Dark and Light: Reanimation des einst gescheiterten Sandbox-Traums

Snail Games zeigt erste Szenen ihres „Dark and Light“-Remakes im Debüt-Trailer des Online-Rollenspiels.

dark-light-2

Der chinesische Entwickler Snail Games (u.a. Age of Wulin) hat auf der China Joy Expo 2016 nun offiziell angekündigt, dass sie noch in diesem Jahr das Sandbox MMORPG „Dark and Light“ releasen werden. Das Spiel soll sich durch seine große, voll simulierte und somit lebendig wirkende Spielwelt auszeichnen, in der die kleinsten Veränderungen sich auf die gesamte Welt auswirken können.

Warte mal! Dark and Light, war da nicht mal was?

Ja da war mal was! Denn lange vor dem aktuellen Indie-Sandbox-Revival, durch Spiele wie „Shroud of the Avatar“ und „Albion Online“, machte sich Entwickler NPCube bereits im Jahr 2006 ans Werk, den MMO-Markt mit „Dark and Light“ aufzumischen und das zu einer Zeit, als alle anderen „World of Warcraft“ nacheiferten.

Das Projekt war äußerst ambitioniert und sollte über eine gigantische 40.000 Quadratkilometer große und realistisch wirkende Spielwelt verfügen, in der das Wetter sowie die Tier- und Pflanzenwelt voll simuliert werden sollten. Darüber hinaus war neben Housing auch die Erschaffung ganzer Städte und Königreiche sowie die Kontrolle über ganze Gebiete vorgesehen. Eine Reihe von großartig klingenden Features, die wohl auch die Macher des neuen Permadeath-Sandbox MMO „Chronicles of Elyria“ inspiriert haben, weisen einige Ähnlichkeiten auf.

dark-light3

Am Ende war das Ganze für die damalige Zeit wohl doch etwas zu ambitioniert, denn das Spiel litt von Beginn an unter technischen Problemen und vielen Bugs. Auch sonst blieb das Spiel auf allen Ebenen hinter den Erwartungen zurück und war als glorifizierte Wettersimulation verschrien. Schließlich verschwanden nach und nach die Spieler, bis die Server im Jahr 2008, nach einem verlorenen Rechtsstreit, heruntergefahren wurden.

Wie der Phönix aus der Asche

Zehn Jahre später soll nun „Dark and Light“, samt seiner einst versprochenen Features, wieder neu aufleben. Der chinesische Entwickler und Publisher Snail Games sicherte sich 2008 die Rechte und startete die Entwicklung eines Reboots.

Während die Features noch die gleichen sind, hat sich aber auch einiges verändert. So tickt mittlerweile die Unreal Engine 4 unter der Haube des Spiels und das sieht man auch, denn das Spiel wirkt im Trailer prächtiger denn je.

Aber nicht nur technisch hat sich einiges getan. „Dark and Light“ erhält auch eine neue Story und spielt nun in einer Welt voller Magie und multipler Universen. Auch drei neue Rassen sowie eine dritte PvP-Fraktion gehören zu den Änderungen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): Gamasutra
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dave

Naja, keine Ahnung- vor 2020 wird man damit hier nicht rechnen müssen oder? Kann man auf dem Schirm behalten aber Asiatische Entwickler werden nicht an Asien vorbei entwickeln, un dort sind die Vorlieben nun einmal vollkommen anders gesetzt was Spielinhalte und Gameplay anbetrifft. Auch wenn es westlich ausschauen mag, ich bin da eher skeptisch. Im Moment würde ich nicht mehr als ein weiteres Fail-MMO erwarten nachdem all die tollen, mit Vorschusslorbeeren versehenen Games sang und klanglos untergegangen sind und von ihren ADHS Heuschreckenfans im Stich gelassen worden sind (Black Desert, Wildstar, ArcheAge allen voran)…insofern ist man imo gut bedient die Info aufzunehmen, abzuhaken und gut 🙂

En Grosse

Dark & Light hatte wohl einen der miesesten MMO-Starts der Geschichte hingelegt. Dennoch bin ich bei Snail jetzt sehr zuversichtlich, dass sie das Kind schaukeln können. Vor allem mit Age of Wushu konnten sie ja schon mal gut üben, da kommt ja auch Teil 2 nächstes Jahr auf uns zu. Hab irgendwie 2012 zum letzten Mal von dem Titel gehört. Bin wirklich gespannt auf die Beta Ende 2016.

Btw gab es bereits ein Interview, in dem viele Fun Facts zum Spiel angeteasert wurden.
Besonders interessant hierbei ist die Ankündigung von Buy-to-Play und Global Release:

„Business model
1. The current business model in mind is for players to buy the full original game, followed by DLC content.
2. This option would be the best as these 2 games are slated to launch on Steam and on consoles.“

Vollständige Quelle auf Englisch:
http://mmoculture.com/2016/

Offizielle „Seite“:
https://www.facebook.com/of

https://www.youtube.com/wat

Longard

Fehlt halt noch Weibliche Avatare mit Katzenohren, Schwanz, nicht mehr an als einen zu breit geratenen Gürtel und dicken Titten. Tadaaa, fertig ist das Asia MMO. Sry wegen vorurteil und so, aber bei allen MMOs die aus Fernost kommen hab ich als erste das im Kopf.

Zunjin

Das alles wird es zum Glück, wie unten in meinem Kommentar geschrieben, nicht geben. Sie halten sich in dem Punkt an die Original-IP die sie eingekauft haben. Den westlichen Einfluss sieht man ja auch im Video.

Was den Rest des Spiels betrifft sind meine befürchtungen jedoch auch größer, als kleiner. 🙂

Varoz

Aussehen tuts schonmal richtig gut und eine riesige Spielewelt hört sich auch interessant an, wird auch alles wie bei Black Desdert ohne Ladebildschirme sein?

Zunjin

Was am Ende bei Rauskommt lässt sich noch schwer sagen. Da das Spiel aber noch dieses Jahr raus kommen soll, werden sie sicher bald auf die PR Tube drücken.

Wenn es in die Richtung des Originals geht, dann gibt es noch ein paar mehr Freiheiten als bei Black Desert. 🙂

Zunjin

Als das original Dark & Light 2004 angekündigt wurde, war ich begeistert. Endlich versuchte jemand an die Anfänge des Genres (u.a. Ultima Online) anzuknüpfen, als Spielerentwickler noch versucht haben eine lebendige Welt-Simmulation zu erschaffen und nicht nur so ein Game, das man mal ein bischen zockt.

Leider war die Technik damals noch bereit für die hohen Ziele und auch das Geld fehlte, als Indie-Studios noch nicht auf Kickstarter zurückgreifen konnten. Heute sieht beides anderes aus, wie neue Simmulations-Tech ala SpatialOS zeigen. https://www.youtube.com/wat

Was die Neuauflge betrifft, bin ich zumindest schon eimal froh, dass die Chinesen dem westlichen Artstyle treu geblieben sind und nicht auf riesige Waffen, übertriebene Rüstung, kilometerweite Kampfsprpnge und kleine-halbnackte Mädchen mit Tierohren setzen.

Was mir das Spiel jedoch etwas verdierbt ist, dass Snail Games für die miesesten F2P shops bekannt ist. Ein Abo wäre angemessener für das Spiel.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x