Call of Duty streicht Zombies – Modern Warfare soll realen Horror zeigen

Das kommende Call of Duty: Modern Warfare will auf einen beliebten Spielmodus verzichten. Denn anders als in früheren Teilen der Serie wird es dieses Mal keine Zombies mehr geben. Die Entwickler wollen lieber ein realistisches Setting als ein buntes Pop-Kultur-Gemetzel.

Warum wollen die Entwickler keine Zombies mehr? In einem Interview gegenüber PlayStation Lifestlye sprach Jacob Minkoff, Campaign Director von Call of Duty: Modern Warfare, dass es im kommenden Call of Duty: Modern Warfare keine Version des populären Zombie-Modus geben soll.

call of duty modern warfare titelbild

Als Begründung nannte er, dass man Wert auf ein realistisches Setting lege und da Zombies keinen Platz hätten.

„Wir wollen eine authentische Welt schaffen, die sich realistisch anfühlt. Wir haben da nicht die Flexibilität, Zombies reinzupacken. Das würde das Gefühl kompromittieren, in einer Welt zu spielen, die sich realistisch und authentisch anfühlt und auf unsere zeitgenössischen Konflikte und Gegebenheiten anspielt.“

Zusammen mit der Aussage der Entwickler, dass das neue Call of Duty kontrovers und schockierend sein soll, kann man davon ausgehen, dass man bei Infinity Ward lieber die Schrecken moderner Kriegsführung zeigen will und weniger auf übertriebenen Pop-Kultur-Splatter-Kram wie Zombies setzen will.

Call of Duty Modern Warfare Trailer Screenshot 3

Es wird aber dennoch eine Coop-Kampagne geben, die auf der Single-Player-Kampagne aufbaut. Die spielt im Oktober 2019. Allein deswegen sei aber ein Zombie-Setting für Coop schon ausgeschlossen.

Das sagen die Spieler: Beim Thema Zombies ist die Community von Call of Duty geteilt. Denn einige Spieler lieben Zombies über alles und sahen die Coop-Gemetzel gegen die untoten Horden als Highlight des jeweiligen CoD-Titels an. Diese Fans sind freilich enttäuscht und geben ihre Meinung wie folgt auf Reddit kund:

  • „Ich bin ernsthaft aufgebraucht, dass es keine Zombies gibt. Ich habe 2 Jahre gewartet, bis die Story [auf Infinite Warfare] weitergeht!“
  • „Aber ich mag doch Zombies!“
cod-ww2-nazi-zombies
In WWII gab’s zuletzt Nazi Zombies.

Andere Spieler auf Reddit wiederum finden Zombies doof und sind froh, dass sie endlich weg sind:

  • „Ja, bitte keine Zombies!“
  • „Ich hab‘ so die Schnauze voll von Zombies!“

Der Großteil der Spieler mag Zombies an sich, braucht sie aber nicht in jedem Call-of-Duty-Spiel und erst recht nicht in Modern Warfare:

  • „Ich mag Zombies, aber sie sollten nicht jedes Jahr kommen. Zombies sollten bei Treyarch [die Original-Zombie-Entwickler] bleiben und die anderen Studios sollten einen eigenen Coop-Modus finden.“
Call_of_Duty_Black_Ops_4_zombies_IX
Ein Oberzombie in Black Ops 4.

Warum gibt es überhaupt Zombies in Call of Duty? Call of Duty wird abwechselnd von drei Studios entwickelt. Sledgehammer, Infinity Ward (Die Entwickler des kommenden Teils) und Treyarch. Treyarch kam erstmals in Call of Duty: World at War 2008 mit Zombies daher und brachte die stöhnenden Untoten in einem eigenen Coop-Modus.

Seitdem wurden Zombies eine Art Markenzeichen, das jedes andere Studio auch bringen wollte, weswegen es unter anderem im letzten CoD von Infinity Ward (Infinite Warfare) einen Zombie-Modus gab.

Der letzte Zombie-Mode war in Treyarchs Black Ops 4 zu finden. Dort kamen die Viecher sogar im Battle Royale vor.

Call Of Duty: Modern Warfare vorbestellen – Alles zu den Editionen und Inhalten
Autor(in)
Quelle(n): Forbes
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (30)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.