Die Waffe Trevonator in Borderlands 3 ist nach todkrankem Spieler benannt

In Borderlands 3 gibt es eine Schrotflinte von Maliwan, den Trevonator. Mit dieser Waffe ist eine tragische Geschichte verbunden. Denn die legendäre Shotgun wurde von Gearbox zu Ehren des 27-Jährigen Trevor Eastman designet, der unheilbar an Krebs erkrankt ist.

Das ist die Geschichte der Waffe: Der Borderlands-Fans Trevor Eastman ist 27 Jahre alt und leidet an Krebs, der die Speiseröhre, den Magen und die Leber befallen hat.

Er wendete sich über reddit im April 2019 an die Community und sagte: Seine große Hoffnung sei es, noch Borderlands 3 spielen zu dürfen, bevor er stirbt.

Die Community machte so viel Wirbel um Trevors Wunsch, dass Gearbox darauf aufmerksam wurde.

Borderlands
Der „Overpressed Trevornator.“

Im Juni wurde bekannt, dass Eastman wirklich schon Borderlands 3 spielen durfte. Und Gearbox legte sogar noch einen drauf. Sie designeten die Waffe „Trevonator“, eine Maliwan Shotgun, ihm zu Ehren, die zum Release in Borderlands 3 sein würde.

Gearbox verpasste der Schrotflinte den Flavour-Text „Trev is gunna get you“ auf Wunsch von Eastman.

Borderlands-Trevornator-Dangerous
Dieses Bild teilte Trevor Eastman über Imgur.

Todkranker Spieler meldet sich noch einmal

So geht es Trevor jetzt: Trevor hat sich jetzt zum Release von Borderlands 3 gemeldet (via reddit). Er sagt:

  • Das Positive wäre, dass er tatsächlich das Spiel noch zum Release spielen kann – die netten Leute von Gearbox hätten ihm eine digitale Kopie geschickt. Und er könnte nicht dankbarer sein für das, was sie für ihn getan haben
  • Das Negative ist, dass die Ärzte seine Therapie eingestellt haben, er jetzt permanent Morphin gegen die unerträglichen Schmerzen nimmt und sich von Protein-Shakes ernähren muss. Er hat das Krankenhaus verlassen, um zu Hause zu sterben.

Trevor freut sich nun darauf, die Vollversion von Borderlands 3 zu spielen.

Borderlands-3-Trevornator
Dieses Bild teilte Eastman noch über Imgur.

Er zeigt dann Bilder vom „Trevonator“, seiner Waffe, mit einem speziellen Skin, den Gearbox offenbar zum Launch designet hat und bei der gut lesbar „TREVonator“ auf der Seite zu erkennen ist.

So reagiert die Community: Viele freuen sich, dass Trevor spielen kann und sich noch mal meldet.

Man unterhält sich über die Waffe. Einige haben sie schon gefunden, und sagen, die sei tatsächlich ziemlich stark. Den Trevonator gibt es nicht als Quest-Belohnung, sondern zufällig in Borderlands 3.

Spieler, die den Trevonator schon haben, sagen: „Ich werde mit ihr alles zerstören – in deinem Namen“ oder „Die werde ich für immer behalten.“

Trevor selbst sagt, er hat die Waffe noch nicht gefunden. Er macht sich auf die Suche danach.

16 Tipps zu Borderlands 3, die ich gerne vor dem Start gewusst hätte
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (19) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.