Trainer erhalten Cheat-Warnung in Pokémon GO, beteuern Unschuld

Zum Release der 4. Generation sind nicht alle Trainer glücklich. Manche bekamen eine Bann-Warnung in Pokémon GO – und das wohl ohne Grund.

Was ist passiert? Niantic veröffentlichte jetzt die ersten Monster der 4. Generation in Pokémon GO. Was eigentlich ein Grund zur Freude ist, löst bei vielen Trainern Frustration aus. Denn obwohl sie laut eigenen Angaben keine Cheat-Software nutzten, wurde ihnen eine Bann-Warnung angezeigt.

Banns für Unschuldige?

Das steht in der Warnung: Beim Einloggen zum Release der 4. Generation wurden viele Spieler mit einem schwarzen Bildschirm und einem Warnhinweis begrüßt. Darin steht:

“Wir haben Aktivitäten auf deinem Konto festgestellt, die andeuten, dass du modifizierte Client-Software oder nicht autorisierte Software eines Drittanbieters nutzt, die gegen unsere Regeln verstößt.”

Wie Trainer erklären, ist das die Meldung eines Softbanns. Wie lange der Verstoß aktiv bleibt, hängt vom jeweiligen Trainer ab. Die Berichte reichen von 1 – 30 Tagen.

Pokémon GO Warnung zu Gen 4

Wer bekam die Meldung? In der Reddit-Community wird dieser Warnhinweis fleißig kommentiert. Trainer berichten davon, dass sie diese Meldung bekamen, obwohl sie keine Drittanbieter Software oder Ähnliches benutzten. Man spekuliert, dass hauptsächlich iOS-Nutzer diese Meldung bekamen.

Diese Pokémon der 4. Generation gibt es jetzt in Pokémon GO zu fangen

Alles nur ein Bug? Die Vermutung liegt jetzt nahe, dass Pokémon GO diese Meldungen versehentlich an einige Spieler schickte, die unschuldig sind. Das zeigt sich auch in den Kommentaren auf unserer Facebook-Seite zu Pokémon GO.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Sind die Spieler überhaupt gebannt? Nutzer jamesallan455 schreibt auf Reddit, dass er die Meldung bekam aber nicht das Gefühl hat, dass das Auswirkungen auf seinen Account habe. Für ihn blieben die Spawns wohl normal.

Andere schreiben, dass sie schon das Gefühl haben, einen Softbann erwischt zu haben. Trainer jomp17 schreibt “Ich bekam die Warnung und habe das Gefühl, dass Pokémon nicht normal für mich spawnen. Mein Freund, der nebenan wohnt, fing ein Chelast, das bei meinen Pokémon in der Nähe gar nicht erst angezeigt wurde.”

Was sagt Niantic dazu? Niantic erklärt auf Twitter, dass eine neue Meldung zur Kenntnisnahme vergangener Verwarnungen an Trainer gesendet wurde. Das bezieht sich aber wohl nicht auf den angesprochenen Warnhinweis, den viele Trainer nun bekamen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Kennt Ihr schon die legendären Pokémon der 4. Generation?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Lisa Birkenmeyer

Diese Warnungen sind ein Bug. Nur, wer das Spiel gestern zwangsweise updaten musste, bekam diese Warnung auf dem betreffenden Handy. Hierbei interpretiert die neue Version Reste der alten Version im Handy-Cache als Drittanbietersoftware bzw. als manipuliert. Loggt man sich mit diesem Account auf einem anderen Handy ein, das vorher schon upgedated war, erhält man diese Meldung nicht.

Abhilfe schafft, den Cache des Handys zu löschen und das Handy komplett neu zu starten. Schon ist die Meldung weg.

Das beweist, es sind nicht Accounts betroffen, sondern Handys wegen dieser alten Dateien. bzw. beim Update unsauber gelöschten Dateireste. Niantic hat wieder mal geschlampt und nicht den Mut, einen Fehler zuzugeben. Es gab keine Beeinträchtigungen von Accounts, das ist purer Unsinn. Denn der gleiche Account, auf einem anderen Handy geöffnet, zeigt keine Warneldung. Wohl aber ein anderer Account, der zuvor keine Meldung hatte, auf dem zuvor betroffenen Handy,

Das Ganze ist ein Bug, der offenbar keinerlei Auswirkungen hat und leicht zu beheben ist.

SpoofNationGermany

Ich spoofe mit 3 Accounts und hab bei keinen Einzigen diesen Hinweis bekommen. ????????

Waitforit

Wow und darauf bist du stolz?

Waitforit

Seh ich anders. Ich kann mir gut vorstellen das Niantics Anti-cheat-software falsch Meldungen verschickt hat. Wäre nicht das erste online Spiel mit solch einem Problem,ich denke da an die jüngste Vergangenheit von PUBG.

Luffy

Ich habe das Gefühl, es hat die Richtigen erwischt und man mag es nur nicht zugeben wollen. Evtl. denkt man auch, dass Software X gar keine “cheat” software in dem Sinne ist… ;D

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x