Achtung, World of Warships bekommt endlich U-Boote, Herr Kaleu

Wargamings Seeschlacht-Spektakel World of Warships hatte zum Leidwesen vieler Fans bislang keine U-Boote. Doch damit ist bald Schluss, denn in einem künftigen Update sollen endlich Untersee-Boote ins Spiel kommen.

U-Boote waren eigentlich vom Tisch: Viele Fans von World of Warships waren zum Launch des Spiels nicht glücklich, als Wargaming U-Boote kategorisch ausschloss. Das Balancing wäre zu schwierig. Denn ein U-Boot müsse lange auf seine Beute lauern und diese dann aus dem Hinterhalt und ohne Chance auf Gegenwehr mit Torpedos meucheln.

world-of-warships-970x500

Wer will das spielen? Darüber hinaus müssten dann Spieler von Zerstörern ewig den vermeintlich leeren Ozean nach den U-Booten absuchen und die Tauchboote umständlich mit Wasserbomben bekämpfen.

Das klang alles langweilig und unfair, daher war die Antwort von Wargaming stets „Nein“, wenn man sie auf U-Boote im Spiel ansprach.

U-Boote gehen jetzt doch!

Jüngst gab Wargaming jedoch bekannt: „Ja, es geht doch, wir bringen bald U-Boote in World of Warships“.

Wann kommen die U-Boote: Mit den neuen Schiffen könnt ihr erst 2019 rechnen. Sie werden ein Teil eines großen Updates sein, das World of Warships gehörig ummodelt.warships-u-boot-02

Ihr könnt aber schon einen Vorgeschmack auf die U-Boote an Halloween im Oktober bekommen. Dort wird es ein Event geben, in dem ihr das legendäre U-Boot Nautilus aus dem Roman „20.000 Meilen unter dem Meer“ spielen könnt.

Wie viele U-Boote gibt es? U-Boote werden in rauen Mengen auftreten. Derzeit sind 180 Schiffe für 7 Nationen geplant. Es soll dazu noch 100 Premium-Schiffe geben. Jedes Schiff kann bis zu 6 Monate an Entwicklungszeit und Tests benötigen.warships-u-boot-01

Wie funktioniert das Balancing mit den U-Booten?

Wargaming hat sich eine Reihe von Features ausgedacht, um das Balancing der U-Boote zu gewährleisten. Wie schon die anderen Schiffstypen sollen die U-Boote in das Stein-Schere-Papier-System eingegliedert werden:

  • Die Beute der U-Boote: U-Boote sind ideal gegen große Schiffe, also Flugzeugträger und Schlachtschiffe
  • Die Feinde der U-Boote: Zerstörer und in geringerem Maße Kreuzer können U-Boote gut bekämpfen
  • Die Stärken der U-Boote: Sie können sich unbemerkt an Gegner ranschleichen und sie mit starken Torpedos eindecken
  • Die Schwächen der U-Boote: U-Boote sind unter Wasser fast blind und sehen nicht weit. Wenn sie auf Periskoptiefe gehen, sind sie jedoch auch von anderen Schiffen aus sichtbar. Äußerem sind U-Boote bocklangsam, wenn sie unter Wasser herumdümpeln. Wenn sie auftauchen, sind sie viel schneller, aber dann leichte Beute für alle anderen Schiffe.

warships-u-boot-04Laut Wargaming sollen Spieler Geld zurück bekommen, wenn sie U-Boote kaufen und diese am Ende nicht ihren Vorstellungen entsprächen.

Träger bekommen ebenfalls dickes Update

Die U-Boote werden nicht die einzige große Änderung in World of Warships sein. Die Trägerschiffe werden 2019 gründlich überarbeitet. Das Problem ist hier die Skill-Kurve. Gerade auf späteren Stufen spielt kaum jemand außerhalb der Profi-Spieler noch Träger.warships

Daher will man das Gameplay so ändern, dass man eine einzelne Staffel direkt befehligt anstatt mehrere Schwadronen gleichzeitig über die Map zu schupsen.

Mehr zum Thema
World of Warships spielt sich auf Xbox One viel schneller als auf dem PC
Autor(in)
Quelle(n): Venturebeat
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.