Pokémon GO: Diese Attacken verschaffen euch bald Vorteile im PvP

Im PvP von Pokémon GO gibt es bald große Änderungen. Einige Attacken können die Statuswerte eurer Pokémon erhöhen und sie dadurch stärker machen.

Das gab Niantic bekannt: Die Entwickler arbeiten weiter an dem PvP-Modus von Pokémon GO. So können bald einige Attacken den Angriff und die Verteidigung des eigenen Pokémon verstärken, wenn ihr diese Attacke einsetzt.

Bislang gilt diese Änderung aber nur für 3 Attacken und ausschließlich für den PvP-Modus in Pokémon GO. Wir erklären euch, welche Pokémon davon betroffen sind und was sich jetzt ändern kann.

Das ändert sich am PvP-Modus

Ab wann gilt die Änderung? Das ganze Update wird mit dem Community Day von Quiekel am Samstag eingeführt. Von dort an können drei Attacken dann die Statuswerte der Pokémon verbessern.

Welche Attacken sind betroffen? Die drei betroffenen Attacken haben bislang keine große Rolle gespielt und könnten jetzt deutlich interessanter werden:

  • Antik-Kraft (Typ Gestein)
  • Unheilböen (Typ Geist)
  • Silberhauch (Typ Käfer)

Was werden die Attacken können? Alle drei Attacken haben die Chance die Statuswerte der Pokémon erhöhen. Sie können dann den Angriffs- und Verteidigungswert der Pokémon stärker machen.

Wie wird sich das bemerkbar machen? Genauere Informationen dazu gibt es noch nicht. Sollten die Werte aber direkt verstärkt werden, dann dürfte das Pokémon entweder mehr Schaden verteilen können, oder länger überleben können.

Welche Pokémon sind davon betroffen? Die drei Attacken sind bislang nicht sehr geläufig. Dennoch können recht viele Pokémon sie erlernen. Diese Grafik zeigt, welche Pokémon eine der drei Attacken lernen können:

Das solltet ihr beachten: Unter den betroffenen Attacken ist auch Antik-Kraft. Diese Attacke wird Mamutel am Community Day lernen können. Bislang schien sie recht nutzlos zu sein. Mit dieser Änderung könnte Mamutel aber im PvP-Modus mit Antik-Kraft nützlicher sein. Es lohnt sich also doch noch ein Mamutel mit der Attacke zu entwickeln.

Wie geht es weiter? „Das waren nicht alle Updates, die wir für die Trainerkämpfe geplant haben, also bleibt dran!“, schreibt Niantic in ihrer Ankündigung. Man wartet also auf Ankündigungen, welche Attacken bald auch eine Verbesserung bekommen.

Was steckt hinter der Änderung? Der PvP-Modus in Pokémon GO wird von vielen Spielern als eintönig bezeichnet. Große Überraschungen oder viel Spannung steckt in dem Modus, der seit Dezember spielbar ist, nicht.

Niantic will mit dieser Änderung den Modus scheinbar interessanter machen und die Duelle wieder etwas offener gestalten. Es bleibt abzuwarten, wie gut das funktioniert.

Momentan läuft das Valentinstag-Event in Pokémon GO:

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Valentinstag-Event bringt neue Shinys und diese Boni
Autor(in)
Quelle(n): PokémonGOLiveTwitter
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.