Chronicles of Elyria: „Schafft Ihr das überhaupt alles?“ – Entwickler stellen sich Fragen der Fans

Nur noch drei Tage, dann endet die Kickstarter-Kampagne des MMORPGs Chronicles of Elyria und die Entwickler haben nun einige neue Details zum Onlinegame verraten.

In einer AMA-Session auf Reddit stellten sich die Entwickler von Chronicles of Elyria den Fragen von Fans. Dabei wurde auch die Frage gestellt, wie ein Indie-Team ein so ambitioniertes Projekt stemmen kann. CEO Jeromy Walsh erklärte, dass er zuvor bei Microsoft arbeitete und dort eine Architektur entwickelte, die er nun auch auf Chronicles of Elyria anwendet. Dabei spielen Clouds und die Integration der NET-Architektur eine wichtige Rolle. Außerdem nutzt man so viel Middleware wie nur möglich, sodass man nicht alles selbst entwickeln muss.

chronicles of elyria landschaftÜber Crafting und Griefer …

Ein Tag im Spiel dauert 1,5 Stunden, die Nacht 1 Stunde und man wird eine Jahreszeit in einem Tag durchlaufen. So soll man auch als Landwirt täglich etwas zu tun haben und nicht den Winter wochenlang abwarten müssen. Crafting wird über Craftig Stations funktionieren, die man selbst herstellen oder von anderen Spielern kaufen kann. Pro Server werden 100.000 Spielfiguren aktiv sein, wobei hierzu nicht nur die Spieler, sondern auch die NPCs zählen.

Man wird zudem genau darauf achten, dass Griefer den anderen nicht den Spielspaß vermiesen. Wer beim wiederholten Töten eines Spielers erwischt wird, der hat nicht nur die finanziellen Einbußen durch die Verkürzung der Lebenszeit im Gefängnis, man kann auch von bestimmten Orten ausgeschlossen werden. Außerdem zählt man auf die Community und hofft auf Gilden, welche Jagd auf Griefer machen.

Überleben in der Wildnis

chronicles of elyria Ruined WatchpostUm in der Wildnis überleben zu können, braucht man einerseits Nahrung und Wasser und man sollte sich immer in der Nähe von Wachen aufhalten oder Bodyguards anheuern. Außerdem helfen Karten bei der Orientierung. Je besser der Kartografie-Skill ist, desto detailliertere Karten kann man anfertigen. Allerdings immer nur an einer Crafting-Station. Karten können auch gefälscht oder kopiert werden, was jedoch einen hohen Skill voraussetzt.

Auch soll die Umgebung zerstörbar sein, genau wie die Bauwerke. Die dafür nötige Voxel-Technologie schaut man sich aber erst nach der Kickstarter-Kampagne an. NPCs kann man Befehle erteilen, allerdings werden sie diese nicht immer befolgen. Denn ob ein NPC einem Spieler folgt hängt von der Reputation ab. Je besser man mit einem NPC auskommt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er Befehle ausführt. Das MMORPG Chronicles of Elyria hat das Kickstarter-Finanzierungsziel überschritten und das erste Stretch Goal erreicht. Allerdings wird es mit dem Erreichen weiterer Stretch Goals bis zum 3. Juni eng …

Was ist Chronicles of Elyria? Das MMORPG mit dem Alterungsprozess hat es geschafft!

Autor(in)
Quelle(n): 2p.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.