Bastelt mit uns das perfekte MMORPG – Wie würde es für euch aussehen?

Ein perfektes MMORPG gibt es leider nicht. Aber wenn es das geben würde, wie würde es eurer Meinung nach aussehen? Wir wollen mit euch zusammen das perfekte MMORPG basteln. Fantasiert mit uns mit!

Worum geht’s hier? Hab ihr euch schon mal gedacht: “Das Spiel ist nett, aber wenn es Features aus dem MMORPG XY hätte, dann wäre es so viel besser und spaßiger!” Bestimmt habt ihr das.

Es kommt häufig vor, dass ein MMO schon so das Potenzial hat, etwas Tolles zu werden und es macht auch irgendwie Spaß. Aber es fehlt einfach etwas oder ein entscheidendes Feature ist einfach nicht so geil, wie es sein könnte. Vielleicht ist das PvP nicht ein totales Desaster oder die Raids lassen viel zu wünschen übrig, oder aber auch andere Features. Sie wären so viel besser, wenn sich die Entwickler was von anderen MMORPGs abschauen könnten.

mmorpg zukunft header
Was wäre, wenn ihr die besten Features aus verschiedenen MMORPGs kombinieren könntet?

Aber was, wenn das möglich wäre? Wenn wir einzelne beste Bestandteile verschiedener MMORPGs nehmen und beliebig miteinander kombinieren könnten? Wie würde dann das MMORPG aussehen, was ihr erstellen würdet?

Die Bestandteile und Features wären dabei zum Beispiel:

  • Kampfsystem
  • Raids
  • Dungeons
  • Spielwelt
  • Klassen-System
  • Crafting-System
  • Rüstungs-System
  • Setting und Atmosphäre
  • PvP-Content
  • Grafik und Charakter-Creator
  • Soundtrack
  • Content-Updates
  • Bezahlmodell
  • Update-System (kostenlose Updates, Season Pass, etc.)

Man würde diese Bestandteile aus Spielen wie WoW, FFXIV, Black Desert, ESO, Blade and Soul, Star Trek, Guild Wars 2, TERA und vielen weiteren leihen und dann so wieder zusammensetzen. Und zwar so, wie es euch am meisten gefällt. Darauf entsteht dann das MMORPG, was ihr als perfekt empfinden würdet.

Also erzählt mal: Wie würde euer perfektes MMORPG aussehen, wenn ihr verschiedene Features und Systeme aus unterschiedlichen Spielen “klauen” und beliebig zusammensetzen könntet? Bei welchen Spielen würdet ihr euch bedienen und welche würdet ihr meiden? Oder gib es etwas, das kein MMORPG aktuell so richtig gut macht und ihr würdet euch was völlig anderes und neues wünschen?

Viele von euch werden in den vergangenen Jahren sicherlich schon diverse MMORPGs ausprobiert haben, auf der Suche nach dem einen passenden. Schreibt eure Fantasien, Wünsche und Kombinationen uns in die Kommentare!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Viafade

Crafting: ein Überlebenssystem sollte mit rein… Essen, trinken, Wärme. Unterwegs ein Feuer machen müssen um sich zu wärmen oder essen herstellen was man geangelt hat etc. Nicht nur heilbuff oder Stärkebuff sondern auch essen um zu überleben.

XxFireHunterxX

Ich versteh schon den Sinn von Essen/Trinken/Wärme – aber am Ende landet man im schlechtesten Fall bei nem Survival-Game. Wenn ich 1h am Tag dafür spielen muss dass mein Charakter nicht erfriert, verdurstet oder verhungert, dann macht mir persönlich das keinen Spaß. heizen, trinken und essen muss im im RL, sowas “nerviges” kann mir in nem Computerspiel gestohlen bleiben – ich will immerhin Spaß und nicht in ner zweiten Realen Welt sein xD
Vielleicht muss man sogar kacken gehen? Und wehe du machst dir beim Kampf in die Hose! Das wäre ein massiver Debuff o.O

Kappazittie

Einfache Antwort: Neuauflage von DAoC. Vll mit ein paar neuen Sachen aber im Prinzip für mich das beste MMORPG. Alles hat für mich bei DAoC irgendwie mehr Sinn und ist motivierender als alles was seit WoW kam.

XxFireHunterxX

Kurz gefasst sollten diese Elemente passen:
– Ressourcengwinnung durch Minigames (Kein bloßes E-Spamen/Zeitbalkenlaufenlassen)
– Lineares Leveling
– Stählung des Körpers durch Schaden
– Entwicklung von Fähigkeiten durch deren Nutzung
– Keine schwachen Fähigkeiten
– Playerdriven Economy
– Intelligentes Lootsystem
– Besiege Torhüter, um neue Gebiete freizuschalten!
– Monatliche Map-Erweiterung mit epischen PvP Turnieren!
– Kein Nerfing – nur Buffs!
– Monster bauen Resistenzen auf!
– kein Meta Zwang
– keine Fetch-Quests

XxFireHunterxX

und natürlich keine Story die für jeden Spieler getrennt abläuft. ein RPG sollte sich nicht dadurch auszeichnen, dass jeder Helmut den Helden spielt, der Praline die Prinzessin rettet (und das dann 1 000 000x im Spiel passiert). RolePlay bedeutet nicht dass jeder die gleiche Rolle spielt, sondern jeder eine Rolle im Ganzen einnehmen kann.

XxFireHunterxX

Cooler Artikel!
Da ich leider nicht so mit MMORPs auskenne kann ich leider nicht die passenden Spiele dazu nennen ^^
Wie ein MMORPG meiner Meinung nach sein sollte, steht auf das-mmorpg.blogspot.com (ist keine spamseite^^)

MrBearfoot

Die Antwort ist Recht einfach und Recht kurz:

Wie in Sword Art Online, nur ohne tatsächlichen Tod.

Daniel

Hmmm…ist glaube ich gar nicht sooo schwer.

Erstmal klar zu unterscheidende Klassen. Nicht so ein Hybrid Zeugs, wo jeder alles kann. Tanks, Heiler, DD’s und Supporter.

Dasselbe bei den Berufen. Ein Schneider sollte keine Erze abbauen können. Es sollten durchs Crafting hervorragende Gegenstände herzustellen sein, aber das auch mit großem Aufwand. Dann hat man was worauf man hinarbeitet und Berufe müssen sich lohnen.

Genug Raids, Dungeons, evtl s ein paar Weeklys.

Worauf ich absolut wert legen würde ist die Gemeinschaft. Egal ob in Instanzen, Wirtschaftssystem oder Craften. Immer brauch man Sachen von anderen Berufen/Klassen.

Musik und Grafik sind mir nicht so wichtig.
Kampfsystem wie WoW.
PvP auf keindn Fall Open World.
Weltbosse okay, dann aber auch gerne schwierig.
Story wie SWtoR
Housing brauch ich nicht

Das Ganze auf keinen Fall F2P. Gerne Buy to play, noch lieber per Abo. Dafür ingameshop weg.

Bodicore

-Abo
-Möglichkeit Open Wolrd PvP abzuschalten.

-Handwerk wie FFXIV oder New World wenn die das so beibehalten wie in der Beta
-Raids und Instanzen wie WOW
-Auktionshaus wie WOW (TESO oder ähnliches nervt mich als Crafter)

Mit allem andern kann ich mich arrangieren.

Alexander Leitsch
  1. Grafik und Kampfsystem von Black Desert
  2. Welt, Weltbosse und Story wie in GW2
  3. Klassen als eine Mischung aus GW2 und FFXIV
  4. Dungeons und Raids wie in FFXIV
  5. Housing wie in Wildstar
  6. Handwerkssystem wie in GW2
  7. Buy2Play wie GW2
  8. PvP wie in GW2, jedoch mit einem besseren Season-System und dem Support der Entwickler wie bei Blade and Soul
Van

Na, dann legen wir mal los:

  1. Grafik, Kampfsystem und eine riesige Welt wie in Black Desert (Bitte nicht mit nachladen der Landschaft und ein wenig lebendiger)
  2. Das Setting von Core Punk
  3. Das Housing von Final Fantasy XIV (nur bitte ohne Instanzierung)
  4. Raids bzw. Dungeons aus GW2 (alternativ auch WoW)
  5. Ein umfangreiches und unterhaltsames Handwerkssystem (Auch in Bezug auf Raids)
  6. Buy2Play und kosmetischen InGame-Shop bei dem die Spieler Designs einreichen können.
  7. Klassensystem bei dem die Spieler ihre Klasse durch eine Waffenwahl definieren und ihre Fähigkeiten aus einem Skillpool auswählen können.
  8. PvP ausschließlich über eine Duell-Funktion + Arenaturniere.

Mir ist natürlich klar das alles auf einander abgestimmt sein muss, damit ein solches Spiel auch funktioniert. Ist also alles eine grobe Richtung in die mein Spiel gehen müsste. Jedoch wird es ein solches Spiel niemals geben, da die Wünsche der Spieler nichts mit den Vorstellungen eines Vorstandes von einem Aktienunternehmen zu tun haben.

Tronic48

Was gibt es da groß zu sagen, den dieses Perfekte MMO gibt es schon, und ich sage das nicht weil ich das seit mehr als 8 Jahre Spiele, sondern weil es so ist wie es ist, nämlich GW2, mit ein paar kleinen Änderungen, ist GW2 schon fast das perfekte MMO, was aber niemand sehen will, oder nicht sieht/erkennt.

Und wovon hier, bei den schon geschriebenen Post niemand Redet, sind Events, die sind das A und O, so das man immer wieder was Zutun hat, wenn man mal alle Quests/Aufgaben erledigt hat, und das mit allen Spielern die an solchen Events dann teilnehmen wollen, wo sich Spieler versammeln um z.B. gegen einen Welt Boss zu Kämpfen, eben wie in GW2

Einen Weltboss sollte es, wie sollte es auch anders sein, wie in GW2 auf jeder Map geben, so das man auch mal Boss Runs machen kann.

Ein Open World, die mitscaliert, wo alte Maps nicht verweisen, wo man immer und immer wieder zurück kann, und man auch die entsprechende Belohnung bekommt, die an den Lvl des Char angepasst wird, eben wie in GW2

Grafik wäre mir mehr oder weniger egal, solange sie zum Setting passt, was mir nicht egal wäre, wären die ganzen Kleinigkeiten, wie z.B. Fußspuren im Sand, Wasserverdrängung, beim Schwimmen oder beim durchlaufen von Pfützen, die Flora/Fauna, NPCs die miteinander Reden, die sich an mich erinnern, wenn ich mal durch die Stadt laufe, die über mich/dem Helden Reden, NPC die sich fast wie echte Spieler anfühlen, Bsp, NPCs die dir hinterher laufen, weil sie ein Problem haben, das ist mir in GW2 schon öfter passiert, was ich so noch in keinem anderen MMO gesehen habe.

Auf keinen Fall Open PVP, aber PVP in so genannten Arenas, oder wenn, dann so wie aus DAOC, aber auch das gibt es schon in GW2.

Kampfsystem, ist meiner Meinung nach auch fast Perfekt, in GW2, ich jedenfalls möchte kein anderes haben, haben wollen.

Was die Musik/Hintergrund Musik betrifft, die ist nicht Perfekt, in keinem MMO, ich möchte einmal Musik erleben, wie in einem Kinofilm, ich denke da z.B. an HDR, wo sich die Musik immer den Gegebenheiten anpasst, und nicht wie bei den meisten MMOs, eine Musik die sich immer und immer wieder, wiederholt, die irgendwann nur noch nervt, und man sie ausschaltet.

Auch wenn es hier um ein MMO geht, aber man sollte das meiste auch immer Solo Spielen können, kein zwang zur Gruppe, und oder Gilde, außer bei Raids, INIs, und natürlich wie in GW2 die großen Events nicht, wie z.B. beim Widerstand des Drachen, da braucht es 3 Gruppen, von mindestens jeweils 20-30 Spielern.

Housing, ich brauch das nicht.

Content/Updates, alle 1-2 Jahre eine Erweiterung, und dazwischen kleine Inhalte, eine Geschichte die sich immer weiter Entwickelt, eine neue Map, Waffen, Rüstungen, Erfolge, usw. und das alles kostenlos, eben wie in GW2.

bot0815

So sieht’s aus. Ich bin vor kurzem wieder eingestiegen und GW2 ist einfach immernoch der Hammer.
Allein wenn man sich das gewaltige Ausmaß an content anschaut, das man inzwischen zur Verfügung hat.
Etwas bessere Grafik wäre nett, aber eigentlich kann ich noch ne ganze Weile mit der aktuellen Optik leben.

luriup

-Kampfsystem:Mix aus TERA,BDO und B&S.Kein Tabtarget,Skill Combos,Iframes.

-Raids:FFXVI.

-Dungeons:in Gruppenstärke.Wählbarer Schwierigkeitsgrad wobei der Storymodus
eine Story erzählt wie in SWToR Flashpoints.Auf Normal+Hart wird dann ohne Storysequenzen gespielt.

-Spielewelt:TESO.Viele POI wo es voll vertonte Nebenquests zu erleben gibt oder andere Dinge zu entdecken.

-Klassensystem:Jobsystem aus FFXVI=ein Charakter für alle Klassen.3 Reiche wobei jedes Reich seine ganz eigenen Klassen hat=DAoC.Mindestens 2 “Aufstiege” wo sich die Grundklasse in 3 Spezialisierungen teilt,beim 2.Aufstieg nochmal in 2.

-Crafting:FFXIV

-PvP Content:DAoC+Arena aus B&S

-Grafik+Charakter Editor:Black Desert Online

-Sound:aus Mass Effect ^^

-Content Updates:FFXIV+TESO

-Bezahlmodel:TESO=Grundspiel+Addons kostenpflichtig,Abo optional+Kosmetik Shop.Das heisst aber nicht,dass die Rüstungen wie ein Sack Leinen im Spiel aussehen sollen,sondern im Shop gibt es dann ganz spezielle.

-fehlender Punkt:Das ganze sollte in einem SiFi Universum angesiedelt sein.Gerne Mass Effect.

butalive
  • Kampfsystem: Wie HDRO, WoW oder Everquest. Mehr Taktik als Action, Kampf-Rota aber nicht zu viele Skills, max 4 – 5 Kampfskills. Dazu einige nützliche Skills mit geringem CD wie Unterbrechen, aus dem Kampf nehmen etc.
  • Raids: kleine Raids mit 10, große Raids mit 20 Spielern. 1 Schwierigkeitsgrad.
  • Dungeons: auf 5 Spieler ausgelegt, Dungeons können von 4 – 6 Spielern betreten und gemeistert werden
  • Spielwelt: Open World. Kein Levelscaling. Gebiete auf bestimmte Level ausgelegt, man kann aber auch schon früher oder später dort Quests und Gegner erledigen wenn stark genug und man trifft. Geht man mit höherem Level gibts weniger EP. Es gibt Quests aber nicht im übermaß. Am besten ist eine Mischung aus allen Inhalten wie Mobs töten, Questen, Instanzen gehen, Elite Quests etc. Loot eher selten, keine “grauen” Items, Loot soll sich wie eine Belohnung anfühlen. Gute Belohnungen für Abschlussquests, für Dungeons, für Raids (Drop), World Drops, klare verständliche Systeme, man soll auf dem 1. Blick auch als Neuling wissen ob ein Item besser ist, Mechaniken, Skills und Talente verstehen usw.und keine Addons benötigen. Freier Handel, Auktionshäuser, Housing. Fliegen, aber dafür muss man einen Rare Drachen finden (ähnlich dem Zeitverlorenen Protodrachen aus Wow: Lichking).
  • Klassen-System: Fantasy. Verschiedene Klassen mit Promotion auf Mittel- und Höchstlevel. Dadurch erhält man besondere Talente, mehr Leben/Mana/Attribute oder sonstiges Nützliches etc. Zauberlehrling > Magier > Erzmagier. Gern viele Klassen, diese müssen nicht super ausbalanciert sein, weil das Zusammenspiel am wichtigsen sein soll, nicht wer wie viel DPS / HPS verursacht. Einige Talente z. B. Reisetalente und CC sollen aus einer Palette für alle Klassen auswählbar sein. Dabei sollen typische Fantasyklassen wie Magier, Priester, Krieger, Paladin, Barde, Schütze und Dieb und teilweise vernachlässigte Klassen wie Barbar, Nekromant oder Streuner im Vordergrund stehen, gern neue Klassen ergänzend
  • Jede Klasse kann jede Waffe / Rüstung tragen, die Rüstungsart steht im Vordergrund und hat für bestimmte Klassen gewisse Vor- wie Nachteile. Auch sollen nicht alle gleich viel Leben oder Mana haben, ein Krieger hat mehr Ausdauer, ein Dieb mehr Geschwindigkeit, ein Magier mehr Intelligzent oder Zaubermacht. Dazu auch Völker die bestimmte Boni/Mali haben. Das soll sich durchs ganze Spiel so durchziehen, sodass die Auswahl der Klasse, des Volkes, der Attribute, Skills und Talente auch wirkliche Auswirkungen haben. Nach jedem Lv Up soll es frei verteilbare Skillpunkte und Attributpunkte geben. Ab und an gibts eine neue Fähigkeit. Keine “richtigen” Skillbäume, aber auswählbare Talente, teilweise auch aus einer freien Palette an Talenten.
  • 4 Sparten: Tank, Heiler, Schaden, Unterstützung, wobei jeder Char auch über etwas Selfheal und Schadensvermeidung verfügen soll und man ggfs. situationsbedingt auch mal einspringen kann.
  • Crafting-System: Eher einfach gehalten mit handvoll Materialien. Jeder soll alles können dürfen. Mats kann man in der freien Welt ohne Schnickschnack sammeln oder Abbauen. Schmied, Schneider, Lederer, Alchimist, Schreiner, Verzauberer. Ggfs. später neue Berufe z. B. Juwelier, Jäger
  • PvP-Content: Bewusst gar kein Content und keine Fraktionen.
  • Grafik und Charakter-Creator: Realistisch, gute Grafik mit verschiedenen Einstelloptionen, einige Auswahl aber eher wie man sich die Lore zu einer Klasse oder eines Volkes vorstellt; hippe Frisuren etc. haben nichts verloren
  • Soundtrack: Finde ich nicht so wichtig
  • Content-Updates: regelmäßige Contentpatches, kleine Patches, alle 1 – 2 Jahre ein neues Addon mit neuer Höchststufe, erweiterten Gebieten, neuen Fähigkeiten etc., ohne die alte Welt völlig unnütz werden zu lassen
  • Bezahlmodell: Buy to play mit optionalem Shop (Kosmetik, Consumables) und Abooption. Ohne Abo soll man auch alles sehen können, genau so viele Taschenplätze haben etc. Vorteile für Abo könnten monatliche Geschenke und mehr Char-Slots sein.
Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von butalive
chips

Für mich sind abwechslungsereiche Klassen das Salz in der Suppe und da würde ich einen Ansatz gut finden, der dort ansetzt, wo Helden/Champions aus Moba’s beginnen. Also nicht nur ein Sammelsurium von 0815 Skills, sondern Fähigkeiten die ineinander greifen und dadurch einen Mehrwert generieren.

Ansatzweise wurde das z.B. in GW2 oder ESO schon versucht. Indem man beispielsweise Fähigkeiten aktivieren konnte, die ein anderer Spieler vorbereitet hatten. Allerdings stelle ich mir da nicht einfach ein generisches aoe Damge Feld vor, das mit einem klick aktiviert wird. Sondern Fähigkeiten, die erst durch Fähigkeiten anderer Spieler wirklich effektiv werden. Natürlich ist das Balancing einfacher, wenn die Skills nicht noch untereinander Synergien haben. Aber wir reden hier ja auch nicht vom einfachten Weg.

Mal als ganz einfaches (PvP) Beispiel: Ein aoe Feld, dessen Schaden hoch tickt, aber nur durchschnittlichen Schaden macht, wenn man sofort raus läuft. Dann gibt es vielleicht Skills mit denen man jemanden wieder ins Feld zurückziehen kann. Und dann liegt es an den Freunden des Opfers ihn/sie wieder rauszuholen. Sei dies, weil man die selbe Klasse hat und selbst wiederum den Spieler rausziehen kann oder weil man einen kurzen Speedbuff geben kann. Fürs PvE muss da natürlich die KI mitmachen.

Wie gesagt. Gewisse Skills in Moba’s sind da noch wesentlich kreativer.
Oracle aus Dota 2 z.B. hat 3 Fähigkeiten (die Ulti mal ausgeklammert), die für sich selber ganz okay sind, aber in Kombination erst stark werden. Zwei von ihnen haben sogar Vor- und Nachteile die nur im richtigen Moment angewendet sinnvoll sind und nach hinten losgehen können bzw. andere Skills brauchen um den negativen Effekt zu negieren. Ich gehe jetzt nicht in Details, wie die Skills von Oracle funktionieren, weil das zu viel Text wäre. Die Idee ist aber, dass die Leute Skills bekommen bei denen man etwas mitdenken muss, um den grösst möglichen Nutzen zu haben und im Optimalfall sogar kombiniert werden müssen. Wobei natürlich drauf geachtet werden muss, dass es genug Synerien mit verschiedenen Klassen gibt.

Mir ist bewusst, dass das anspruchsvoll ist für Klasendesigner. Speziell dann, wenn man mehr Skills als in einem Moba hat, mehr Synergien mit anderen Skills und dann noch alles balancen muss. Aber wir reden ja auch vom “perfekten” MMO.

Und die andere Ebene wären Mobs, die sich ebenfalls gegenseitig helfen, Crowed Control und Heilung verwenden, schlau genug sind Combos zu kontern und selber auch geschickter vorgehen als heute: “Spieler haut mich. Hau zurück. Skript Ende.”

SenorChang
  • Kampfsystem : tabtarget
  • Raids: 10/20
  • Dungeons:1-5
  • Spielwelt: cyber oder fantasy, open world muss nicht zwingend sein, housing wäre auch cool ähnlich wie in archage
  • Klassen-System: holy trinity. für mich hat rift das beste klassensystem da draußen
  • Crafting-System: esostyle,archage ike
  • PvP-Content: ich bin zu tiltanfällig deswegen wärs mir egal ich würds nicht spielen
  • Grafik und Charakter-Creator: editor sollte viele optionen haben aber nicht jede einzelne haarsträhne muss gefärbt werden
  • Soundtrack: kommt auf das setting an. zu fantasy passt halt oft mmN klassiche musik. in nem cyber darfs moderne musik sein aber nichts mit lalala
  • Content-Updates: addons 2 jahre mit kleinen updates alle3 und etwas größere etwa alle 6monate
  • Bezahlmodell: abo, ein shop mit dropchance items usw is auch ok aber premiumwährung sollte ersspielbar sein oder umtauschbar ähnlich wie in gw2
Koronus

Also das Kampfsystem wäre für mich eher wie TESO nur mit einem gewaltigen Unterschied. Spezialfähigkeiten müssten abgesehen von einer Klassen die damit arbeitet, wie man das Schwert bewegt ein Kombosystem hat, ins Mikrofon gebrüllt werden. Spruchwirker sind eben genau das, je nach Schule müssten sie ala DSA 3 wirklich ihren Zauberspruch aufsagen der je nach Schule entweder in Latein, Altgermanisch oder Japanisch ist.

Die Spielwelt wäre ein offenes dynamisches System wobei die Gegner eine fixe Stärkereichweite haben und nur außergewöhnliche Individuen (also Bosse) die weit überschreiten.
Dungeons und Raids wären eben genau das, dass man sich darum kümmert, diese Individuen zu erledigen wobei da sie nicht Instanziert sind und auch nicht spawnen nach der ersten Säuberung so bleiben und erst nach einiger Zeit werden die wieder besiedelt bzw woanders taucht so einer auf.
Das macht aber dem Loot keine Probleme da Waffen eine Haltbarkeit haben und wenn sie nicht gepflegt werden kaputt gehen. Das ist auch Ziel weil die richtigen Legenden von Waffen eben Einzigartig sein sollen, also zum Anfang gibt es ein paar richtig harte Monster welche nur besiegt werden können wenn die gesammte Truppe schon Erfahrung hat und auch magische Ausrüstung hat.

Apropo Erfahrung. Im Spiel herrscht Permatod da nachdem ein Charakter gestorben ist, seine Leiche Teil der Spielwelt wird und so von jedem Spieler oder Monster geplündert werden kann.
Beispiel, der Spieler des Charakters mit dem Legendären Excalibert wird im Wald allein von einer Bande Wölfe überwältigt. Da Wölfe nichts mit Waffen und Rüstung anfangen können, wird seine Leiche leergenagt und das Skelett liegen gelassen. Nun kommt ein Goblin vorbei, kann das Schwert benutzen und nimmt es an sich wodurch über diesen Goblin dann das legendäre Schwert Excalibert gedropt wird. Wenn man den Goblin nicht rechtzeitig tötet wird aus ihn ein Goblinboss und somit Teil einer Dungeongruppe und zu lang in Ruhe gelassen wird aus ihm ein Goblinhäuptling womit es zu einem Raid wird.

Abgesehen von den wenigen Raids in der offenen Welt gibt es zwei andere Möglichkeiten an legendäres Gear zu gelangen. Das eine ist Crafting da von wenigen magischen Meisterschmieden solche Artefakte erstellt werden können mit den passenden Materialien.
Die andere Möglichkeit ist die des PvP Gebietes des Wald der Verbotenen Lande.
Es ist eine eigene Instanz wo die Monster jeglicher Schwierigkeitsgrade respawnen können samt Loot. Allerdings ist jeder, der nicht mit einem selbst in einer Gruppe ist angreifbar.
Um die Schwierigkeit noch weiter zu erhöhen und auch Griefing etwas zu reduzieren, wird jeder der dort stirbt als untoter Wiedergänger auferstehen der falls er von einem Menschen getötet wurde zuerst seinen Mörder angreift, nachher dann jedes andere Nichtmonster.
Die Intention dahinter ist ein Highrisk Highreward System wo man als Raid reingehen muss weil Einzelgänger sehr wahrscheinlich nur Futter werden.

Das Bezahlsystem sollte ein Abogame sein mit der Wahl ob man in Leben, oder in Zeit zahlt. Wenn man in Leben zahlt, bezahlt man 40€ und kann solange spielen wie man mit dem Charakter am Leben bleibt. Wenn man in Zeit zahlt, bezahlt man die üblichen 12€ pro Monat kann aber nur solange man Zeit hat zahlen. Ob man in LEben oder Zeit zahlt, wird vor der Erstellung des Verfügbaren Charakters entschieden und bleibt dann fix solange der Charakter noch am Leben ist.
Erweiterungen sollte mit einer weiteren Region sein sowie einer zusätzlichen Klasse und weiteren Einzigartigen Raids welche allerdings vom Powerlvl in etwa gleich mit den existierenden bleiben sollen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x