Albion Online Guide: So bekommt ihr eure eigene Insel

Neben dem Hauptaugenmerk auf PvP-Schlachten reizt Albion Online vor allem mit seinem Housing-System. In diesem Insel-Guide erklären wir euch, wie ihr euch eine eigene Privatinsel kauft, welche Optionen diese bietet und was es zu beachten gibt.

Die Funktion eurer Insel

Eine Insel in Albion Online erfüllt mehrere Funktionen. Zum einen ist sie ein Fixpunkt, an dem ihr euch im Falle eines Todes wiederbeleben lassen könnt. Jeder wird wissen, wie ärgerlich es ist, mit beschädigter Ausrüstung in Feindgebiet respawnen zu müssen. Nur damit die gegnerische Fraktion es noch leichter hat, euch erneut zu töten. Eine Insel erspart euch diese Frustration und gibt euch die Möglichkeit, euch zu stärken, bevor es erneut in die Schlacht geht.

Des Weiteren ist eine Insel euer privater Crafting-Bereich, in dem ihr gesammelte oder gekaufte Ressourcen weiter verarbeiten und so Gegenstände herstellen könnt, die sich gewinnbringend verkaufen lassen. Auch Bufffood und Mounts sowie Bestien, die sich im Kampf einsetzen lassen, könnt ihr in eurem eigenen Gebiet züchten.

Was man beim Kauf beachten sollte

Wichtig ist vor allem zu berücksichtigen, dass ihr eine Insel nur von der Stadt aus betreten könnt, in der ihr sie auch erworben habt. Deren Lage ist insofern bedeutend, als dass die Ressourcenverfügbarkeit in den angrenzenden Territorien Einfluss auf das von euch bevorzugte Handwerk hat.

Legt ihr eure Spezialisierung zum Beispiel auf das Herstellen von Stoffgewändern ist eine Stadt, an die vornehmlich Gebiete mit Steinen oder Erzen anschließen, vielleicht nicht der beste Platz für eure Basis. Wählt weise! Pro Charakter lässt sich nur eine Insel erwerben. Diese ist zwar zerstörbar, dabei verliert ihr allerdings alle bisher investierten Materialien.

Voraussetzung zum Erwerb ist weiterhin der Besitz eines Accounts mit mindestens 30 Tagen Premium-Laufzeit. Sollte diese ausgelaufen sein, habt ihr natürlich weiterhin vollen Zutritt zu eurer Insel. Zu kaufen gibt es diese bei Inselhändlern, die ihr in jeder großen Stadt des Spiels antreffen könnt.

Albion Online Inselhändler

Beim Inselhändler – dem Ankersymbol auf der Minimap – könnt ihr eure Insel kaufen

Ausbau – So lohnt es sich

Nach dem Kauf einer Insel steht es euch theoretisch völlig frei, was ihr mit dieser anstellen wollt. Wie bei jedem freien System gibt es aber auch hier gewisse Richtlinien, die von größerer Effektivität sind als andere. Generell gilt: Je höher die Stufe eurer Insel, desto höher ihr Nutzen. Frisch gekauft verfügt diese nur über einen bebaubaren Slot, weswegen die meisten Spieler ihr eigenes Gebiet direkt aufwerten. Diese Funktion ist ebenfalls über den Inselverkäufer möglich und kostet mit aufsteigender Stufe mehr und mehr Silber.

  • Level 1: 12,500 Silber
  • Level 2: 37,500 Silber
  • Level 3: 125,000 Silber
  • Level 4: 325,000 Silber
  • Level 5: 625,000 Silber
  • Level 6: 2,500,00 Silber

Pro Stufe erweitert sich eure Insel um zusätzliche Bauslots. Diese teilen sich auf in normale und kleine Bauplätze, zusätzlich zu einigen wenigen Flächen, auf denen ihr Kräuter oder Pflanzen anbauen, beziehungsweise Mounts und Bestien heranzüchten könnt. Mit dem Ausbau der Insel auf Level 2 erscheint auf dieser weiterhin ein Händler, von dem ihr, eurer Stufe entsprechend, Saatgut und Jungtiere zur Aufzucht kaufen könnt.

Die Gesamtanzahl von bebaubarer Fläche einer maximal ausgebauten Insel besteht aus 11 großen, 2 kleinen und 5 Anbauflächen zusammen. So teilen diese sich auf die Ausbaustufe auf:

  • Level 1: 1 Bauplatz
  • Level 2: 1 Anbauplatz, 1 Bauplatz, 2 kleine Bauplätze und ein Farming-Händler
  • Level 3: 1 Anbauplatz, 2 Bauplätze
  • Level 4: 1 Anbauplatz, 2 Bauplätze
  • Level 5: 1 Anbauplatz, 2 Bauplätze
  • Level 6: 1 Anbauplatz, 3 Bauplätze

Es erschließt sich also relativ schnell, dass eine Insel ihren vollen Nutzen erst ab Stufe 2 voll entfaltet. Beginnend mit dieser könnt ihr Gemüse anpflanzen und daraus Bufffood herstellen. Dieses ist nicht nur im Kampf sehr nützlich, sondern auf den höheren Stufen notwendig, um Produktionsgebäude am laufen zu halten.

Im Baumenü, welches ihr über die Schnelltaste H öffnen könnt, werden euch alle Gebäude angezeigt. Aufgeteilt sind diese in die Kategorien Wirtschaft, Landwirtschaft, Militär und Häuser.

albion online Housing

Was gibt es Schöneres als die eigenen 4 Wände

Deswegen lohnt es sich, ein Haus zu bauen

Neben allen im Spiel verfügbaren Produktionsgebäuden ist es euch auf der Insel ebenfalls möglich, ein Wohnhaus zu errichten. Anders als alle anderen Gebäudetypen ist es für die Produktion von Materialien und Gegenständen völlig irrelevant, erfüllt allerdings einige wichtige Funktionen.

Durch das Platzieren von selbst hergestellten Truhen ist es euch so möglich, Herstellungsmaterialien und wertvollen Gegenstände zentral zu lagern. Außerdem ermöglicht euch der Besitz eines Wohnhauses ebenfalls, NPCs anzuheuern und für euch arbeiten zu lassen. Spezialisiert ihr euch auf das Sammeln bestimmter Ressourcen ist es sinnvoll, einen dabei behilflichen Arbeiter einzustellen.

So nützlich sind Gildeninseln

Gildeninseln bieten euch und euren Mitspielern einige Vorteile. Zum einen könnt ihr einander bei dem Errichten von Gebäuden helfen. Außerdem bieten diese Inseln euch die Möglichkeit, über die gildeninterne Markthalle zu besseren Preisen zu handeln und die Herstellungsgebäude eurer Clanmitglieder zu günstigeren Konditionen zu nutzen. Ein zentrales Lager erleichtert das Verteilen von zum Ausbau benötigten Ressourcen zusätzlich.

Albion Online Gildeninsel

Marktplatz, Lager, Gemeinschaftsgebäude – Eine Gildeninsel bietet euch einige Vorteile

Lohnenswert sind diese Gemeinschaftsinseln vor allem auch deswegen, weil eure eigene Privatinsel auch im voll ausgebauten Zustand nicht alle zur Verfügung stehenden Gebäude bereit stellen kann. So gibt es zum Beispiel auf einer maximal verbesserten Insel zwei Farmflächen – aber auch insgesamt vier mögliche Gebäude, die nur auf einer solchen errichtet werden können. Eine Gildeninsel hilft also dabei, als Gemeinschaft völlig unabhängig von der Produktion anderer Spieler zu werden und bietet euch bessere Handelsbedingungen. Außerdem lassen sich Gebäude viel schneller errichten und ausbauen, wenn man nicht alleine für das Sammeln von Ressourcen verantwortlich ist. Preislich ist eine Insel für eure Gilde um einiges teurer als eure Privatinsel, genau wie diese ist auch euer Gemeinschaftsrefugium insgesamt sechsmal ausbaubar und bietet je nach Stufe:

  • Level 1: 1 Bauplatz
  • Level 2: 3 Bauplätze, 2 kleine Bauplätze, 1 Marktplatz
  • Level 3: 3 Bauplätze
  • Level 4: 3 Bauplätze
  • Level 5: 3 Bauplätze
  • Level 6: 4 Bauplätze

Mit diesen Informationen sollte euch ein Einstieg in den Ausbau und die Verwaltung eurer eigenen Insel locker gelingen. In kommenden Guides werden wir an dieser Stelle noch genauer auf die Funktion und Verwaltung der NPCs und weitere hilfreiche Tipps rund um Albion Online berichten.

Das kann bei der richtigen Gebäudewahl helfen: Wie der Character-Builder euch hilft, ein Spielziel zu finden

Autor(in)
Quelle(n): Offizielle Guides des PublishersSpieler-Guides
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.