • Dieses Symbol ist vielen Hütern nicht geläufig. Es handelt sich um eine leichte Abwandlung vom Symbol der Herausforderung der Ältesten. Schnappt Euch im Spiel ein Ältesten-Siegel und schaut Euch das Symbol an, das nun über der HdÄ angezeigt wird. Damit ist also definitiv eine wöchentliche Aktivität im Gefängnis gemeint. Mit anderen Worten: Diese PvE-Aktivität wird aufgewertet.
  • Ganz rechts ist noch das Raid-Symbol. Auch die Raids bekommen also eine neue Aktivität auf wöchentlicher Basis. Möglicherweise gibt es jede Woche in einem anderen Raid Extra-Belohnungen zu ergattern. Darüber können wir momentan aber nur spekulieren. destiny-hüter

Das letzte Bild, das Bungie veröffentlichte, zeigt einen Jäger in einer neuen Rüstung, die recht „mechanisch“ aussieht. Viele Hüter sind sich sicher, dass es sich hierbei um eine „Gläserne Kammer“-Rüstung handelt. Zudem befinde sich der Hüter auf dem Bild in der Kammer.

Sind Euch noch weitere Hinweise aufgefallen?


Die neuen Infos zu Destiny 2 findet Ihr hier.

Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (37)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.