BioWare arbeitet an einem neuen AAA-Spiel – Wird das ein Mass Effect?

Einiges deutet darauf hin, dass BioWare am nächsten Teil der „Mass Effect“-Reihe arbeitet. Doch wohin könnte die Reise dann gehen?

Nach Mass Effect: Andromeda ist es ruhig um das Weltraum-Franchise von BioWare geworden. Doch immer wieder gab es Gerüchte, dass die Welt von Mass Effect nicht gestorben sei und ein neues Spiel irgendwann kommen werde. Jetzt gibt es erste Hinweise darauf, dass dieses „irgendwann“ sich schon in Entwicklung befindet.

Was ist das für ein Hinweis? BioWare und EA haben seit einigen Tagen eine neue Stellenausschreibung auf ihrer Webseite, die so manch einen Fan hellhörig werden lässt. Denn dort für ein „Technical Director“ gesucht, der Erfahrung in der Entwicklung von AAA-Multiplayer-Spielen mit sich bringt. Laut der Beschreibung wird er an einem kommenden Titel der „prestigeträchtigsten Franchises von BioWare“ arbeiten.

BioWare ist vor allem für die beiden Spielereihen „Dragon Age“ und „Mass Effect“ bekannt. Da Dragon Age 4 schon vor einer Weile einen ersten Teaser bekommen hat, läuft die Entwicklung dort wohl schon länger. Ein „neues Spiel“ könnte demnach Mass Effect sein, das einen weiteren Ableger bekommt.

Mass Effect 3 Banshee Asari

Warum ist der Multiplayer wichtig? Auch wenn „Mass Effect“ im Kern immer ein Singleplayer-Spiel gewesen ist, gehört seit Mass Effect 3 der Multiplayer fest dazu – ein Technical Director mit Erfahrung im Multiplayer ergibt also Sinn. Im Multiplayer von Mass Effect 3 wurde, wie auch in Andromeda, mit bis zu drei Freunden gegen Wellen von Feinden gekämpft, um sich bessere Waffen, Fähigkeiten und neue Charaktere zu verdienen.

Das war für Mass Effect auch eine gute Gelegenheit, über Mikrotransaktionen noch etwas mehr Geld einzunehmen, denn man konnte sich im Multiplayer zusätzliche Boosts und Beutekisten kaufen, die auch über das normale Gameplay erhältlich waren.

Ein Multiplayer ist für Mass Effect also wichtig, um die Spieler länger an das Spiel zu binden und gleichzeitig mehr Einnahmen zu generieren.

Letzter Titel war ein Flop: Der letzte Teil der „Mass Effect“-Reihe war jedoch ein ziemlicher Misserfolg. Mass Effect: Andromeda wurde in einem unfertigen Zustand veröffentlicht und vor allem die schlechten und fehlerhaften Gesichtsanimationen sorgten dafür, dass eine Immersion mit der Spielwelt kaum möglich war. Zwar wurden diese und weitere Fehler mit einigen Patches behoben, doch der Schaden war angerichtet.

Hinzu kam, dass Andromeda weitestgehend losgelöst von der ursprünglichen Geschichte der ersten Trilogie spielte und daher spannende und geliebte Charaktere fehlten.

Geplante DLCs wurden gestrichen und die Entwicklung nach der Veröffentlichung recht früh eingestellt. Lediglich ein paar Multiplayer-Updates erschienen noch.

Doch wurde schon 2017 gesagt, dass Mass Effect eine „schöne Zukunft“ haben wird.

Ob der nächste Teil der Reihe wieder mehr überzeugen kann, wird die Zeit sicher zeigen. Das aktuelle Jobangebot schürt zumindest die Hoffnung, dass Mass Effect noch ein weiteres Mal aufblühen könnte.

Quelle(n): pcgamer.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gummipuppe

Seit Anthem bin ich verwirrt, was Bioware anbelangt. Ich glaube das Andromeda besser war, als manchmal sein „schlechter“ Ruf den Eindruck erweckt, bzw mir gefiel es, es war abwechslungsreich, bot witzige Charaktere, eine gute Steuerung. Eventuell tat sich das Spiel etwas schwer, weil es den Namen Mass Effect trug und viele nicht damit klar kamen, ihre alten Helden nicht spielen zu können? Auch mit Inquisition konnte ich leben, vielleicht war es hier und da ein wenig zu lang erzählt, doch gab es auch hier teilweise nette Storylines und ein gutes Gameplay…und dann kam Anthem. Eine unglaublich hübsche Hülle, inhaltlich aber seelenlos und leer. Keine Geschichte schlüssig zu Ende erzählt, ein zäher und öder Hub mit einer Vielzahl an belanglosen, aneinander gereihten Quest, im Nachgang wie ein dicker Kloß im Hals, den man nicht runterschlucken kann. Ich weiss nicht, was zwischen Andromeda und Anthem passiert ist, ich weiss aber, das ich so ein Spiel nicht noch einmal spielen möchte und es Bioware einem nicht leicht macht, Vertrauen in neue Projekte zu entwickeln oder Jubelschreie auszulösen, wenn sie etwas neues ankündigen. Ich lasse mich gerne überraschen, bleibe aber distanziert, mein Vertrauen müssen sie sich erst wieder verdienen.

Cameltoetem

Boah wenn ich da an die letzten Veröffentlichungen denke dann weiß ich nicht ob ich das feiern soll… 😉

Alitsch

Ich bin großer Fun vom Mass Effect Reihe hoffe immer noch auf eine remastered Version der alten Reihe PS4/PS5 (kompatibel).

mass Effekt Andromeda kommt an die alte Teile kaum an.
Die Geschichte an sich fand Ich interessant aber die Charaktere waren für mich total langweilig und uninteressant. Und der Schaden ist bei mir angerichtet Ich bin nicht sicher ob Ich mit den selben Charakterenen (aus Andromeda) wieder warm werden könnte.

lIIIllIIlllIIlII

So unterschiedlich kann Geschmack sein – ich fand die Charaktere besser als in der Trilogie zuvor – die Story holperte für mich allerdings ein wenig.

ratzeputz

Ein neues Mass Effect würde ich sehr begrüßen. Ich fand Andromeda auch eigentlich ganz ok … der Release Status war zwar eine Frechheit, aber das Spiel an sich war … jo … gut eigentlich.
Mit ME:A hat Bioware dennoch den Status „Kannst du blind kaufen“ für mich endgültig verloren.

Es muss auch nicht unbedingt ein Revival von Commander Shepard sein, denn das Universum bietet so viel Möglichkeiten eine gute Geschichte zu spinnen .
Das Drumherum war ja immer die Stärke von Bioware … interessante Charaktere, komplexe Stories mit entsprechend guter Präsentation und ein guter Plot.
DARAUF sollte man sich halt wieder besinnen … was wohl durch den Weggang vieler Urgesteine des Unternehmens und der Übernahme durch EA und deren Steuermänner wohl nur schwierig umsetzbar wird.

Zavarius

Ich bin eigentlich anti-EA… berechtigt. ABER – sie versuchen alles zu retten. Star Wars aus der Tiefe gezogen. Need for Speed wieder erweckt dank Ghost und den alten Teams. Jetzt ein neues ME.

Ich war selten so ein Optimist… Mal schauen. Anthem bleibt sowieso ein Dauerquängler und wird nebenbei erledigt.

Platzhalter

Nach der heutigen Star Trek: Picard serie Episode 10 (ende) bin ich überglücklich. Was Star Trek im TV und Serie war ist Mass Effect in Spielen

EA holt die Leute zurück die Mass Effects Seele aufgebaut haben. Nicht irgendwelche Namen verwehrter, dann werde auch ich traurig sein. Ich würde ein kompletten „neuanfang“ machen. einen anderen Shepard irgendwo in der Galaxies, vielleicht ein paar easter eggs Nachrichten News von Cmdr. Shepards Aktionen. Aber das soll es auch sein. Die Zeit ist reif für eine/einem neue „Shepard“ mit ihren „Kumpels“, muss nicht unbedingt wieder ein Spectre sein

Was ich gut finde:

– Wir brauchen auch nicht unbedingt eine Normandy kopie. Man kann Raumkämpfe (wenn es welche geben sollte) in kleinen Raumjäger ausführen lassen. Das neue Schiff könnte also ein „leichter Träger“ sein oder ein kleiner Hybrid. Aber Hand aufs Herz.. in Mass Effect gab es keine Raumschiff kämpfe nur in Cutscenen oder?

– Planeten wie im 2ten Teil. Oder jedenfalls genug Planeten mit verschiedene Vegetationen (warum höre ich gerade Star Ocean oder Borderlands 3 musik?)

– Die Kamera in Baldurs gate 3 Cutscenes ist gut und wichtig. Sollte in Mass Effect dabei sein

– Star Trek Picard wird unter der hand mit Mass Effect storyline verglichen. Was will man mehr?

– Wichtig ist auch die Zeit. Nach Mass Effect 3 haben wir keine „Reapers“ mehr. Mass Effect hatte bisher immer einen Bösewicht oder eine Gruppe und trotzdem die Freiheit der Entscheidungen für die Spielfigur

Ich bin voller Vorfreude zur zeit auch wegen Picard. Aber mal schauen wie es sich das hier entwickelt

p.s. Versucht Borderlands 3 durch die Mass Effect augen zu sehen. Was könnte gut passen?

BluEsnAk3

Die sollten erst einmal ein Spiel fertig entwickeln, bevor sie was neues anfangen.

Bodicore

Können sie nicht ? Warum tun sie es denn ?

Der Qualitätsdrop ist einfach nur episch.

lIIIllIIlllIIlII

Woher weist du an wie vielen Projekten sie intern arbeiten? Hast du irgend welche Insiderinfos, die wir nicht kennen?

WhatzitTooya

„Bioware“ gibt es nicht mehr. Höchsten klein geschrieben.

Wunderwarze

Bioware und AAA Titel passt ähnlich gut zusammen wie KIK baut Luxusautos.

Bodicore

In anbetracht dessen dass Bioware mal richtig gut war, ist es eher wie Mercedes baut nur noch Fahrräder in Baumarktqualität.

Divine

Sagen wir mal so: Es wird wohl der nächste Flopp 🤣

Luripu

Na erstmal dürfte Dragon Age 4 erscheinen,
bevor irgendwas im ME Universum angekündigt wird.
Wenn was kommt bin ich natürlich dabei.
ME habe ich eigentlich alle Teile gerne gespielt,
auch wenn Andromeda zu langatmig war,
durch das elendige bewohnbar machen der Planeten.
Die beiden MP waren auch immer für 200h gut.

pLoOinG

Na hoffentlich nicht … nach anthem sollten sie sich ihren Ruf erst einmal reparieren bevor sie die Marke auch zerstören 🤔

lIIIllIIlllIIlII

Ich hoffe ME:A wird damit fortgesetzt. Ich wünsche mir die Rückkehr von Ryder.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x