Dead by Daylight will die größte Barriere für Neulinge senken

Die Entwickler von Dead by Daylight haben angekündigt, sich endlich einem der nervigsten Probleme des Spiels zu stellen. Der Grind soll verringert werden.

Seit dem Rework von Freddy ist in Dead by Daylight wieder einiges los, doch viele Wünsche der Community wurden noch immer nicht erhört. So warten die Spieler noch auf dedizierte Server und gerade für Neulinge ist das Spiel zu Beginn ein riesengroßer Grind, um überhaupt an die Perks zu kommen, die man gerne haben will.

In einem „Developer Update“-Beitrag haben die Entwickler nun angesprochen, dass viele der Punkte endlich in Angriff genommen werden.

Wer alle Perks will braucht Zeit und viele, viele Blutpunkte.

Was ist das Problem mit dem Grind? Wer in Dead by Daylight eine gute Auswahl an Perks haben will, der muss extrem viel farmen. Nicht nur muss er zahlreiche Charaktere nahe an das Maximallevel bringen, um deren lehrbare Perks freizuschalten (damit andere Charaktere sie erlernen können), sondern auch danach muss noch viel gefarmt werden.

Denn jedes Blutnetz (also jedes Level-Up) enthält maximal 2 Perks zur Auswahl und nur einer davon kann ausgewählt werden. Wer frisch mit Dead by Daylight anfängt, muss also dutzende Millionen Blutpunkte farmen, um die gewünschten Perks auf seinem Lieblingscharakter zu haben. Das entspricht selbst bei talentierten Spielern eine Spielzeit von mehreren Hundert Stunden.

Alle Killer in Dead by Daylight und wer der beste für dich ist

Was soll geändert werden? Auch wenn die Entwickler noch keine konkreten Maßnahmen nannten, haben sie bereits ihr Ziel erklärt. Pro Blutnetz sollen künftig mehr Perks angeboten werden (bisher maximal 2), sodass Spieler schneller genau die Perks freischalten, die sie haben wollen.

Gleichzeitig soll die maximale Anzahl der notwendigen Blutnetze, die man für das Freischalten aller Perks benötigt, ebenfalls drastisch gesenkt werden. Das lässt sich wohl nur erreichen, wenn Spieler pro Blutnetz mehr als einen Perk gleichzeitig auswählen können.

Dead by Daylight Pig Amanda SAW Killer title

Wann kommen diese Änderungen? Einen konkreten Termin nannten die Entwickler allerdings noch nicht. Diese Änderungen sollen „im Laufe der nächsten Monate“ geschehen. Das ist bei den Entwicklern von Dead by Daylight allerdings eine recht schwammige Aussage, denn zwischen der Ankündigung eines „baldigen“ Reworks von Freddy und der tatsächlichem Umsetzung lagen knapp 15 Monate. Es bleibt zu hoffen, dass die Verbesserungen am Blutnetz nicht so lange auf sich warten lassen.

Wie empfindet ihr den Grind in Dead by Daylight? Ist er zu anstrengend? Oder ist das eben ein Teil des Spiels und hat euch bisher motiviert?

Habt ihr schon die schönste Art gesehen, alle 4 Überlebenden in Dead by Dalyight zu töten?

Quelle(n): forum.deadbydaylight.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Peter Schwarz
Peter Schwarz
1 Jahr zuvor

achso was ich sagen wollte, mein lösungsvorschlag wäre, kleinere blutnetze (20-30000 blutpunkte) mit besseren opfergaben und vielleicht die kosten etwas senken für items und opfergaben und bei prestige irgendein bonus wie scherben, blutpunkte oder man kann sich ein paar perks aussuchen zum mitnehmen.

Peter Schwarz
Peter Schwarz
1 Jahr zuvor

das problem ist, das die blutnetze ab level 40 zu groß sind, man braucht knapp 50000 blutpunkte für ein netz das ist zu viel wenn man für alle perks knapp 200 machen muss.
auch blöd ist das man bei jedem prestige bei null anfängt und das 3 mal und wenn man dann keine kuchen oder luftschlangen bekommt ist das auch noch ärgerlich, man bekommt hunderte reagenzgläser und glücksbeutel, die bringen rein garnichts und wegspielen macht bei der masse auch keinen spaß.
und wenn man dann als belohnung für seinen kuchen ein camper und tunnler erwischt kann man einfach nur kotzen aber das ist ein anderes thema.

Loli Moli
Loli Moli
1 Jahr zuvor

Also ich spiel jetzt knapp über ein jahr dbd. Ich bin kurz davor meine Killer endlich alle auf lvl 50 zu haben. Hab natürlich auch schon p3 und p2 Charaktere. Ich hab mich das Jahr so reingehängt und teilweise gesuchtet um endlich alles frei zu haben…mich würde das jetzt schon sehr deprimieren das jetzt wo ich es geschafft habe das alles runtergesetzt wird. Ich finde es nicht so schlimm wie es jetzt ist…wenn man neu ist kann man auch alle Perks im Schrein holen wenn man nicht solange warten möchte.

Stefan Hauk
Stefan Hauk
1 Jahr zuvor

um sie im schrein zu holen muss man aber auch erst mal genug scherben farmen was für anfänger auch teilweise recht lange dauern kann und dann muss aber auch erst ma das richtige perk drinnen sein

kla ist es kacke aber grad das ewige grinden vertreibt viele spieler für dich ist es kein problm aber für andere vielleicht

Nora mon
Nora mon
1 Jahr zuvor

Wow, ich und mein Kumpel wurden mal gebannt weil wir zu schnell Blutpunkte in Events gefarmt hatten und die Entwickler sagten uns das war zu schnell. Wir hatten immer an Exp Wochenenden gefarmt und alle 100% Boni genutzt damit haben wir nur neue 100% gekauft da konnten wir pro We ein auf max bringen (Prestige 3 alle Perks)

Da klingt dieser Artikel wie Hohn.

Domenik Heimes
Domenik Heimes
1 Jahr zuvor

Meine Freundin und ich haben erst vor kurzem mit DBD angefangen. Sind gleich von dem kick gefesselt gewesen und spielen es wirklich viel so haben wir in 1 Woche über 100h play Time. Die Perks die ich aber gerne hätte sind alle noch in weiter ferne. Im moment finde ich den Grind noch nicht so schlimm weil wir ja wie gesagt recht neu sind. Aber ich habe mir das natürlich mal alles überschlagen und mir vorgestellt wie lange es noch dauert bis man alle Charakter oben hat (inkl. Killer) um sagen zu können ich hab alles was ich will. Da gehen Monate ins Land. Das könnte letztlich einige wieder abschrecken.

Es sollte nicht zu leicht zu bekommen sein und auch nicht zu schnell aber so wie es im moment ist dauert es wirklich lange und ist auch Killer abhänig. Hat man einen Killer mit dem man auch eine längere runde spielen kann ist alles gut hat man seine 15-25k Blutpunkte pro runde. Aber Hat man pech und bekommt einen Campenden und Tunnelden Killer ( was ja absolut in Ordnung ist jeder soll spielen wie er will und kann) bekommt man am ende wirklich nur einen hasenfurz an punkten. Lass es dann mal 2-6k nur noch sein. Damit skillt man nicht mehr wirklich viel.

Cortyn
Cortyn
1 Jahr zuvor

In einer Woche 100 Stunden sind schon etwas crazy. Da sehnt man sich fast nach dem Studium zurück …

Ähre
Ähre
1 Jahr zuvor

Hartz fear und der tag gehört dir

Domenik Heimes
Domenik Heimes
1 Jahr zuvor

Ja wir hatten beiden Urlaub und endlich mal an den Wochenenden Zeit. Also es waren 2 Wochenenden und die Woche. Auch nicht durch gespielt zum Kochen hat man das Spiel z.B. nicht ausgeschaltet extra denke es waren letztlich eher ~ 80h aber in Steam steht natürlich mehr da das spiel noch weiterlief auf diese Zahl habe ich mich jetzt berufen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.