400-Mann Battle Royale: Neuer MMO-Shooter will PUBG übertrumpfen

PUBG ist ein Phänomen und ein Riesenerfolg. Klar, das andere hier auch ein Stück vom Kuchen abhaben wollen. Beispielsweise die Entwickler vom Studio Automaton, die an einem MMO-Shooter arbeiten, der auch den Battle-Royale-Modus anbieten wird.

Automaton arbeitet an einem Spiel, das noch namenlos ist und bei dem es sich um einen Open-World-Shooter handelt, der in einer 144 Quadratkilometer großen Welt spielt. Es tummeln sich bis zu 1.000 Spieler gleichzeitig in dieser riesigen Welt. Für den MMO-Aspekt nutzten die Entwickler die vergangenen zwei Jahre, um eine Technologie zu entwickeln, welche diese Anzahl an Spielern ermöglicht. Der Shooter soll sich gerade durch die hohe Spielerzahl von anderen Genre-Vertreter abheben. Hierfür nutzen die Entwickler ein Investment von 10 Millionen Dollar, was den Titel alleine schon von den Finanzen her nicht zu einem kleinen Projekt macht.

Neben der hohen Anzahl an Spielern im diesen einzigartigen und besonderen MMO-Modus ist zudem interessant, dass das Onlinespiel auch einen Battle Royale Modus bieten wird, in dem 400 Spieler gleichzeitig agieren. Das sind vier mal so viele Spieler wie PUBG derzeit bietet. Das soll die Kämpfe noch spannender und fordernder machen. Eure Helden können sich außerdem mit der Zeit verbessern und sich in Social Hubs treffen – beispielsweise, um Gruppen zu bilden.

Automaton Screenshot 2Eine Welt voller taktischer Möglichkeiten

Der Shooter will eine abwechslungsreiche, dynamische und lebendige Welt bieten, in der wilde Tiere herumstreunen und in der ihr auch das Terrain zerstören könnt. Diese simulierte Welt lässt viele taktische Möglichkeiten zu.

Spieler hinterlassen Spuren, denen ihr folgt. Oder die Spieler sind erkennbar, wenn sie durch das Gebüsch schleichen und sich die Blätter dadurch bewegen. Habt ihr einen Gegner angeschossen, blutet er und ihr könnt dieser Blutspur folgen.

Dynamisches Wetter spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, da ihr beispielsweise bei Regen eure Taktik anpassen müsst.Automaton Screenshot 3

SpatialOS sorgt für eine große, virtuelle Welt

Der MMO-Shooter von Automaton nutzt die Cryengine, um für besonders spektakuläre Effekte zu sorgen. Die Entwickler sind zudem kein unbeschriebenes Blatt, sondern haben mit dem Multiplayer-Horrorspiel Dead by Daylight schon ein erfolgreiches Spiel veröffentlicht.

Ebenfalls zum Einsatz kommt SpatialOS. Das System ist speziell für die Spiele-Entwicklung und den Cloud-Einsatz konzipiert und ermöglicht es, gigantische virtuelle Welten zu erschaffen, die über das hinaus gehen, was ein regulärer Server zu leisten vermag. Und gerade auf diese Welt und die enorm vielen Spieler darin, will das Team sehr großen Wert legen.

Das Spiel soll 2018 erscheinen. Etwas Spielbares ist für das Frühjahr geplant.

Andreas meint: Die Entwickler machen vollmundige Versprechungen. Was sie davon am Ende abliefern und ob alles auch wirklich Spaß macht, steht auf einem anderen Blatt. Gerade der MMO-Aspekt klingt extrem interessant, doch wie er letzten Endes umgesetzt wird, das ist noch die große Frage.

Ob der Shooter es wirklich schafft, an PUBG heranzukommen oder den erfolgreichen Titel zu übertreffen, wird nur die Zeit zeigen. Viele Entwickler erhoffen sich einen ebenso großen Erfolg, doch was letzten Endes daraus wird, wird man erst noch sehen. Ich freue mich daher zwar schon auf den neuen Online-Shooter – auch, weil dahinter die Dead-by-Daylight-Entwickler stehen – bleibe aber dennoch vorerst noch skeptisch.


Über die beeindruckende Technik von SpatialOS haben wir hier berichtet:

Start-Up ist 1 Milliarde $ wert, will Destiny und MMOs riesig machen

Autor(in)
Quelle(n): PCGamerPCGamesN

Deine Meinung?

Level Up (0) Kommentieren (4)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.