Darum solltet ihr euren Gaming-Monitor nicht in die pralle Sonne stellen

Darum solltet ihr euren Gaming-Monitor nicht in die pralle Sonne stellen

Ihr wollt das schöne Wetter nutzen und habt euren Schreibtisch in die Sonne gestellt oder überlegt sogar, draußen zu arbeiten? MeinMMO erklärt euch, warum ihr euren Monitor oder euer Display nicht der prallen Sonne aussetzen solltet.

Es ist warm und viele User nutzen das schöne Wetter, um draußen oder zumindest in der Sonne arbeiten zu können. So ein Schreibtisch ist schnell in die Sonne gestellt. Doch euer Monitor findet das nicht unbedingt super, wenn ihr das Gerät der prallen Sonne aussetzt.

Hitze und UV-Strahlung kann Monitore beschädigen

Kann die Sonne meinen Monitor schädigen? Das Licht der Sonne selbst ist nicht das Problem, sondern die UV-Strahlung. Denn die UV-Strahlung von direktem Sonnenlicht macht Kunststoffe schnell spröde, schwach und beschleunigt damit den Verschleiß eurer Hardware.

Fenster können bestimmte UV-Strahlung filtern. Es kommt aber darauf an, was in eurer Wohnung verbaut ist. Fensterscheiben aus Verbund-Sicherheitsglas etwa filtern UVB-Strahlung aus. Das ist die Strahlung, die euch mit Vitamin D versorgt, aber auch zu Sonnenbrand führt.

Langwellige UVA-Strahlung kommt zu großem Teil dennoch durchs Fenster. Experten sagen, dass UVA-Strahlung in hoher, dauerhafter Konzentration der Haut schaden können (via Velux Magazin)

Auch die Display-Einheit selbst kann durch direkte Sonneneinstrahlung beschädigt werden. Sowohl LCD-, LED-, als auch OLED-Displays können von der Sonne beschädigt werden oder zumindest Fehlfunktionen haben (via thenaturehero.com). Achtet hier am besten auch auf das Handbuch, das jedem Monitor beiliegt. Bei älteren Plasma-Fernsehern stand immer der Hinweis dabei, das Gerät nicht der direkten Sonne auszusetzen.

Hinzu kommt, dass direkte Sonneneinstrahlung für Wärme sorgt. Das bedeutet wiederum, dass der Monitor mit höheren Temperaturen arbeiten muss. Und hohe Temperaturen sind bei elektronischen Geräten immer von Nachteil. Bei Überhitzung schalten sich viele Geräte normalerweise ab. Es kann sich aber sowieso mal lohnen, euren Gaming-PC richtig abzuschalten und nicht nur im Standby laufen zu lassen.

PC-Hardware gehört nicht nach draußen: Monitore und die meiste Computer-Hardware gehört ohnehin nicht raus. Denn Monitore oder Computer werden nicht als Outdoor-Geräte gekauft, sondern sind in den meisten Fällen für eine Wohnung oder ein Büro hergestellt. Solltet ihr also Bilder auf reddit sehen, auf denen Leute ihr Equipment im Garten aufbauen, dann solltet ihr das nicht nachmachen.

Handy wird beim Spielen heiß – 7 Tipps, was ihr dagegen tun könnt

Hitze solltet ihr bei Hardware grundsätzlich vermeiden

Egal ob Monitor, Desktop-PC oder Laptop, kein Gerät mag dauerhaft hohe Temperaturen. Denn wenn ihr nicht gerade eure Hardware schädigt, dann drosseln zumindest Prozessor und Grafikkarte im PC ihre Leistung, um die Temperaturen in den Griff zu bekommen.

Grundsätzlich würden wir euch daher raten, euch Zeit für die Kühlung eures Rechners oder eurer Hardware zu nehmen. Manchmal reicht es sogar schon, wenn ihr euren PC neu platziert und aus einer staubigen Ecke holt oder die Staubfilter von Tierhaaren reinigt:

8 Tipps, um euren Gaming-PC im Sommer kühl zu halten und schneller zu machen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx