Conan Exiles: 320.000 Einheiten verkauft – Kosten wieder eingespielt – Info zu PS4
Siegreiche Barbaren

Das Survival-MMO Conan Exiles hat seine Kosten schon wieder eingespielt. Außerdem gibt es Informationen zur PS4- und Xbox-One-Version.

Wie Funcom in einem Statement an die Investoren bekanntgibt, hat ihr Survival-MMO Conan Exiles seine Kosten schon wieder eingespielt. Man habe 320.000 Einheiten weltweit verkauft. Das Objekt ist jetzt operativ profitabel. Conan Exiles war am 30. Januar in einen Early-Access auf dem PC gestartet.

Das Team wird weiter an Conan Exiles arbeiten und sicherstellen, dass alle technischen Mängel behoben und alle Spielerwünsche erfüllt sind, bevor man in den Full Launch auf dem PC geht.

Die Arbeit an der Xbox One Game Preview Version von Conan Exiles geht nach Plan voran. Die Arbeit an der PlayStation4-Version von Conan Exiles sind für später im Jahr vorgesehen.

Funcom glaubt, man werde das langfristige Ziel für Conan Exiles erreichen und ein Jahr nach dem Launch zu einem der Top 10 Multiplayer Survival-Spiele auf Steam zählen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Conan Exiles auf Xbox One und PS4 – so sieht die Situation aus

Bislang ist bekannt, dass Conan Exiles im Frühling 2017 auf die Xbox One starten soll. Auf der PS4 wird man wohl erst zum offiziellen Launch erscheinen. Der könnte sich bis zu einem Jahr hinziehen. also erst Anfang 2018 erfolgen. Es gibt eine Aussage von Funcom, dass man mit Conan Exiles „nicht länger als ein Jahr“ im Early Access bleiben möchte.

Schon das Survival-MMO ARK: Survival Evolved, an dem Conan Exiles sich orientiert, hatte dieses Problem mit der PS4. Sony lässt normalerweise keine Early-Access-Titel auf seine Plattform. Im Fall von ARK: Survival Evolved konnte da aber eine Art Kompromiss gefunden werden. Obwohl ARK auf Xbox One und PC noch in einem Early Access steckt, ist das Spiel schon auf PS4 erschienen. 

Da hat Sony wohl Fünfe gerade sein lassen. Ob das bei Funcom und Conan Exiles auch zu einem späteren Zeitpunkt passiert, ist fraglich.


Conan Exiles ist offenbar ein heißer Titel gerade. Auf Steam meldet Funcom einen Peak der gleichzeitigen Nutzer von über 50.000. Wenn auch Ihr Euch den barbarischen Horden anschließen wollt:

Conan Exiles: Schnell leveln im Early Access – Level Guide

Quelle(n): Funcom
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
funcom mal wieder

„Funcom glaubt, man werde das langfristige Ziel für Conan Exiles erreichen und ein Jahr nach dem Launch zu einem der Top 10 Multiplayer Survival-Spiele auf Steam zählen.“

Lustig. Hier hat man wieder mal die große Klappe ( wie vor dem Launch ) und vor einer Woche, als die Server in die Knie gingen, flossen Krokodilstränen, dass man mit so einem Ansturm ja nicht gerechnet hat.

Bei Funcom muss ich immer an Pipi denken: ich mach mir die Welt,widewide wie sie mir gefällt“

Chucky

Habs refunded weil schlechtes Spiel. Setting mag anders sein aber Crafting ist genau so wie bei anderen Spielen des Genre, da fehlt die Inovation für mich… 2 Waffentypen, Nahkampf oder Bogen reicht mir nicht… Kampfsystem ist auch nur „schlagen, schlagen, schlagen“ da fehlt jegliche Tiefe.

Es soll ein hartes, brutales Spiel sein was ja eigentlich ok ist aber mal ehrlich wenn ich circa gefühlte 20 Schläge brauche damit ein Wildtier stirbt und dann kaum Nahrung rausbekomme und ständig mit dem Hungertod kämpfen muss dann stimmt was nicht.

Also nicht mein Fall daher Geld zurück geholt, aber wem es gefällt der möge es spielen 😉

PS: Liebe Fanboys lasst auch mal negative Kritik zu, es schadet euch und dem Spiel in keiner Form, man muss nicht jedes Spiel mögen und spielen. 😉

Nirraven

2 Waffentypen? Was willst du den haben?
Alleine bei den Nahkampfwaffen kannst du zweihänder nehmen oder Waffen mit kurzer oder großer reichweite bzw. welche die geworfen werden können.

Ich habe selber viel negative Kritik am Spiel, aber das was du schreibst finde in etwas ungerechfertigt, du scheinst nicht zu wissen auf was du dich bei EA-Titel einlässt.
Da reg ich mich lieber über das rubberbanding und andere Problemen auf.

Guybrush Threepwood

Ich gönne es Funcom. Bin gespannt auf das fertige Produkt. EA ist nichts für mich.

Comp4ny

Man habe 320.000 Einheiten weltweit verkauft.

Nun stellt sich wie immer die Frage: Auf welchem Wege?
Sind es 320k reine Steam-Verkäufe? Zählen da ggf. auch Verkäufe über Dritt-Händler dazu und Verkäufe über die Hauptseite vom Spiel auch? Ich finde diese Frage nämlich immer sehr spannend.

Aber gehen wir von 320k in Dollar aus (29,99 $) Dann macht das einen Umsatz
von: ca. 9.596.800 $. Das Problem dabei ist nur, es fließen dort auch noch die Barbarien-Version hinzu was die Einnahmen nochmal deutlich steigert. Und sollte man das Spiel noch über Dritt-Händler angeboten haben, dann wird diese Summe natürlich noch mal ein gewaltiges Sümmchen größer sein 🙂

Ich glaube ich werde Spieleentwickler 😀

Chucky

Die verdienen keine 29,99$ pro Spiel!

Wenn es hoch kommt, dann maximal 50% vom VK Preis aber eher weniger. Zieht man laufende Kosten ab, dann wird die Summe noch kleiner aber nie im Leben 9,5 Mio. Dollar!

Ich vermute, dass die gerade mal 10$ Pro Einheit erhalten und der Rest bei Steam, Publisher, etc. bleiben. An einem Spiel verdienen viele mit und nicht nur der Entwickler.

Kenobi3380

Du solltest dich besser informieren, Publisher sind sie selber, Steam bekommt wohl ca. 1/3 ab, das mit den knapp 10,0 Mio, deckt sich ganz gut mit früheren Aussagen zu den Entwicklungskosten. Funcom ist ein Börsenunternehmen, kann man also alles nachlesen, Google ist dein Freund.

Fly

Dennoch ist seine Aussage nicht so verkehrt, 9 Mio. Umsatz sind eben nicht 9 Mio. Gewinn. Da kommen eben sämtliche Fixkosten eines Unternehmens hinzu, Gehälter, Strom, Miete, Telefon/Internetrechnungen, Lizenzgebühren, etc. ^^

Koroyosh

Dir ist bewusst, das Spieleentwickler ein schlecht bezahlter Job ist? Kenne jemand aus der Spielebranche und er sagt mit einer gleichwertigen Ausbildung verdienst du überall mehr… der Druck (Zeit und Geld) ist gigantisch. Sowas wird man nur aus leidenschaft.

Es gibt genug Spiele die am Schluss einen Verlust einfahren oder gerade so das Geld rausbekommen. Schau dir mal die „überflutung“ des Marktes an…
Aber ich bin dankbar, das es so genug Leute gibt, die für gute Spiele alles geben 🙂

Marc El Ho

Ok… ich läute dann mal den Gong für die ersten Kommentare ala „dann können sie das Spiel ja jetzt vergammeln lassen, die Kohle haben sie ja“ oder „typisch Funcom, erst kassieren dann blablabla…“ usw 😉 Na? Kommt ihr könnt doch gar nicht anders ^^

Marrurk

Und dein äußerst konstruktiver Beitrag hat welchen Sinn? Schlechter Versuch zu trollen?

Andy Boultgen

Eher ein Versuch die Trollen zu trollen ????.Aber recht hast du schon.

Marc El Ho

Blöd wenn jm. schon vorgreift, gell? Was hättest du jetzt noch schreiben sollen? Versteh ich schon, hab dir wohl die Show geklaut 😉

fucom

Du stiehlst hier jedem die Show! Das kannst du mir glauben. Soviel Müll, schreibt hier so gut wie keiner. Da hast du 100%iges Alleinstellungsmerkmal. Glaube mir.

Marc El Ho

Ach noch ein getroffener der bellt 😉 Sagenhaft wie sie plötzlich alle aus ihren Löchern gekrochen kommen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x