Conan Exiles: Update Patch-Notes – Kanal-Dungeon und Rüstungen

Conan Exiles bekommt erneut Content-Nachschub. In den Patch-Notes des aktuellen Updates stehen neben Bugfixes auch neuen Waffen, Rüstungen und ein tödlicher Dungeon in den Kanälen der „Namenlosen Stadt“.

Funcom, die Entwickler des Barbaren-Survival-MMOs Conan Exiles, haben wöchentlich neue Inhalte für das Spiel versprochen und bisher gut Wort gehalten. Somit gibt es mittlerweile Färbemittel und Trebuchet-Katapulte in der öden Barbarenwelt.

Doch langsam wird es Zeit für handfeste Action, daher haben die Entwickler im aktuellen Update ein erstes Dungeon samt Waffen und Rüstungen ins Spiel gepackt.Conan Exiles Avatar von Yog

Conan Exiles – Update – Ab in den Kanal!

Die Kanäle unter der „Namenlosen Stadt“ sind ein düsterer Ort, an dem neben dem Dreck und Unrat der alten Stadt auch allerlei fehlgeschlagene magische Experimente entsorgt wurden. Letztere sind auch nach dem Untergang der Stadt noch da und stellen eine tödliche Gefahr für alle wagemutigen Barbaren dar, die sich in die modrigen Tiefen wagen.

Diese Gefahren umfassen Commodo-Warane, Untote und ein bizarres Schlangenviech als Endboss. Aus den Überresten der Viecher und anderen nur dort auffindbaren Ressourcen könnt ihr neue Rüstungen, Waffen und Items bauen. Darunter ist auch eine Phosphorfackel, die sogar unter Wasser brennt und in den überfluteten Tiefen der Kanäle lebenswichtig ist.

Conan Exiles – Die Highlights der Patch-Notes

Der neue Patch bringt als großes Highlight freilich das Dungeon und die neuen Rezepte, aber auch ein paar Bugs wurden gefixt und Gameplay-Systeme angepasst. Hier findet ihr die wichtigsten Änderungen aus den Patch-Notes:

  • Der Sekundärangriff von Hämmern geht wieder
  • Der Sekundärangriff von Speeren wurde deaktiviert
  • NSCs aus Camps respawnen jetzt auch, wenn Spieler nah bei ihnen gebaut haben
  • Respawns passieren jetzt korrekt bei den gebunden Matratzen
  • Fundament-Upgrades zerstören nicht mehr darauf platzierte Objekte
  • Ein Bug, der stapelbare Objekte in Truhen löschte oder beim Server-Restart auf 1 setzte, wurde beseitigt
  • Ein Bug, der das Spiel zum Abstürzen brachte, wenn man einen Sklaven im Inventar hatte und ein Objekt färben wollte, wurde behoben
  • Ein Exploit, der es erlaubte, Avatare zu kopieren, wurde behoben
  • Ein Exploit, der schwebende Gebäude ohne Fundament erlaubte, wurde behoben
  • Ein Exploit, der Rüstungs-Kopien an bewusstlosen Körpern ermöglichte, wurde behoben
  • Imps, Strauße und andere nicht menschliche Gegner werden nicht mehr „total ausflippen“, wenn man sie mit der Keule haut
  • Einige Bugs, die Items verschwinden ließen, wurden behoben
  • Die „Wahren Namen der Götter“ verfallen innerhalb von 48 Stunden
  • Animationsfehler bei den Beinen der Charaktere wurden behoben

Auch interessant: Conan Exiles – Bis zu 500 Dollar Kopfgeld auf Exploits!

Autor(in)
Quelle(n): DualshockersPCGamer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.