Apex Legends hat Neuigkeiten zu Cheatern und Crashes

Die Entwickler von Apex Legends haben sich zu Wort gemeldet und sich zu den Cheatern und Crashes in ihrem Spiel geäußert. In einem großen Reddit-Thread gab es Aufklärung.

Was wurde erzählt? Respawn meldete sich in dem Subreddit von Apex Legends zu Wort und gab Einblicke in die letzten Wochen.

So berichteten die Entwickler, wie viele Cheater in den letzten Wochen gebannt wurden und was sie zukünftig gegen Crashes im Spiel machen möchten.

Das sagen die Spieler dazu: Der Reddit-Thread kam durchaus positiv an und viele Spieler erkennen die Mühen von Respawn an.

Das berichtet Respawn auf Reddit

Das sagen sie über Cheater: Dank ihrem „Easy-Anti-Cheat“-System konnte Respawn bereits über 355.000 Hacker sperren. Dies sei schon ein großer Erfolg, aber man wolle weiter machen.

Bereits viele Streamer hatten sich über die Cheater aufgeregt.

Apex Legends Banner eines Hackers mit zu vielen Kills
Auch der Streamer Dizzy wurde von einem Hacker erwischt

So soll es weitergehen: Respawn gibt eine Kampfansage für die nächsten Wochen heraus. So schreiben sie: „Der Dienst funktioniert, aber der Kampf gegen Betrüger ist ein andauernder Krieg, an den wir uns weiterhin anpassen und sehr wachsam sein müssen. Wir nehmen Betrug sehr ernst und legen großen Wert auf die Gesundheit von Apex Legends für alle Spieler.“

Zudem sollen mehr Mitarbeiter für den Kampf gegen Cheater abgestellt werden und die Entwickler wollen mit anderen Firmen zusammenarbeiten und von deren Systemen gegen Hacker lernen.

Das ist geplant: Außerdem planen sie, die Spieler von Apex Legends miteinzubeziehen. So soll es bald ein Melde-System geben, mit dem man Cheater direkt an das „Easy-Anti-Cheat-System“ melden kann.

Das sagen sie zu den Crashes: Auch an den Crashes wird weiterhin gearbeitet. Respawn wird nächste Woche Besuch von AMD, einem großen Anbieter für Computer Chips, bekommen. So soll, ähnlich wie mit Nvidia, an der Stabilität gearbeitet werden.

apex-robo-titel-dizzy-tier-list
Apex Legends soll bald weniger Abstürze verursachen. Das kommt gut an.

Außerdem werden in der nächsten Zeit noch einige Fixes kommen, die Abstürze verhindern sollen. Dennoch sagt Respawn auch hier, dass noch viel Arbeit vor ihnen steht, sie aber dennoch weiterhin dran arbeiten.

So reagieren Spieler auf die Nachrichten: Unter dem Reddit-Thread herrscht fast durchweg positive Stimmung. Die Spieler freuen sich, dass Respawn so sehr auf ihre Community hört und weiterhin Verbesserungen anstreben.

Dieser Cheater wurde nicht von Respawn erwischt, sondern er enttarnte sich selbst:

Mehr zum Thema
Apex Legends: Cheater überführt sich mit Stream selbst, wird gebannt
Autor(in)
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (27)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.