Dark and Light: Anspiel-Test – So spielt sich das Survival-MMO im EA

Dark and Light ist da! Das vielversprechende Online-Rollenspiel, das stark an Conan Exiles und ARK erinnert. Wir haben in die Early-Access-Fassung reingespielt.

Survival ist derzeit in und irgendwie scheinen jede Menge Entwicklerstudios ein Stück dieses Kuchens zu wollen. So auch die Entwickler von Dark and Light.

Als kleine Geschichtsstunde: Dark and Light wurde 2006 zum ersten Mal veröffentlicht, stellte damals ein recht klassisches MMORPG dar und kam bei den Fans weniger gut an. Schon 2008 wurden die Server offline genommen. Snail Games kaufte die Lizenz und entwickelte ein neues Onlinespiel, das aber den bekannten Namen nutzt. Das klassische MMO-Gameplay ist einem Survival-Spiel gewichen und erinnert stark an ARK Survival Evolved und Conan Exiles.

dark and light oger

Technisch unausgereift

Zum Start der Early Access hagelte es zunächst Kritik – und das nicht zu unrecht. Denn die erste Version des MMORPGs war technisch unausgereift.

Das bemerkte man schon bei der Erschaffung des Charakters. Grafikfehler sorgten für extrem lange Arme, die Farben stimmten nicht, teilweise fehlten Texturen. Dennoch schaffte ich es, einen Menschen zu erstellen, der dann in einer Stadt materialisierte. Ihm gegenüber stand ein Händler ohne Unterleib.

Flackernde Texturen und ständig verschwindende und plötzlich wieder auftauchende Vegetation trugen nicht gerade zu einem guten ersten Eindruck bei. Die Technik wurde inzwischen etwas verbessert, stellt aber noch immer nicht das Gelbe vom Ei dar.

Auch die Performance war, gelinde gesagt, unterirdisch. Selbst mit mittleren Details wollte die fps-Zahl nicht über 30 hinaus gehen und das bei einem PC mit 32 GB RAM und einer Geforce GTX 1080 Ti. Die Ladezeiten, bis das Spiel dann endlich mal startet, waren – und sind es noch immer – extrem lang. Im Steam-Forum berichteten manche Spieler von etwa 20 Minuten. Ganz so lange war es bei mir dank M.2 Festplatte nicht, aber noch immer lang genug, um mir einen Kaffee zu holen.

Ich startete auf einem der öffentlichen Server, die zu Beginn seltsamerweise nur aus PvP-Servern bestanden. PvE-Welten kamen erst später hinzu. Trotz eigentlich guter Ping-Zahl von unter 100 kämpfte ich mit Aussetzern, Lag und wurde ständig getötet, obwohl ich nicht mal erkennen konnte, von wem oder was. Also wechselte ich spaßeshalber in den Single-Player-Modus. Hier gab es zwar keine Lags, die Performance war aber trotzdem nicht berauschend.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Ressourcen-Abbau, Crafting, Kämpfe – das kennen wir schon

Also folgte ich dem Tutorial, was sich als gar nicht so einfach herausstellte. Denn die nette Tutorial-Dame spulte ihre Texte in verwirrender Reihenfolge ab. Beispielsweise stellte sie sich erst nach der fünften Quest vor und tat so, als würden wir uns zum ersten Mal sehen.

Auch die Tutorial-Beschreibungen halfen nicht wirklich dabei, herauszufinden, was man tun sollte, denn hier standen noch kryptische Platzhalter-Texte. Dennoch schaffte ich es, die ersten Rohstoffe mit meinen bloßen Händen abzubauen, was die Büsche wie wild durch die Gegend fließen ließ. So erntete ich Beeren, Holz und Grasfasern sowie Steine.

Daraus baute ich mir meine erste Axt zusammen, um noch effektiver Ressourcen abbauen zu können und gegen Angriffe von Monstern gefeit zu sein. All das erinnert stark an ARK oder Conan Exiles.

Immer, wenn man ein Tutorial erledigt hat, wird ein neues Rezept freigeschaltet, welches neue Items oder auch Zaubersprüche verspricht. Anschließend macht man sich auf, diese Rohstoffe abzubauen und craftet dann das Item. Zwischendurch isst man Beeren oder Äpfel, um sowohl den Hunger als auch den Durst zu bekämpfen.

Jeder kann in Dark and Light zaubern. Und zwar stellt man sich einen Stab her, den man dann mit einem Zauber belegt. Beispielsweise, um Rohstoffe schneller abzubauen oder um Feuerbälle zu schleudern. Das verbraucht aber Zauberenergie, die man wieder auffrischt, indem man Blütenblätter verspeist. Während ich zu Beginn nur in einer zerschlissenen Hose und einem leichten Hemd durch die Gegend stiefelte, konnte ich mir später eine Lederrüstung bauen. Rohstoffe oder Items, die man nicht mehr braucht, verkauft man übrigens in der Stadt.

dark and light kreaturen

Ein optisch ansprechendes Gruppenspiel

Dark and Light wird aus der Verfolgersicht gespielt, eine Möglichkeit, in die Egosicht zu wechseln, gibt es nicht. Optisch zeigt sich das Spiel durchwachsen. Viele Gebiete wie Wälder oder Städte sehen aus der Ferne beeindruckend aus. Doch aus der Nähe fallen immer wieder aufploppende Vegetation und die wenig beeindruckenden Lichteffekte auf. Selbst bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang entsteht keine wirklich beeindruckende Atmosphäre.

Je weiter ihr euch ins Landesinnere wagt, desto gefährlicher wird es. Zum einen, weil überall finstere Kreaturen lauern, die euch zu Beginn mit einem Schlag aus den Latschen hauen. Hier solltet ihr euch erst gut aufleveln, viele Skills wie Nahkampf oder Verteidigung lernen und besonders auch auf gute Ausrüstung wert legen. Zum anderen ist es in der Wildnis dann gefährlich, wenn ihr euch auf einem PvP-Server befindet. Denn dann greifen euch andere Spieler unvermittelt an, wenn ihr euch nicht im Schutz einer Stadt befindet und NPC-Wachen zur Hilfe eilen können.

Ein Levelaufstieg beschert euch frei nutzbare Punkte für die Attribute. Skills steigern sich durch Nutzung automatisch. Aber auch hier gibt es noch Probleme, da ihr nie wisst, wodurch sich ein Skill steigert. Denn hier sind noch Platzhalter-Texte vorhanden – genau wie bei der Beschreibung von Items.

Interessant ist das Zähmen von Monstern. Mit dem entsprechenden Zauberspruch könnt ihr euch so Pets und Mounts zulegen. Sogar Drachen dürft ihr zähmen, was mit bisher aber noch nicht gelungen ist. Mit den richtigen Personen macht das Erkunden der großen Welt aber durchaus Spaß und man hat in der Gruppe auch deutlich bessere Überlebenschancen. Allerdings ist die Zahl der Spieler pro Server auf 100 begrenzt, weswegen man nicht alle Nase lang auf andere Spieler trifft.

Dark-And-Light

Andreas meint:

Dark and Light hat noch einen langen Weg vor sich. Technisch ist es alles andere als ausgereift. Vom Gameplay her bekommen Fans von ARK oder Conan Exiles gewohnte Kost. Es wurde viel über Dark and Light gemeckert, doch die Spielerzahlen über Steamcharts zeigen, dass das RPG offenbar doch recht gut ankommt. Mein Eindruck ist, dass es als Survival-Spiel durchaus taugt. Es macht Spaß und wer nicht wirklich etwas deutlich anderes als ARK oder Conan Exiles erwartet, der kann eine gute Zeit in der Fantasywelt verbringen.

Bei Early-Access-Spiele ist es schwer vorauszusagen, wohin die Reise geht und wie sich das Spiel entwickelt. Vielleicht schafft es Dark and Light ja bald in unsere Liste:

Die 9 besten Multiplayer-Survival-Games auf dem Markt – im Jahr 2017

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Quickmix

Ich fand Dark & Light damals gar nicht schlecht. Habe es lange gespielt.

Dave

Komischerweise ist bei mir nix aifgepoppt, geflackert und untexturiert. Wahrscheinlich hab ich mich mit den Einstellungen auseinander gesetzt…. ???? für die Platzhalters Texte die ihr bemängelt gibt es eine sehr einfache Lösung – Spiel imSteam auf Englisch stellen – nicht schön aber zweckmäßig. Auf einem privaten Server mit ca 15 Leuten hatte ich bei 50fps und high preset schon einige Stunden richtig gute Eindrücke gesammelt. In den ersten 48 Stunden kamen 4 oder 5 Patches die es eigentlich immer besser machten und auch gezeigt haben, dass man mit Hochdruck dran arbeitet. Solche Infos fehlen leider. Gerade von einem “mmo magazin” würde ich mir erhoffen, differenziertere Artikel zu lesen, denn man kann natürlich so oder so berichten. Durch solche… mMn vorrangig auch durch Steamreviews beeinflussten Artikel (um vllt. dem Mainstream gerecht zu werden) beeinflusst ihr auch wie sich eine community entwickeln kann. Nur mal so als Hinweis. Es ist sicherlich noch mehr zu tun in DnL als fertiges vorzuweisen ist, aber es ist ein 30% fertiger EA Titel – steht groß und breit in Startbildschirm – und vielleicht macht ihr mal einen Artikel darüber, was genau EA überhaupt bedeutet. Man MUSS einen EA Titel nicht supporten, aber es gibt Leute die sich mit den Titeln befassen und sich wünschen, dass die Spiele fertig entwickelt werden. Ich pers. Finde es denen gegenüber gelinde gesagt unfair ihren Wunsch zu untergraben (das geht vA in Richtung der Reviewer die nach 0.3 std Spielzeit sich mal besser nicht lächerlich gemacht hätten).

Gerd Schuhmann

Ich find das nicht gut, zu sagen: Man darf nicht das berichten, was man gespielt hat, weil es negative Auswirkungen auf die Entwicklung eines Spiels hat, also sollte man das schön färben.

Es ist nicht die Verantwortung von Magazinen dafür zu sorgen, dass EA-Titel fertig entwickelt werden.

Ein Anspielbericht soll den Eindruck desjenigen wiedergeben, der das getestet hat. Und nicht irgendwas anderes.

Ich finde nicht, dass EA-Titel mit Samthandschuhen angefasst werden müssen. Dann sollen sie eine Alpha mit NDA machen, dann spricht keiner über das Spiel.

Ich find das auch seltsam. Die Leute wollen doch wissen: “Da ist ein neues EA-Spiel bei Steam. Soll ich mir das jetzt kaufen? Was erwartet mich?”
Und die Information soll ihnen so ein Anspielbericht geben.

Diese Überlegungen: “Die Community um das Spiel soll sich gut entwickeln?” – Das finde ich einen völlig falschen Ansatz.
Da kann ich auch sagen: “Oh, das neue Spiel – da sind wir mal lieber nett dazu, vielleicht buchen die mal Werbung?”

Wenn man so anfängt, ist das immer Mist. Man berichtet, was man sieht. Man ist fair. Man sagt dazu: Das ist Early Access – es ist klar, dass es noch nicht fertig ist. Aber man schreibt ehrlich, was man gesehen hat, und nicht mehr oder weniger.

Dave

Naja, ich seh schon Unterschiede zwischen “differenzierter Bewertung” und etwas “nicht schreiben dürfen” das hat was mit Objektivität zu tun. Deine Vorwürfe sind verständlich, du musst ja vereidigen was auf deiner Plattform geschrieben wird von euren Autoren. Dennoch sind die Kommentare offen und als Leser der schon vor den meisten hier war erlaubte pc mit meine Meinung. U schreiben. Ich pers. Finde den Bericht halt zu einseitig. Es ist ein Unterschied etwas als Magazin zu Posten oder als spielerreview zb auf Steam. Das Aspekte wie das patchen der performance/grafik innerhalb der ersten 12 std nach EA relase nicht zur Sprache kommt….

Lotusstorm

Ich finde Dark and Light kommt nicht gerade gut weg im Moment. Völlig zu Unrecht! Snail Games kaufte nicht nur die Lizenz sondern nutzt auch die selbe Entwicklungsumgebung in Zusammenarbeit mit den Ark Entwicklern. Und stellt euch vor da kann es Ähnlichkeiten auch zu Ark geben und das ist gut so, weil darauf haben wir gewartet. Technisch unausgereift? Ich kann nur sagen Ark war wesentllich schlimmer in seinen Anfängen und wir haben es geliebt und gesuchtet. Teilweise mehr wie 4000h Ingame. Performance ist um Welten besser wie Conan und Ark derzeit. Es braucht nicht unbedingt immer etwas deutlich anderes als ARK oder Conan Exile. Es braucht genau solche Sonnenauf- oder Sonnenuntergänge und tolle beeindruckende Atmosphäre. Ihr glaubt das nicht? Ich schick euch Screens:D Server Coming Soon…..

Gerd Schuhmann

Ich weiß nicht. Wir hatten jetzt einen Anspiel-Test von Andreas – ich find den überhaupt nicht so negativ.

Ich hätte danach Lust, mir das Spiel anzuschauen. Ich erwarte nach dem Text aber technische Schwierigkeiten.

Das finde ich echt okay. Das war jetzt kein Verriss.

Bodicore

Ein Anspielbericht ist halt immer einen Mommentaufnahme.

Wenn Entwickler ein unfertiges Spiel in den EA bringen glauben sie total an ihr Produkt oder sie wissen das das Teil nix taugt. Jedenfals nehmen billigend in kauf das die Community ewig vor sich vor sich hin plätschern wird.

Es gibt nur wenige EA-Titel die sich einen Namen gemacht haben von daher sind mir solche Anspielberichte sehr wichtig nur so, und mit Twitch kann ich einschätzen ob ich meine Festplatte damit bemühen muss.

Ich glaube D&L hat duchaus seinen Reiz aber vor 2018 macht es einfach keinen Sinn.

Fully

Also ich bin begeistert von dem Spiel wenn man Ark kennt ist vieles sehr einfach in dem Spiel könnte auch vor 2 Tagen endlich meinen eigenen Server mieten der gut läuft.
Klar hat das Spiel noch mit vielen Problemen zu kämpfen aber ich finde im singleplayer und auf einem vernünftigen Server lässt es sich auch sehr gut spielen

Marcel

Es spielt sich scheiße nach 7 min eine Rückerstattung beantragt bei Steam. Grafik, Animationen, Sound und Atmosphäre einfach unterirdisch. In der heutigen Zeit kommen immer mehr billig Spiele auf dem Markt. Schrecklich!

Dave

Typischer Vorzeige Kommentar den man eigentlich unter “Sucht Aufmerksamkeit” einstufen kann. Das Spiel ist zu 30% fertig, Mechaniken gehen alle und wenn man nicht den letzten Holz pc hat läuft es mit den richtigen Einstellungen erstaunlich gut, wenn man es mit ark und conan vergleicht. Kauft euch aaa Titel für 45€ und lasst die Finger von 23€ ea Titeln wenn ihr mit der Terminologie nichts anfangen könnt, aber tragt auch die Verantwortung selber und hört auf die community durch eure eigene Unfähigkeit zu unterscheiden zu bombardieren.

max

Und dein Kommentar ist der typische “aggro fanboi” Kommentar. Jeder der was gegen das Spiel sagt ist natürlich unfähig, hat nen Holz Pc bla,bla,bla….

Wartekzz Gaming

Sorry aber Dave hat schon Recht! Die meisten geben ihre Meinung kund und haben das Spiel noch nicht ein Mal richtig getestet! Jeder hat seine eigene Meinung und das ist auch gut so. Aber ganz ehrlich…… nach 7 Minuten zu sagen das Spiel ist scheiße ist einfach lächerlich! 1# Die Grafik ist top! Und läuft auch richtig gut mit 60 – 80 Fps alles auf Epic und 2k Auflösung. Weiß echt nicht was die meisten haben….. aber wenn ich so ein Spiel mit nem Uraltrechner zocke liegt es an mir und nicht am Spiel! 2# Animationen sind weit aus besser als in vergleichbaren Spielen! 3# Sound ist okay, genauso wie die Atmosphäre. Und Fakt ist einfach, dass auf Steam genau solche Leute wie Marcel spiele schlecht bewerten weil sie vllt nur mit 26 Fps laufen weil man einen scheiße Rechner dastehen hat und die Wertung so unglaublich verfälscht wird. Den wenn wir ehrlich sind, dann schaut jeder zu erst, okay wie ist das Spiel bewertet? Ah schlecht okay ich schau ob ich noch etwas besseres finde.

max

Es sind aber genau so Typen wie David und du auf Steam. Die fleißig blau Daumen geben und meinen die Grafik wäre so toll. (z.b. ) Ist sie aber nicht! ( Meine Meinung und die vieler Anderer) Jeder hat seine eigene Meinung. Stimmt schon. Bloß glauben so Typen wie David immer, dass seine Meinung natürlich die einzig wahre ist. Der Redakteur oben hat die Leistung seines Rechners bekannt gegeben. 1080TI, 32 GB Ram. Darauf meint David, in all seiner Überheblichkeit, dass der Redakteur wohl zu dumm sei die Einstellungen korrekt zu wählen. Was soll man zu so nem Müll noch sagen?

Dave

Es sind genau so Typen wie du die solche 0.3 std Reviews verfassen und sich lächerlich machen. Gtx1070,16GB Ram, i5, high preset ~45fps. Heisst für mich im Umkehrschluss (a)Person xy hat es nicht so mit den Einstellungen (b) Person xy hat nicht mal einen Mittelklasse PC und kommt nicht drauf klar. Screenshot hab ich mehrere gemacht Worauf man die fps sieht, einen hab ich oben angefügt.

doc

DAVE, nicht David, schaut sich das Spiel eben etwas länger an und verweist darauf und wird hier geradezu lächerlich von u.a. dir angegangen.
Ich finde es z.B. ein extremes Versäumnis des Redakteurs, wenn er sich über Textlücken beschwert und anscheinend nichtmal auf englisch gestellt hat! Oo
Die nicht englischen Texte und Audios sind bspw in größeren Spielen wie WOW und ESO sehr oft auch noch nicht auf den PTS Servern… Dann im EA verlangen?

Du schaust, laut deinem Text, auf die Grafik und weinst, was dann auch im Steam zu sehen sein wird.
DAS ist der qualitative Unterschied zwischen dir und Daves Meinung!

Gerd Schuhmann

“Extremes Versäumnis des Redakteurs nicht auf Englisch gestellt zu haben.”

Der Autor schreibt über sein Erlebnis in einem Anspielbericht. Du hättest gerne, dass er es auf Herz und Nieren prüft. Das ist aber nicht der Sinn eines “Anspiel-Berichts.”

Genau wie man bei Early Access kein perfektes Spiel erwarten sollte, sollte man bei einem Anspiel-Bericht aus dem Early Access keinen 12 Seiten Test erwarten.

Die Information “Textlücken auf Deutsch” ist für viele Spieler, die nur auf Deutsch spielen, doch wertvoll.

Jetzt nicht gegen dich speziell. Aber diese Attitüde allgemein: “Hört auf das Spiel soooooo schlecht zu machen.”

Ich find dieses “Ich verteidige mein Early Access-Spiel mit Zähnen und Klauen, weil es hat ja so viel Potential und ich hab’s jetzt schon gebackt” echt anstrengend.

Das ist jedes Mal bei diesen Dingern. 🙂 Am liebsten wär’s den Leuten, die es mögen und die es gebackt haben, dass nur nette Sachen darüber geschrieben werden, damit viele das Spiel zocken, es mehr Mitspieler gibt und das Geld in die Entwicklung fließt.

Das ist aber nicht der Job einer Gaming-Seite “nur nette Sachen zu schreiben.” Es ist der Job, einen ehrlichen Eindruck wiederzugeben über das, was man selbst erlebt hat. Wenn der Autor sagt: Es gibt Performance-Probleme. Dann kann man sagen: “Also bei mir nicht.” Aber “Der lügt doch und will das Spiel schlecht machen – es gibt überhaupt keine Probleme” – das ist einfach nervig.

Ich find den Anspiel-Bericht hier keineswegs so negativ und einen Verriss, wie das manche Fans wohl sehen. Der Bericht sagt: Viel Potential, aber auch viele Schwierigkeiten. Wenn ich überlegen würde: “Kauf ich mir das jetzt oder nicht?”, dann wären das für mich wertvolle Informationen.

doc

Weder erwarte ich einen kompletten Test, noch das besonders gut über das Spiel geschrieben wird!
Das Spiel ist interessant, aber mir persönlich derzeit doch recht egal, weil es noch in einem zu frühem Stadium steckt.

Wenn man aber ein Spiel “Anspielt” und testet, dabei aber etwas kritisiert und erst in den Kommentaren liest, dass es an der Lokalisierung liegt und nicht am Spiel, ist es ein Versäumnis. Dabei bleib ich.

Die Lokalisierungen werden überall erst am Schluss “wirklich” angepasst und bleiben bis dahin unvollständig. Das macht auch nicht nur dieses Spiel. Teste doch mal eine WoW-AddOn-Beta an. Das wirst du wahrscheinlich sogar wissen, dass es so ist, aber nicht der “14-jährige Kevin aus Augsburg”.

Entweder man erwähnt, dass es auf Englisch normal läuft oder lässt die Kritik weg, die dann ja eigentlich sogar ein falsche ist!
Es steht ja nichtmal das auf deutsch angetestet wurde, dass man sich das selber denken kann.

“Auch die Tutorial-Beschreibungen halfen nicht wirklich dabei, herauszufinden, was man tun sollte, denn hier standen noch kryptische Platzhalter-Texte.”

Nebenbei finde ich den Bericht ansonsten auch nicht besonders negativ.
Eigentlich wollte ich mit meinem Kommentar hauptsächlich Dave unter die Arme greifen. 🙂

Dave

Dann komm mit Fakten. Die meisten Schreiben einfach nur ihren Frust herunter obwohl 95% der Performance Probleme VOR dem PC sitzen. Ohne refund Funktion hatten sich viele Leute überlegt was genau sie da kaufen. Ich behaupte einfach mal diese “Funktion”(hirn) wird angesichts vieler Reviews und deren plumpen Inhalt einfach ausgeschaltet.

max

Was für Fakten? Hat hier irgendwer Fakten? Welche Unsinn redest du in deinem Wahn? Hier geht es um subjektive Meinungen!
Google mal, falls dir das nichts sagt.
Der Redakteur hat nen TOP PC und es läuft sehr schlecht. Bei dir läufts angeblich gut. Alles nur Behauptungen und keine Fakten!
Die Mehrheit bei Steam sagt es läuft schlecht. Bis auf einige aggro Fanbois wie dich, die sich alles schönreden….

Dave
Dave

Grüne Schrift Rechts Bilddaten bei hoher Sichtweite. Jetzt du.

Fully

Es ist nicht die Mehrheit mittlerweile ist es ausgeglichen und er hat schon recht wer ein Spiel läuft und paar Minuten spielt sollte kein Review abgeben dürfen und wie er auch schon sagte mit den richtigen Einstellungen läuft es sehr kann ich auch bestätigen

asdfadsf

Das ist doch immer lächerlich sich auf schlechte Bewertungen zu berufen, die nur sehr wenig Spielzeit haben. Diese Bewertungen gibt es auf BEIDEN Seiten. Hebt sich somit wieder auf!
Gibt auch immer genug Bewertungen mit blaue Daumen, die ne kümmerliche Spielzeit aufweisen.

Dani S

Ich habe das Spiel gespielt auf Steam und ganz ehrlich es ist einfach nur grottig und es ist auch ein Witz gegen Ark. Dark and Light ist das erste Spiel das ich auf Steam wieder zurückgegeben habe weil die Grafik aussieht als wäre es von 1999. Die Idee an sich finde ich nicht schlecht (sonst hätte ich mir das Spiel garantiert nicht geholt) aber die Umsetzung is halt nicht gut. Ark war auch in der EA anfangsphase schon 10x besser du scheinst mir keine wirkliche Perspektive die sachlich ist vom Spiel geben zu können und jetzt beschimpfst du auch noch den Redakteur.

Dave

Genau das meine ich…ark war genau das selbe vor 2 Jahren. Spiels hält weiter ist doch may wenn du da sein Ding gefunden hast. Ich Spiels auch super gern. Grafik wie 1999. Warst du da denn schon geboren um das zu bewerten bzw. Welches Spiel war das denn 1999? https://uploads.disquscdn.c

Gerd Schuhmann

Bei ARK musste man in 2015 aber auch sagen: Spiel mit viel Potential, aber großen technischen Schwierigkeiten.

So musste eine Bewertung in 2015 aussehen und so muss sie auch in 2017 noch aussehen.

Wenn ich 1€ bekommen würde für jeden, der über die miese Performance von ARK und die vielen Bugs geschimpft hat, dann wär ich jetzt reich.

Eine Spielepresse, die das verschweigt, um den Erfolg des Spiels nicht zu gefährden – die braucht kein Mensch.

Dani S

Jop wenn ein Spiel in so einem frühe Stadion startet dann braucht man sich nicht wundern. Die Rezessionen auf Steam bestätigen mich in meiner Meinung das es sogar noch zu schlecht ist für EA ich habe mich ganz ehrlich gefreut auf das Spiel aber es hat mich schwer entäuscht. Das Menü finde ich nebenbei auch etwas sehr unübersichtlich genauso die Enagramme ich komm damit iwie überhaupt nicht klar. Seis wies ist leider haben mir die ersten Stunden in dem Spiel den Spaß verdorben und ich werde es garantiert auch nicht mehr anfassen.

Dave

Dann hast du das “early” nicht verstanden, tut mir leid. Es steht auch groß auf der Shop Seite, was man kauft. Müsste hält gelesen werden. Dass viele Sachen lang nicht final sind steht wohl aus der frage… 30%..

Dani S

Bringt nix mit Leuten wie dir konstruktiv zu reden denn als Dark and Light Fanatiker suchst immer nach der besten ausgangslage für das Spiel auch wenns überhaupt nicht stimmt

Dave

Nur weil dir die Argumente fehlen, bin ich ein “Fanatiker”. Weil ich Leute verurteile die nach 7 Minuten ein Review schreiben. Hat genauso wenig Sinn mit denen zu argumentieren. Haters gonna hate, hate, hate, hate…schon die Aggression mit der ihr vollkommen argumentfrei auf Fakten mit kurzatmigen persönlichen Angriffen reagiert ist mir zuwieder.

Dani S

Ich hab 10 Stunden gespielt das ist genug getestet mir gefällts nicht genauso wie 2000 anderen auch nicht muss ja nicht jedem gefallen was dir auch gefällt Punkt.

adsf

Was laberst du hier ständig? WAS für Argumente hast du? Das einzige Argument hier von dir lautet, bei dir läufts toll. Andere sagen bei ihnen läufts schlecht. Und nu?
Dann sprichst du von persönlichen Angriffen? Du warst der erste, der Anderen unterstellt sie wären zu blöd die Settings einzustellen…

doc

Er spricht davon, dass es ein EA ist und sie selber schreiben, dass es scheiße läuft. Die Leute heulen aber in den Rezensionen das es scheiße läuft.

Er hat schon recht mit seinen Aussagen!

Ich hab das Spiel noch nie von Innen gesehen, aber man muss anerkennen dad Dani S und du blödsinn schreibt.
Die Settings hatte er halt auch nur beiläufig erwähnt, war nie seine Kernaussage

Dave
Dave

2015… Sogar 2017 waren die meisten ARK Spieler froh über 50FPS im high preset. Euer Redakteur scheint es länger als nun einen Tag getestet zu haben und demnach hat er auch den Performance Patch mitgenommen, wonach die fps sich mal eben verdoppelt hat. Die Info fehlt halt und somit steht im Raum auf einem Top pc läuft DnL nicht. Stimmt hält einfach so nicht (mehr).Ob die spielpresse das braucht (nötig hat)? ????

Erzkanzler

Ich denke Dark and Light wird “eins unter vielen”, ARK oder Conan Exiles waren noch die aufpolierten (AAA-)Vorzeigevertreter einer Indie-Spielewelle. Mit althergebrachtem Setting wird man vielleicht noch 1-2 Spieler aus dem High-Fantasy Bereich ansprechen können die sich von anderen Titeln nicht angezogen fühlten, aber für mehr taugt´s einfach nicht. Da sind die technischen Schwierigkeiten fast schon das kleinere Problem.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

36
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x