Trainer erhalten Cheat-Warnung in Pokémon GO, beteuern Unschuld

Zum Release der 4. Generation sind nicht alle Trainer glücklich. Manche bekamen eine Bann-Warnung in Pokémon GO – und das wohl ohne Grund.

Was ist passiert? Niantic veröffentlichte jetzt die ersten Monster der 4. Generation in Pokémon GO. Was eigentlich ein Grund zur Freude ist, löst bei vielen Trainern Frustration aus. Denn obwohl sie laut eigenen Angaben keine Cheat-Software nutzten, wurde ihnen eine Bann-Warnung angezeigt.

Banns für Unschuldige?

Das steht in der Warnung: Beim Einloggen zum Release der 4. Generation wurden viele Spieler mit einem schwarzen Bildschirm und einem Warnhinweis begrüßt. Darin steht:

„Wir haben Aktivitäten auf deinem Konto festgestellt, die andeuten, dass du modifizierte Client-Software oder nicht autorisierte Software eines Drittanbieters nutzt, die gegen unsere Regeln verstößt.“

Wie Trainer erklären, ist das die Meldung eines Softbanns. Wie lange der Verstoß aktiv bleibt, hängt vom jeweiligen Trainer ab. Die Berichte reichen von 1 – 30 Tagen.

Pokémon GO Warnung zu Gen 4

Wer bekam die Meldung? In der Reddit-Community wird dieser Warnhinweis fleißig kommentiert. Trainer berichten davon, dass sie diese Meldung bekamen, obwohl sie keine Drittanbieter Software oder Ähnliches benutzten. Man spekuliert, dass hauptsächlich iOS-Nutzer diese Meldung bekamen.

Mehr zum Thema
Diese Pokémon der 4. Generation gibt es jetzt in Pokémon GO zu fangen

Alles nur ein Bug? Die Vermutung liegt jetzt nahe, dass Pokémon GO diese Meldungen versehentlich an einige Spieler schickte, die unschuldig sind. Das zeigt sich auch in den Kommentaren auf unserer Facebook-Seite zu Pokémon GO.

Sind die Spieler überhaupt gebannt? Nutzer jamesallan455 schreibt auf Reddit, dass er die Meldung bekam aber nicht das Gefühl hat, dass das Auswirkungen auf seinen Account habe. Für ihn blieben die Spawns wohl normal.

Andere schreiben, dass sie schon das Gefühl haben, einen Softbann erwischt zu haben. Trainer jomp17 schreibt „Ich bekam die Warnung und habe das Gefühl, dass Pokémon nicht normal für mich spawnen. Mein Freund, der nebenan wohnt, fing ein Chelast, das bei meinen Pokémon in der Nähe gar nicht erst angezeigt wurde.“

Was sagt Niantic dazu? Niantic erklärt auf Twitter, dass eine neue Meldung zur Kenntnisnahme vergangener Verwarnungen an Trainer gesendet wurde. Das bezieht sich aber wohl nicht auf den angesprochenen Warnhinweis, den viele Trainer nun bekamen.

Kennt Ihr schon die legendären Pokémon der 4. Generation?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.