Leaker zu Borderlands 3 hat seinen YouTube-Kanal verloren – Vorwürfe gegen 2k

Der YouTube-Channel von SupMatto wurde geschlossen. Dieser war ein „Super-Fan“ von Borderlands 3, hatte aber immer wieder problematische Leaks.

Neben all der positiven Energie und den Hype um Borderlands 3 gab es in den vergangenen Tagen allerdings auch das eine oder andere Problem. Ein YouTuber hatte viele Insider-Infos zu Borderlands 3 geleakt und bekam deswegen Privatermittler an die Fersen geheftet. Jetzt wird 2K, dem Publisher hinter Borderlands 3 vorgeworfen, den Kanal des YouTubers quasi „tot-geclaimed“ zu haben.

Worum geht es? Die Rede ist vom YouTuber SupMatto. Dieser ist nicht nur ein langjähriger „Super-Fan“ von Borderlands, sondern hat in den letzten Monaten immer mehr Zulauf bekommen. Das lag vor allem daran, dass er – laut 2K – jede Menge Insider-Informationen besaß.

Offenbar gab es jemanden bei Gearbox, der ihm Informationen zukommen ließ und 2K wollte dagegen vorgehen. Dafür nutzte man zuerst Privat-Ermittler, die SupMatto 10 Monate lang beobachteten.

Mehr als 100 „Copyright Claims“ schließen den Kanal: Wer gestern einen Blick auf den Kanal von SupMatto warf, der konnte feststellen, dass knapp die Hälfte seiner Videos verschwunden waren. Sie sind entweder auf „Privat“ geschaltet oder konnten nicht mehr aufgerufen werden.

Als Begründung steht bei diesen Videos dann, dass der Inhalt nicht abgerufen werden kann, weil 2K eine Copyright-Verletzung beanstandet hat und das entsprechende Video damit offline genommen wurde.

Diese mehr als 100 Copyright-Claims führten dann wohl dazu, dass der Kanal von SupMatto vollständig gelöscht wurde.

Kann 2K das einfach tun? Grundsätzlich muss man wohl sagen: Ja, können sie. Borderlands 3 und auch die vorangegangenen Teile sind das geistige Eigentum der Entwickler und Publisher. Diese können grundsätzlich gegen „Let’s Plays“ oder andere Inhalte vorgehen, die veröffentlicht werden. Im Regelfall wird so etwas aber geduldet oder ist gar erwünscht, weil solche Videos kostenlose Werbung darstellen.

Grundsätzlich haben die Rechteinhaber aber die Möglichkeit, eine Verbreitung dieser Videos zu verbieten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Viele Claims um den Kanal zu sperren: Die Vermutung ist nun naheliegend, dass 2K einfach wild alle Videos von SupMatto „geclaimed“ hat, damit der Kanal als Folge daraus geschlossen wurde. Das würde zumindest erklären, warum auch Videos mit einem Copyright-Claim versehen wurden, in denen es gar nicht um geleakte Informationen ging.

Aktuell ist die ganze Lage noch ein wenig undurchsichtig und sich ein neutrales Bild davon zu machen fällt schwer. Daher sollte man vielleicht nicht alle Worte in diesem Fall auf die Goldwaage legen und schauen, was noch zu dieser Sache enthüllt wird.

Wie seht ihr das? Ist es gut, dass 2K so hart gegen Leaks und deren Verbreiter vorgeht? Oder hat man damit gerade einfach die Existenz eines Youtubers beendet?

So bleibt Ihr bei Borderlands 3 auf dem Laufenden: Wenn Ihr keine News über den neuen Shooter von Gearbox verpassen wollt, folgt doch unserer speziellen Facebook-Seite mit 100% News zu Borderlands 3.

Quelle(n): reddit.com/r/Games/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
mordran

Also soweit ich weiß hat 2K alle Claims bis auf einen selbst wieder entfernt. Man weiß auch nicht ob er seinen Kanal selbst oder ob YT ihn entfernt hat, er hat scheinbar auch seinen Twitter Account gelöscht. Insgesamt kann ich in diesem speziellen Fall die Aufregung nicht so ganz nachvollziehen. Er hat selbst entschieden Leaks zu zeigen, ich denk jeder der mehr als 10 Sekunden darüber nachdenkt weiß dass er sich damit rechtlich in unruhigem Fahrwasser bewegt. War in dem Fall Borderlands selber schuld wenn sie Twitch Accounts die nicht für die Öffentlichkeit gedacht sind nicht aus einem Video entfernen, natürlich,aber das ändert halt leider absolut nichts an der Brisanz. Wenn man manche Artikel liest kriegt man auch den Eindruck das er von den Ermittlern quasi Polizei ähnlich befragt worden ist. Das waren Privatdetektive, die dürfen ohne sein Einverständnis natürlich nicht einfach sein Haus betreten, er hat freiwillig entschieden das er mit denen reden wollte,was vielleicht im Nachhinein ein Fehler war. Ich bin jetzt echt kein Fan von 2K oder von Randy Pitchford, aber dieser Outrage ist m.M. nach völlig übertrieben. Wer Leaks postet muss immer damit rechnen dass gegen ihn vorgegangen wird und in diesem speziellen Fall war es ja wohl auch so dass nicht nur das gegen ihn vorlag, er war wohl auch in andere Dinge involviert die fishy waren. Sein Discord wurde ja mit der Begründung zu gemacht dass er Hack/Exploits verbreitet hat.

Gerd Schuhmann

In seinem letzten Video hat er gesagt, er hätte 3 Strikes bekommen oder so – und davon war nur einer übrig. Das Video ist aber schon länger hat.

Und ein anderer YouTuber hat gesagt: Nach diesem Video von SupMatto hätte 2k als „Rache“ dann über 100 Copyright-Strikes erlassen.

Aber dazu hat sich SupMatto dann nicht mehr öffentlich geäußert – sondern das nächste, was dann kam, war die Löschung des Kanals.

Das ist jedenfalls mein Kenntnisstand.

mordran

Das ist halt das Problem an der Sache, es gibt keine Aussage des Channel Owners ob die Story mit den 100 Strikes tatsächlich stimmt. Ich wäre da ganz ganz vorsichtig.

OnelifeTwosides

„2K Games, als Tochterunternehmen von Take-Two Interactive und zuständiger Publisher, behauptet jedoch, dass die Leaks von „SupMatto“ weit über den Twitch-Vorfall hinausgehen und bereits in Videos aus dem Jahr 2018 geheime Informationen veröffentlicht wurden, einschließlich genauer Details über Charaktere sowie Spielmechaniken und das Monate vor der offiziellen Enthüllung von Borderland 3.“ (Quelle PCGameshardware)

Ich nutze einen Exploit, der auch ein illegaler Exploit bleibt, obwohl er auf Reddit öffentlich gemacht wurde, gebe vertrauliche Informationen weiter, die lt 2K weit über diesen Twitch Exploit hinausgehen sollen, lasse mich dafür finanziell vergüten und rufe dann zum Boykott des Spiels auf, nachdem ich erwischt wurde? Sorry, das sich mein Mitleid für einen Youtuber „Promi“ in Grenzen hält. Ich finde es deutlich armseliger seine Youtube Bekanntheit dafür zu missbrauchen, die Arbeit von Gearbox herabzuwürdigen und zum Boykott aufzurufen. Inwiefern kann das Entwicklerteam etwas dafür, das der Publisher Urheberrechtsverletzungen, dazu mit finanziellen Hintergrund, stärker verfolgt und ahnden lässt? Auf mich wirkt es nicht so, das er aus seinen Fehlern gelernt hat, vielmehr um sich schlug und die Konsequenz daraus ist nun, das sein Account geschlossen wurde.

Bevor ich andere als armselig beschimpfe, sollte ich zuerst auch die zweite Seite der Medaille beleuchten, denn deine Seite ist ziemlich einseitig @Praxics. Meine im übrigen, ganz bewusst, auch…

Praxics

Recht armselige dasso viele Meinungen hier sich auf die Seite von 2k schlagen.
Ein Multi-Millionen schweres Unternehmen schickt PIs an die Tür eines einfachen Kerls um ihn einzuschüchtern und zermalmt diesen mit der Ausnutzung des absolut einseitigen und unfairen Copyright Systems von YouTube und die Leute hier finden das toll.
Dabei hat der Typ noch nicht mal etwas wirklich illegales gemacht. Er hat Twitch-Streams eines Accounts verfolgt welche von 2k selbst auf einer Präsentation gezeigt wurde. Auf Reddit wurden diese Streams auch verfolgt und das Netzwerk der Test-Accounts nachgezeichnet.
Jeder konnte an diese Informationen kommen wenn er nur wollte.
Des weiteren war er ein Fan der Serie der über Jahre Content dafür gemacht hat.
Er wusste nicht mal das er 2k auf den Schlips getreten war bevor die PIs bei ihm auftauchten und wenn man seine Aussagen hört zeigt er sich sogar äußerst einsichtig und kooperativ. Man könnte glatt sagen da liegt
ein Stockholm Sydrom vor.
Er hätte vermutlich von selbst aufgehört und die Videos selbst Offline genommen wenn 2k ihn nur einfach kontaktiert und darum gebeten hätte.
Aber satt dessen ist 2k in seine Privatsphäre eingedrungen und hat seine virtuelle Plattform einfach komplett zerstört.
Mit Kanonen auf Spatzen schießen und die Leute jubeln für Goliath.
Ihr seit doch nicht mehr ganz sauber.

Und ich bin mir der Existenz des Abos für seinen Discord Channel durchaus bewusst. Das wird meines Erachtens überdramatisiert.
Vermutlich war das alles viel harmloser als es 2k und die ihnen hörigen Medien berichten.
Da gab es kein Geschäftsmodel in dem Leaks gezielt verkauft wurden. Der Discord war als Abo-Bonus eingerichtet und man hat sich vermutlich ziemlich zwang befreit über alles zu Borderlands unterhalten. Da redet und spekuliert man halt auch über Leaks. Vollkommen normal.

Nicht alles was man darf ist auch moralisch vertretbar.
2k darf das von Gesetz wegen vielleicht aber es ist absolut unmoralisch.

Oxi Dans

Ein nerviger Youtuber weniger.
Vielen Dank an alle Beteiligten.

Steffen Kiky

Das recht hat 2k, man kann es aber auch übertreiben. Eine einstweiliger Verfügung oder Abmahnung hätte auch gelangt und wäre viel billiger.

Scaver

2K hat jedes Recht dazu.
Wenn sie Leaks nicht wollen und sie nicht anders unterbinden können, dann ist das hier ein legitimes Mittel.
Wie es ja auch im Artikel steht: Let’s Plays und Co. sind in der Regel nur geduldet. Das heißt aber auch, dass der Rechteinhaber seine Meinung jeder Zeit ändern kann und darf, egal aus welchem Grund.

Mit so etwas muss man nun mal rechnen und damit auch leben, wenn man Leaks veröffentlicht!

Pacman

HayderHype machts richtig.

Skyzi

Richtig so

SparkiTV

Meine Persönliche Meinung:

Ein Youtuber oder Streamer MUSS stets darauf achten, das er oder sie gegen keinerlei Regeln, NDA usw. usw. usw. verstößt. Wenn man scheiße baut, muss man auch mit den Konsequenzen rechnen. In diesem Fall wurde der Youtuber eiskalt erwischt in Form dessen das sein Kanal dicht ist.

Vielleicht lernen beide daraus

Zum einen sollte 2K Intern schauen das sowas nicht mehr passiert. Und zum anderen sollte auch der Youtuber gelernt haben, nicht so um sich zu werfen mit leaks.

disqus_SYF3wNr7BT

Allerdings hat der YouTuber doch gar gegen keine NDA verstoßen, weil er vermutlich keine unterzeichnet hat? Er war ja nicht bei Gearbox beschäftigt und hat mit dem NDA von anderen erstmal nichts am Hut?

Sadira

wenn sie die leaks selbst streamen und man den stream „zufällig“ finden kann, warum dann nicht teile daraus auf youtube zeigen, das es überhaupt möglich ist in so kurzer zeit so eine masse an strikes für einen einzelnen youtuber rauszuhauen sollte verboten werden, die hätten sicher auch nen familien film von ihm mit strikes bombardiert, hauptsache er verschwindet komplett von youtube…es war von anfang an klar woher der content kommt und dann noch detektive hinter ihm herschicken, was glauben die denn wer sie sind..

Skyzi

Weils auf PRIVAT gestellt war. Er hat einen Glitch genutzt und das weiß er auch.

Scaver

Warum sollte es verboten werden.
Wenn er 100 Videos hat die gegen das Urheberrecht von 2K verstoßen, gilt jedes Video als spearater Verstoß.

Und Claims gegen Videos wo 2K gar keine Rechte hat, sind schnell wieder gelöscht. Aber zu 2K Inhalten hat er ja wohl einiges gehabt. Zwar wurde vieles bis jetzt geduldet, aber da darf der Rechteinhaber jeder Zeit seine Meinung ändern. Und aufgrund der Leaks haben sie das.

Wer sie sind? 2K ist ein Unternehmen, dass seine Rechte gemäß geltenden Gesetzen schützt. Was sie getan haben ist vollkommen legal!
Der Streamer hat sich hier mehrfach strafbar gemacht und moralisch war sein handeln auch verwerflich!

Sven Huber

Ich seh das auch eher Pro 2kGames. Es ist halt ein Unterschied ob man freigegebenes Material verwendet, was dann quasi Werbung ist, oder ob man Interna veröffentlicht die nicht oder noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Wenn man als YouTuber etabliert genug ist kann man ja auch Kontakt mit dem Publisher aufnehmen und sich den Content absegnen lassen, quasi als „legaler Exklusivcontent“

Umberto Gecko

Es ist ja auch okay die Videos zu claimen in denen Interna weitergegeben werden. Und dagegen vorzugehen natürlich auch. Aber wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, haben sie alles geclaimed was mit Borderlands zu tun hatte um seinen Kanal dichtzumachen. Und das ist ein ziemlich seltsames Vorgehen. Stell dir vor, das macht Schule und Publisher claimen einfach jeden Channel der ihnen nicht passt in Grund und Boden.

Sven Huber

So blöd dass sein mag, es wäre dank Copyright durchaus das gute Recht des Publishers. Soweit wird es aber, denke ich, nicht kommen. Im Endeffekt ist es ein Geben und Nehmen zwischen Publisher und YouTuber und in dem Fall scheint eben der YouTuber mehr genommen zu haben als gut war. Man kann sicher drüber streiten ob das Vorgehen moralisch fair ist, rechtlich war es in Ordnung. Ich denke man wollte eben ein Exempel statuieren um künftige Leaker abzuschrecken

Umberto Gecko

Wie Obrigkeitshörig hier alle sind. Fände es okay, ihm zukünftig zu untersagen Borderlands-Content zu bringen. Aber alte Videos zu claimen – mit denen sie ja vor dem Stress noch einverstanden waren – um ihn abzuservieren, ist ein ziemlich billiger Move.

hC.dennis

Eine Firma als Obrigkeit darzustellen ist aber schon sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, weit hergeholt. Sehr weit.

Umberto Gecko

Da siehste mal wie lange ich unterwegs war^^

hC.dennis

Ziemlich, im grunde kann Ich dich ja voll und ganz verstehen. Allerdings setzt so ein Verbot ein Gerichtsurteil vorraus und Ich denke dies wollten Sie Ihm ersparen, weil Er dadurch auch Finanziell viel Verlieren würde. Anwaltskosten, Gerichtskosten etc.

So ist es tatsächlich für Ihn „nur“ ein blaues Auge, evtl noch ’ne Geprellte Rippe.

Umberto Gecko

Gut, wir wissen ja nicht was da intern abläuft. Und ob es Kommunikation zwischen ihm und 2k gibt. Fand es halt nur komisch wie hier in den Kommentaren alle so eindeutig 2k dazu gratulieren, ohne die Methoden zu hinterfragen. Die Spielebranche tickt im allgemeinen was die PR angeht sowieso etwas seltsam. In der Musik und Filmbranche gehen sie außer in Ausnahmefällen viel entspannter damit um.

KingK

Tjoa wenn 2K die Leaks nicht schmecken und sie das weniger als Werbung für ihr Game sehen, dann haben sie doch alles richtig gemacht. Geschäftsgeheimnisse sind auch in der Gamingindustrie ernst zu nehmen. Nicht umsonst werden Verschwiegenheitserklärungen unterzeichnet ????

Schakal v2

Richtig so und ihr gutes Recht finde Youtuber sollten eh mehr eigen Arbeit leisten anstatt immer nur vorhandenes Material zu verwenden das machen die nämlich wegen easy money zu gerne. ;D

Zerberus

Glückwunsch 2K. Alles richtig gemacht. Mal gespannt ob sie denjenigen der internes Material weitergegeben hat auch dran gekriegt haben. Der dürfte dann ja die Kündigung erhalten…wenn er Glück hat nur die Kündigung.

Leaks sind eh die Pest heutzutage. Jeder Mist ist weit im voraus bekannt, und privat muss man sich technisch in die Steinzeit versetzen und jeglichen sozialen Kontakt abbrechen um manche Infos nicht vorher zu erhalten…

Cr3b3L96

Viele Leute arbeiten hart an dem Spiel und wenn dann große und entscheidende Teile zum Gameplay oder ähnlichem geleakt werden kann ich 2K schon verstehen. Das gleiche zum Beispiel mit Avengers Endgame wo bereits Szenen des Films vor dem Release bereits im Netz zu sehen waren.

dh

Naja. Ist eig. ihr gutes Recht, so gegen Leaker vorzugehen. Demzufolge werden sie ähnlich mit dem interenen Leaker, der die Infos übermittelt hat verfahren haben.

deine mama

blöd nur, dass keiner intern geleakt hat. das war alles öffentlich auf twitch zu sehen.

Noes1s

man erntet was man sät

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x