Noch ein Blizzard-Entwickler wechselt zu einem „geheimen Projekt“

Der Lead Designer von StarCraft II bekommt einen neuen Posten bei Blizzard. Viele Entwickler sind inzwischen bei einem Geheimprojekt.

Wer in den letzten Wochen und Monaten Blizzard und vor allem die Angestellten etwas beobachtet hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass es einige Umstrukturierungen gegeben hat. Die Top-Entwickler von einigen Titeln wurden abgezogen und innerhalb von Blizzard neu verteilt. So hat vor einer Weile Tom Chilton, der ehemalige Game Director von World of Warcraft, das Lager gewechselt und ist zu einem neuen Projekt übergewandert.

Nun hat es auch David Kim „erwischt“, der bisher der Lead Gameplay Designer von StarCraft II gewesen ist. Im offiziellen Forum von Blizzard verkündete er, dass er „einen Punkt in seiner Karriere erreicht habe, wo es Zeit wird, sich neuen Herausforderungen zu stellen, um als Game Designer weiter wachsen zu können.“

Woran Blizzard genau arbeitet, ist aber weiterhin ein Rätsel. Ein paar Hinweise geben aber die Stellengesuche, die es im Laufe der letzten Monate gab. Erst im November 2016 suchte Blizzard nach Software Engineers, die in der Lage seien „eine solide First-Person-Engine für ein noch unangekündigtes Projekt zu erschaffen.“

Blizzard Thrall Kerrigan Header
Woran Blizzard wohl im geheimen tüftelt?

Fans spekulieren auf First-Person Diablo-Action

Diablo 3 Crusader Wallpaper Art

Fantheorien gibt es schon viele, worum es sich dabei handeln könnte. Einige Spieler hoffen auf eine Wiederbelebung des ehemaligen „StarCraft: Ghost“, doch das dürfte mit den Nova-Missionen eher Geschichte sein. Andere Fans hoffen auf ein Action-Spiel im Diablo-Universum und wieder andere wünschen sich, dass Blizzard einen Singleplayer-Shooter für Overwatch entwickelt.

Ob eine dieser Theorien stimmt ist fraglich. Ebenso ist ungewiss, ob Blizzard nur an einem neuen Projekt arbeitet oder schon weitere heiße Eisen im Feuer hat. Der frühstmögliche Termin für eine Ankündigung wäre wohl die GamesCom oder die BlizzCon in diesem Jahr. Wenn man auf die Entwicklungszeiten der anderen Spiele von Blizzard zurückschaut, kann es aber auch noch einige Jahre dauern, bis mehr über die Spiele bekannt wird. Hoffen wir also auf eine baldige Ankündigung – oder einen vertrauenswürdigen Leak, der unsere Neugier befriedigt.


Das „Geheimprojekt“ wird wohl nicht StarCraft Remastered sein – das kommt auch bald raus.

Quelle(n): pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dorn

Ich bin mal so dreist zu behaupten, es wird ein Weltraum-MMO im Starcraft Universum mit klassischen MMORPG Elementen, um Star Citizen Konkurrenz zu machen. 😀

Dachlatte

Geheimprojekt… Titan 2! Wird aber wieder eingestampft und ein Overwatch 2 aus den Resten gebastelt : S ^^

Frystrike

Ich glaube/hoffe es wird Diablo 4 werden.

Den Ken

In fps style? denke eher weniger..

Guybrush Threepwood

Welche Genre sind denn momentan wirklich angesagt? Mir fallen folgende ein:
Battle Royale(PUBG, H1Z1)
Survival(Ark,7days to die, Conan Exiles)
Shooter MMO(destiny)

Auf dem gesättigtem Markt sehe ich:
MOBA(LoL, Dota, Hots)
FPS(BF1,CS:GO)
Shooter MOBA(Overwatch, Paladins, Battleborn, Gigantic)
Cardgames(Hearthstone rules them all, MTG)

Auf dem absteigenden Ast:
RTS(Starcraft)
Dungeon Crawler(Diablo, PoE)

Was würde sich also lohnen?

Während ich lange Fan von der Idee eines Diablo MMO’s war glaube ich das sich sowas nicht lange halten würde nachdem ich MU Legends gespielt habe. Es hat Spaß gemacht aber ich glaube eine Zeit und Geldsenke wie WoW würde es nicht werden.

Für mich kommen eigentlich nur 2 Sachen in Frage.
Eine Kombination aus Shooter MMO, Battle Royale und Survival. Am besten angesiedelt im Starcraft Universum.

Oder ein Warcraft 4 das starke MOBA anleihen hat und sehr innovativ RTS mit MOBA verknüpft.
Ein schlichtes Remake bringt meiner Meinung nach nur kurzzeitig Erfolg.

Ectheltawar

Ich würde da eher auf Deinen ersten Vorschlag tippen. Blizzard wird kaum einen Titel rausbringen, der in direkter Konkurrenz zu einem bestehenden Produkt steht. Einen Survival-Shooter haben sie aber bisher nicht im Portfolio.

Dachlatte

Bei RTS ist es so, das schon seid langer Zeit nichts kommt… nur Starcraft, das suckt auch mit der Zeit.

Ein Warcraft 4 oder von anderen Entwickler ein neues Empire Earth, Age of Empires etc.

Zifnab

Man muss sich den Markt anschauen und sehen, welche Spiele momentan richtig gut ankommen. So etwas wird Blizzard dann machen und „perfektionieren“, denn für Innovationen war das Unternehmen noch nie bekannt.

Alastor Lakiska Lines

Da sehe ich HotS und Hearthstone im starken Kontrast zu dieser Aussage, da beide Spiele sehr innovativ in ihrem Genre sind.

Erzkanzler

Da geb ich Zifnab recht, Hearthstone ist ein perfektioniertes „Magic: The Gathering“ (1997) und Heroes of the Storm ist ein Moba das auf Dota zurückzuführen ist. Und Dota ist von Hobby-Enthusiasten aus Warcraft 3 entwickelt worden.

Blizzard ist gut darin Trends zu erkennen, zu optimieren und für den Massenmarkt umzusetzen aber innovative Impulse in Punkto neue Spielkonzepte setzt Blizzard eher nicht.

P.S.: Nein Blizzard hat auch nicht das erste MMO entwickelt 🙂

HRObeo

Ich dachte eigentlich, M:TG würde bereits seit 1993 existieren. Worauf genau bezieht sich denn die Jahreszahl 1997?

Ectheltawar

Beide erwähnte Titel sind geradezu typische Blizzard-Titel die Zifnabs Aussage deutlich unterstreichen. Der wahre Innovationsgehalt liegt bei beiden Titel gegen Null gehend. Wie bei allen Blizzard-Titeln hat man sich den Markt sehr genau angesehen und aus den Innovationen anderer, ein Massentaugliches Spiel erschaffen. Darin lag schon immer Blizzards Stärke und daran ist doch auch nichts verwerfliches oder schlechtes. Auch bei dem kommenden „Geheimprojekt“ wird es wohl nicht anders werden.

Alastor Lakiska Lines

Das Perk-System in HotS ist besser als das übliche Aufleveln der QWER-Skills und Kaufen von Items in Mobas und die diversen Karten mit Nebenzielen sehe ich als Innovation an.
Hearthstone hingegen ist das erste Online-CCG/TCG, dass die Möglichkeiten eines rein virtuellen Spiels seiner Art wirklichnutzt und deshalb noch nie gesehene Effekte ins Spiel bringen kann.

Dachlatte

Ist halt Speed MOBA… mir gefällt aber die flexibilität von LOL einfach besser!

Payonsantim

Wahrscheinlich ein weiteres Mobile Game, vermutlich RTS

Congh am Drücker!

Vielleicht wieder was in Richtung Titan ? 🙂 Ein Sandbox Game von Blizzard wäre gut denkbar – Blizzard ist einfach Vorreiter und will auch noch länger am Ball bleiben.

Bodicore

UUUUH, ein geheimes Projekt… Wie mysteriös…

Gerd Schuhmann

Diablo-Destiny-Starcraft-Warhammer40. Ganz klar.

Am äußeren Rand des Universums. Space Marines. Nur eine kleine Basis. Draußen tausende von Zerg! Chaos-Dämonen-Truppen.

Mischung aus Star Ship Trooper, Diablo 3, Starcraft, Warhammer 40k und Destiny. Weiß ich jetzt schon!

Fly

11/10 would buy. Ich nämlich doppelt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x