Destiny 2: Drei neue Exotics – Wird die Gatling-Gun das neue Gjallarhorn?

Zu Destiny 2 gibt es Gameplay und Infos zu drei exotischen Waffen: Sunshot, Sweet Business und Riskrunner. Vielleicht wird eine der 3 exotischen Waffen ja die „Gjallarhorn“ von Destiny 2.

Wie Luke Smith mitteilte, dürfen sich die Hüter in Destiny 2 auf haufenweise neue Waffen, Rüstungsteile und Exotics freuen. Besonders spannend ist die Frage: Was haben die Exotics drauf? Wie „einzigartig“ sind sie?

Drei exotische Waffen konnten bereits im Rahmen der Gameplay-Premiere angespielt werden. Diese waren den Klassen zugeordnet:

Sunshot in Destiny 2

Die Sunshot ist eine exotische Handfeuerwaffe mit interessantem Look: Das Trommelmagazin leuchtet umso heller, je geringer das Magazin ist.

Die Sunshot in Destiny 2 richtet Solar-Schaden an, weshalb sie im Energie-Slot geführt wird. Zudem hat sie ein Magazin von 8 und eine Feurrate von 150. Da die Balken-Anzeige der anderen Stats neu ist, lässt sich sonst wenig über die Werte sagen. Das Handling ist zumindest beinahe maximal.destiny-2-sunshot-ingame

Die Waffen auf der Gameplay-Premiere konnten nicht inspiziert werden, weshalb nur die Perks bekannt sind, die in der Vorschau angezeigt werden:

  • Sunburn: Erzeugt explosive Geschosse, die Gegner highlighten (sie beginnen zu leuchten)
  • Zweiter Perk, Name nicht bekannt: Gegner, die mit der Sunshot getötet werden, explodieren in Solar-Energie

Also Schicksalsbringer-Potential!

destiny-2-sweet-business-statsSweet Business in Destiny 2

Sweet Business ist ein exotisches Automatikgewehr, das Kinetikschaden anrichtet und somit im Kinetik-Slot geführt wird. Es hat eine Feuerrate von 360. Zudem sind bei den Basis-Werten Reichweite, Handling und vor allem das Nachladetempo sehr gering.

Die bekannten Perks sind:

  • Payday: Die Hüftfeuer-Präzision wird erhöht und das Magazin ist größer. 90 Schuss sind im Magazin.
  • Zweiter Perk, Name unbekannt: Wenn man den Abzug gedrückt hält, wird die Reichweite und die Feuerrate erhöht. Zudem landet die Munition direkt im Magazin, wenn Ihr sie aufsammelt.destiny-2-sweet-business-gatling

Das Besondere an diesem „Automatikgewehr“: Es ist im Grunde eine Gatling-Gun – also eine automatische Waffe mit rotierendem Lauf. Laut einigen Testern mache es extrem viel Spaß, damit zu spielen. Die Idee bei der Sweet Business ist, die Gegner unter Dauerbeschuss zu nehmen.

Vielleicht ist die Sweet-Business ja die nächste „exotische Waffe“ in Destiny, die sich einen legendären Ruf erarbeitet. Im ersten Teil war es die „Gjallarhorn“, die so legendär wurde und einen Kult um sich aufbaute. Zugegeben, die Gjallarhorn hatte eine ganz andere Funktionsweise …

destiny-2-riskrunnerRiskrunner in Destiny 2

Riskrunner ist eine exotische Submachinegun. Sie hat eine Feuerrate von 750 und eine Magazingröße von 40.

Die bekannten Perks lauten:

  • Arc Condurctor: Wenn Ihr Arkus-Schaden erleidet, wird die „Macht der Waffe“ erhöht
  • Der andere Perk bewirkt, dass wenn Arc Condurctor aktiv ist, die Waffe Kettenblitze schießen kann dabei Munition zurückgewinnt.destiny-2-riskrunner-ingame

Die Reichweite der SMG ist sehr gering, wodurch beinahe jeder Schuss außerhalb der Optimalen Reichweite vergeudet ist. Aber auf kurze Distanz brutzelt sie sich durch die Feinde hindurch.

Die Riskrunner hat einige Ähnlichkeiten mit der „Zhalo Supercell“ aus Destiny 1.

In diesem Video seht Ihr die drei Exotics im Einsatz:


Mehr Infos zu den Waffen in Destiny 2 und zu den neuen Waffen-Slots Kinetik, Energie und Power lest Ihr im Link.

Autor(in)
Quelle(n): vg247
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (61)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.