Anthem: „Die Demo war ein ziemlicher Erfolg für uns“

Vielen Spielern ist die Demo von Anthem nicht so gut in Erinnerung. Für die Entwickler von Anthem war sie aber ein „ziemlicher Erfolg“, wie es jetzt heißt.

So liefen die Demos von Anthem: Vor allem die erste Demo von Anthem, die „VIP“-Demo vom 25. bis 27. Januar, lief für viele Spieler durchwachsen:

  • es gab Schwierigkeiten einzuloggen.
  • einige konnten über Stunden nicht spielen
  • manche sogar das ganze Wochenende nicht.
  • andere konnten zwar einloggen, flogen dann aber regelmäßig raus.

Frust machte sich breit.

Manche fürchteten sogar, die negative Stimmung in den ersten Stunden der Demo könnte den Verkaufserfolg von Anthem gefährden.

Mehr zum Thema
Spieler finden Anthem toll, aber der Demo-Start ist eine Katastrophe

Spieler ärgerten sich vor allem, dass BioWare den Test eine „Demo“ genannt und damit hohe Erwartungen an die Qualität geschürt hatte, die dann enttäuscht wurden.

„Viele der Bugs sind schon gefixt“

So sieht Bioware die Demo: Aus Sicht von Producer Mike Gamble war die Demo ein Erfolg für BioWare. Das sagt Gamble im Interview mit BusinessInsider.

Gamble sagt, für Anthem war die Demo eine wertvolle Gelegenheit, um viele Daten zu erhalten und Feedback zu sichten.

Jedoch räumt Gamble ein, dass viele Spieler nur gemischte Reaktionen zu ihrem Ausflug in die Demo von Anthem gehabt hätten.

Die meisten Leute, die in der Anthem-Demo unterwegs waren, mochten das, was sie da spielen konnten. Allerdings kamen Bugs ihrem Spielspaß in die Quere.

Die Hauptaussage der meisten Spieler sei sowas gewesen wie: „Das Spiel hat Potential. Der Kern des Spiels, die Basis, das Moment-zu-Moment-Gameplay fühlt sich richtig gut an, aber ich mache mir Sorgen um die Bugs.“

Das sagt BioWare zu den Bugs: Man habe Teams von Mitarbeitern in die Foren geschickt, um die Spieler-Reaktionen zu durchkämmen. Die hätten da hochwertiges Feedback rausgezogen in der Art von „Das könnte besser sein“ oder „Ich will mehr hiervon.“

Und BioWare hat Leute losgeschickt, um sich die Bug-Berichte anzuschauen und sicherzustellen, dass man die Fehler loswird. BioWare steht den Bugs gelassen gegenüber:

  • Die meisten Bugs seien schon gefixt
  • andere konnte man für sich gar nicht reproduzieren und ist erst durch die Masse der Spieler in der Beta auf die Bugs aufmerksam geworden, um sie dann zu fixen

„Wir hatten genug Server“

Darum war die Demo so schwierig: Gamble sagt, das Problem sei nicht gewesen, dass man zu wenige Server gehabt hätte. Man hatte genug Server oben. Doch es seien Netzwerk-Probleme im Client aufgetreten, die viele Schwierigkeiten verursacht hätten.

Solche Probleme würden sich erst zeigen, wenn man einen wirklich großen Test macht und die Demo war ein solch großer Test.

Eine Menge Leute hätten die Demo von Anthem gespielt. Daher konnte BioWare die Bugs sehen, um sie dann zu fixen, damit sie nicht zum Launch auftreten.

Insgesamt war das eine ziemlich positive Sache, sagt Gamble. Die Demo sei in einer Reihe von Dingen ein ziemlicher Erfolg gewesen.

Mehr Infos aus dem Interview:

Mehr zum Thema
Was sagt Anthem dazu, dass Apex Legends jetzt so ein Hit ist?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (48)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.