CoD Warzone macht was gegen Cheater: Sperrt 50.000, plant endlich Melde-System

Activision, der Publisher von Call of Duty: Warzone, hat sich in einem Beitrag bewusst gegen Cheater ausgesprochen. Darin wurde auch erklärt, was für Maßnahmen sie vornehmen und das bereits viele Cheater gesperrt wurden.

Was ist das Problem? Call of Duty: Warzone ist ein kompetitives Spiel und funktioniert nur dann, wenn alle Spieler die gleichen Chancen haben. Derzeit hat es jedoch mit einigen Cheatern zu kämpfen, die beispielsweise einen „God Mode“, der Spieler unverwundbar macht, nutzen.

Activision hat deshalb in einem Beitrag darüber gesprochen, dass seit Release des Spiels am 10. März bereits mehr als 50.000 Cheater permanent gesperrt wurden.

Man arbeite jedoch weiter daran, die schwarzen Schafe zu finden und diese zu entfernen. Dabei soll auch ein Melde-System direkt im Spiel helfen.

Was ist das für ein Melde-System? Derzeit hat Warzone noch keine Ingame-Funktion, um Cheater, denen man in einem Match begegnet, zu melden. Viele Fans fordern so ein System vehement.

Die neuste Aussage der Entwickler macht den Spielern Hoffnung, dass ein solches System schnell eingeführt wird. Es könnte dabei auch zu Interface-Anpassungen kommen, damit direkt gemeldet werden kann.

Aber auch der restliche Prozess rund um die Sperrungen ist interessant.

Mit diesen Maßnahmen wird gegen Cheater gekämpft

Wie laufen Sperrungen ab? Activision nutzt eine Reihe von Maßnahmen, um Cheater aus dem Verkehr zu ziehen:

  • Die Security Teams überwachen das Spiel und die Daten rund um die Uhr, um Verstöße schnell zu erkennen.
  • Dabei werden verschiedene Hacks und Cheats überwacht, darunter auch Aimbots, Wallhacks und viele mehr.
  • Das System soll verbessert werden, damit Cheater in Zukunft einfacher gemeldet werden können.
  • Alle Meldungen Ingame sollen sofort analysiert und gefiltert werden. Danach soll es dann schnellstmöglich zu einer Sperrung kommen, wenn sie gerechtfertigt ist.

Welche Strafen gibt es für Verstöße? Die Strafen fallen je nach Regel-Verstoß unterschiedlich hoch aus. Für Hacker soll jedoch immer eine Null-Toleranz-Politik gelten. Entsprechend erwartet die Spieler hier eine permanente Sperrung.

Falls ihr ohne Cheats trotzdem massig Kills holen möchtet, hat einer der erfolgreichsten Squads aus Australien Tipps zusammengestellt. Dabei geht es sowohl um die Wahl der Strategie und Landepunkte, als auch um Waffen und Loadouts.

Quelle(n): Activision
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Frank
1 Monat zuvor

Mal ganz doof gefragt. Wie darf man sich als Laie so einen permanent Bann vorstellen? Wird da die Spielizenz gesperrt, der Xbox GT oder das Activision Konto? Weil so wie ich das sehe sind ja die meisten Cheater auf dem PC unterwegs und da ist es ja möglich sich das Spiel gecracked runterzuladen. Also kostenlos.

Nein
1 Monat zuvor

Wird einfach nur dein ZUgang zu Online gesperrt bei CoD, aber kannst weiter SP und Co. zocken.
Mehr passiert da nicht, die cheater kaufen sich dann einfach ne neue Lizenz für nen 5er bei den Russen des vertrauen und fertig smile

vanilla paul
1 Monat zuvor

Gibt unterschiedliche Möglichkeiten. Der einfache Accountbann, bringt nur temporär etwas bei f2p Spielen. Mit einem neuen Account ist man wieder dabei. Dann gibt es noch den IP Bann, bei dem die IP Adresse des Internetanschlusses gesperrt wird. Aber auch das ist suboptimal, da sich die IP Adressen mittlerweile einfach tauschen lassen. Viele Router müssen dafür nur neugestartet werden.
Weiterer Nachteil ist das die gewechselte IP Adresse jemand anderes irgendwann zugewiesen wird. Der könnte dann gesperrt sein.
Dann gibt es noch den Hardware Bann, da wird die Mac Adresse deines PCs ausgesperrt. Mit mittelmäßigen Aufwand oder ein paar Euro kann man das auch umgehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.