Die coolsten Couch-Koop-Games – Das spielt die MeinMMO-Redaktion 2021

Overcooked! All You Can Eat

Genre: Party-Spiel | Entwickler: Ghost Town Games / Team17 | Plattform: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC, Nintendo Switch | Release-Datum: 23.03.2021 | Modell: Buy2Play

Das ist Overcooked! All You Can Eat: In dieser Sammlung finden Spieler Remaster-Fassungen des ersten und zweiten Teils von Overcooked, sowie sämtliche Zusatzinhalte, die beide Spiele in den vergangenen Jahren bekommen haben. Damit bietet „All You Can Eat“ über 200 verschiedene Level, in denen ihr euch gemeinsam durchs Küchen-Chaos schlagen müsst. 

So könnt ihr zusammen spielen: In Overcooked müsst ihr mit bis zu vier Spielern dafür sorgen, dass Essen auf dem Teller landet und serviert wird. Zu diesem Zweck müsst ihr allerdings erstmal die richtigen Zutaten schnappen, diese klein häckseln, in den Topf, die Pfanne oder den Ofen befördern und dann in der korrekten Zusammenstellung servieren. 

Das Tückische: Zum einen gibt es ein gnadenlos herunterlaufendes Zeitlimit pro Bestellung, zum anderen sind die Level ständig in Bewegung. So kann es passieren, dass ihr Hindernisse in den Weg bekommt, Tierchen eure Zutaten mopsen oder der Boden sich verschiebt. Je weiter ihr voranschreitet, desto irrer wird das Level-Design.

Bei dem ganzen Chaos ist es verdammt schwierig, einen kühlen Kopf zu behalten und die Aufgaben vernünftig untereinander aufzuteilen. Doch genau darin besteht der Spaß des Spiels. Allerdings muss man auch zugeben: Wenn es mal nicht läuft, kann der Frustfaktor schnell steigen. 

Ein netter Bonus: Es ist möglich, mit zwei Spielern an einem Controller zu spielen, da die Steuerung mit sehr wenig Knöpfen auskommt. Also könnt ihr selbst dann einen Koop-Abend einlegen, wenn ihr nur einen Controller zur Hand habt.

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Schon die Grundversion von Overcooked sorgte für Spaß – All You Can Eat knüpft da an

Für wen ist das was? Wer Overcooked einwirft, sollte sich auf eine Menge Stress gefasst machen. Richtig gutes Teamwork und schnelle Koordination von Abläufen ist gefragt – sonst ist Scheitern vorprogrammiert. 

Das ganze macht aber verdammt viel Spaß, sobald die Abläufe erstmal sitzen. Der knuffige Look des Spiels und die unterhaltsame Musik sorgen dafür, dass das ganze immer einen freundlichen Hintergrund behält. 

Ein Pluspunkt ist die überaus einfache Steuerung. Man kann das Spiel also auch gut mit Leuten spielen, die sonst keinen großen Zugang zu Games haben. Für einen spaßigen Koop-Abend mit Freunden oder Familie eignet sich Overcooked perfekt. 

Mittlerweile gibt es auch einige Spiele, die das Prinzip nochmal anders interpretiert haben. Dazu gehören etwa “Moving Out” oder auch “What the Fork” für die Switch.

Diablo 3

Genre: Hack & Slay, Action-RPG | Entwickler: Blizzard | Plattform: PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Nintendo Switch, PC  | Release-Datum: 15.05.2012 | Modell: Buy2Play

Das ist Diablo 3: Nachdem das Spiel ursprünglich im Mai 2012 erschien, und selbst die späteren Fassungen „Ultimate Evil Edition“ oder „Eternal Collection“ mit zusätzlichen Inhalten schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, muss man sagen: Diablo 3 ist mittlerweile ein altes Spiel. Kein Wunder, dass viele Fans mittlerweile sehnsüchtig auf Diablo IV warten. 

Doch auch heute lohnt sich der Action-RPG-Klassiker für ein paar Runden Koop-Gameplay. Inhaltlich knüpft das Spiel an die dunklen Diablo-Vorgänger an: Ihr müsst aus einer von 7 verschiedenen Klassen auswählen und euch den Schergen des Höllenfürsten Diablo stellen. Dabei sammelt ihr stetig bessere Ausrüstung und verbessert eure Skills. 

Das ganze beobachtet ihr aus der Iso-Perspektive, also schräg von oben. Auf den Konsolen wurde die eigentlich auf Maus und Tastatur ausgelegte Steuerung gut auf den Controller umgemünzt, sodass man sich problemlos durch die Höllenscharen schnetzeln kann. Und das auch noch gemeinsam. 

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Ihr denkt über die Switch-Version nach? Hier ist der Grafikvergleich

So könnt ihr zusammen spielen: Die PC-Version bietet lediglich Online-Koop, aber auf den Konsolen könnt ihr mit bis zu vier Spielern gemeinsam die Kampagne direkt von der Couch aus an einem Bildschirm bestreiten. Dabei wird der Screen nicht geteilt, ihr bewegt euch alle immer gemeinsam auf demselben Map-Ausschnitt. Lauft ihr zu weit von der Gruppe weg, werdet ihr wieder zu den anderen teleportiert.

Ihr braucht euch übrigens keine Sorgen machen, wenn ihr nicht alle auf demselben Stand seid: Es macht zwar mehr Spaß, wenn man die Story von Diablo kennt und sich in die Geschichte reingefuchst hat. Aber insgesamt funktioniert die Monsterschnetzelei auch ohne allzu großes Vorwissen. 

Für wen ist das was? Ihr solltet generell ein Herz für Hack & Slays und Loot-Sammelei haben – sonst ist Diablo 3 nicht unbedingt euer Spiel. Könnt ihr euch dafür aber begeistern, kann das Spiel zusätzlich mit actionreichem Gameplay punkten. Auch die Optik des Spiels hat sich bis heute, Jahre nach dem Release, ganz gut gehalten. Diablo 3 lohnt sich auch 2021 noch.

Ein weiterer Pluspunkt sind die weiterhin wechselnden Seasons, die das Spiel immer mal wieder mit neuen Herausforderungen und Inhalten versorgen. Das sind zwar keine riesigen Updates mehr, sorgen aber immer noch für langfristigen Spielspaß.

FIFA 21

Genre: Sportspiel | Entwickler: EA Sports | Plattform: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X| / S, PC, Stadia | Release-Datum: 06.10.2020 | Modell: Buy2Play

Das ist FIFA 21: Der jährliche Ableger der Sportreihe setzt auf geballte Fußball-Action. In verschiedenen Modi könnt ihr eure fußballerischen Fähigkeiten auf dem virtuellen Rasen unter Beweis stellen. Ihr könnt unter anderem der perfekten Mannschaft in Ultimate Team nachjagen, im Karrieremodus euren Lieblingsverein zum Top-Team aufbauen oder in Volta Straßenfußball spielen. 

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
So schlug sich FIFA 21 im Test

So könnt ihr zusammen spielen: Der klassische FIFA-Abend besteht eigentlich darin, sich gegenseitig Treffer ohne Ende reinzudrücken. Wer das ganze aber lieber etwas freundschaftlicher angehen möchte, hat einige Möglichkeiten. 

So kann man etwa Ultimate Team im Couch-Koop-Modus gemeinsam zocken und gemeinsam Online-Gegner aus aller Welt herausfordern. Sowohl die Freundschafts-Spiele, als auch Modi wie Draft oder Division Rivals sind kooperativ spielbar. 

Eine schöne Alternative ist das gemeinsame Spielen des Karrieremodus auf der Couch. Hier könnt ihr gemeinsam Transferentscheidungen treffen, euer Team aufstellen und das Management eures Vereins betreiben (allerdings nur mit einem Controller). Die Matches wiederum könnt ihr aber gemeinsam bestreiten.

Für wen ist das was? Klar, wer mit Fußball nichts anfangen kann, sollte auch die Finger von FIFA lassen. Doch wer Lust auf einen unterhaltsamen Fußball-Abend hat, ohne dafür raus auf den Bolzplatz zu gehen, kann das Spiel bedenkenlos einwerfen. Spielt man kooperativ, gibt es auch nicht so viele Streitpunkte wie beim Duell gegeneinander. Außer, perfekt aufgelegte Torvorlagen werden konsequent nicht verwertet …

Mittlerweile zeichnet sich auch schon die nächste Fortsetzung der jährlichen Sportreihe ab. Hier erfahrt ihr alles zum Release von FIFA 22.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nico

die Trine reihe ist auch super dafür

Schulterteufelchen

Danke für den Überblick, sind ein paar wie Magicka die ich völlig vergessen habe. Die Tage mal mit meiner Frau auf der Couch weiterspielen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x