So will Razer seine beste Gaming-Maus noch besser machen – Die Basilisk V3

Razer stellt den Nachfolger seiner beliebten Gaming-Maus vor. Vor allem mit verbesserten Features soll der neue Basilisk überzeugen können.

Razer hat den offiziellen Nachfolger der Basilisk V2, die V3, vorgestellt. Mit ihren 11 programmierbaren Tasten richtet sich die Basilisk V3 vor allem an User, die eine Allrounder-Maus suchen und damit an die, die sich nicht auf ein Spiel festgelegt haben.

Ob ihr nun Battle Royale, schnelle MOBAs und hin und wieder doch mal gemütlich eine Insel besiedeln wollt, mit diesen Mäusen soll alles möglich sein.

Die Basilisk V3 ist dabei der Nachfolger der beliebten und erfolgreichen, kabelgebundenen Basilisk V2. Mit der Basilisk Ultimate hat Razer bereits eine kabellose Highend-Maus auf dem Markt. Stärkste Konkurrenz ist die erfolgreiche G502 (Hero) von Logitech, die bei den Allroundern als meistverkaufte Gaming-Maus gilt.

Die Basilisk V3 bietet neueren Sensor, verbesserte Mausswitches und neues Mausrad

Was hat Razer überarbeitet? Vor allem das Innere hat Razer überarbeitet. Zum einen kommt hier mit dem Razer Focus+ der neuste Sensor von Razer zum Einsatz. Der Hersteller selbst bezeichnet ihn als den „weltweit fortschrittlichsten und präzisesten Sensor“, den ihr aktuell finden könnt.

Außerdem setzt Razer auf seine „Optical Mouse Switches der 2. Generation“. Switches befinden sich unter den Tasten und sind dafür verantwortlich, dass Klicks registriert werden.

Eine Besonderheit ist außerdem das Mausrad. Schon früher konnte man zwischen taktilem und Freilauf-Verhalten umschalten. Dank automatischer Smart-Reel-Funktion wechselt ihr automatisch zwischen taktilem und freiem Scrollverhalten, je nachdem wie schnell ihr das Mausrad bedient. Damit orientiert man sich stark an der Konkurrenz von Logitech, wo man bereits ein ähnliches, frei laufendes Mausrad bietet.

Außerdem bietet die V3 mittlerweile 11 separat adressierbare RGB-Zonen. Von Nachteil ist jedoch, dass ihr den Sniper-Button nicht mehr abnehmen könnt. Bei der Basilisk V2 war der Sniper-Button noch abnehm- und austauschbar.

Das grundsätzliche Design und auch die Ergonomie hat Razer nicht verändert.

Ab wann ist die Maus erhältlich? Die Maus ist ab sofort bei verschiedenen Anbietern und direkt bei Razer für 79,99 Euro erhältlich. Damit ist die V3 10 Euro günstiger als die V2 bei ihrer Markteinführung.

Der Vorgänger ist jedoch durchaus noch Konkurrenz für den Nachfolger, denn die Basilisk V2 bekommt ihr aktuell für rund 55 Euro und ist damit 20 Euro günstiger.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Erste Tests loben die Verbesserung der Basilisk V3

Die ersten Magazine konnten die Maus bereits testen. In den ersten Reviews kommt die neue Maus von Razer durchaus positiv an.

So schreibt etwa der Tester von Gamers.at, dass Razer seine Maus sinnvoll überarbeitet habe (via gamers.at). Die bisher gute Ergonomie bleibe unangetastet, dafür bekomme man einen verbesserten Sensor und eine starke Verarbeitung. Die Maus sie weiterhin ein „Top-Nager für Gamer“, zumindest wenn man Rechtshänder ist, denn die Maus gebe es weiterhin nicht für Linkshänder.

Ähnlich positiv äußert sich der Tester von Gameswelt (via gameswelt.ch). Der Tester lobt die gelungene Ergonomie und erklärt, dass sich die Maus sowohl im Gaming als auch im Office ohne Probleme einsetzen lasse. Die neue Scrollmechanik sei zwar ein nettes Gimmick, ob man dieses Feature wirklich brauche, sei aber eine andere Frage.

Die Tester von Techradar loben die Maus vor allem für ihre Vielseitigkeit (via techradar.com). Die Anordnung der Tasten sei für kleine Hände zwar etwas schwierig, aber nicht unbequem. Die Größe der Maus sei vor allem für Palm- und Claw-Grip-User geeignet. Falls ihr euch nicht sicher seid, was die Grifftypen bedeuten, dann stellt MeinMMO euch hier die 3 wichtigsten Grifftypen bei Gaming-Mäusen vor.

Ebenfalls hat der YouTuber “The Techne” die Gaming-Maus getestet. Die Maus, erklärt der Tester, liege gut in der Hand und biete einen guten Komfort in jeder Situation, sowohl für Gaming als auch für Arbeit. Er kritisiert vor allem die Unterseite der Maus, hier würde er sich auf der linken Seite noch einen weiteren Mausfuß wünschen, da die Maus hier deutlich schlechter auf dem Mauspad rutsche. Sein Testvideo haben wir hier für euch eingebettet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Review des YouTubers “The Techne”

Logitech G502 Hero ist weiterhin die stärkste Konkurrenz

Welche Konkurrenz gibt es? Logitechs G502 Hero ist weiterhin die stärkste Konkurrenz für die Basilisk-Serie und die Basilisk-Maus wird durchaus auch mal als „G502-Klon“ bezeichnet (via computerbase.de). Beide Mäuse bieten gleich viele Tasten, einen Highend-Sensor und richten sich an alle gängigen Grifftypen unter Gamern.

Neben der G502 Hero ist vor allem, die Rival 5 von SteelSeries eine interessante Alternative. Das liegt vor allem an dem geringen Gewicht von weniger als 90 Gramm. Hier wiegen Basilisk und G502 Hero beide mehr als 100 Gramm.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus mit HERO 25K DPI optischem Sensor, RGB-Beleuchtung, Gewichtstuning, 11 programmierbare Tasten, anpassbare Spielprofile, PC/Mac - Schwarz Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus mit HERO 25K DPI optischem Sensor, RGB-Beleuchtung,... Aktuell keine Bewertungen 89,99 EUR 49,99 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Von der G502 Hero gibt es mit der Lightspeed-Version außerdem noch eine kabellose und leichtere Version der beliebten Logitech-Maus. Im Angebot bekommt ihr die Lightspeed bereits auch für gut 80 Euro und ist damit günstiger als die Basilisk Ultimate.

Wie sich die Rival 5 und die Logitech G502 Hero im Test schlagen, könnt ihr hier auf MeinMMO nachlesen. Hier stellen wir euch die beiden Konkurrenten für die Basilisk V3 ausführlich vor:

SteelSeries Rival 5 vs Logitech G502 Hero – Welche ist die bessere Gaming-Maus?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ImInHornyJail

Ist der größte Kritikpunkt nicht die Software? Hab zumindest sehr viel schlechtes gelesen. Also bevor man versucht die Hardware zu verbessern sollte man sich doch eher mal mit der Software beschäftigen.

Hak

Ich weiß nicht was alle immer Probleme mit der Razer Software haben.

S einzig nervige ist das sie relativ oft updated und man danach halt den Pc neu starten muss, wow 20 sec meines Lebens verloren ansonsten laufen bei mir alle Razer Geräte einwandfrei.

ImInHornyJail

Wie gesagt habe nur darüber gelesen. Ich selbst habe keine Razer Produkte, da es für mich günstigere gleichwertige Alternativen gab.
Aber wenn einige bis viele von Problemen berichten möchte ich das Glück nicht herausfordern.

Ähre

Habe seit über 10 jahren razer mäuse und noch nie Probleme gehabt. Scheinbar lucky af

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x