World of Warships spielt sich auf Xbox One viel schneller als auf dem PC

World of Warships: Legends wird die Konsolen-Version von Wargamings-Seekriegs-MMO. Doch es wird einige bedeutende Änderungen gegenüber der PC-Version geben. Darunter namhafte Helden und mehr Fokus auf Action. Unser Autor Jürgen hat sich das Spiel auf der Gamescom genauer angesehen.

Was ist World of Warships: Legends? Als ich zum ersten Mal von World of Warships: Legends hörte, dachte ich „Hmm, kommt da ein Warships-Online-Kartenspiel? Also wie Elder Scrolls Legends?“ Jedenfalls war die Konsolenfassung von Wargamings Seekrieg nicht die erste Idee, die ich zu dem Titel hatte. 

Warum Legends? Bei der Wargaming-Präsentation auf der Gamescom 2018 stellte ich daher auch die Frage nach dem Titel. Die Antwort: Wir wollen auf der Konsole vor allem zwei Dinge abdecken: 

  • Mehr Action 
  • Legendäre Schiffe und Kommandanten 

Legendäre Schiffe und Kapitäne auf PlayStation 4 und Xbox One 

Was sind legendäre Schiffe? Auf dem PC verfolgt Wargaming den üblichen Kurs und bringt neben wirklich existierenden Schiffen auch kuriose „Papierschiffe“. Das sind Konzepte, die nur auf dem Reißbrett existiert hatten und niemals gebaut wurden.

world-of-warships-legends-03

Daher gibt es auf dem PC auch seltsame Objekte wie das Riesen-Schlachtschiff „Großer Kurfürst“ oder den nie gebauten deutschen Flugzeugträger „Graf Zeppelin“. 

Keine Papierschiffe auf den Konsolen: Solche Hirngespinste von Ingenieuren soll es in Legends nicht geben. Vielmehr will man sich auf möglichst detaillierte Modelle von Schiffen konzentrieren, die wirklich in den Seeschlachten der vergangenen Kriege gekämpft haben. Daher findet ihr im Spiel Schiffe wie: 

  • Das kaiserliche Flaggschiff Yamato 
  • Die mächtige USS Iowa 
  • Die berüchtigte Bismarck 

Keine Deutschen zum Launch: Das deutsche Schlachtschiff und den Rest der Kriegsmarine werdet ihr aber erst nach dem Release von Legends bekommen. Zum Start sollen erstmal nur Japan und die USA verfügbar sein. 

Welche Schiffstypen wird es geben? Wargaming will alle 4 Schiffsklassen (Kreuzer, Zerstörer, Schlachtschiffe und Flugzeugträger) auf den Konsolen bringen. Bei den Trägern sollt ihr die Flieger aber grob selbst steuern können. Auf dem PC spielen sich Träger eher wie in einem Echtzeit-Strategiespiel, da ihr die Geschwader auf der Map herumschubst. 

Wann kommt Legends? Derzeit ist das Spiel in der geschlossenen Alpha. Der Release soll 2019 erfolgen. 

Legendäre Kapitäne, aber keine historischen Persönlichkeiten 

Zusätzlich zu den berühmten Schiffen sollen besondere Kommandanten auf der Brücke stehen. Ihr werdet also spezielle Seekriegshelden rekrutieren können, die nicht nur die Stats des Schiffs boosten, sondern noch jeweils einzigartige Skills haben.

world-of-warships-legends-02

Keine echten Personen: Allerdings wird Wargaming voraussichtlich darauf verzichten, historische Persönlichkeiten wie den US-Admiral Chester Nimitz, den japanischen Flottenkommandanten Isoroku Yamamoto oder den deutschen Befehlshaber Karl Dönitz ins Spiel zu bringen. 

Der Grund hierfür dürfte politischer Natur sein. So mancher Befehlshaber aus dem 2. Weltkrieg war Kriegsverbrecher oder ist anderweitig problematisch. Wahrscheinlich werden die spielbaren Kommandanten aber an bestehenden Kapitänen orientiert sein. 

Schnellere Gefechte für mehr Action

Um das Gameplay von World of Warships optimal auf Konsolen auszurichten, hat Wargaming einige Features verändert. So soll das strategische Element des Spiels bestehen bleiben, aber insgesamt mehr Action aufkommen.

world-of-warships-legends-01

Kleinere Teams auf den Konsolen: Auf dem PC kämpfen je 12 Schiffe pro Team um den Sieg. Auf PS4 und Xbox One bestehen die Teams nur aus je 9 Schiffen. So gehen die Gefechte deutlich schneller aus. 

Kleinere Schlachtfelder: Das Gleiche gilt für die Maps. Die sind ebenfalls kleiner. So kommt es schneller zum Gefecht und man vermeidet die sonst typischen langen Aufbauphasen der PC-Version. Dort kann es sein, dass ihr längere Zeit ohne Feindkontakt herumschippert. 

Zielassistent statt Auto-Aim: Die Gefechte wurden ebenfalls auf die Konsolensteuerung optimiert. Ihr habt daher einen Zielassistenten, der euch das Treffen von Gegnern erleichtert. Ganz ohne Zielen geht es dennoch nicht. Es handelt sich nicht um Auto-Aim. 

Crossover und Progression? 

Sind die PC- und Konsolen-Versionen kompatibel? Legends und das reguläre World of Warships sind unterschiedliche Spiele von verschiedenen Entwicklerteams. Daher gibt es keinerlei Crossplay oder gemeinsamen Fortschritt.

World-of-warships-kampagne-01

Ihr fangt also auf der Konsole komplett neu an. Selbst Premium-Konten und Gold sind nicht übertragbar.

Wie sind die Erfolgsaussichten von Legends?

World of Warships ist auf dem PC ein erfolgreicher Titel. Daher ist es nur verständlich, dass Wargaming das Spiel nach der erfolgreichen World-of-Tanks-Konsolen-Version ebenso auf PS4 und Xbox One bringen will. 

Ich konnte zwar nicht selbst auf der Gamescom 2018 spielen. Doch ein Entwickler zeigte uns live, wie sich das Spiel anfühlt und was ich sah, überzeugte mich. Die Steuerung schien gut zu funktionieren, das Interface war intuitiv und die Grafik eine Pracht. 

Wenn das alles so bleibt und möglichst bugfrei und mit gutem Balancing erscheint, könnte Legends ein guter Erfolg für Wargaming werden. 

Mehr zum Thema
World of Warships: Versenkt die Bismarck in historischer Kampagne
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (3)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.