Black Ops 4 Blackout setzt bald mehr auf Stealth statt Action – Aber wie?

Call of Duty: Black Ops 4 Blackout bekommt bald einen neuen Modus, der sich vor allem an Fans von Schleicheinlagen richtet. Wir erklären Euch, wie Ambush funktioniert und verraten, wann der Modus kommt.

Was ist passiert? Erst vergangene Woche ist bei CoD für den Battle-Royale-Modus auf der PS4 mit „Down but not out“ ein neues, zeitlich begrenztes Format eingeführt worden, in dem erstmals in Blackout Wiederbelebungen möglich sind. Diese Woche soll der Modus auf dem PC und der Xbox One folgen.

Doch nun sind über die Companion App für Black Ops 4 bereits Details zum nächsten, zeitlich limitierten Modus „Ambush“ für Blackout geleakt. Dabei wurde der Leak mittlerweile sogar von Treyarch bestätigt. Wir erklären, was dahinter steckt.cod blops ambsuh leak

Was macht den Ambush-Modus aus? Ambush ist ebenfalls ein zeitlich begrenzter Modus für Blackout und setzt eher auf Schleichen und Verstecken anstatt auf intensive Feuergefechte.

Kämpfe werden zunächst verstärkt auf weite Distanzen ausgetragen, wo Ihr den Gegner unter Umständen nicht mal seht. Enden wird das Match dann wohl in Nahkampf-Reichweite.

Denn im Rahmen von Ambush werden Spielern ausschließlich Scharfschützengewehre und Nahkampfwaffen zur Verfügung stehen, wodurch Stealth in diesem Modus zur wesentlichen Komponente von Blackout wird. Der Kreis soll sich dabei ohne Zwischenpausen kontinuierlich zusammenziehen.cod black ops 4 black out tower

Zudem wird es im gleichen Zuge verbesserte Versionen der Perks Schleicher, Totenstille und Außenstehender geben. Alle 3 Perks fördern Stealth- und Sniper-Gameplay:

  • Durch Schleicher kann man sich in der Hocke und am Boden schneller bewegen. Ideal für Sniper, die sich möglichst ungesehen bewegen möchten
  • Totenstille macht Eure Schritte und das Öffnen von Containern leiser. Ideal, um sich unentdeckt an Gegner heranzuschleichen und unauffällig Kisten zu plündern
  • Außenstehender verringert den Schaden, den man außerhalb des Kollaps-Kreises erleidet und erhöht dort zudem die Bewegungsgeschwindigkeit. Ideal, um den Kreis effektiver zu meiden und aus einer unerwarteten Richtung den Feind zu überraschen

Ob es weitere Ausrüstung geben wird und wie diese in dem Fall dann aussieht, ist bislang nicht bekannt.cod blackout

An wen richtet sich Ambush? Der neue Modus dürfte für alle interessant werden, die gerne snipen und schleichen. Denn darauf wird es in Ambush ankommen.

Am Anfang wird es verstärkt auf gute Skills mit dem Scharfschützengewehr und möglichst unauffälliges Vorankommen und Positionieren ankommen. Am Ende wird es darum gehen, den Gegner möglichst unerwartet zu überraschen und am besten unbemerkt von hinten im Nahkampf auszuschalten.

Intensive Feuergefechte und Kämpfe auf mittlere bis nahe Entfernungen wird man bei Ambush nicht finden. Wer also eher auf Action als auf taktisches Stealth-Gameplay steht, wird in Ambush vermutlich nicht glücklich.

Wann kommt Ambush? Ein genaues Datum wurde zwar nicht genannt, doch Treyarch sagte, dass Ambush den aktuell aktiven Modus „Down but not out“ quasi fließend ersetzen soll. Das wäre auf der PS4 am 30. Januar. PC und Xbox One würden dann wahrscheinlich eine Woche später am 6. Februar folgen.

Mehr zum Thema
So könnt Ihr Black Ops 4 Blackout kostenlos testen - Alle Infos zum Free Trial

Was haltet Ihr von diesem Stealth-Modus für Blackout? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Autor(in)
Quelle(n): Reddit
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.