Bungie plant, das Endgame in Destiny 2 zu verbessern

Bei Destiny 2 steht das Endgame hart in der Kritik. Bungie arbeitet nun Pläne für die Zukunft aus.

In den letzten Wochen verging kein Tag, an dem nicht mehrere Beschwerde-Posts auf der Destiny-Reddit-Frontseite zu lesen waren. Diese hatten und haben meist hunderte Kommentare und tausende Upvotes. Der Großteil dieser Klagen dreht sich um ein Thema, das die Hüter zurzeit beschäftigt: Das Endgame von Destiny 2.

Klagen wie diese sind häufig zu lesen:

  • Im Endgame gibt es zu wenig zu tun, die Abwechlung fehlt.
  • Das Token-System ist langweilig und viel zu dominant. Man will wieder Gear-Drops nach Aktivitäten, keine Token.
  • Das PvP ist monoton. Selbst Events wie das Eisenbanner sind im Grunde nur normale Schnellspiele mit anderen Token als Belohnung.
  • Da es keine “God-Rolls” mehr gibt, sondern festgelegte Waffen-Perks, entfällt die Jagd nach den besten Waffen-Rolls, welche in Destiny 1 lange Zeit für Motivation sorgte.
  • In Destiny 2 wird man mit Exotics überhäuft. Viele Hüter haben schon ihre Sammlung komplett und keine Gründe mehr, sich täglich einzuloggen.

Die Liste ließe sich noch beliebig verlängern. Worum es aber den meisten Hütern geht: Das Endgame in Destiny 2 hatte man sich motivierender vorgestellt. Im Vergleich zu Destiny 1 sieht man hier mehrere Schritte zurück.

destiny-2-glimmer-hüter

Nun reagiert Bungie auf all das Feedback und die Kritik.

Bungie diskutiert intern über das Endgame

Der Community-Manager Cozmo widmet einen ganzen Abschnitt in der aktuellen “This Week at Bungie” dieser Endgame-Kritik.

Er schreibt, dass es seit dem Launch von Destiny 2 viel Feedback zum Spiel in den Weiten den Internets gab. Er selbst habe stets ein Auge auf das Feedback-Forum bei Bungie, aber auch auf alle anderen Kanäle, in denen die Hüter ihre Ideen teilen.

Einige Themen sind dabei recht breit, wie “Möglichkeiten, den Schmelztiegel spaßiger zu gestalten”, andere Posts sind spezifischer wie “Fügt eine Möglichkeit hinzu, um massenweise Shader auf einmal zu löschen.”

Bei Bungie lese man so viele Vorschläge wie möglich. Dabei fiel auch den Entwicklern auf: Es gab zahlreiche Diskussionen über das Endgame und wie man es verbessern könne.

Dazu teilt Cozmo mit: In diesem Moment finden diese Endgame-Diskussionen auch im Bungie-Studio statt. Man höre auf das Feedback, jedoch brauche man noch Zeit, um alles einzuordnen und Pläne für die Zukunft auszuarbeiten.

destiny-2-3-hüter

Schon bald könne man mehr dazu sagen. Bis dahin sollen die Hüter die Diskussionen über das Endgame am Laufen halten.

Sprich, Änderungen am Endgame sind in Planung. Man darf gespannt sein, wann diese kommen werden und wie sich das Endgame dadurch verändern wird. Ob Bungie an den richtigen Schrauben drehen wird, um die Hüter zufriedenzustellen?

Was muss sich Eurer Meinung nach am Endgame dringend ändern?


Bald kommt eine neue Endgame-Aktivität hinzu – trotz Exploit:

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
367 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marcel Halunka

Guter Ansatz mit den Clan Funktionen.
Evtl. Gedanken machen das der Clan mehr Möglichkeiten bekommt.
Bruchstücke und glimmer an den Clan spenden zu dürfen um zb. Weitere Perks oder auch Waffen oder Ausrüstung zu bekommen.einen Planeten für Clan Wars zu Verfügung stellen mit mehreren Sektoren wo die Clans sich bekämpfen können und wenn ein Sektor erobert gibt es täglich glimmer und Evtl. Den Staub.
Wäre zumindest mal Langzeit Motivation.

Ich will kein dritten Teil sehen die nächsten Jahre sondern Publisher die sich Gedanken machen und Content liefern.Gibt den Hütern mehr Möglichkeiten ihre Legende zu schreiben.

Einzel Rangliste für PvP und jeden Dienstag nach Reset gibt es für Ranglisten Platzierung Belohnung.
Clan Rangliste genau das gleiche.
Dann formt man auch Legenden wie seid dem ersten Teil geworben wird.
Momentan sticht kein Clan oder Hüter hervor.
Clanboss Kämpfe.
Weltboss.
Usw.
Gibt soviel was man machen kann,nur bewegt euch sonst geht Destiny 2 unter.
Habe 109€ gezahlt sowie viele andere auch jetzt seid ihr am Zug.

Ich hoffe das dieser Post es irgendwie schafft zu bungie zu kommen.

Inque Müller

Hört sich schon wieder so an, als ob Bungie wie beim ersten Teil, ein unfertiges Spiel auf den Markt gebracht haben. Trotz großer Test Phase / Beta / Foren u.s.w. war es mir schon klar, das ich diesen Titel nicht anfasse.Bungie ist im ersten Teil schon null auf die community eingegangen, wieso sollten sie es bei Destiny 2 anders handhaben. Das schreit gerade zu nach einem DLC, in Bungie manier, ohne das man keinen zugriff mehr auf bestehende Spielinhalte erhält.

massiv blizzard

D2 ist für mich gestorben schade ums Geld würd mich nicht wundern wenn die in einem Jahr D3 Ankündigen nur um den Leuten Geld aus der Tasche zu ziehen.ich spiel wieder warframe die wissen wenigstens worauf es ankommt

F58

Also ehrlich gesagt habe ich seit dem launch von d2 nie viel zeit gehabt, um zu spielen. Maximal am we und dann etwa für 5-6 stunden. Trotzdem hab ich jetzt in der 6. Woche einen voll ausgestatteten 305 er char und ich hätte jetzt kaum noch ideen, was ich jetzt noch anderes machen sollte als nen 2. Char hochzuziehen. In d1 hab ich 1800 spielstunden gelassen und hab es bis zum ende gespielt. Da gabs immer was zu tun. Irgendeine waffe mit godroll farmen, urkundenbücher bis zum ende füllen, geister suchen, im private match freunde demütigen und jede woche erneut auf das eine rüstungsteil aus den wöchenlichen kisten zu bekommen. Und in d2? Waffen farmen? Wenn du 2 mal die selbe waffe bekommst, dann schau ich immer noch aus reflex auf die perks und merke dann wieder generft: achja, das gibts ja garnicht mehr. Aus dem raid hab ich auch fast alles. Trials ist zum kotzen, weil ich in d1 begeisterter sniper war. Jetzt hat pvp nix mehr mit besseren reflexen oder skill zu tun sondern nurnoch, wer die bessere waffe benutzt. Benutzt, nicht hat, weil jeder eh jede waffe schon hatte. Dämmerung. Du willst endgame? Wir machen, dass alle gegner dich oneschotten und du ein ganzes magazin für einen brauchst. Dazu noch ein zeitlimit damit man bloß nicht taktisch spielt. Super. Endgame geschaffen, ohne sich groß anzustrengen. Meine meinung bisher: story: ok, raid: kann man raid nennen, muss man aber nicht, pvp: müll, strikes: gut, nur viel zu wenige, loot: viele waffen, ist an sich gut aber ohne zufällige rolls dennoch zu wenige. Entweder sie bauen sehr viel mehr waffen oder führen rolls wieder ein (eigentlich am bessten beides).
Ich mag destiny echt gerne aber selbst mir, jemanden der alle dürreperioden in d1 überdauert hat fällt es schwer eine langzeitmotivation aufrech zu erhalten

press o,o to evade

mein ib loot war auch bescheiden. 3x smg, 3x pistol, 1x auto rifle 1x grenade launcher.

keine hc kein fusi. von wegen smart loot.

Fred Weasley

Jeder Spieler braucht Herausforderungen, dass das Spiel so aufgebaut wird, dass jeder Hüter alles locker schaffen kann ist verdammt nervig, ich mein ich bin da eher progress orientiert und hab etwa seit 3 Wochen keinen wirklichen Grund mehr mich einzuloggen…
Dann ist noch das Lootsystem für den Arsch, ich mein ich hab ja nichts gegen die Tokens, aber im Raid für das erledigen einer Phase nur tokens zu bekommen statt loot, die man allerdings auch erst dann einlösen kann wenn erstens der Raid geschafft ist und man 2. Mind 20 tokens hat, ist ziemlich für den Arsch. Das nimmt einfach eine Menge Motivation raus. Was dann aber wohl die größte Frechheit ist, es gibt keine spezifischen perks weder auf Waffe noch Rüstung… Warum sollte ich dann überhaupt den Raid oder das eisenbanner spielen? Für das Aussehen? Das interessiert mich allerdings nicht im Geringsten… Wäre also schon ganz gut wenn man als aktiver Hüter, sowohl gefördert als dann auch entsprechend belohnt zu werden.

Steven Roell

Also die Sets hin und her Wer was sammeln will holt sich was ich würde mir nur gerne wünschen das die Sets auch verschiedene Perks drauf haben z.b PvP es reizt mich nicht die Rüstung zu sammeln nur wegen dem aussehen ich würde mir schon Vorteile von der Rüstung erhoffen z.b weniger Schaden bekommen oder mehr Schaden machen

BigN

Ja, ein Endgame, das nur aus Trashloot besteht ist nichts. Selbst die exotischen Items haben mich nie wirklich gejuckt. Ich komme, ehrlich gesagt, sogar kaum noch mit dem Entzaubern (oder wie auch immer das heißt) von dem Trashloot nicht hinterher.

BavEagle

Dann schreib nicht “Schon egoistisch die liebe gleichberechtigung, oder?”, denn damit ist’s Dir mal gar nicht egal sondern Du siehst nur Deine Seite der Gleichberechtigung.
Aber Du darfst auch gern mal runtergehen vom Gas, denn im Ansatz versteh ich Deine Kritik, aber anderen dabei das Mitspielen verbieten, ist absolut nicht ok. Das hinterlässt mehr die Frage, was Du tatsächlich willst ? Mehr fordernden Endgame-Content (wie auch ich es mir wünsche) oder doch nur das Ausgrenzen von anderen Spielern ? Letzteres passt nicht zu Destiny und war schon in D1 ein verbreitetes Übel, meist aufgrund nicht vorhandenen Lichtleveln und Waffen. Das hat Bungie in D2 nun besser gelöst und was derzeit an Endgame-Content fehlt, kommt hoffentlich noch.
Falls Du es aber noch immer nicht verstanden hast: Destiny ist ein gemeinschaftliches Spiel, wurde auch von DeeJ mittels “Friendgame” nochmal unterstrichen. Wenn Dir das nicht passt, sind es nicht die anderen, welche im falschen Spiel sind. Dann mußt Du eben E-Sport spielen.

P.S. War in D1 zu Beginn nicht anders. Aber z.B. hatte ich die achso dolle Gjallarhorn gleich zu Beginn gedroppt, wow, was für ‘ne Glanzleistung^^ dagegen hatte ich bis zu meinem D1-Ausstieg garantiert mehr Spielzeit als viele andere und dabei seltenst noch Brauchbares bekommen. Das ist stupide Zeitverschwendung und Loot-Glück macht niemanden zum Core-Gamer. Denk drüber nach und ansonsten hass mich einfach weiter, ich mag Destiny 2 und auch neue Mitspieler, ganz egal wieviel Zeit sie für ein Videospiel haben, die Liebe zum Game steckt woanders.

Robert Theisinger

zum Thema granaten nochmal……haben die Gegner vielleicht sowas wie ne granaten-panzer-abwehr-weste an? also nach wie vor die rennen durch aber bei mir geht das nicht. bin innerhalb 2 Matches 8x von ner impulsgranate nach 2 Impulsen getötet worden . ich benutze ja auch welche aber scheint nicht zu klappen . warf sie auf 3 leute und keiner kippte um…..naja scheint wahrscheins nur im pve die mächtigste granate zu sein was mich betrifft .

angryfication

Eine verdiente Performance wie ich finde! Tja, da sind die Verlautbarungen von Mr. Hirshberg nach der Beta … Destiny 2 ist jetzt schon erfolgreicher, wie Destiny 1 …. offenkundig schneller Geschichte geworden wie manch einer gedacht hat!

Joe Banana

Ja ja bungo vonwegen kein zeitfresser. Wenn man IB sets von 3 Klassen haben will muss man 1 Woche lang nix anderes tun als IB zocken bei dem behinderten RNG huso… Und selbst dann hat mans sicher nicht voll.. Ich krieg ja nicht mal 1 set zusammen

Roccatmax

33 Engramme abgegeben und immernoch fehlen 2 Teile. Aber wenigstens hab ich gestern mal endlich das Raid Set voll bekommen auf einem Char.

Joe Banana

Ich fände das ja weniger schlimm wenn es nicht zeitbegrenzt wäre.. Raid set kann man sich gemütlich nach und nach farmen aber IB ist echt zum kotzen und dann groß rumlabern D2 soll kein zeitfresser sein blablub

braverbubb

Ihr wisst aber schon das Eisenbanner nächsten Monat wieder kommt. Wenn ihr jetzt alle 3 Sets gewinnt und alle Waffen bekommen habt, warum solltet ihr dann nächsten Monat wieder IB spielen?

Joe Banana

ja stimmt, neues set wäre wohl sicher zu viel verlangt 😀

qmail

Ich bin raus. Destiny 2 wurde mir zu langweilig. Gestern ist Plains of Eidolon bei Warframe rausgekommen. DAS nenne ich mal Erweiterung

Roccatmax

Erweiterung bei Destiny kommt erst im Dezember 😉

BigN

Viel spaß auf dem neuen recycelten Planeten und den unglaublichen innovativen Humor von Cayde6. Bissl Trashloot ist sicherlich auch mit dabei.

str1ker2k7

Gibt es das auch schon auf der PS4?

Pazifist-AUT

Da sollten aber schon längst die Alarmglocken läuten bei Activision.

Wundert mich nicht das, der allseits beliebte DeeJ, sich so extrem zurückhaltend der Community gegenüber verhält. Maulkorberlass.

Zeigt deutlich das die echt Scheiße gebaut haben und abgestraft wurden.

Roccatmax

Physical Game Sales ! Ich muss euch glaube enttäuschen aber bin mir sicher das es nicht mit dem Rage zusammenhängt sondern einfach damit dass das Spiel vermehrt Digital gekauft wurde. Die haben schon ordentlich damit gerockt und heutzutage kaufen vielmehr Gamer digital anstatt physisch. Gerade durch die digitalen Vorbestellerboni.

angryfication

Da hast Du natürlich Recht, aber nur weil die Meldung sich auf physikalische Datenträger bezieht heißt dies ja zwangsläufig nicht das der digitale Verkauf deutlich besser sein muss. Im Konsolenbereich hat der Datenträger noch eine deutlich größere Bedeutung als beim PC. Zudem gibt es auch in anderen Bereichen Signale das die Verkäufe nicht so gut sind (PlayStation Store Charts ,UK Charts, Bestellrang bei Amazon Deutschland), wie man es von einem Triple-A Super-Blockbuster-Game erwartet.

Manuel

In D1 schon????

The hocitR

Und wer ist eigentlich dieser Oryx ????

Tomas Stefani

Werde Bungie nie verstehen wieso sie zum Teufel nochmal beim Eisenbanner RANDOM loot mit eingepackt haben 17 lvl mit Titan gemacht und nur 1 arm und 1 zeichen dazu 3 waffen sonst nur den anderen Müll. Oje Bungie EB voll für die Tonne. Bei D1 5 ränge hat auch gedauert aber man wuste man wird belohnt für seine Mühe. Was hat da loot zu suchen der nicht zu EB gehört? Null Verständnis für so ein undurchdachtes system. Scheint bei Bungie einiges schief zu laufen mit den Azubis. Gut angefangen stark nachgelasen. Momentan ist D2 auf dem Stand ein 0815 undurchdachter egoshooter. Schade bungie potenzial leichtfertig verschenkt. Raid auch nur wegen Platin gemacht, finde den eine Frechheit,da war ja Crota noch besser und der war mau.

Roccatmax

Der Raid ist doch richtig nice !

Andreas

Nm raid für platin,wie geht denn das :))

Majonatto Coco

Warum wollen Sie denn was änderen? Ich finde das Endgame perfekt bis jetzt. Das Motto ist friendgame statt endgame! Da wird sich nichts dran änderen. Das bleibt so wie‘s ist. Ich will keinen Grind, weil sonst bekommen ja Leute die mehr Zeit als ich in diesem Spiel investieren mehr Loot…

Xurnichgut

Wissen wir langsam, Bungo ist doof…

Majonatto Coco

Bungie ist gut. Sie dürfen jetzt bloß nicht den Fehler machen, auf eine Spieler Nische hören und damit wieder die gleichen Fehler zu machen wie in Destiny 1.

Kupo Mogry

Ist noch Obst im Haus?

Andi

Fraktionen und Planeten Level ran, bei 5 Exoquests. Fraktion lvl 30, Exoclassitem. PvP UND PvE Events ran! Tokens Weg, Zufallsdrops nach PvP Spielen und im Raid, so das man sieht was jeder bekommt, live, um sich aufregen zu können! Challenges einführen, geht auch bei Strikes, Adventures, Events. Punktesystem bei Strikes war auch gut. Sammeln von Geistern, Fragmenten, ect. für Exoquests. Naja, es gebe ja Möglichkeiten, aber offenbar WILL Bungo nicht!

SP1ELER01

Die Idee ist gut, aber das Level passt nicht.
Durch die Token geht das Leveln im Vergleich zum ersten so schnell, dass sicherlich ein Großteil der Community die Exo Quests schon sicher hat.
Häng Mal noch überall eine null dran!????

Raidar

Man wird zwar mit Exos überhäuft, nur leider kriege ich fast immer etwas das ich schon habe. Die AC/DC Arme vom Titan habe habe ich schon 6 mal bekommen, den einen Helm auch schon 4 mal. Und vorhin innerhalb von 2 Minuten 2 mal den Himmelsbrennereid bekommen, einmal von Cayde einmal von Hawthorne. Sollte es nicht ein Smartloot System geben?

Da ich zZt. nur an 2 Tagen die Woche zum Zocken komme ist das sehr ärgerlich.

PVP nervt auch, vorallem das man nichtmal den Modus wählen kann. Das ging mir schon bei Overwatch auf die Nerven.

Habe über 2000h in D1 verbracht, denke zZt. aber nicht dass ich die bei D2 auch erreiche weil einfach nix zu tun ist wenn man die Meilensteine erledigt hat. Man muss nicht auf den God Roll hoffen, ausserhalb der Meilensteine gibts nur schlechteres gear als das was man hat. Die Strikes sind öde usw.

Ich denke ich werd noch den Warlock auf 20 bringen und das Spiel nach Platin erstmal beiseite legen.

Jens Evrard

Find es sehr schade das immernoch keine PvE Events diskutiert oder eingeführt werden….Ich kann mich noch sehr gut an das Königinen Event von D1 erinnern….So wären die unbeliebten Strikes von D2 auch wieder im Rennen.

Frank

Faction Rallies?

BigN

Die Events in Destiny 1 waren doch absoluter Mist. Gut….immer noch besser als die Pseudo-Events in Destiny 2.

Sean Krahforst

Ich für meinen Teil vermisse (wer weiß was da noch kommt) Quests die auf dem Niveau der Exoschwerter, der Boshaften Berührung, Schläfer Simulant oder auch Ausbruch Primus sind. Das waren Waffen, die eine gewisse Zeit mal echt etwas besonderes waren. Nicht jeder Spieler hatte diese direkt, sondern musste selbst mit Guides erst einige Zeit investieren. Auch etwas besonderes waren Quests, welchen man durch das tägliche Abschließen von Beutezügen zufällig bekommen konnte. Das wären nur zwei Dinge von vielen, die ICH PERSÖNLICH gerne im Endgame hätte.

Simon Hartmann

Kann ich gut zustimmen. Müssen ja nur ein paar exotics sein, damit man als casual sich nicht gleich getrieben sieht. Oder man macht solche Grindmechaniken auf die Waffenornamente von exos die jeder hat, oder noch besser exotische mods für die speziellen Waffen, die sie verbessern aber kein Muss sind…

Roccatmax

Finde auch das es wirklich gar keine „Secrets“ gibt sehr schade. So ungeklärte Zeichen oder Vermutungen gibt es ja gar nicht. Damals gab es Rätsel und die Community hat gemeinsam spekuliert und es langsam immer mehr entschlüsselt. Zu d1 zeiten gab es auch ständige News zu solchen Vermutungen. Finde es Schade das sowas garnicht mehr dabei ist.

MrCnzl

die problematik ist ja eher, dass das spiel vielen nicht soviel spaß macht wie d1. hätte ich ein d2 irobanner mit d1 pvp, würde ich wahrscheinlich schon alle teile zusammen haben. so spiele ich vll 1std am tag und ich bin satt. die factions kamen, war auch scheiße umgesetzt,… vorwerfen, dass sie es versuchen, kann man ihnen nicht. zur zeit ist leider nur das gründgerüst kacke

Blackiceroosta

Die halten die Community echt für Idioten, ehrlich das ist meiner Meinung nach nicht mehr Lustig.

Bungie’s Strategie ist ehrlich gesagt klar ersichtlich, als ob die nicht wussten, dass das so nicht funktionieren wird.

Bungie dachte sich einfach:” Wir machen ein MEGA vercasualiertes Game, welches sogar von trainierten Affen gespielt werden kann, dass wird zwar die Coregamer verärgern, aber die Küssen unsere Füße eh, danach kurze Zeit später beruhigenbwir die Coregamer und bringen heimlich alte Inhalte(alte PvP-Map, angeblich PoE) wieder, dass wird die Coregamer freuen.”

Ich habe letztens Destiny 2 für 20€ von einem Kumpel angeboten bekommen und dachte mir nur ” nee kein Bock drauf”

Ich persönlich habe mit Destiny abgeschlossen, ich habe die Franchise seit Ende 2015( ihrem Höhepunkt, danach gibg es steeeeeil bergab) nicht mehr angefasst, leider wie man sieht aus einem guten Grund.

Bungie ist Dreck. Selbst ein Call of Duty bietet mehr Innovationen und DAS liebe Freunde sagt schon einiges aus.

Aus der einstigen Liebe zum Spiel ist nur noch purer Hass für das Unternehmen dahinter geblieben.

Bin nurnoch wegen den Autoren hier, die Super Artikel schreiben. 🙂

cssrx

Du hast destiny 2 nicht einmal gespielt? Eventuell solltest du dir das Spiel erst einmal ausführlich anschauen bzw selber spielen, ehe du sowas schreibst. ^^

Blackiceroosta

Ich habe “nur” die Beta gespielt, dass hat gereicht, um festzustellen was aus dem Spiel geworden ist.

Ich brauch das Spiel garnicht gespielt zu haben, um zu erkennen, dass es durch die Offensichtlichen Fehler mir überhaupt keinen Spaß machen wird. 🙂

Das war alles schon vor dem Release abzusehen wohin die Reise geht, ebenso war ich auch einer der ersten, die gesagt haben, dass Destiny nicht das erhoffte wird.

Von einem Sequel erwarte ich mehr “Neues”, aber da war Bungie nie gut drin.

Die Gründe sind ehrlich gesagt oft genug aufgezählt worden, ich möchte diese nicht wieder aufbringen.

Destiny 2 hätte Fortschritt sein müssen, es hätte sich wieder frisch anfühlen müssen, aber das tut es nicht.

cssrx

Erlich gesagt hat die Beta nichts mehr mit dem richtigen Spiel zu tun. Klar es gibt da noch die parallelen, aber destiny 2 macht mir mega viel Spaß. Es stimmt auch das ich jetzt momentan etwas geschlaucht bin, weil es eben so wenig aufwändiges im endgame gibt. Dennoch hat mir Vor allem die Story und der Raid, sehr viel Spaß gemacht. Momentan suche ich nach dem perfekten gear für die jeweiligen Jäger Fokusse. Sowie die richtige Kombi an Shadern usw. Also ein Spiel nur von der Beta und dem gestammel von unglückligen Hütern zu bewerten ist wirklich kein Grund ein Spiel gar nicht erst anzufangen. Du wirst auch sehr viel Spaß damit haben. Das garantiere ich dir! Du wirst im Internet, wenn du danach suchst auch immer zu 90% Leute finden, die etwas negatives zu sagen haben. Wieso sollte ich was schreiben wenn ich keinen Grund habe mich zu melden, da ich ja sowieso damit glücklich bin. Und das wesentlichste hast du auch außen vor gelassen: Das zusammen spielen mit Kumpels bzw Clan Kollegen. Das gemeinsame erleben usw. Denk mal drüber nach 😉 ^^

Blackiceroosta

Ach ich weiß schon ganz genau was Destiny ist, es ist das Spiel was ich am längsten gespielt habe( wo ich die meisten Std habe)

Aber warum ich mich mit Destiny so beschäftige ist eben das man diese ganzen guten Erlebnisse mit den Freunden hatte, umso mehr finde ich es schade was aus Destiny 2 geworden ist.

In dem jetzigen Zustand habe ich leider überhaupt kein Interesse an dem Spiel, ebenso sind alle früheren Clanmitglieder nicht an dem Spiel interessiert, dafür hat es zu wenig Fortschritt und OHNE Freunde macht Destiny keine 10min Spaß 😉

Ich möchte dir das Spiel nicht schlecht machen jedem das seine.

Eventuell mal nächstes Jahr, wenn sie denn so etwas wie TTK schaffen. Im jetzigen Zustand für mich nur Geldverschwendung.

Schade eigentlich.

Ich beschäftige mich jetzt mit Fifa, da sind immer alle dabei 😉 bis Assassins Creed erscheint.

Simon Hartmann

Jo, assassins creed sieht nach nem tollen Lückenfüller für mich aus, bis sie in D2 was bewegen. Destiny 1 und 2 finde ich beide leidenschaftlich klasse für ihr hammer GAMEPLAY (auch vor allem im PVP). Wie manchmal alles fliesst, was für verrückte Möglichkeiten man hat (ich sag nur „crownsplitter titanenschwert“… aber es hat einige schritte vor, und ein paar sehr grosse und dumme zurück gemacht. Ich würde mich riesig freuen, wenn das noch was wird…

LeChovenz

Lückenfüller sind gut 🙂
Bei mir ist es zur Zeit der DLC 4 von Infinite Warfare, speziell der Zombie Modus. Ist übrigens ein echt krasser Unterschied bezüglich der 60 und 30fps.

Destiny 2 ist definitiv kein schlechtes Spiel und wir kommen doch alle zurück sobald es wieder was neues zu tun gibt, weil es Spaß macht, gerade mit Freunden

cyber

Wenn du meine alten Beiträge liest, wirst du feststellen, dass ich einiges vom dem was kritisiert wird 1:1 predicted habe. Man konnte sich an Hand der vorab verfügbaren Informationen ziemlich genau den jetzigen Ist-Zustand herleiten.

Sven

Alles subjektiv. Nur weil du etwas “predictest”, entspricht das noch nicht der Wahrheit.
Es ist immer noch eine Menge Spiel, nur nicht eine Menge Grind. Gerne weiter so!

Andreas

Vor Release gab es doch mal ein Artikel hier bei mein MMO, das Bungie sagt,wir wollen jetzt mal in den Foren lesen das zu viel Content vorhanden ist?
Da hat man doch echt vorerst gedacht, ui da wird ein richtiges Brett kommen!
Aber was wir serviert bekommen haben, wissen wir ja alle.
Kann man sich nur noch an den Kopf packen!!!

PBraun

Entspann Dich wieder.
Wir – ich seit hier über Destiny geschrieben wird – sind hier auf einer Spieleseite. Hier wird nix zensuriert. Hier wird moderiert.
Was das für Päckchen sein könnten, geht uns hier alle nichts an.

Ein ganz zufriedener Güter

3 Tage nach Release Destiny 1 gekauft. Alleine angefangen zu spielen. Irgendwie öde nur so eine Halo Kopie. In der FL gesehen das einer von den Fifa Jungs es auch zockt. Seiner Party beigetreten und Kollegen von ihm kennengelernt. Zusammen Destiny Spielen richtig geil. Würden gerne mal den Raid spielen und erfahren was das überhaupt ist sind aber nur 4. Im Turm jeden mit Lvl 29 anschreiben und hoffen das jemand Lust hat mitzuspielen. Endlich 6 Hüter im Trupp das erste mal VoG. Über Die Zeit noch ein paar Leute kennen gelernt sind teilweise schon zu viele für eine Raid Truppe. Endlich Crota gelegt die Truppe wächst zusammen. Puh in der Arena wird die Luft dünner. Wieder keine Clanmates die Skolas legen wollen weil es zu anstrengend ist. Spiele immer öfter mit Amis. Oryx gelegt die alte Truppe wieder vereint. Lass lieber Ben normal Run machen da kriegen wir unseren loot. Also wieder mit Amis spielen um Oryx Hard zu legen. 10 mal Oryx besiegt jedes mal mit sprachbarriere. Kein Bock mehr auf Randys aber der Clan macht auch nix mehr. Destiny in die Ecke gelegt und nicht wieder angefasst. Von den anderen nicht mehr gehört schade waren gute Jungs. Ey Digga holst du dir auch Destiny 2 Beta startet bald. Destiny 2 im Store gekauft alte Truppe wieder vereint. Mit der Truppe von vor 3 Jahren Calus gelegt. Geschichte geht weiter….

Was ich damit sagen will Friendgame unbezahlbar. Endgame wenn durch neues Spiel oder andere Aktivität.
Peace

Roccatmax

Word ! Kein Spiel bisher bietet mir ein derartiges Soziales Erlebnis. Deej hatte vollkommen Recht mit dem Friendgame. Seit September 14 lässt mich mein Clan von 20 Mates und mittlerweile guten Kumpels jede noch so lahme Content Dürre überstehen !!!

Arcturus

Ich denke, dass ein größerer Grind nicht die richtige Antwort auf die Frage nach dem Content ist, sondern nur ein Placebo ist. Denn letztendlich wird hier nur der Weg zum selben Ziel künstlich verlängert. Darin kann ich leider überhaupt keinen Vorteil entdecken.
Anstatt die Ökonomie (Exos, Waffenperks, God Rolls…etc.) künstlich zu erschweren, könnte man doch über echte Endgame Erweiterungen(!) nachdenken. Zum Beispiel neuen Content abseits von DLCs. Aber ich träume auch noch von vielen weiteren Endgame Möglichkeiten. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, ohne euch alle zu spammen. 😉 Deshalb nur ein paar Vorschläge:
– Epische PVE Schlachten mit 18+ Hütern (3 Clans gleichzeitig in Teams/Squads) gegen massive KI-Horden (Lore: Hier werden Stützpunkte etc. gemeinschaftlich zurückerobert! Diese Orte werden dann für alle Destiny Spieler zugänglich – aber die KI erobert diese Außenposten ständig zurück. Wenn eine gewisse Menge an Außenposten von den Hütern über eine Woche bis zum reset verteidigt wird, gibt es Loot für alle die sich daran beteiligt haben – oder einfach für alle!) Dadurch wären auch Elemente in der Welt die einer ständigen Veränderung unterliegen.
– Lore-Quests mit spannenden Rätseln, die wirklich fordernd sind und Skills abseits des Schießens erfordern
– Kombination von Waffen (auch Exos) zu irgendetwas neuem (im Rahmen – kein OP Waffen). Dies ist möglich durch spezielle Items die man nur im Endgame finden kann und die aufwendig zu ergattern sind (diesen Grind würde ich akzeptieren). Man kann mit bspw. 5 dieser Items dann 2 Exo Waffen verschmelzen und bekommt am Ende etwas verrücktes heraus, zum Beispiel eine Pumpgun die Mythoclast Bolzen verschießt usw…
– Monatliches Ingame Poker-Turnier mit Cade6 (zugegeben, vllt. geht hier meine Phantasie mit mir durch 😉
– “Mark of the Traitor” – weiteres wöchentliches/monatliches PvP Event aber mit Auswirkung auf die Spielwelt im PvE: 6 vs 6 Hüter Challenge – 6 Spieler nehmen die Rolle von Hütern ein die zu den Feinden übergewechselt sind. Die anderen 6 Spieler versuchen diese Verräter aufzuhalten (damit sie bspw. keine Informationen an den Feind schmuggeln können etc.) – am Ende der Spielperiode wird dann geschaut, welche Seite öfter gewonnen hat. Wenn die Verräter gewonnen haben, dann sind Informationen an bspw. die Kabale gelangt. Dieses führt dazu, dass wenn ihr einen Strike, öffentl. Even oder Raid spielt, plötzlich zusätzliche Feinde spawnen die euch das Leben schwer machen und so weiter….

…und so weiter und so weiter…

Ich hoffe, ich konnte deutlich machen, was ich mir unter einer Erweiterung des Endgames vorstelle. Wenn ich all das oben skizzierte und noch weiteres dieser Art haben könnte, dann würde ich das viel lieber haben, als bspw. Wochenlang einem God-Roll hinterher zu jagen, für den ich letztendlich immer und immer wieder dieselben (dann langweiligen) Aktivitäten spielen muss.

Aber abgesehen davon finde ich, dass Destiny 2 ein wahnsinnig gutes geworden Spiel ist, was mich schwer begeistert.

cssrx

Mark of the Traitor hört sich sehr interessant an^^ Das Poker Spiel gegen cayde6 find ich auch geil xD

Ich hatte auch schon so eine ähnliche idee mit den waffen. Es müsste Mods geben die mehr machen wie zb explosiv Geschosse und sowas. Halt perks die sonst in Waffen nur integriert sind. Das wäre ne Grind Möglichkeiten. Spezielle Mods in Raids, exotische ebenfalls.

Arcturus

Ja genau, zum Beispiel auch solche Mods. Es gibt zurzeit ja immerhin schon die +5 Mods für den Kinetik Slot die relativ selten droppen, die man aber ohne zu großen Grind erreichen kann.

Roccatmax

Lore Quests auf jeden! Gerade hier hätten sie so viele Sprung und Schalter Puzzles und Mechaniken in der offenen Welt verteilen können. Das hätte Sie echt viel interessanter gestaltet und man wäre lange mit dem Trupp beschäftigt sie nach und nach zu lösen. Und da gibt es ja tausendfach Beispiele aus anderen Games wie geile Umgebungs Rätsel aussehen. Und dahinter jedes mal ein Geist oder was zur Lore und wenn man alles hat ne Trophäe. So cool

Arcturus

Und vor allem wäre das auch total leicht ins Spiel einzubauen. Ich hoffe, dass etwas in der Art noch kommt. In der Gläsernen Kammer damals hatten sie es ja geschafft von allem etwas zu integrieren: taktik part, rätsel, schleich part usw…Vielleicht braucht es auch mal wieder einen Raid dieser Güteklasse. 🙂 Ich fand bisher aber alle Raids gut die Bungie geliefert hat. Jeder hat auf seine Weise Spaß gemacht.

Django

Lol ja wieder viel blublub von den Leuten die alles an destiny verteidigen wollen … Was Blacki sagt ist schon … Es ist nur für Kurzzeit Gamer gedacht Hobby Zocker … Punkt. Weil die Internetseit kein kontent geschweige denn endgame. Macht auch unnötig Arbeit auf seine core community einzugehen … Zumal das geld doch schon längst kassiert wurde.

Wichtig ist zu jedem dlc nen neuen Hype generieren damit die Kassen klingeln. Aber es ist ja eine Reise wie bungo so schön sagt 😀

Sollte es destiny tatsächlich schaffen genügend Gamer zu halten (sein wir ehrlich die Zahlen sind im Keller PvP is tot nur no hander u quitter)
Das es ein destiny 3 gibt hohl ich mir die colleckter edition U kaufe dann somit ein fertiges Spiel U fein Game in Scheiben U auf Raten …

Gerd Schuhmann

Ich verteidige Bungie nicht – ich sage “Ihr habt diese Aussage von Hirshberg missverstanden.”

Die bezog sich ganz klar auf etwas anderes. Da ging’s um die Content-Pipeline nach dem Release – nicht darum, ob das Grundspiel Stoff für 800 Stunden bringt.

Chrno

Hallo Gerd,

Gibt es eigentlich in der Szene eine grundsätzliche Definition oder Unterscheidung von Casual Gamer und Hardcore bzw. Core gamer bezogen auf die investierte Zeiten? Bei 30 Tage im Monat und 4 (hardcore) Stunden pro Tag zocken kommt man ja bei 3 Monaten auf 360 Stunden. Bei 2 (casual) Stunden pro Tag auf die Hälfte. Wohlgemerkt in 3 Monaten. Mit den Events und etc. dann dem anstehenden DLC haben die ja nicht schlecht kalkuliert oder ist meine Welt ganz weit weg von dieser Typisierung.

Ergänzend: Die Zielgruppen währen interessant. Also wie verteilen sich diese auf destiny 1. Destiny 2 wird wohl schwer zu messen sein, da laut der Beschwerden, die Leute zu weniger Spielzeit gezwungen werden. Ich meine mit Kompromissbereitschaft ist destiny definitiv für alle zufriedenstellend. Wer müsste aber diese Eigenschaft aufweisen.

2. Ergänzung: Ich meine das Bungie primär Casual Gamer ansprechen will. Zumindest habe ich dies so nach einem offiziellen Statement interpretiert. Denn so habe ich Destiny1 bereits verstanden. Der Vorteil „schnell“ ein paar Stunden zu investieren und dennoch belohnt zu werden war ja immer für mich ein Argument für destiny. Seid WoW bin ich froh in einem Spiel von dem Druck „es spielen zu müssen“ befreit zu sein. Zugegeben in Destiny2 ist die Belohnung für mich noch zufriedenstellender. :). Wie kann man denn solche Unterschiede vereinheitlichen. Beschwerden zum Content gab es bei Destiny1 auch zugenüge.

Gerd Schuhmann

Wenn du 2 Stunden jeden Tag spielst, bist du kein Casual. Dann nimmt das ja einen wichtigen Teil in deinem Leben ein.

Man sollte das nicht zu ernst nehmen. Dieses “Ich bin Gamer – du bist Casual”, das dient nur dazu, dass man sich selbst abgrenzt.

Wer sagt: Mir ist Gaming wichtig. Ich informiere mich drüber, ich beschäftige mich damit – der ist ein Core-Gamer.
Wer sagt: Och, na ja. Ich spiel mal. Wenn das neue FIFA kommt, dann kauf ich mir das immer. Aber sonst ist mir das alles nicht so wichtig und ich spiel auch mal 2 Monaten nichts -> Der ist ein Gelegenheitsspieler, ein “Casual.”

Es geht wirklich mehr darum, wie man sich mit Gaming beschäftigt und welchen Stellenwert man dem einräumt.

Aber: “Ich spiel jeden Tag 8 Stunden, ich bin Gamer. Du spielst jeden Tag nur 2 Stunden, du bist Causal” -> Das ist elitäres Gerede und ziemlicher Quatsch.

Chrno

Danke wäre mal ein Beitrag wert.

BavEagle

Danke, Gerd, und wäre wirklich mal einen aufklärenden Artikel wert 😉
Bei der momentan hitzigen Diskussion um Destiny wird ja leider jeder als “Casual” runtergemacht, der nicht mind. 20 Stunden Spielzeit pro Woche aufbringt. Sehr traurig, denn persönlich ist ein “Casual” für mich nicht automatisch ein schlechterer Spieler und ich empfinde ein Game gerade dann als gut, wenn Spieler mit aufgrund RL weniger Zeit auch grenzenlosen Spaß mit dem Spiel haben. Wir haben im Clan beide Spielertypen und während dies in D1 doch öfters Probleme bereitete, haben wir in D2 alle gemeinsam Spaß. Deshalb finden wir D2 richtig gut, ohne verschweigen zu wollen, daß fordernder motivierender Endgame-Content durchaus noch kommen muß, für alle Spieler und eben nicht nur für elitäres Imponierverhalten^^

XXStahlratteXX

Der Skilltree ist der letzte Rotz, die individuelle Einstellungen in D1 sind völlig verschwunden.
Der Loot der ab Licht, äh sorry, Power 300 auf der One drop liegt 7 (in Worten SIEBEN) Punkte unter meinem aktuellen Level. Erbärmlich, wenn man pro Woche grade mal 1 bis 2 Punkte steigt.
Ist das bei euch auch so?

Wer antwortet bitte die Konsole mal dazu schreiben.

Quarth

Und wie verbessern sie das Endgame? Sie bringen wohl das PoE zurück:

https://www.reddit.com/r/De

Tolle Taktik. D2 als neu ankündigen, alles was an D1 gut war hinauswerfen und bis auf Mida die unbeliebtesten Exotics recyceln. Haue von der Community kriegen und schnell in erneut in die Mottenkiste greifen.

Ickenichdu

??? Mida!!! das unbeliebteste Exo in Destiny1…. aha….

Quarth

“und bis auf Mida”

Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Ickenichdu

genau…^^

BigN

Quarth hat geschireben: “…und BIS AUF Mida….”

Mario Weitmann

Die beste Motivation für das Spiel wäre waffen wieder mit godrolls zu schaffen. Optisch sehen die Waffen auch gleich aus somit keine Individualität. Das ist ein Punkt der den Grossteil der d1 Spieler vermissen.

Lukas

Eher ein Teil der kleine Minderheit an Hardcore-Spieler. Ansonsten vermisst das niemand und jedem ist auch bewusst, worin die Vorteile an festen Perks liegen

maledicus

Es wird viel gemeckert, aber Destiny 2 ist allgemein deutlich umfangreicher im content als Destiny 1 – von der kampagne bis hin zur open world ist da deutlich mehr, das sollte man Bungie mal zugute halten.

Bungie muß garnicht soviel machen um das endgame motivierender zu
gestalten, sie haben das bei Destiny 1 geschafft und werden das auch bei
Destiny 2 schaffen .. vielleicht kommen keine random perks, aber es gibt ja noch mehr möglichkeiten und einige davon gibts ja schon in Destiny 1. Klar stellt sich die frage wieso nicht gleich c00Ler loot bei den strike-bossen wie in Destiny 1 — weiss ich auch nicht, hat mich auch gewundert, aber ich hoffe das kommt wieder. Möglichkeiten den grind und ziele einzubauen gibt es genug. Kostet jetzt natürlich etwas zeit, das spiel is gerade mal auf konsolen ein paar wochen draußen und auf dem PC kommt es erst.

Gruß.

marty

Es behauptet auch niemand, dass Destiny “zu klein” oder die Open World Mist ist. Das Problem ist, dass es ein zweiter Teil ist.
Destiny 1 kam aus dem nichts und hat sich in drei Jahren bei einer Skala von 1 bis 10 zu einem 9er Spiel entwickelt. Jetzt mit dem Start von Destiny 2 und den gesamten Erfahrungen fangen sie aber wieder bei 5 an und das ist das was vielen gegen den Strich geht. Die Draufgabe zu dem ganzen ist dann noch, wenn sie Dinge, die in Destiny 1 normal waren herausschneiden und bei Destiny 2 als “Events” verkaufen – siehe “FRAKTIONS-RALLY”

Ickenichdu

Sehe ich genauso und unterstreich das…

Marki Wolle

Sehe ich leider anders die Planeten sind wenn überhaupt gleich groß, zur Kampagne naja ich fand es genauso episch die 3 Vex Geister umzuhauen wie Ghaul beim herumfliegen abzuknallen wobei die Musik bei den Vex Geistern viel geiler war. Im Moment merke ich fast Garnichts von der Story weil ich nicht die Mission spielen kann die ich möchte, und ja man kann jetzt vielleicht noch Grind und guten Loot einfügen aber warum nicht gleich einfach nur ……

rispin

Der Fehler war halt das man ihn in der letzten Mission easy wegpustet, ich bin davon ausgegangen das man Ghaul, wenn überhaupt, im Raid als Boss hat

Marki Wolle

alla Oryx das wär echt epischer wenn ich an seine Rauch Gestalt denke (Ghaul) und mal so viele Sachen die offen bleiben, Sprecher, Reisender, und vor allem für mich was ist aus der Königin geworden im Trailer hatte jeder zweite das Königin Symbol auf seiner Rüstung verdammt soll diese DLC Politik sein

marty

Ich bin auch gespannt, ob sie ein Halloween Event hinbekommen. Wahrscheinlich eher nicht mit der Ausrede “Man will sich zuerst um das Problem mit dem Raid kümmern” ;-)))

Jasmin Wagner

Beste Zitat 2017

„Friendgame statt Endgame“

Banshee__44

Jaaa Rosinen token!!!

PBraun

Man wird ja wohl Eva in den neuen Turm holen müssen/sollen, um bei ihr dann die Token des Halloween PvP abzugeben. hihi

Marki Wolle

Nein man möchte sich um die Ankündigung zum Livestream für den Fix kümmern daher nix zu Halloween

Robert Theisinger

ja was mich stört ist das du mal so und mal so gegen andere spielen kannst( sags mal so) denn einmal kann ich die ganzen sogar wenn 3 vor mir stehen null komma nix wegknallen und dann kommste an einem der superman ist und kein leben verliert . da vergeht mir dann schnell die lust . wenn alles normal läuft sprich ich und der Gegner angemessen verwundbar sind kann ich mit leben aber wenn ein panzer vor dir steht komm ich nicht mit klar 🙂 . hab heut direkt ausm pvp match das spiel beendet

rispin

Schon komisch das ganze, dachte ja sie bleiben hart und halten ihren Kurs der Banalität. Zumal, ich kann mich erinnern das vor dem D2 Release hier ein Artikel war zum Thema das Bungie Mitarbeiter schon längst ne eigene Version zu Hause spielen. Man hätte schon viel Zeit gezockt und man hätte noch lääääängst nicht alles selbst gesehen und demselbigen ist der nicht exsistente Endcontent nicht aufgefallen? Oder die Jungs von Bungie sind jetzt selbst an unseren Punkt angekommen und merken das sie Mist gebaut haben….

Jasmin Wagner

Vielleicht ist es ja langsam wie bei The Division wo die Entwickler nach einen halben Jahr Zugaben, unser Spiel macht kein Spaß ;-D

rispin

Derartige Äußerungen wird man, mit Activision im Rücken, nicht hören

Griller

TD war ja auch ein Reinfall. D2 hingegen macht sehr viel Spaß – jeder, der 1 Monat nach Release jedoch neuen Content erwartet, dem ist auch nicht mehr zu helfen 😀

Marki Wolle

Naja fehlenden Endcontent kann man ja auch nicht sehen;)
Herr Smith shockt auf seiner Couch und sagt sich ohhhh jetzt kommt das Endgame da klopft Activision an die Tür und ruft der Hypetrain ist bereits voll genug alle einsteigen es geht nach Entenhausen zu Dagobert ich denke ihr wisst was ich meine

Jasmin Wagner

Ich könnte nur noch lachen, wie waren die Aussagen vor dem Release?

„Mit dem Rhythmus der Content-Veröffentlichungen bei Destiny sei er nicht sehr glücklich gewesen, so Hirshberg. Zwar habe man auch sehr viel richtig gemacht, aber die Erwartungen der Spieler an die Release-Frequenz neuer Inhalte habe man nicht erfüllen können.

Bei Destiny 2 soll vor allem diesbezüglich nun einiges besser werden. Für den Nachfolger hat Activision einige zusätzliche Studios neben Bungie eingespannt, die parallel zum Hauptentwickler Inhalte entwickeln werden. Dazu gehören unter anderem High Moon (Transformers) und Vicarious Visions (Skylanders).

Hirshberg ist sich sicher, dass man die Content-Probleme des ersten Teils damit beheben kann:

Das wird es uns erlauben, eine noch robustere Pipeline für den Inhalts-Nachschub […] aufrecht zu erhalten.

Man werde mit dieser neuen Strategie einen konstanten Fluss an großartigen neuen Inhalten garantieren können, um so die Spieler bei der Stange zu halten, während das Spiel-Universum lebendig bleibe und regelmäßig weiter wachse, so Hirshberg.„

Im Nachhinein ein absoluter Witz solches Marketing…

Gerd Schuhmann

Damit ist gemeint: Es soll keine Content-Pausen wie bei Destiny 1 geben.

Damit ist nicht gemeint: Euch wird nie langweilig sein, weil wir alle 2 Wochen Content nachschieben.

Das heißt so viel wie: “Wir wollen alle 3 Monate was bieten”, nicht “wir wollen alle 3 Wochen was machen.” 🙂

Es ist ja jetzt noch nicht mal die PC-Version draußen – da schon große DLCs zu erwarten, ist leider zu früh.

Ob die Aussage von Hirshberg Quatsch war oder nicht, werden wir erst im Sommer 2018 wissen, denke ich.

Jasmin Wagner

Ebend nicht, man hat die Engine bei Destiny 2 komplett geändert, früher mussten sie für jede kleine Änderung 24h das Game neu Rendern.

Jetzt hat man eine Engine gefunden wo sie im Vorfeld sagten das man wöchentlich Story Content nachschieben kann daher auch die Äusserung „Man werde mit dieser neuen Strategie einen konstanten Fluss an großartigen neuen Inhalten garantieren können, um so die Spieler bei der Stange zu halten„

Du findest einige Artikel dazu noch im Jahr 2015/2016 wo sie das Problem der alten Engine ansprechen

Marki Wolle

Wenn es eine neue Engine ist schön und gut aber der Rest war leider nix geschweige denn von KONSTANTEN Content Fluss zu sprechen, ich glaube das Wort KONSTANT existiert bei Bungie nicht.

Spere Aude

Das Problem liegt eher darin, dass die meisten (Core) Gamer unter konstantem Contentfluss etwas anderes verstehen als Bungie und Activision.

Core Gamer: alle zwei bis drei Wochen, spätestens einmal im Monat neuer Content, Event etc.

Bungie/Activison: Alle 3 bis 6 Monate ein DLC.

Man wollte mit der Aussage nur klarstellen, dass es eine derartige Contentflaute von knapp einem Jahr wie bei Destiny 1 nicht mehr geben wird. Mehr nicht. Alles andere wurde von den Spielern fälschlicherweise reininterpretiert.

Gerd Schuhmann

Die haben die Engine nicht geändert – das ist die alte Engine.

Wer hat denn gesagt, dass sie “wöchentlich Story Content nachschieben können?” Wo ist die Aussage her?

Activision hat gesagt: Wir stellen zusätzliche Studios ab, damit wir vernünftige DLCs liefern können. Das ist die Strategie – mit Engine hat das nichts zu tun.

Spere Aude

Die nutzen höchstens eine leicht weiterentwickelte Engine. Das hat man schon in der Beta ganz gut erkannt, bei der die gleichen Glitches und andere Verhaltensweisen zu beobachten waren wie bei D1. Die wird auch nicht so viel besser bzw schneller sein als die Alte.

André Wettinger

Wenn Sie blos neu wäre !!! ????????????

Marki Wolle

Da man ja fast den kompletten Grind entfernt hat muss auch Bungie klar gewesen sein, das der Aufschrei nach Neuem viel viel schneller kommt als bei D1 und dafür ist anscheinend sogar eine 3 Monats Pause zu lang, hoffe Bungie kann noch was bei D2 reißen ansonsten hoffe ich auf Destiny 3 endlich Grind und Casual vereint

Tomas Stefani

Lieber warten als undurchdachte 0815 events wie EB.

angryfication

Sehe ich auch so, zumal sich der “Content-Nachub” bzw der angekündigte tätige Strom an neuen Inhalten sich als billiges Recycling entpuppt. Das Fraktionsevent und diese neue PvP-Map war/ist in meinem Augen ein schlechter Scherz! Man kann auch wirklich gerne bekannte Sachen im Spiel wieder integrieren, aber es sollte dann auch ein angemessenes Niveau haben!

Ickenichdu

Es wird auch keiner sagen das sein Game schlechter und Casual lästiger als der vor Teil ist…. Das Marketing hat schon gut Funktioniert, womit sie es sich versaut haben ist für “Destiny3”
Da müssen sie sich mehr ins Zeug legen um es zu verkaufen…

Tomas Stefani

Wen Anthem nur halb so gut wird wie es scheint. Wird es Destiny schwer haben dan noch Red Dead…es wird langsam eng fur bungie sie haben sich bewisen müssen nach dem Riesen Erfolg von D1 doch leider ist es in die falsche richtung gelaufen. Wenn es schon hieß Hard Reset, dan hätte es ein Reset sein sollen, und kein Recycling. Jeder D1 spieler hat was neues erwartet da ihm alles aus D1 genommen wurde mit dem sogenanntem Hard Reset, Tja den Vertrauensvorschuss haben sie verspielt und sogar viele verärgert. Mal sehen glaube nicht an D3 in absehbarer zeit.

Hansi

Das haben wir mit TD auch gehabt. Viel BlaBla, aber Destiny blieb unangefochten. Wird bei Anthem ebenfalls so sein. Allein der Fakt, dass es 3rd Person ist, unterscheidet es stark von Destiny.

Tomas Stefani

Wen Anthem nur halb so gut wird wie es scheint. Wird es Destiny schwer haben dan noch Red Dead…es wird langsam eng fur bungie sie haben sich bewisen müssen nach dem Riesen Erfolg von D1 doch leider ist es in die falsche richtung gelaufen. Wenn es schon hieß Hard Reset, dan hätte es ein Reset sein sollen, und kein Recycling. Jeder D1 spieler hat was neues erwartet da ihm alles aus D1 genommen wurde mit dem sogenanntem Hard Reset, Tja den Vertrauensvorschuss haben sie verspielt und sogar viele verärgert. Mal sehen glaube nicht an D3 in absehbarer zeit.

Tomas Stefani

Wen Anthem nur halb so gut wird wie es scheint. Wird es Destiny schwer haben dan noch RDRD…es wird langsam eng fur bungie sie haben sich bewisen müssen nach dem Riesen Erfolg von D1 doch leider ist es in die falsche richtung gelaufen. Wenn es schon hieß Hard Reset, dan hätte es ein Reset sein sollen, und kein Recycling. Jeder D1 spieler hat was neues erwartet da ihm alles aus D1 genommen wurde mit dem sogenanntem Hard Reset, Tja den Vertrauensvorschuss haben sie verspielt und sogar viele verärgert. Mal sehen glaube nicht an D3 in absehbarer zeit.

Griller

1 Monat nach Release erwartest du schon neuen Content? Na dann…

ItzOlii

Nach über 3 Jahren Marketing-Gelaber zweifle ich mittlerweile an solchen Aussagen, solange da nix handfestes kommt sind das für mich nichts weiter als leere Worte.

Nun heissts liefern Bungie!

rispin

Genauso leer wie Caydes Schatzkisten

Genjuro

Yep so isses, glaube denen kein Wort mehr.

Manuel

So sehe ich das auch. Vom Zeitpunkt her dient es auch vielleicht um potenzielle PC-Käufer zu beruhigen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das aktuelle System kurzfristig signifikant verbessert werden kann.
Als erster Schritt müssten neue Items mit Randomperks kommen. Dazu Playlisten mit einzeln auswählbaren Modi und Strikes. RAID und Pd9 Items müssen auch einzigartig sein.

ItzOlii

Jap so isses- dem gibt es nichts mehr anzufügen.

Dumblerohr

Und Bungie so okay wir bringen all eure lieglingsknarren aus D1 back und godrolls und grinds, allerdings jetz erstma auf dem PC und Konsole dann zum DLC Launch im Dezember rofl xD lol. Das wäre voll lustig.
Nein

PBraun

Würde ich so nicht sagen: Hardcore ist als Attribut etwas hoch gegriffen.

m4st3rchi3f

Wann war Destiny denn “Hardcore”?

Joe Banana

Gehe ich dann richtig in der Annahme dass du es nicht akzeptierst dass du als hardcorer nicht das machen kannst was du in D1 konntest und das obwohl D2 als neues Spiel gilt? ^^

ThEeXoTiTaN
die23ers

????????????

ne0r

Ich frage mich immer mehr was Bungie sich erhofft hat? Das Spiel ist bis zum Endgame ein Traum und danach, wenn eigentlich ein “MMO” anfängt nur noch traurig… Ich verstehe nicht wer das Spiel so durchgewunken hat! Ich hab zwar den Raid noch nicht, aber fühle mich auch nicht wirklich motiviert diesen zu machen…. Was hab ich davon? Naja, was soll man sagen, alles in einem echt enttäuschend und ich bereue aktuell die 110€ Variante gekauft zu haben, hätte auch die 70€ Variante gereicht. Danke Bungie für nichts! 🙁
Das Contentthema war bei D1 echt nervig, den da hatte man eigentlich genug zu tun, jetzt in D2 kann ich es nachvollziehen. Ich dachte erst das wäre wieder das übliche Theater das die Dauerzocker veranstalten aber weit gefehlt 🙁

Max

Bungie schafft nunmal nicht die Kohle für die Entwicklung ran. Die spendiert Activision. Und dafür erwartet Activision gewisse Ergebnisse. Sprich Verkäufe.

Die Idee war Destiny 2 für eine breitere Masse attraktiv zu machen um möglichst viele Kopien zu verkaufen. Und das ist gelungen. An den Leuten die 40 Stunden die Woche zocken wollen verdient Bungie nichts. Bungie verdient nur am Verkauf.

Von daher wird sich da nicht viel ändern. Dahin entwickeln sich alle Spiele im Laufe der Zeit. Alles wird zu einer Art Mobile-Game was schnell konsumiert und durch das nächste Game ersetzt wird.

angryfication

Na haben die nicht auch viel Geld ???? mit den Silber verkäufen eingenommen?!? Ich hoffe mal das ein Gelegenheitsspieler für sowas kein Geld ausgibt und somit die Rechnung nicht aufgeht! Zudem betreiben Gelegenheitsspieler auch nicht den Aufwand mit Twitch, YouTube und Co. Somit ist Destiny 2 auch nicht mehr allzu präsent in diesem Bereich. Eigentlich fördern diese Medien, indirekt zumindest, auch den Verkauf und ein Spiel ???? gewinkt dadurch weitere Spieler.

ItzOlii

Nicht nur eigentlich;)
Soziale Medien entwickelten sich in den letzten Jahren zu wohl einem der stärksten und gleichzeitig am meisten unterschätzen Instrumenten der Public Relations.
Daher sollte die Präsenz von D2 auf YT, Twitch und co. ein grosses Anliegen von Bungie sein.

angryfication

Das hoffe oder denke ich auch und da stürzt es ja gerade auch ganz schön ab. Auf Twitch ist es manchmal sogar schon auf Platz 30zig trotz ersten Eisenbanner … früher unvorstellbar! Aber eine verdiente Position, so ist das nicht ???? Viele streamen es auch gar nicht mehr oder nur noch deutlich reduziert.

PBraun

Bekommen die Anbieter keinen Anteil aus den PSplus-Einnahmen? Dachte ich bisher immer.

Frystrike

Warum wird denn eigentlich den PC Spielern so viel Gewicht hier in der Community gegeben bei dieser Diskussion? Ich glaube den größten Teil machen immer noch die Konsoleros aus…

Moons

Liegt denke ich daran, dass PC-Spieler zum Großteil immernoch als Nicht-Casuals angesehen werden und gerade von den PC-Gamern deswegen ein Feedback bzgl. Endgame erwartet wird, da man hier den direkten Vergleich zu alten MMOs wie WoW etc. hat.

Aber ja – Konsolenspieler machen vermutlich die meisten Spieler aus.

Fly

“Es ist ein Gefühl, als ob man nach einer erschöpfenden Irrfahrt endlich wieder nach Hause kommt.” – Exakt so ging’s mir auch, als ich gestern D1 eingeworfen hatte.^^

tschortschinoda

Grind einzuführen bedarf wenig Kreativität seitens Bungie, ein Beispiel:
“Statt 5 Matches für das Schmelztiegel-Engramm dürft ihr ab sofort 50 Matches spielen, damit ihr das Engramm bekommt!”
Das ist für mich stupides Grinden.
Ich stell mich schon gern in nen fordernden Raid, aber dann will ich gleich wenn der Boss fällt was cooles bekommen, dass mir mit meinem Charakter-Progress hilft.
Ich hab mir damals so den Arsch abgefreut, als ich beim Legen von Ateon im VoG die Vex Mythoclast bekommen hab, die Momente fehlen mir in D2 leider.

BavEagle

Danke, exakt das wünsche ich mir auch von Endgame-Aktivitäten. Eben kein endloses Spielen damit irgendwann mit viel Glück “hastenichtgesehn” droppt sondern fordernde motivierende Aktivitäten, bei welchen dann auch für all die Zeit und Mühe etwas droppt, was eine tatsächliche Belohnung ist.
Wenn ich derzeit stundenlang egal was spiele und anschließend doch nur unzählige Tokens für irgendwelchen Schrott abgebe, kann ich irgendwie sogar Ghaul verstehen. Da ist mir auch oftmals danach, den ganzen Turm in die Luft zu jagen 😉

André Wettinger

Man diskutiert darüber? Ich hoffe trotzdem dass es beim PC Rel. ne Watsche gibt. Vielleicht wird dann weniger diskutiert und mehr gemacht.
Kann man ja schon mit der CSU vergleichen. Unser Kaiser hat auch gemeint er kann ein bisschen hin und her blubbern und jetzt wird er abgesägt.

Jokl

Kaiser Horst :), hätte ihm sicher gefallen

Gerd Schuhmann

Dein Kommentar hing im automatischen Spam-Filter von Disqus.

Mit “Zensur” und bla – hat das überhaupt nichts zu tun. Bei neuen Nutzern, die relativ lange Beiträge schreiben – passiert es ab und an, dass disqus glaubt, das sei spam und dann landet das im Spam-Filter und muss manuell rausgeholt werden.

Das kann schon mal dauern.

Wer unsere Seite kennt, der weiß, dass wir nicht rumrennen und Kommentare löschen, weil da irgendwas drinsteht,w as uns nicht passt.

Gelöscht werden Beleidgungen, Angriffe und Werbung – sonst nichts.

Dann so gleich die Vorwürfe “Zensur – Moralpolizei” – das bestätigt, was ich geschrieben habe … also, bitte.

Joe Banana

entschuldigung dass ich mich einmische aber was man meint ist wenn du dich als hardcore destiny spieler siehst und das spiel ja jetzt eher für casuals ist, solltest du es nach deiner logik ebenfalls akzeptieren und weiterziehen
versteh mich nicht falsch ich will niemand angreifen nur das ist halt umkehrschluss zu deiner aussage 😉 mir persönlich ist das spiel relativ latte und ich spiel es solange es spaß macht und nicht länger

BavEagle

Doch, Du widersprichst Dir eben doch selber. Du verbietest anderen das Mitspielen, nur weil sie aufgrund ihrem RL nicht so viel Zeit wie Du für das Game aufbringen können. Somit erlaubst Du das Mitspielen nur für Core-Gamer. Das nennst Du dann Gleichberechtigung ???
Deine Aussage würde bedeuten, ich müßte die Mehrheit meiner Clan-Mitglieder kicken, aber wahrscheinlich regst Du Dich dann auch noch drüber auf, daß so mancher meiner Clan-Member trotz weniger Zeit für Destiny eine extrem gute Stat besitzt ?
Sorry, aber wenn Du nur mit Profi-Gamern spielen möchtest, die ein Game nicht als spaßige Freizeitbeschäftigung betrachten, dann spiel E-Sport. Da bist Du richtig und kannst Dich mit Deinesgleichen messen und wirst dann auch anhand Deiner tatsächlichen Leistungen in einem Videospiel belohnt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

367
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x