Neues Easter Egg in Modern Warfare gedenkt Kult-Mission aus CoD 4

Ein kleines Easter Egg begeistert derzeit Call of Duty: Modern Warfare-Veteranen mit einer Anspielung auf eine der bekanntesten CoD-Missionen überhaupt.

Die CoD-Reihe kann mittlerweile auf eine über 16-jährige Geschichte zurückblicken und hat einige Shooter-Spieler ihr ganzes Leben lang begleitet.

Mit Call of Duty 4 startet 2007 die Modern Warfare-Story und für Soldaten, die bereits seit der ersten Stunde dabei sind, haben die Entwickler ein kleines Easter Egg versteckt. Es erinnert an eine Mission, die damals etwas ganz Besonderes war und vielen bis heute in Erinnerung geblieben ist.

Kleines Easter Egg weckt große Erinnerungen

Wie sieht das Easter-Egg aus? Es handelt sich dabei um eine Gravur auf einem der kaufbaren Waffenskins.

Auf dem Skin „Flesh Wound“ der DMR EBR-14 findet ihr eine Aufschrift mit Koordinaten. Der Redditor „raflolio“ hat hier etwas genauer hingesehen und geprüft, wo sich denn diese Koordinaten eigentlich befinden.

Dabei fand er heraus, dass die Geodaten auf einen Ort im Norden der Ukraine hinweisen. Ganz in der Nähe des verunglückten Reaktorblocks 4 von Tschernobyl.

Wieso ist das so etwas Besonderes? In der Nähe des Atomunglücks befindet sich die Geisterstadt Prypjat. In dieser verlassenen Stadt spielt eine der bekanntesten und beliebtesten Missionen der ganzen Modern Warfare Reihe: Gut Getarnt (engl: All Ghillied Up).

Die Koordinaten weisen ziemlich genau auf den Punkt, an dem die Mission startet. Ein kleines Waldstück vor der Stadt unweit des Reaktor-Geländes. Für Fans der Reihe sind solche kleinen Details immer wieder ein Highlight.

Modern-Warfare-Sniper
Im Multiplayer bringt hinlegen und warten meist nicht so viel. Hier ein paar Tipps, wie ihr als Sniper in CoD abräumt.

Schleich-Mission war ein Highlight der CoD 4-Kampagne

Wieso war die Mission so cool? Damals war der Missions-Aufbau etwas Besonderes und sehr innovativ.

Es handelte sich um eine Flashback-Mission, die euch in die Rolle des heute ikonischen Captain Price schlüpfen lässt, zu der Zeit allerdings noch Lieutenant Price.

Die Mission spielt im Jahre 1996, 10 Jahre nach der Atom-Katastrophe. Price und sein vorgesetzter Offizier Captain MacMillan haben Informationen über den Aufenthaltsort eines hochrangigen Ziels und sollen sich durch die verlassene Stadt schleichen, um den Fiesling zu erledigen.

Das langsame Vorgehen und die gescripteten Sequenzen waren damals etwas Neues und dürfte vielen Spielern in Erinnerung geblieben sein.

cod modern warfare bundle unseen
Das Bundle kostet The Unseen kostet 1.400 CoD-Points.

Lohnt sich der Skin? Die Waffe sieht mit dem „Fleesh Wound“-Skin echt cool aus und dürfte grade für Spieler, die gern mit einem Ghillie-Anzug unterwegs sind, eine gute Option sein.

Jedoch zählt die EBR-14 nicht grade zu den besten Waffen aus der Waffengattung DMR. Da das Rework Teil eines Bundles ist, werden 1.400 CoD-Points fällig.

Wer mit der EBR-14 zurechtkommt und schon immer ein Fan der Modern Warfare-Reihe war, kann hier aber mit gutem Gewissen zugreifen und freut sich noch über den Duftbaum als kleines Talisman-Extra. Das Bäumchen solltet ihr aber vielleicht weglassen, denn wenn ihr eure Waffen zu sehr schmückt, schießen sie schlechter.

Wie findet ihr das kleine Easter Egg? Hat euch eine solche Sniper-Mission in der Kampagne des aktuellen MW gefehlt?

CoD Modern Warfare: Easter Egg lässt Captain Price als Weihnachtsmann schuften
Autor(in)
Quelle(n): Dexertoreddit
Deine Meinung?
2
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Doktor Pacman
11 Tage zuvor

Call of Duty 4 – Good old Memories.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.