Battlefield 5 startet mit 8 Maps, doch Spieler wollen mehr

Electronic Arts und Dice haben die Maps näher vorgestellt, mit denen der Online-Shooter Battlefield 5 startet.

Acht Maps werden mitgeliefert, was aber manchem Spieler etwas zu wenig ist – sie wünschen sich mehr und vor allem größere Karten. Wie das dann im Spiel wirklich aussieht, wird man bei Release von Battlefield 5 am 20. November sehen.

Battlefield-V-5-MAIN

Acht Maps zum Start von BF 5

Diese Maps sind mit dabei: Die acht Maps im Spiel tragen die Namen

  • Twisted Steel – Eine Map, in der eine zerstörte Brücke im Fokus steht, welche die Spieler vor Herausforderungen stellt
  • Arras – Eine große Map, auf der die Infanteristen Schutz vor den anrollenden Panzern suchen
  • Narvik – Ihr kämpft um die Kontrolle der schneebedeckten Hafenstadt
  • Fjell 652 – Auf der Spitze eines Berges treffen die Infanteristen aufeinander
  • Rotterdam – Eine Stadtkarte, in welcher die engen Straßen Schauplatz der Kämpfe sind
  • DevastationRotterdam nach dem Luftangriff stellt aufgrund der Ruinen eine Herausforderung dar
  • Hamada – Eine große Wüstenmap ausgelegt für Fahrzeugkämpfe
  • Aerodrome – Eine Ruine, in der Infanterie und Vehikel aufeinander treffen.

Die Karten spielen an den Orten Frankreich, Norwegen, Holland und Nordafrika. Hamada ist die größte Map, Fjell 652 die kleinste. Die Maps dürft ihr in verschiedenen Spielmodi spielen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Da kommt noch mehr: Im Video, das die Maps vorstellt, wird auch schon die erste Karte erwähnt, welche nach dem Launch von Battlefield 5 eingeführt wird: Panzerstorm. Sie kommt im Dezember mit dem “Overture Tides of War”-Kapitel ins Spiel und wird sich auf Fahrzeug-Kämpfe fokussieren.

Zu kleine und zu wenige Maps?

Spieler wollen mehr: Die Reaktionen zur Vorstellung der Maps sind gemischt. Viele wünschen sich noch mehr Maps und zeigen sich bei einigen Karten auch besorgt, was die Größe angeht.

eelSkillz meint im offiziellen Forum: “Alles in allem ein großartiger Trailer. Alle Maps sehen hervorragend aus und ich finde es cool, dass sie sich so sehr voneinander unterscheiden.”

staRS-SirBob: “Eigentlich eher enttäuschend. Nur ein bis drei Maps sind es wert, gespielt zu werden. 64 Spieler werden wieder mit Fahrzeugen in einer kleinen Kiste zusammengepfercht.”

An diesen Features schraubt DICE, um Battlefield 5 zu verbessern
Quelle(n): VG247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Matzematik

Immer dieses geheule vor dem release…

Xerezal

schade dass wake island nicht dabei ist 🙁

Snoop VonCool

Wenn nur eine davon was Taugt langt das mir, in allen BF teile habe ich nur zu anfang alle maps quer durch gespielt aber ihrgend wann hat man seine Lieblings map und zock dann fast nur noch diese.

Psycheater

Also Ich hätte eher 12 Maps gut gefunden. Diese 8 Maps kann man wohl nach 2 Wochen nicht mehr sehen

Fly

Ich fand das Gun- und Gameplay wesentlich besser als bei den Vorgängern, schon weil es zB keinen random spreed mehr gibt. Der Rückstoß den du siehst, ist auch der tatsächliche Rückstoß. Bei den Vorgängern hat der optische Rückstoß nämlich nicht mit dem tatsächlichen übereingestimmt. ^^

De Lorean

Battlefield 4 hatte 10 + 4 für Vorbesteller (China Rising). Bereits bei Battlefield 1 wurde ausgetestet wo das Minimum an Karten zu Release liegen könnte. Und 8 sind definitiv zu wenig. Battlefield 1 hing mir nach 4 Wochen zum Hals raus. Battlefield 4 hab ich mindestens 1 Jahr gezockt.

Blogster

zeigt bitte einmal stärke wenn ihr mit der Politik von EA nicht einverstanden seit und kauft es nicht.

MrCnzl

ich persönlich fand das gameplay, waffenhandling und vorallem die menüs sehr schlecht. im endeffekt hat mir das spiel einfach keinen spaß gemacht. zuviele spieler auf einer map zb wie bereits erwähnt.

Kendrick Young

Also bei mir war es genau das Gegenteil, gutes waffenhandling gameplay das sehr Teamplay basierend ist. ich hatte jede menge spass. fand ich wesentlich besser als Bf1 oder Bf4

MrCnzl

ich bin auch ehrlich gesagt kein freund von der engine, die seit battlefront auch bei battlefield nutzen. bf4 fand ich noch einigermaßen ok. aber am meisten spaß hatte ich bei bf3 und bc2

Fly

Dann dürftest du die Engine seit Bad Company nicht mögen. ^^ Bad Company war das erste BF mit der Frostbite-Engine, und seitdem wird die immer für Battlefield benutzt – und ebenso bei Battlefront.

MrCnzl

da hast du recht. aber an dieser wurde stetig weiter entwickelt und seit frostbite 3? (bf4 glaube ich) gefällts mir halt nicht mehr.

edit: jo war 3 https://de.wikipedia.org/wi

Luchs76

“Nur ein bis drei Maps sind es wert, gespielt zu werden.” solche Aussagen sind es wert zitiert zu werden. Der Leser ist sicher, dass jede Map es wert ist, gespielt zu werden.

MrCnzl

sollten die spielerzahlen pro partie wieder deutlich verkleinern wie bei bf3. dann macht das spiel auch wieder spaß. bin mal gespannt was jetzt am ende bei raus kommt. sogar eher erfolgstechnisch.

fand die beta leider sehr schwach. hols mir vll. mal im sale nächstes jahr

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x