Conan Exiles Exploit: Verdient Euch bis zu 500 Dollar Kopfgeld

Exploits führten im Barbaren-Survival-MMO Conan Exiles schon zu allerhand unschönen Szenen. Damit Spieler die Fehler berichten und nicht ausnutzen, hat Funcom ein Kopfgeld-Programm gestartet. Berichtet Exploits und werdet belohnt!

Exploits sind für alle Online-Games ein ernstes Thema und besonders ekelhaft äußern sie sich in kompetitiven Survival-MMOs, wo ein Spieler mit einem unfairen Vorteil alle anderen Konkurrenten gnadenlos dominiert. Dies geschah in Conan Exiles durch einen besonders derben Dupe-Exploit, der eine fröhliche Vervielfältigung von Ressourcen erlaubte.

conan exiles altar von yog

Doch damit ist bald Schluss, denn die Entwickler bei Funcom haben ein Kopfgeld auf Exploits ausgesetzt!

Conan Exiles – Kein Exploit soll mehr sicher sein!

Spieler von Conan Exiles sind ab sofort dazu aufgefordert, Exploits an Funcom zu berichten. Besonders üble Fehler, wie den erwähnten Dupe-Exploit, will man darüber hinaus mit Prämien versehen. Wer einen solchen „schweren Exploit“ findet und anzeigt, soll zwischen 100 und 500 US-Dollar via PayPal kassieren. Ein ähnliches System wird auch beim Survival-Konkurrenten ARK angeboten.

Conan Exiles Avatar von Yog

Schickt eure Exploit-Sichtungen an exploithunters@conanexiles.com und fügt außerdem an, wie man Schritt für Schritt den Exploit reproduzieren kann. Gebt außerdem eure PayPal-Mail-Adresse an und eure Steam-ID, damit ihr in die Ehrenhalle der Exploit-Jäger aufgenommen werden könnt.

Wann bekomm ich  Geld für Exploits?

Bedenkt aber auch, dass der Exploit nur dann Geld wert ist, wenn:

  • Funcom selbst ihn noch nicht kennt
  • Noch kein anderer Spieler den Exploit gemeldet hat
  • Der Exploit „besonders schlimm“ ist

Was ein „besonders schlimmer“ Exploit sein soll, entscheidet am Ende Funcom, ebenso die Höhe des ausgezahlten Preisgelds. Als Beispiele wurden der bekannte Dupe-Exploit oder ein Exploit, der Bauwerke in Felswänden erlaubte, genannt. Je nachdem, wie schlimm Funcom den Exploit einschätzt, fällt die Prämie höher oder niedriger aus. Mindestens 100 US-Dollar sollte es aber für einen entsprechend schlimmen Exploit auf jeden Fall geben.

Auch interessant: Conan Exiles – So stellt ihr Farben und Färbemittel her

Quelle(n): Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zindorah

Hatte ich schon bei den englischen geschrieben. 500 $ isn Witz. Nen Dupe bringt im Netz tausende Euronen. (Andere Exploits eher nicht) kA warum jemand dann für 500 $ zu denen gehen soll.

Genauso Nintendo für Bugs die Backup Loader ermöglichen glaub nur 2000 €? Ein Witz, dafür das man Milliarden Schaden verhindern würde^^

Die Auszahlungen sollten einfach sich daran orientieren, wie sehr es dem Game geschadet hätte.

Marc El Ho

Jaja erst mal motzen. 500 bekommen oder eben nix, da muss man dann natürlich drüber nörgeln das man 500 bekommt. Alles scheiße

Bodicore

3500 Dollar für Mod entwickler in Ark 500 für Exploitfinder in Conan… Ich hoffe andere Entwickler nehmen sich ein Beispiel. Games könnten so viel besser werden wenn ein Goldrush stattfinden würde… Stellt euch nur mal vor welche Chancen das eröffnet und was sich daraus entwickeln kann…

Alzucard

Nette Aktion. So animiert man eien Community 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x