Conan Exiles: Sklaven, Handwerk und der Kampf im neuesten Gameplay-Stream

Funcom veranstaltete einen neuen Live-Stream zum kommenden Survival-RPG Conan Exiles und zeigte dort mehr vom Crafting, einige Kämpfe und das Sklavensystem.

Was tut ein frisch befreiter Sklave in der Welt von Conan, dem Barbar? Klar, er errichtet eine Siedlung, nimmt sich eigene Sklaven, lässt diese für sich schuften und geht währenddessen Wilden den Kopf abschlagen. Im Live-Stream, den Funcom veranstaltete, war genau das zu sehen. Zunächst führten die Entwickler durch die selbst errichtete Siedlung, in welcher die Sklaven auf der Brüstung Wache hielten, an Werkbänken arbeiteten und am Rad des Schmerzen drehten, was ihren Willen brechen soll.

conan exiles screenshot 2Automatisches Crafting

Das Crafting im Spiel läuft mehr oder weniger automatisch ab. Im Prinzip handelt es sich bei den meisten Werkbänken um Maschinen. Man füllt sie mit den nötigen Rohstoffen und das Endprodukt wird nach einer gewissen zeit automatisch hergestellt. Es existieren aber auch bestimmte Crafting-Stationen, die von NPCs, also Sklaven, bemannt sein müssen. Beispielsweise von Schmieden, die für euch besondere Waffen herstellen.

Holt euch Sklaven!

conan-exiles-bossWer seine Siedlung unbewacht lässt, der setzt sie Gefahren aus. Vor allem auf PvP-Servern wird es häufiger zu Überfällen kommen, wenn andere Spieler eure Siedlung angreifen. Es ist wichtig, eure Sklaven als Wachen einzusetzen, sodass diese eure Siedlung während eurer Abwesenheit verteidigen. Das heißt, ihr braucht viele Sklaven, welche ihr findet, wenn ihr die Gegend abgrast. Dort befinden sich Lager von Wilden, die ihr angreifen dürft. Ihr könnt die Gegner in einem Kampf töten, was ziemlich blutig endet oder ihr versucht, die Feinde zu fangen.

Dazu schlagt ihr sie nur bewusstlos, fesselt sie und schleift sie mit einem Seil durch die Wüste bis zu eurer Siedlung, wo ihr sie ans Rad des Schmerzes kettet, um ihren Willen zu brechen. Sobald das passiert ist, könnt ihr auf ihre Loyalität zählen und sie für verschiedene Arbeiten einsetzen. Ihr müsst allerdings auch für Nahrung sorgen, da eure Sklaven sonst verhungern. Ihr müsst euch also auch öfters auf die Jagd begeben. Ihr könnt die Arbeiter genau wie Objekte frei in eurer Siedlung platzieren, um beispielsweise taktische wichtige Punkte auf der Mauer zu zu besetzen.

Ab ins Bett!

Solltet ihr in einem Kampf besiegt werden, respawnt ihr in eurer Siedlung, sofern ihr dort ein Bett aufgestellt habt. Dann jedoch müsst ihr zurück zu eurer Leiche, um eure Ausrüstung wieder zu beschaffen. Es sei denn ihr habt Ersatz-Ausrüstung, die ihr in Kisten lagern könnt.

Das gesamte, mehr als einstündige Video zu Conan Exiles dürft ihr euch gleich hier ansehen. Und wenn ihr selbst spielen wollt, dann müsst ihr euch noch bis zum 31. Januar 2017 gedulden, denn dann startet die Early-Access-Phase auf PC. Xbox-One-Besitzer müssen sich noch bis zum Frühjahr und PS4-Besitzer bis zum finalen Release des Spiels gedulden.

Weitere Artikel zu Conan Exiles:

In Conan Exiles versklavt Ihr Frauen und lasst sie für Euch tanzen, um zu überleben

Conan Exiles: Nur so überlebt Ihr – Survival-Tipps

Autor(in)
Quelle(n): RedditMMORPG.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.