Wer genauere Statistiken von CS:GO will, muss jetzt bezahlen – Doch Spieler raten davon ab

Valve hat jetzt mit CS:GO 360 Stats einen eigenen Dienst für die Erfassung eurer Statistiken in Couter Strike: Global Offensive angekündigt. Im Gegensatz zu anderen Anbietern wird dieser allerdings Geld kosten. MeinMMO fasst alles Wichtige dazu für euch zusammen.

Was genau will Valve anbieten? Mit CS:GO 360 Stats will Valve eine offizielle Plattform für eure Statistiken aus Counter Strike: Global Offensive bieten.

Es handelt sich dabei um eine Art Abo-Service, für das Spieler einen festen Monatsbetrag zahlen müssen. Das Abo verlängert sich automatisch um einen weiteren Monat, solange es nicht von Spielern beendet wird.

Im offiziellen FAQ zu 360 Stats (via steampowered.com) heißt es dazu, dass alle wichtigen Daten aus den Matches in Spiel-Modi wie Competitive, Premier und Wingman erfasst werden.

Die Daten werden aber nur in der Zeit erfasst, indem ihr den 360-Stats-Dienst abonniert habt. Inoffizielle Spiel-Modi sind auch ausgenommen.

Was soll das kosten? Laut dem FAQ soll das Ganze einen US-Dollar im Monat kosten. Der Preis soll ich eins zu eins in die Währung anderer Länder übertragen lassen. Das lässt aktuell offen, ob es sich bei dem Betrag dann hierzulande um einen Euro, oder um eine direkte Umrechnung des Kurses handelt. Der liegt aktuell bei 83 Cent. Rückerstattungen des Preises sind ausgeschlossen.

Der Haken an der Sache ist: Es gibt mit Plattformen wie csgostats.gg oder Leetify.com kostenlose, von Fans zur Verfügung gestellte Dienste. Lohnt sich ein Wechsel zu Valve und seinem kostenpflichtigen CS:GO 360 Stats?

So sieht das Ganze im Spiel aus. (via reddit.com)

Begeisterung der Spieler hält sich in Grenzen – “Verschwendet nicht euer Geld dafür”

Lohnt sich der Dienst von Valve? Im reddit findet man kaum Befürworter des Valve-Angebotes. Die meisten Spieler sind sich dort einig: Die kostenpflichtige Plattform bietet keinen Mehrwert gegenüber den kostenlosen Alternativen.

  • GuariaNIsBae meint dazu: “Ich glaube nicht, dass viele Leute dafür bezahlen, wenn die anderen Seiten bessere Stats wie KAST erfassen und dir zeigen, wie du in einem bestimmten Match abgeschnitten hast.” (via reddit.com)
  • locsoe schreibt dazu schlicht und einfach: “Verschwendet nicht euer Geld dafür.” (via reddit.com)
  • CJNC drückt es ähnlich aus: “Haha, was zum Teufel. csgostats und leetify sind beide kostenlos und geben dir die doppelte Menge an Informationen, wie dieser Mist. (reddit.com)

Viele stimmen ähnliche Töne an. Zahlreiche Spieler sind sich einig: Valves Angebot kann nicht mit dem der kostenlosen Anbieter mithalten. Deswegen machen sich wiederum andere nun Sorgen: Könnte Valve gegen die kostenlosen Anbieter?

Das wird diskutiert und eine eindeutige Antwort gibt es darauf nicht. Einige bezweifeln, dass das passieren wird. Denn dafür müsste Valve wohl umfangreiche Änderungen am Grundspiel von CS:GO vornehmen und das halten viele für unrealistisch.

Manche vermuten, dass Valve eher an einem umfangreicheren Premium-Abo arbeiten könnte und dass CS:GO 360 Stats nur der Anfang sei. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Lage und die Stats-Seite mit der Zeit entwickelt.

Was haltet ihr von Valves Schritt? Seht ihr eine Chance für das kostenpflichtige Angebot? Oder stimmt ihr mit den Kritikern überein? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Quelle(n): kotaku.com, reddit.com, FAQ auf steampowered.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
EnoX

Ehrlichgesagt habe ich schon damit gerechnet, dass nach BrokenFang die Statistik-Funktion bestehen bleibt, aber dass Valve so ultra dreist ist und dafür Geld kassieren will → das hat mir echt ein leichtes Schmunzeln ins Gesicht gezaubert, als ich es die Tage das erste Mal im GO Menü sah.
Man muss sich das mal vorstellen: Das spiel ist 9 Jahre alt, hat nach wie vor ein enormes Cheater-Problem, bringt kaum mehr Content → trotzdem ist die Community treu und investiert Unsummen in Skins und investiert kostenlos enorm viel Zeit in die aktive Cheater-Bekämpfung durch Overwatch.
So eine Statistik-Anzeige ist in beinahe allen anderen Shootern standard und nachdem Valve es jetzt auch mal ENDLICH hinbekommen hat sowas bei GO zu integrieren machen sie aus dieser Basis-Funktion ein Abo-Modell? Das bietet meiner Meinung nach echt wieder Stoff für neue Gabe-ist-gierig Memes 😂😂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von EnoX
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x