Spieler hoffen, dass ARK 2 die großen Performance-Probleme des Vorgängers löst

ARK 2, der Nachfolger von ARK: Survival Evolved, wurde im Rahmen der Game Awards 2020 angekündigt. Das Spiel erscheint exklusiv für die Xbox Series X/S und den PC. Die Community hofft, dass Entwickler Studio Wildcard die Performance-Probleme des Vorgängers in den Griff bekommt.

Was ist passiert? Während der Game Awards wurde ARK 2 mit einem Cinematic Trailer angekündigt. Die Reaktionen auf den Trailer, in dem Vin Diesel auftaucht und in der zukünftigen Engine aufgenommen wurden, sind gemischt. Auf reddit spekulieren viele Nutzer bereits und hoffen, dass die Performance im neuen Teil besser wird als in ARK: Survival Evolved.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Löst ARK 2 bekannte Probleme?

Das sind die Sorgen der Community: Auf reddit wurde die Ankündigung zum neuen ARK 2 Trailer mit gemischten Gefühlen aufgenommen. In dem Thread mit über 2.300 Upvotes gibt es zahlreiche Stimmen aus der Community.

Ein Großteil der Nutzer hoffen, wie NicoTheBear64 und BradyT1314, dass der gezeigte Trailer wirklich in der Game-Engine aufgenommen wurde und das Spiel selbst von Anfang an besser optimiert sein wird als ARK: Survival Evolved.

Nutzer Snow0031 ist überzeugt: „Im Trailer sieht man an einer Stelle flackernde Schatten an einer Person im Hintergrund, es ist zu 100 % ingame!“

In einem weiteren Thread auf reddit werden Bedenken geäußert, dass die gezeigten Orks zu sehr von Dinosauriern und dem eigentlichen Thema von ARK ablenken. Zweifel haben Nutzer auch, ob die Balance zwischen Gelegenheits- und Hardcore Survivalspielern in ARK 2 gefunden wird.

ARK 2 wird exklusiv für Xbox Series X/S und den PC erscheinen. Durch die Zusammenarbeit mit Microsoft hoffen viele Nutzer, dass die Performance auf den Next-Gen Konsolen deutlich besser ist als in ARK: Survival Evolved.

Darüber freuen sich die Spieler: Der Auftritt von Vin Diesel wurde sehr positiv aufgenommen. Vin Diesel ist nicht nur Protagonist, sondern auch ausführender Produzent von ARK 2 und der ebenfalls angekündigten Serie “ARK: The Animated Series”.

Auf reddit entstand ein kleiner Hype, als bekannt wurde, dass der Hollywood-Schauspieler in ARK 2 mitwirken wird. Unter dem Post von Scotte8797 entstand eine Sammlung skurriler und lustiger Einfälle:

  • Vin Diesel tötet alle Mobs am Strand mit seinem Level 10.000 Wyvern
  • Er wird an Metallablagerungen auf seinem Giga bewachen
  • Eine Dodo oder Pinguin Armee wird Vin sicher nicht hinter sich herschleppen

In einem Twitter-Post bestätigt Studio Wildcard, dass ARK 2 vollen Fokus auf Next-Gen haben wird. ARK 2 wird einen Online-Multiplayer erhalten, welcher wohl ähnlich wie ARK: Survival Evolved als Sandbox fungieren wird. 

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

ARK kämpft seit Jahren mit Performance-Problemen

Der Early-Access-Release von ARK: Survival Evolved im Juni 2015 kam eigentlich recht gut an. Studio Wildcard veröffentlichte im Laufe der Zeit regelmäßig neue Updates und brachte mehr Inhalte ins Spiel.

Zwischen 2015 und 2017 arbeitete Studio Wildcard dann kontinuierlich an dem Dinosaurier-Survival. Damals klagten viele Spieler über FPS-Drops, lange Ladezeiten und ausgelastete Systemen. Die Community hoffte zum damaligen Zeitpunkt, dass sich mit dem Fullrelease die Performance verbessern würde. 

Am 29. August 2017 verließ ARK den Early Access und erschien als Vollpreistitel auf Steam. Die negativen Bewertungen auf Steam nach Release berichten übereinstimmend von Lags und Performance-Problemen.

Steam-Nutzer „Pusteblume“ fasst es in seinem Review zu ARK zusammen: „Nach so vielen Jahren auch weiterhin massiv mit Bugs voll … Unmengen Spielfehler, die einfach nicht behoben werden […] Das Spiel ist auch weiterhin in einer Alpha/Beta.“

In den letzten 30 Tagen erhielt ARK: Survival Evolved trotzdem 89 % positiven Bewertungen auf Steam. Dennoch wird in vielen Bewertungen über schlechte Performance, Lags im Multiplayer und Bugs geklagt. 

ARK Genesis: 5 Dinge, die ihr vor dem Kauf wissen solltet

Das ist zu ARK 2 bereits bekannt

Mit ARK 2 will Studio Wildcard nicht nur ARK-Veteranen, sondern auch Dino- und Survival-Fans ein Next-Gen-Spektakel liefern. 

Mit einer Top-Performance und einer gut erzählte Singleplayer Kampagne könnten sowohl ARK-Veteranen, als auch neue Spieler überzeugt werden. Wer mit dem Vorgänger Schwierigkeiten hatte, könnte mit ARK 2 einen Neuanfang wagen.

Trotz aller Performance-Probleme bleibt ARK eines der besten Survival-Games. Dies liegt vor allem an der großen Community und einer Vielzahl von Mods. Es bleibt abzuwarten, ob ARK 2 auf dieser Beliebtheit aufbauen und die großen Probleme des Vrogängers beseitigen kann.

Wie ist eure Meinung zu ARK 2? Freut ihr euch auf den neuen Titel von Studio Wildcard oder habt ihr Bedenken zu dem gewaltigen Vorhaben?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sm0K3Y

Ich hoffe es gibt einen Multiplayer Modus.

Mr. Killpool

Ich hoffe das auch eine richtige Story mit cutscenes und NPCs und so kommt.
Wo man dann die Geschichte richtig miterlebt und nicht nur hauptsächlich lesen tut.

Nico

Mh hatte jetzt nie die großen performance probleme in Ark, trotz nicht so guten Rechner – einzig alleine wenn man an einer Riesigen Base kommt und das erst alles geladen werden muss. Aber das ist ja auch normal. In meinem Singleplayer Spielstand z.b. hab ich nie Probleme gehabt in den letzten Jahren.
Kann mich höchstens noch an den ersten DLC in der Wüste erinnern das es dort abstürze etc gab. Aber seitdem hatte ich keine Performance Probleme wo ich sagen würde da ist das Spiel daran Schuld.

Durch gewisse Mods oder mal testweise grafikeinstellungen zu hoch eingestellt gab es bei mir fps einbrüche. Das ist aber dann halt auch kein Fehler vom Spiel.

Hamurator

Was wird eigentlich aus Atlas?

Nico

das hat seine wirklich kleine hardcore comunity, und diese wird halt auch noch gepusht, auf rückkehrer und neuen Spielern wird da glaub ich keine rücksicht mehr genommen.

Denn du musst dort um das erste richtige Schiff die Schooner zu den Materialien noch 5000 Gold nun dazulegen. bei der Brigantine sind es 20k und bei der Galleone 50k

Man hätte das Spiel anders aufziehen müssen mit einigen System die man anders macht.

Shin Malphur

Um ehrlich zu sein sehe ich nicht wirklich, dass ARK1 schon final ist, so unreif wie der Zustand ist, vor Allem auf Konsolen.

Und war es nicht auch ARK bei dem sie schon während der Early Access Phase DLCs verkauft haben?

Naja zuzutrauen ists denen ja, dass die lieber nen zweiten Teil raus kloppen, bevor sie überhaupt mit dem Basisspiel einen Zustand erreichen, den andere Spielestudios als „fertig“ bezeichnen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x