Bethesda macht weiter mit Fallout 76, auch wenn einige Kritiker fordern: „Hört auf!“

Bethesdas Pete Hines vergleicht die Situation rund um Fallout 76 mit dem Release von The Elder Scrolls Online und meint, dass man gar keine andere Wahl hat, als weiterzumachen.

Warum ist Fallout 76 für Bethesda eine Herausforderung? Das Online-Spiel ist der erste Titel seit vielen Jahren, der bei Release weder von der Fachpresse noch von den Spieler richtig gut aufgenommen wurde. Es hagelte Kritik und die Reviews fielen alles andere als gut aus.

Nach den Hits wie The Elder Scroll 3: Morrowind, TES 4: Oblivion, Fallout 3, The Elder Scrolls 5: Skyrim und Fallout 4 steht Bethesda damit vor einer ungewohnten Situation und muss nun mit dieser umgehen.

Fallout-76-Nuclear-Winter-pvp-1

Bethesda gibt nicht auf

Was meinte Bethesda nun dazu? Pete Hines, Vice President of Global Marketing and Communications, erklärt, dass es für Bethesda gar keinen anderen Weg gibt, als mit Fallout 76 weiterzumachen. Es liegt einfach in der DNA der Entwickler. Zudem gehört auch etwas stolz dazu. Stolz, den Spielern jetzt zu zeigen, dass Bethesda aus Fallout 76 noch ein richtig gutes Spiel machen kann.

Er gibt aber auch zu, dass Fallout 76 bei Start von Problemen geplagt war. Probleme, welche die Entwickler vielleicht sogar hätten voraussehen können. Allerdings hat jeder im Team immer an das Spiel und an das geglaubt, was daraus werden sollte.

So reagiert Hines auf die Kritik: Natürlich geht das Echo der Spieler nicht spurlos an Bethesda vorüber, doch Pete Hines meint, dass ihm das alles bekannt vorkommt. Die Situation erinnert ihn an den Release von The Elder Scrolls Online:

Einige Leute aus meinem Team – ich selbst eingeschlossen – sagten: „Ich habe diesen Film schon einmal gesehen“. Wir veröffentlichen etwas in den sozialen Medien und sehen alle Kommentare darüber, dass niemand dieses Spiel spielt und wir deshalb aufhören sollen, darüber zu reden. All das habe ich schon bei The Elder Scrolls Online gehört, als es startete.

Und was aus The Elder Scrolls Online geworden ist, haben wir ja gesehen.

Fallout 76 Nuclear Winter Kampf gegen Viecher

Fallout 76 wird weiterentwickelt

Was bedeutet dies nun für Fallout 76? Bethesda wird das Spiel nicht einfach aufgeben. Das liegt nicht in der Natur des Studios. Der Ehrgeiz der Entwickler wurde geweckt und sie wollen nun zeigen, was Fallout 76 für ein Spiel sein kann.

Darüber hinaus hat Bethesda ja bereits die Erfahrung gemacht, dass ein Spiel in den sozialen Medien kritisiert wird und es entwickelte sich trotzdem noch zum Hit. Wenn das bei The Elder Scrolls Online geklappt hat, dann kann es auch bei Fallout 76 funktionieren.

Von Fallout 76 werden wir in Zukunft also noch einiges hören. Und vielleicht erlebt es einen eben solchen Aufschwung, wie dies bei ESO der Fall war.

Darum wollen die Entwickler Fallout 76 nicht schneller patchen, obwohl sie könnten
Quelle(n): Gamesindustry.biz
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TheLightningYu

Sehe ich ähnlich. Ich habe mich von Anfang an nicht über Fallout 76 nicht ausgelassen, da ich nunmal ein Gamer bin der die Erfahrung gemacht hat, das eine Franchise mehr sein darf als sich nur strik auf Schema zu versteifen, und das mit einem offenen Umgang der IP auch großartiges Entwickelt werden kann. Man stelle sich vor Nintendo würde so steif mit ihren IP’s umgehen, wie es von Bethesda gefordert wird, dann hätten wir keine großartigen Spin-Offs wie Paper Mario, Mario Kart, Mario Stryker, Super Smash Bros und vieles mehr gehabt. Ich finde da war die Fallout Community ziemlich kleinlich.

Allerdings, und das ist die Kehrseite in dieser Sache, vorallem wenn man schon ein Spin-Off entwickelt wo man davon ausgehen kann, das es für ein Kontroverse sorgen wird, sollte man wirklich schauen das das ganze möglichst Fehlerfrei funktioniert und auch das Fundament sitzt, und da ist von dem was ich bisher gesehen habe und antesten durfte zum Release halt nicht der Fall gewesen.

Mr TarnIgel

Ich habe ohne das Spiel gespielt zu haben blind die ganze Zeit der schlechten Presse geglaubt und habe mir gesagt dieses Spiel das holst du dir nie.
Alle reden so schlecht darüber es muss einfach richtig schlecht sein.
Vor kurzem konnte man Fall out 76 ja ne Woche komplett kostenlos Testen.
Habe ich gemacht und das Spiel ist der Hammer.
Ich habe es mir direkt nach der Test Phase gekauft und spiele nichts anderes mehr.
Es hat mich so gepackt.
Es macht einfach mega Bock da jeden Tag seine Zeit mit zu verbringen.

Was auch richtig Klasse ist das wirklich der größte Teil von Mitspielern super freundlich und Hilfsbereit sind.

Ich weiß nicht wie Fall out 76 war wo es neu war.

Aber dieses Fall out jetzt ist absolut Spielbar und macht Mega fun.

Bodicore

Ja, deshalb bin auch so ein „Verräter“ und spiele die Spiele immer erst selber.

Es gibt immer 2 Hypes, einen dafür und einen dagegen. Meist sind beide falsch 😉

DodgeRT

ES ist doch so : Ursprünglich hatten sie ja gesagt das es KEIN Fallout 5 wird doch so wie wir nunmal sind ( ja ich natürlich auch) hatten trotzdem große erwartungen TROTZ deren aussage das wir uns eben keine großen erwartungen machen sollen da sie auch experementieren.

anfangs habe ich es gespielt ,war derbe entäuscht als größenwahnsinniger-schrott-messi ^^, paar wochen pause gehabt mal wieder reingeschaut und DANN hats mich iwie gepackt …innerhalb von 2 wochen von lvl 23 auf jetzt 77 ( ohne grinding !)

natürlich ist es nerftötend wegen den ganzen robotern , holobändern etc.
ABER npc werden auch bald ihren weg ins spiel finden und spätestens DANN denke ich werde viele „besänftigt“ sein…hoffentlich ^^

ich mag das game als eingefleischter f3 & f4 fan GEBT NICHT AUF BETH ES IST GEIL ES WIRD GEIL UND ES WIRD NOCH VIEL GEILER !!!!

rechtsschreibfehler on mass, ich weis ist doch viel zu warm -_-

Kiraius

Ich glaube eines der großen Probleme ist und bleibt leider die Engine. Da können Sie noch so tolle Ideen haben, nur können Sie diese mit der Engine nicht umsetzen. Die Engine ist einfach nicht für solche Aufgaben gedacht. Wenn das Spiel was werden soll muss es meiner Ansicht nach auf einer ganz anderen Engine neu entwickelt werden!

hC.dennis

Einfach mal das Rad neu Erfinden, genial.

Patrick Seitz

Einen klaren Unterschied kenne ich… Bei Elder Scrolls stimmten die Ambitionen es war lediglich ein Bugfestival manche Mechaniken funktionierten nicht die Server schmieren regelmäßig im PVP ab…..

In Fallout stimmt in meinen Augen das Grundkonzept bereits nicht und nicht vorhandener Content wird hier als Feature verkauft….

Fallout 76 iste Sandbox dabei war die Reihe mal ein tolles RPG.
Die Bugs sind ähnlich schlimm wie damals in ESO aber nicht der fehlende Content UND der Bruch mit seinem ursprünglichen Genre…

Christian Anzer

Ich habe kein Problem mit 76, und werde es mir aber nicht kaufen da es ein MMO ist – welche ich aus Überzeugung nicht mag. Nur weil ich F3 und F4 gespielt habe (4 immer noch und wieder) – heißt das noch lange nicht das ich mich zum MMO spielen animieren lasse – egal wer das auch immer programmierte. Wenn die MMO Gesellschaft Spaß dabei hat dann wünsche ich ihnen lächelnd viel Spaß dabei, und warte auf ein anderes Game.

Bodicore

Fallout 76 ist doch kein MMO 😉 F76 ist maximal ein Multiplayer aber nur wenn du dich aktiv um andere Leute bemühst.

Ich spiele komplett Solo und kann locker 3-4h Spielen ohne jemand zu treffen.

Ich rege mich immer etwas über die Leistungsgesellschaft auf die sich auf die Spiele durchschlägt.
Aber wenn man seine Ruhe haben will muss man einfach nur die Orte meiden welche am meisten Belohnungen versprechen.

MisMG

„Spielt keiner, lasst es fallen.“
*Bethesda lässt es fallen*
„Die gierigen Spielentwickler veröffentlichen unfertige Spiele und lassen sie dann fallen.“

Hauptsache man hat seine Meinung dazu abgesondert. Meine Hoffnung ist ja, dass diese Menschen, die höchstwahrscheinlich mit 200er Puls und Schaum vorm Mund solche Kommentare abgeben, russische Bots sind.

xXSnoobXx

Leider liest man nur solche Rezensionen und Artikel.
Ich habe meinen Spaß am spiel und finde es gut. Zugegeben die Day one probleme habe ich nicht mitbekommen weil ich erst ein paar wochen später eingestiegen bin.
Die fehlenden NPCs sind der größte Kritikpunkt den ich habe, aber den werden sie ja Ende des Jahres beheben. Aber auch da werde ich ein paar Wochen warten bis die größten Bugs behoben sind.

Und die Aussage „keiner Spielt es“ ist definitiv erlogen. Ich sehe jedes mal hunderte Leute wenn ich online bin. Können also nicht so wenige sein die es zocken.

Pako0711

Ich glaube sie haben mit dem DLC, der die NPCs ins Ödland zurückbringen soll, eine gute Gelegenheit das Ruder in die richtige Richtung zu lenken. Aber sie müssen schon liefern

Patrick Seitz

Nur faszinierend wie man so an seinem Publikum vorbei entwickeln konnte….

Im Grunde verwerfen sie damit ja ein Feature was sie ursprünglich bieten wollten… Nichts desto trotz ein für mich notwendiger Schritt….

DodgeRT

ich denke sie wollen uns eine geschichte darbieten die wir durchzocken können bevor es andere „menschliche lebewesen“ gibt und wir ,die spieler die ersten sind die nach der totalen vernichtung wieder an der oberfläche wandeln .
ich bin zwar noch nicht soweit mit den quests aber nach allem was ich gelesen hab ist es nur logisch das sich unsere „taten rumgesprochen “ haben und jetzt „andere“ dazukommen ( raider , bruderschafft etc etc etc )

abwarten und schauen was sie liefern 🙂 ich bin da guter dinge

Patrick Seitz

Was mich momentan nervt ist halt wirklich, das ständig nur noch unfertige Games raus kommen die dann irgendwann nach 1-2 Jahren gut werden…. Battlefield, Fallout, Elderscrolls, Anthem…… Oh es sind auch immer diese 2 Publisher…..

Bodicore

Meine Theorie:
Man kann Atombomben überall auf die Spielwelt werfen. Da wäre es doch einfach unlogisch ist das im verstrahlten Gebiet NPC stehen welche dem Spieler Quests anbieten oder ihr Tagwerk verrichten oder nicht ?

Mein erster Gedanke war auch, zu faul für NPC ausarbeiten…
Aber man kann aber keineswegs sagen das Bethesta es sich leicht gemacht hat.

Manche Questlinien sind doch auch ohne schon sehr genial gemacht.
Ich kann mir vorstellen das es nicht einfach war für die Mitarbeiter von Bethesta Handlungen umzusetzen.

Patrick Seitz

Dann hätten sie halt in einem Bunker oder so leben müssen… Oh warte, da kommen sie ja her…..

So lebensfeindliche scheint der Planet nicht zu sein sonst würde man selbst dort nicht überleben können, also müsste es folglich NPC’s geben können….

Alleine in der Hauptstory Laufe ich ständig von A nach B jage einer scheinbar nicht mehr existierenden Person hinter von von Sprachlog zu Sprachlog… Und gestreckt wird diese ultralangeeilige Quest die einen quer durch die Welt schäucht durch Survivalmechaniken…. Ich kann ja nicht Mal mit meinem Freunden spaß haben und einfach Mal in meinen haus chillen, weil ich gar nicht genügend nicht radioaktive Nahrung finde….

Jedox

„Darüber hinaus hat Bethesda ja bereits die Erfahrung gemacht, dass ein
Spiel in den sozialen Medien kritisiert wird und es entwickelte sich
trotzdem noch zum Hit.“

So weit ich weiß ist Zenimax für die Entwicklung von ESO hauptverantwortlich und somit auch für den Erfolg des Spiels. Sich mit fremden Federn zu schmücken hat schon ein gewisses Geschmäckle.

Ich bin nach wie vor der Meinung, das Bethesda sich wieder auf das konzentrieren sollte, was sie am Besten können.

TheLightningYu

Dir ist schon klar, das Bethesda die Tochtergesellschaft von Zenimax ist und beide Firmen daher zusammen gehören. Du kannst sogar davon ausgehen, das Zenimax auch ein paar Entwickler von großen Projekten auf deren ESO Entwickler umverteilt hat und vica versa… also sehe ich nicht wo man sich hier mit „fremder Lohrbeeren“ schmückt, sondern eher das jemand kein Grundwissen über die Firma hegt und haltlose behauptungen raushaut.

Zokc

Leider selber Schuld….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x