Anthem: Hotfix beseitigt die neuen Loot-Probleme, die der Patch brachte

Der letzte Patch für Anthem brachte neben neuen Inhalten auch zwei Probleme mit dem Loot. Mittlerweile wurde ein Hotfix auf die Server aufgespielt, doch die Spieler wünschen sich mehr Tests vor Updates.

Was war das Problem? Nach dem letzten Patch am 26. März berichteten die Anthem-Spieler über Probleme mit dem Loot:

  • Bosse in Festungen ließen nach dem Patch weniger Loot fallen als zuvor
  • Mitspieler konnten den eigenen Loot für einen einsammeln

Besonders der Loot in den Festungen stieß auf Unverständnis bei den Freelancern. Patch 1.04 sollte eigentlich dafür sorgen, dass die Endbosse in den Strongholds den Spielern mehr Loot bringen. Neben der garantierten Meisterhaften Beute, die der Boss normalerweise fallenlässt, sollte es zusätzlichen Loot geben, der ebenfalls Meisterhaft oder gar Legendär sein kann.

Anthem-Monitor header
Ein Bug sorgte dafür, dass Endbosse in Festungen weniger Loot dabeihatten. Dem fiesen Monitor hat das sicher gefallen.

Durch einen Bug wurde das garantierte Meisterhafte Item bei den Bossen entfernt.

Eine Liste aller Meisterhaften und Legendären Items findet Ihr hier.

Hotfix wurde aufgespielt: BioWare hat mittlerweile reagiert und gestern Abend (27. März) schon einen Hotfix auf die Server gespielt, der sich um die beiden Bugs kümmern sollte. Da es sich dabei um einen serverseitigen Fix handelt, braucht Ihr für die Fehlerbehebung keinen Patch herunterladen.

Wie die Entwickler angeben, könnte es in einigen Regionen oder auf einigen Servern länger dauern, bis die Änderungen sichtbar werden. Mittlerweile sollte der Fix jedoch auf allen Servern angekommen sein.

Keine News zu Anthem verpassen? Dann folgt doch unserer Facebook-Seite zu Anthem.
Anthem Gkück Mathe Meme
Viele Fehler würden erst im Live-Betrieb auftreten, meint Brenon Holmes.

Das sagen die Spieler: Die Spieler im Anthem-Subreddit sind dankbar, dass sich BioWare so schnell um die Lösung des Problems gekümmert hat. Jedoch wird auch gefragt, warum sich immer wieder Bugs in die Anthem-Updates einschleichen und ob BioWare die Patches vorher nicht testen würde.

Der Technical Design Director Brenon Holmes erklärte auf Reddit, dass die Entwickler die Patches zwar testen, die meisten Fehler jedoch erst im Live-Betrieb zu sehen sind. So würden weniger Probleme auftreten, wenn sich nur ein Spieler auf einem Server befindet. Bei Millionen Spielern auf zehntausenden Servern sehe die Sache jedoch schon anders aus.

Die Spieler sprechen auch immer wieder den Loot von Diablo an, an dem sich Anthem ihrer Meinung nach ein Beispiel nehmen sollte. Der Lead-Designer von Diablo gab bereits einige Tipps, wie BioWare das Spiel verändern sollte:

Diablo-Entwickler gibt Anthem Tipps zum Loot – Fans sagen: Hört auf ihn!
Quelle(n): Andrew Johnson Twitter, Reddit, Reddit, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
21
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
76 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jens Schuch

Auf Playanthem.de gibt es die neuen Rüstungssets und Waffen zu sehen die kommen.
Jetzt Mal Butter bei die Fische. Beschwert euch doch nicht kontinuierlich und spielt einfach. Entweder es gefällt, oder halt nicht.
Klar könnte ich jetzt auch anfangen mit „das ist k****, das ist sch****.“ Aber wir sind nunmal keine Entwickler und wissen nicht, welche Probleme wirklich hinter all dem steckt. Kennt ihr doch sicherlich auch von der Arbeit ;-).
Jetzt habt einfach euren Spaß oder lasst das Spiel aus. BioWare gibt sich Mühe, das muss jeder von Euch neidlos anerkennen. Patches und Hotfixes werden mit extremer Geschwindigkeit aufgespielt bzw. veröffentlicht.

Niemand muss meine Meinung teilen, niemand muss meine Ansicht gutheißen.

Llewellyen 71

Was wollt ihr immer nur mit Legis, kann man doch eh nicht craften, das Crafting System ist doch für Endgamer auf MH ausgelegt. Ich brauche Unmengen an Meisterember um alles mal craften zu können, aber bei der Ausbeute bin ich in 2 Jahren noch damit beschäftigt, die Legis die ich habe sind größtenteils Müll und zum craften ist zu wenig zum Looten da, mittlerweile habe ich nach 5 Wochen auch die Schnauze voll. Und Leute die mit Score 760 rumlaufen und jammern das sie kein MH brauchen, schön das ihr euch das Spiel durch glitchen und nach Kistenfarmen und Sitzung verlassen, das Spiel selbst ruiniert habt, sucht euch nen Job.

Gothsta

Oder Sie hatten einfach nur Glück mit dem Loot? MW ist einfach stumpf nicht fürs Endgame.

Llewellyen 71

Nicht fürs Endgame? Na da hat sich mal einer überhaupt nicht mit den Perks beschäftigt. Kein Wunder das Leute glauben das nur der Gearscore entscheidet wie gut man ist.

Gothsta

Öhm kein Plan auf was Du hinaus möchtest. Legys haben doch meine ich den selben Pool wie Ihre kleinen MW Brüder. Lediglich die Rolls der einzelnen Perks kann stärker ausfallen als bei MW´s sowie deren höheren Grundstats. Ergo kommt man später nicht um Legys herum und kann getrost auf MW´s verzichten vorausgesetzt man hat auch ein bisschen LooGlück. Darüber hinaus ist der Gearscore auch relevant…

Björn Leifeld

Die Geschichte mit dem Loot einsammeln war doch eigentlich ganz nice . Klar für diejenigen die Epic is lava spielen zwar bissl blöd ???? aber naja für mich als „normal“ Gamer war das schon eine feine Sache, wie ich fand.

Gothsta

Freeplay ist nach dem update nun auch wieder broken. Kein world event abschlessbar. Aka keine Belohnungen.

Psycheater

„Jedoch wird auch gefragt, warum sich immer wieder Bugs in die Anthem-Updates einschleichen und ob BioWare die Patches vorher nicht testen würde.“

Naja, das ist ja jetzt kein reines Anthem Problem; von daher könnte diese Aussage auch unter nem TD 2, Destiny 2 oder WoW Artikel stehen 😉

Jens Schuch

3h gespielt. 4 Mal Herz des Zorns (GM1) und freies Spiel (GM3). 2 Legis ingesamt bekommen. Ist völlig in Ordnung finde ich.

Jens

Glückwunsch! ????

Jens

So grad mal wieder ne Runde unterwegs gewesen in der Hoffnung auf Loot!
Tägliche legendäre Mission auf GM3, 3x Zorn des Herzens GM1 (Ist ja so lächerlich leicht geworden????) und 30 Min. Freies Spiel GM3.
Ausbeute: episch: nicht zählbar!????
Meisterhaft: 15 Stück (brauch ich nicht)
Legendäre: 0, Siro, nada!!!!!!!
Fazit: Endgame mit 760 sieht für mich anders aus die 2h meines Lebens hätte ich sinnvoller verbringen können!

Chriz Zle

Wie sieht denn Endgame aus für dich?

Nur weil es mal in 2 Stunden kein Legi gab?
Eijeijei, in Destiny 1 habe ich knappe 1.000 Stunden die Sternenfäden mit meinem God Roll gefarmt. Hätte ich da dann nach 2 Stunden schon gemeckert dann hätte ich mich ja selbst nicht mehr ernst genommen ^^

Das Endgame sollte so aussehen das man eine Fülle an Aktivitäten hat, ja da geb ich dir recht das SO das Endgame nicht aussehen sollte mit dem bischen was Anthem bietet.

Aber der höchste Loot sollte selten bleiben, und das ist er ja auch.

JimmyVoice

Warum spielt man eine Legendäre Mission, wenn man noch nichtmal ein MW bekommt?

Jetzt sagt nicht:
Weil man blöd ist

Telltale

Legendär is an den Missionen und an den Aufträgen rein garnichts …
wenns wenigstens einmal täglich ne „Legendäre“ Mission geben würde wo man wirklich ein Legendäres Item bekommen würde, gäbs wenigstens nen Grund einzuloggen

Gothsta

Gibt genug Gründe um sich einzuloggen.

Der Lange

Ähmmm…. Nö!

Telltale

Ganz ehrlich? Ich mag das Spiel wirklich,aber wenn ich nach 2 Wochen genau 0% Fortschritt verzeichne, dann is halt mal die Luft raus. Die letzten 8 Legendären Teile konnte ich genau nicht gebrauchen, weil absolut müll perks drauf waren.
Und eine legendäre Mission wo man ein fixes Legi ( das ich zu 95% zerlege) bekommt ( zumindest einmal am Tag ) ist sicher nicht zu viel verlangt und zumindest mal Motivation einmal am Tag reinzuschaun. Anstatt stundenlang im Kreis zu fliegen und zu hoffen das irgendwann mal eins droppt…vielleicht…unter Umständen…
Funktioniert in anderen Spielen auch 😉

Gothsta

Ich würde Dir Recht geben. 1 Garantiertes LEgy am Tag wäre schon was feines. Aber sich nur dafür einzuloggen wäre es dann sicherlich auch nicht Wert. Da liegt dann mehr im Argen bei dir 🙂 Mach ne Woche Pause und dann geht das schon wieder.

OnePlayaz

also ich bekomm fast bei jeder mission 1-2 MW , und bei einer Festung hab ich sogar 2 MW + 2 LG bekommen

und alles war auf GM1

OnePlayaz

Hab jetzt wieder einen neuen Bug gefunden, und zwar werden im Freienspiel , die Weltereignisse nicht mehr richtig angezeigt und wenn man dann im gebiet ist.. und alle gegner platt gemacht hat , gibt es keine kiste mehr… so macht es keinen spass mehr .. kommen ja immer mehr fehler ins spiel..

termi_de

Jau, das hatte ich gerade auch, ständig wurde ein Weltereigniss angezeigt, es waren auch Gegner da, aber ich konnte nicht sehen das es gestartet wurde.

Die legendäre Mission konnte auch nicht beendet werden, da man den Jevelin nicht reparieren konnte.

OnePlayaz

die bekommen es einfach nicht hin.
bauen immer mehr fehler ins spiel ein.
ich werde Anthem erstmal nicht weiterspielen

ॐThomas

Das mit Owen hatte ich gestern auch! Hab mir so 5 bis 8 minuten die Zeit vertieben dort auf Hoffnung das es doch noch klappt, und hat es! Paar mal wegfliegen dass er neu markiert wird als Ziel. Irgendwann kann man dann Interagieren mit ihm und die Quest abschließen.

termi_de

Dann hast du Glück gehabt,das hatte ich/ wir auch versucht, weggeflogen, nach versteckte Gegner gesucht, aber es ging nicht weiter. Ich bin dann später nochmal rein und dann lief es Problemlos.

VA771

Diese Selbstüberschätzung der Spieler, den Entwicklern sagen zu können wie es richtig geht und es dann auch entsprechend umgesetzt werden muss. Dann der Vergleich mit Autos, Pizzen, Smartphones und wasweißichnich…

Keiner der Spieler weiß vom ’spielen‘ oder ‚hingucken‘ wie man dieses oder jenes Feature perfekt umsetzt. Aber natürlich hat jeder eine Meinung wie es zu seinem eigenen Vorteil umgesetzt werden muss. Und damit geht man dann hausieren. Alle ‚Experten‘ gehen damit hausieren. Weil alle recht haben und die einzig fundierte Meinung vertreten.

Die Meinung sei natürlich jedem gegönnt, egal welche Meinung das im Detail ist.
Aber der Anspruch das jemand darauf hört…das ist die Selbstüberschätzung der ‚entitled gamer‘. Diesen Mythos den irgendwelche Youtuber oder Twitcher verbreiten um ihren eigenen Marktwert zu steigern.

Man redet den Leuten halt ein das sie ‚die Mehrheit‘, ‚die Community‘, ‚das Spiel‘ sind.
Im Endeffekt sind nur knapp 5% der Käufer in den einschlägigen Foren aktiv.
Der überwiegende Teil ‚hat sich mal angemeldet‘.

Warum erwähne ich das? Weil sich die Spieler hier zum Spielball der Spieleindustrie, von der die Content Creator ein Teil sind, machen.
‚Any publicity is good publicity‘.
Warum soll sich Bioware also um die Schreihälse auf Reddit kümmern?
Um die, die bei ihrem gigantischen Boykott gerade mal auf 5.000 upvotes kamen?
Selbst wenn 5.000 das Spiel boykottiert haben, dann ist das fast nicht messbar.
Es wird aber suggeriert das die Community nun, mit Fackeln und Mistgabeln bestückt, weltweit auf die Strasse geht und ganze Straßenzüge brennen.
In Wahrheit ist der outrage aber ziemlich überschaubar.
Die ganz Lauten werden dann (s. publicity) so ein bißchen getätschelt.

‚Also die Autoindustrie könnte sich so etwas nie erlauben! Stell Dir vor, die würden mir ein Auto ohne Motor verkaufen‘.
1. siehe VW
2. Würde man den Streit nicht bei Reddit austragen sondern sich zivilisierter Mittel bedienen
3. Könnte man das Auto idR zurückgeben – natürlich nicht ohne weiteres, falls Du schon 15.000km gefahren bist. Aber hey, wie hätte das ohne Motor eigentlich funktionieren sollen?

Natürlich würde ich auch gerne ein Spiel ohne Fehler und perfekt auf mich zugeschnitten spielen. Die Patches sollten besser getestet sein und schneller droppen.
Wird aber nicht so kommen.
Bioware wird noch länger brauchen bis alles fluffig ist.
Mir egal, ich werd’s trotzdem weiter spielen.

Wenn es jemandem nun reicht mit Anthem, tut mir leid – aber gut.
Derjenige soll dann aber bitte auch weiterziehen – lass Dich nicht zum Spielball machen.
Deine Entscheidung wird das Spiel nicht beenden – den Stecker zieht EA wenn die Finanzen nicht passen.
Willkommen im 21sten Jahrhundert.

Coreleon

Keiner der Spieler weiß vom ’spielen‘ oder ‚hingucken‘ wie man dieses oder jenes Feature perfekt umsetzt. Aber natürlich hat jeder eine Meinung wie es zu seinem eigenen Vorteil umgesetzt werden muss. Und damit geht man dann hausieren. Alle ‚Experten‘ gehen damit hausieren. Weil alle recht haben und die einzig fundierte Meinung vertreten.

Joah stimmt tatsächlich erschreckend oft und viele Vorschläge sollte man tatsächlich ignorieren, weil die einfach unsinn sind…ABER…

Pauschalisieren? Schlechte idee!

Es haben auch tatsächlich eine einige Leute Ahnung von dem was sie so sagen.
Anthem wird zb durch eine Lootsteigerung nicht „gerettet“ das behebt ein Symptom aber nicht das eigentliche Problem, dies ist das fehlende Konzept einer Char Progression.
Ob man da nun den weg von Diabolo oder WoW oder sonst einem bekanntem Spiel geht (Dragon Age lul) ist dabei irrelevant, das kommt drauf an was die Entwickler mögen.
Deiner Argumentation folgend habe ich ja , als Gamer, auch keine Ahnung was man als Ansicht auch haben kann. Nur dann haben wir da noch so jemanden wie Travis Day, der ähnliches sagt…und nun wirds gruselig…der war einer der Devs vom Diabolo Loot 2.0. Sich nun hinzustellen und zu sagen der hat auch keine Ahnung wäre als These dann doch eher „gewagt“.

tl;dr:
Anthems problem ist die Char Progression und nicht der Loot.
Halte dich nie für schlauer als das Internet! 😉

VA771

Egal welcher Name genannt wird, egal was der anno tuck mal entwickelt und egal wie erfolgreich das mal war: er ist aktuell nicht bei Bioware.

Er weiß vielleicht, was bei Diablo perfekt gepasst hat, vielleicht hat er auch richtig gute Theorien wie es erfolgreich sein könnte.
Gut für ihn..

Er kann aber nicht beurteilen, ob das bei Anthem technisch und bzgl Budget überhaupt umsetzbar ist. Natürlich unter der Maßgabe das man nicht auf der grünen Wiese anfängt.

Seine Meinung sei aber natürlich auch ihm gegönnt.

Coreleon

Es ist völlig Jacke ob das Spiel Diabolo oder WoW, SW:TOR oder ESO heißt die basieren auf dem Prinzip der Char Progression. Konvergiert die gegen 0 ist dein Game tot, ganz einfach.
Alleine das sowas wie Budget und Technik in spiel bringst…öhm dir ist schon klar wie das coding funktioniert?Oo
Brauchst nur ein paar (oder ein paar mehr je nachdem) Zeilen ändern-> done. Da brauchst keine Millionen für zu versenken oder eine neue Engine entwickeln.

Travis Day abzusprechen das beurteilen zu können ist aber schon eine wirklich ausgeprägte Form der Ignoranz.^^

VA771

Ach sooo funktioniert coding.

Asche auf mein Haupt, ich werde von nun an nur noch Travis‘ Sandale folgen.

AsylumOfGame

Man kann von den „Personen“ nicht erwarten, das diese sich mit Materie befassen, bevor sie ihre meintliche Ahnung verbreiten…

Coreleon

q.e.d. ^^

AsylumOfGame

„… dir ist schon klar wie das coding funktioniert?Oo
Brauchst nur ein paar (oder ein paar mehr je nachdem) Zeilen ändern-> done“

Ein Muster für: „Keine Ahnung haben, aber ne Meinung“

Coreleon

Meinst du? 😉
Bin Amüsiert…erleuchte mich doch ein wenig, wenns gut ist schreib ichs als comment bei meiner nächsten Anlage. =)

Man muss nicht unbedingt alles wörtlich nehmen, das Loot Modul umschreiben ist aber nicht sonderlich schwer.
Dropraten ist ein parameter den man ändert und die Inschriften kann man einfach einschränken mit „If Abfragen“ werde das sicherlich nicht komplett austanzen wenn jemand damit anfängt „das wäre von Geld und Technik abhängig“. Wo soll ich da denn anfangen? „Hello World“ wär schon zu viel… ^^

AsylumOfGame

Du willst eine Erleuchtung.. dann nehm ich mir mal die Zeit um dies zu tun…

Ich nehme jetzt folgende annahmen:
– Das Game ist zu 95% in OOP gecodet
– Die Datenobjekte haben eine flach hierarchische Datenstruktur mit relationellen Bezügen.
– Es besteht eine 3F Normalisierung

Unter der annahme das sie keine kaskadierenden Bezüge gesetzt habe unter Objekte und Attribute und den Objekt-Eigentschaften direkt eine Droprate zugeordnet, könnte man ein Objekt selbst und direkt bearbeiten.

Jetzt nehmen wir aber mal an sie haben die Datenstruktur und Beziehungen normalisiert (was man bei sauberer Entwicklung macht), das bedeutet das die Dateninformationen über ein Objekt rekursiv über die Relationen gesetzt werden.
Wenn du also die Drop-Rate nach Klassen implementiert und die kritieren selbst die Eigentschaften sind, dann würden sich auch alle Objekte mit dem selben Bezug sich anpassen.

Das ALLEIN zu den Objekten und ihren Drop-Rates…

Jetzt haben wir ja noch die Bosse und Gegner, wobei jeder Gegnertyp seine Klasse als Objekt besitzt.
Jede Klasse ist selbst ein Objekt und hat ihre Attribute die sich aus der Datenstruktur der „Datenbank“ zusammensetzt.

Auch die Schwierigkeit des Spiels ist eine Eigentschaft und definiert sich durch einen relationelen DB-Eintrag.

Sowohl Gegnertyp, Schwierigkeit und das Item selbst haben einen abhängigen Bezug untereinander und würde sich nach jeweilger Art und Auswahl ändern.

Das ALLES ist mein Gedanklicher Baukasten für den Loot bzw. der Gegenstänge.

Ich habe jetzt die verschiedenen Anzahl an Perks außenvorgelassen.

Also wenn du als Entwickler genau die Wünsche der Spieler umsetzen kannst und das in eurer gewünschten Zeit, dann erkläre mir wo du ansetzrn würdest, da du ja so richtig die Ahnung hast vom Coden.

Denn ich habe hier gerade NUR von den Dateninformationen gesprochen, nicht dem eigentlichen Codieren…

Chriz Zle

Alter o.O jetzt hast du mich mit dem Kram am frühen Morgen schon überfordert ^^

AsylumOfGame

Das war nicht meine Absicht, aber eine Erläuterung wurde gewünscht ^^

Chriz Zle

Und war auch sehr gut 🙂

AsylumOfGame

ich habe einfach das Gefühl.. das viele sich über die Entwickler beschweren weil sie deren Arbeit als zu gering halten.
Die meisten nehmen dann Begriffe in den Mund oder wollen etwas so darstellen, wie es eigentlich gar nicht ist.
Und das nur, weil die wenigsten wirklich wissen was für Arbeit eine Änderung verursachen kann…

Coreleon

Das eine hat allerdings nichts mit dem anderen zu tun, einfach Pauschal alle anderen als Idioten zu sehen finde ich eine sehr bedenkliche Haltung und um die ging es auch. (von einem anderem Kommentator)
Aber sich da selektiv einen Satzteil rauspicken und mit brennenden Schwert in den Kommentaren zu randalieren ist ja durchaus gängig aber halte ich ebenso für eine bedenkliche Art.

Dies ist übrigens auch der Grund warum Dev’s so ungern in Foren was schreiben, weil die Leute dann irgend einen Satzfetzen oder Wort so umdeuten wie es ihnen passt und dann Amoklaufen. 😉

Coreleon

Oder, um es auf die eigentliche Handlung herunter zu brechen… änderst du auch hier „einige Zeilen Code“. Die Aussage bleibt inhaltlich richtig aber ich fürchte du hast die Aussage ansich nicht verstanden und dir nur einen Teil rausgepickt und dich darin verrannt.

Er (Travis Day[Anm.d.A])kann aber nicht beurteilen, ob das bei Anthem technisch und bzgl Budget überhaupt umsetzbar ist. Natürlich unter der Maßgabe das man nicht auf der grünen Wiese anfängt.

Alleine das sowas wie Budget und Technik in spiel bringst…öhm dir ist schon klar wie das coding funktioniert?Oo
Brauchst nur ein paar (oder ein paar mehr je nachdem) Zeilen ändern-> done. Da brauchst keine Millionen für zu versenken oder eine neue Engine entwickeln.

Um Änderungen am Spiel vorzunehmen, um die es hier geht, bracht es kein Aufstocken des Budget oder massive Technische Änderungen. Es sind und bleiben Änderungen am Code.^^

Und ich bleibe auch dabei, Änderungen an den Dropraten helfen dem Spiel nicht, BW kann die Dropraten nun anheben und dann? Das funktioniert evtl eine Weile damit die Spieler die Klappe halten und man Zeit gewinnt aber was kommt dann?

Das Konzept einer vertikalen Char Progression muss man hierbei unabhängig von der Umsetzung sehen. Ganz gleich wie das Konzept sein mag es IST technisch umsetzbar.
Die Frage ist ob BW die Diabolo route gehen möchte oder den WoW Weg einschlägt, derzeit haben wir einen Mix aus beidem und genau das funktioniert einfach nicht. Das hat Division 1 fast 1:1 genauso versucht und ist damit fatal gescheitert.

Sinnvoll wäre es in GM2 & 3 jeweils höhere Itemlevel droppen zu lassen und die Legendarys vorm vorherigen Tier leicht über dem MW lvl des nächst höheren Tier zu halten, damit die nicht instant im Müll landen. Somit hast dann einen klaren Power gain abhängig von der Schwierigkeit und die Leute haben vor allem einen Grund warum sie unbedingt GM3 spielen wollen, weil da der krasse shit dropt. ^^
Auf lange sicht kannst das dann einfach ausrollen und immer weitere GM Stufen hinzufügen und damit trägt sich das System selber ohne das da jeden Monat 10 neue SH ins Spiel bringen musst.

Das wäre zb ein tragfähiges Konzept dessen Progression nicht gegen 0 Konvergiert aber es hängt halt von der Idee des Lead Designers ab ob dem so was gefällt oder der irgendwas anderes besser findet aber ob so oder so braucht das Spiel ein Konzept für die Char Progression.
Die schreinerei nach mehr Loot ist blödsinn , Spieler wollen das immer aber es löst das grundlegende Problem einfach nicht.

Mirsad Rekic

Wie wärs wenn du dich bei BW bewirbst? Erzählst Ihnen dann beim Vorstellungsgespräch wie coding funktioniert. Ich glaube die würden von dir ein Bild aufhängen. Und jeder der mal schlechte Laune hat, schaut sich dann dein Foto an….
Ach ja, ein Job als Programmierer würdest du nicht bekommen aber vielleicht als Klo-Manager! Soviel Bullshit – du weißt schon….

Coreleon

Süß 😉

pvpforlife

Ist ja nicht so das es nicht genug Leute gab die schon bei den ersten Streams von Bioware zu pre Alphazeiten gesagt haben, das dieses Spiel nix is. Dasw ar so offensichtlich und eigentlich so ziemlich alles hat sich bestätigt, teilweiße ist es sogar noch schlechter als vorhergesagt. Tja, und ihr habt trotzdem gekauft…. selber Schuld.

Christoph Bauer

Ich liebe es wie du dich immer ärgerst weil wir das Spiel mögen 😀
Kostet mir jedes mal ein schmunzeln.

Chriz Zle

Ist ja nicht so das andere Menschen andere Meinungen haben, und somit auch das Gefallen oder nicht Gefallen immer subjektiv ist 🙂
Ach und ja ich glaube ich schäme mich richtig dolle dafür das ich mein Geld für etwas ausgegeben habe was mich abgeholt hat…….ich böser und dummer Mensch der nicht nur auf andere hört sondern auf sich selbst XD

Gothsta

Rauchst Du zufällig?

JimmyVoice

Ich hatte schon Spiele gekauft, die ich noch nicht mal zehn Stunden spielte.

Ich hab genug Geld für Fehlkäufe und Anthem ist jetzt nicht wirklich ein Fehlkauf, dafür spiele ich es schon zu lange

Klar hinundwieder ärgere ich mich über technische Probleme

Christoph Bauer

Dauert wohl etwas bis der Hotfix in Österreich ankommt hatte heute noch die beiden Probleme. Blödes Gebirge rundherum ;P

InTer_PaT

Ganz ehrlich, ich habe bei der ganzen Anthem-Problematik immer mehr das Gefühl, dass wir hier bewusst und kalkuliert getäuscht werden. Vielleicht hat EA (und EA traue ich wirklich alles zu, wenn man sich mal FIFA und SW BF2 vor Augen führt) mit Mass Effect: A festgestellt, dass es sich mehr lohnt, ein Spiel einzustampfen und nicht mehr weiterzuentwickeln, wenn man bereits zum Release schon Millionen eingenommen hat. Ich glaube das ist eine einfache Kostengegenüberstellung – Einnahmen vs. kommende Ausgaben mit kostenlosen DLCs, Arbeitsaufwände, B&B, Mitarbeiter, Lizenzen, Mieten usw. Sprich, ich investiere nur einen minimalen Aufwand (Teambesetzung unterirdisch) um was halbfertiges auf den Markt zu werfen (Siehe Anthem), betreibe viel Marketing (natürlich mit endlosen versprechen an Features, Grafik usw.), biete es als GaaS an, nehme ganz viel Geld zum Release ein und mache es dann absichtlich so schlecht das es keiner mehr spielen will und schreibe es am Ende ab. Ich weis, es ist weit hergeholt, aber wie gesagt, ich traue es EA zu. Und BW ist wahrscheinlich an Verträge gebunden und kann sich nicht dagegen wehren.

André Saxeus

Bioware wollte Anthem 2020 erscheinen lassen.

Coreleon

Sowas gibt es durchaus als Geschäftsprinzip, weiß grade nicht wie die Firma heißt aber die Kaufen Studios auf, schmeißen quasi alle Leute raus die nicht für den minimal betrieb nötig sind und schlachten das Spiel dann noch maximal aus bis den Stecker ziehen (nein NICHT EA :P) Machen die bei eher kleineren Titeln , wurd hier auch schon mal gecovert.

DarkShadow

Ich hab meine Lust auf Anthem gestern Abend (zumindest vorläufig) verloren und TD2 gekauft. Vielleicht ist Anthem ja Mitte des Jahres spielbar – ansonsten war es halt ein Fehlkauf…

Malgucken

An dem Punkt war zum Erscheinen von TD2 schon

Captain Rex

Ich wollte nichts mehr groß schreiben aber bei diesen Ansagen sträuben sich einfach die Haare.
Kurz nach dem Patch hatte ich bei jeder Tätigkeit 1 MW bekommen…hatte also keine Bug-Problem anscheint. Ist klar!
PC/Internet und co bestehen nur aus 1-0 sprich alles was passiert ist programmiert und somit berechnet. Letztlich ist selbst das groß angepriesene „prozedurale“ System je nachvorgegebener Anzahl vorhersehbar. Weil eben die Komponenten Programmiert sind und nur die Zusammenstellung sich selbst findet.
Na ja aber bei BW ist das anders. Ein Loot Patch verhält sich eben bei 1 Spieler anders als wenn Millionen aber aber Millionen auf den XXX Servern rumfliegen.
Wenn ich mit 4 Spielern in einen Stronghold gehe befinden wir uns doch in einer Instanz! Also würden ja 4 Spieler reichen um zu sehen wie sich bei einem Patch das Loot verhalten ändert.
Unglaublich wie man eine sicherlich nicht einfach Arbeit als totales Hexenwerk verkaufen will.
Ich lese also unterm Strich heraus das es auch nur im MW aus den Kisten/Boss geht?!
BW macht viel..Ja…im Moment nur am Thema vorbei habe ich so den Eindruck.
Die Spieler wollen Legis und vor allem logischen, garantierten Loot.
Ich bin so gespannt was bis Sonntag groß an Event kommt. Um dieses Monument ist es ja stiller geworden. Ich rate mal das wir da eine Mission bekommen alla…töte xyz und dann ev. in 3 Monaten 1 Stronghold dazu.

Bergkamp

„…die Entwickler die Patches zwar testen, die meisten Fehler jedoch erst
im Live-Betrieb zu sehen sind. So würden weniger Probleme auftreten,
wenn sich nur ein Spieler auf einem Server befindet.“

Jetzt ist es offiziell: BW hat nur ein QA, der den Patch testet. Das erklärt einiges…

Fremde heben dein Loot auf: Wenn nur ein Tester alleine unterwegs ist, entgeht ihm ja selbtverständlich den Bug, dass andere den Loot aufnehmen können. Wie soll er das auch merken 🙂

Verkürtze Flugfähigkeit/verlängerte Überhitzung: bei Millionen von Spieler auf zehntausende Server, da wird der Sauerstoff knapp. Kein Wunder, dass man dann schneller abstürtzt. Der Tester alleine auf dem Planeten hat ja ohne Ende Sauerstoff. Deswegen fällt ihm das nicht auf.

Weniger/verbuggte Loot: Imgrunde ist das nicht verbuggt. Loot ist server gebunden. Der alleinige Tester greift komplett auf dem Lootpool und hat keine Probleme mit Legg/MW zu finden. Wenn aber tausende Spieler auf dem selben Server unterwegs sind, kriegt nur einer den Leggy :-). Das erklärt wohl warum ich trotz 20h grinden kein Leggy bekomme habe 🙂

Captain Rex

@ Letzter Absatz…ich ändere jetzt mein Spielverhalten.
Ich gehe einfach zu unmöglichen Zeiten Farmen. in der Hoffnung das ich ganz alleine bin 😉

Bergkamp

Im Grunde ist seine Erklärung, dass erst dann Bugs ersichtlich sind, wenn viele unterwegs sind, genauso schwachsinnig wie meine Erklärungsansätze.

Als ob falsche Inschriften: „Melee hits will cause enemies to restore 20% armor when defeated“, damit zusammenhängen würde, wie viele Spieler auf dem Server unterwegs sind

Marc Pusch

Nein, so ein Fehler natürlich nicht. Aber sobald etwas nur „gelegentlich“ passiert und das soll hier teilweise der Fall gewesen sein, dann ist es Glück ob es dem Tester passiert und wenn es zB nur alle 1 Millionste Spielminute passiert dann brauchen 10 Tester immer noch 100000 Minuten Spielzeit und das auch nur mit Glück. Kann in der Ersten Minute auftretten oder auch erst in der 10.000.000 Minute. 20 Millionen Spieler bekommen diese Zeit extrem schnell zusammen.

Nomad

„…die Entwickler die Patches zwar testen“ sagt doch alles. Es gibt kein QS. Es ist wie in vielen SW-Schmieden, die Entwickler probieren rum, ob ihre SW funktioniert. Das geht eben immer schief. Ein professionelles Software-Testing sieht anders aus, und ist bei Spielen ganz besonders schwer und aufwändig. Und wird eben meist eingespart.

AsylumOfGame

Ohhh, sie mal einer an.. ein QM von Beruf.
Ich würde empfehlen du setzt für BW ein QM-Konzept auf.
Sicherlich kennst du dich mit SCRUM aus und wirst es den PO nochmal näher bringen.
Wird dir ja bestimmt ein leichtes sein 😉

gig2mik

Da fragen Leute wirklich ob BW Ihre Patches überprüfen?!

Wenn ich BW wäre, würde ich solchen Leuten nicht mal antworten.
Die schaffen es gerade so, den Power-Knopf ihrer Playstation zu betätigen. Haben aber Ahnung vom programmieren. Ich muss ja so lachen.
Die anderen Spezialisten wissen ganz genau, wie ein Spiel nach 6 Jahren Entwicklungszeit auszusehen hat, schaffen es aber nicht ein mal eine Excel-Tabelle zu erstellen.
Selbstüberschätzung und Ahnungslosigkeit in jedem 2tem Kommentar. Das die nicht merken, wie sie sich damit blamieren…..

Zord

Ich teste seit fast 20 Jahre beruflich Software Updates in einem großen Konzern und ich Frage mich auch ob bw seine Updates überhaupt testet. So ein Fehler wie dem verschwundenen Meisterwerk muss auffallen wenn man weiß das am Boss loot etwas geändert wurde. Allgemein hab ich das Gefühl das die QS Abteilung entweder unterbesetzt ist oder unfähig.

AsylumOfGame

Zord, dann sollte dir ja nach deiner Berufserfahrung bekannt sein, wie lange ein Change Request mit dem Verfassen der SW-Change Anforderungen eigentlich dauern würde.
Nun stell das mal in Relation mit der Frequenze mit der die Updates kommen.

Und wenn wir schon dabei sind, auch die QM KANN, bei dem Druck den die durch die PL oder PO bekommen, nicht ausreifen…
Entweder gibt man den Leuten, die das Game produzieren Zeit, oder man schreit wie bisher nach noch schnelleren Lösungen koste es, was es wolle

Coreleon

Beim QM wird aber gerne gespart und gerade bei der SW heißt es gern „kann der Programmierer doch selber machen“.
Das klappt so aber nicht und Zeit kannst da auch knicken, patch kadenz hin oder her, der drop kam 3 Tage früher als angedacht die hätte man lieber zum Testen nehmen können und das dann einfach nicht zu tun ist entweder schlampig oder man will bloß sparen.
Ich frage mich ohnehin wer denn diese ominösen „Internen Tester“ bei einigen Spielen sein sollen? Kennt man die? Gut sind die jedenfalls nicht oder man scheißt auf deren Meinung.

Bergkamp

Als ob das eine Entschudligung wäre. Wer ist hier der Profi? Wer nennt sich denn hier Entwickler? Wer hat denn mein Geld verdient.

Ganz ehrlich, wenn du ein Pizza bestellst und es schmeckt dir nicht, es ist kalt, was auch immer. Interresiert dich das, dass der Lieferdienst im Stau steckt? Vielleicht ist das Kind oder die Frau vom Koch krank? Trotzdem würdest du dich beschweren und wollen, den kalten Pizza zurückzugeben. Auch Geld möchtest du zurück verlangen , OHNE WISSEN ZU WOLLEN, warum dein Pizza kalt ist.

AsylumOfGame

Richtig, du beschwert dich bei dem Inhaber der Pizzeria, aber du rennst nicht zum Koch und beschimpfst ihn und unterstellst ihn als erstes Unfähigkeit.
Denn genau das machen die Endkunden der Spieleindustrie heute…

Bergkamp

Ja und? Ist doch richtig, dass die Leute sich bei den Programmierer beschweren, wenn es Probleme in der Technik gibt. Warum sollten sie sich bei EA beschweren? EA patched nicht.

Mann könnte höchstens von EA Geld zurück verlangen und denen vorwerfen das EA uns einem „GaaS“ verkauft hat, was aber im Grunde ein von Spieler bezahlte Open Beta Test ist. D.h. wir bezahlen und dürfen noch ordentlich für sie testen. Woher bekommt man den sonst so viele kostenlose Feedback/Daten her? Das haben die Jungs schon alles richtig gemacht…

gig2mik

Allein schon der Vergleich, Pizza / Software.
Bravo du hast es kapiert

IOMWGI

Also ich muss gerade nur über deinen Kommentar lachen.
Die Professionalität von Bioware ist nämlich einfach nur noch zum weinen (sofern man welche findet, das Meiste ist ja amateurhaft).

AsylumOfGame

Hier ist wohl jemand, der das beurteilen kann *hust

gig2mik

Du bist genau das perfekte Beispiel! Danke dafür!

Cryptic Dawn

Muss ich ein Auto bauen können, wenn ich Auto fahren möchte?
Und dennoch kann ich meine Kritik äußern wenn nur 3 von 6 Gängen am Auto funktionieren.
XD

Willy Snipes

Nen Führerschein wäre schon lobenswert.

Cryptic Dawn

Führerschein = Erlaubnis zum Fahren

Sprich um aufs gaming zurück zu kommen einfach die Erfahrung mit Spielen und die Erlaubnis sie spielen zu können. Sprich, ich muss nicht programmieren können um Sachen am gameplay zu kritisieren

N811 Rouge

Millionen Spielern auf zehntausenden Servern

Hört, hört!

Zer0d3viDE

das glauben die doch selber nicht …

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

76
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x