GameStar.de
› ArcheAge: Shitstorm Reloaded – Trion Worlds verärgert Wale mit einem Delfin [Update]
ArcheAge-Cyanfin

ArcheAge: Shitstorm Reloaded – Trion Worlds verärgert Wale mit einem Delfin [Update]

Über dem Sandpark-MMO ArcheAge ziehen erneut dunkelbraune Wolken auf: Ein Shitstorm braut sich zusammen. Grund ist diesmal ein Geschenk an ehemalige Spieler, damit die wieder mal einloggen.

Wie die US-Seite massivelyop berichtet, gibt es in ArcheAge mal wieder Ärger am Horizont. Es ist im Moment, da noch kein offizielles Statement vorliegt, noch nicht ganz klar, welche Ausmaße die Aktion hat. Am Anfang wurde sie sogar für eine bloße „Trollerei“ gehalten. Es mehren sich aber die Anzeichen dafür, dass sie stimmt. Hohe Wellen schlägt sie allemal.

Offenbar wurde englischsprachigen Spielern von Trion Worlds ein „Komm-doch-zurück-Paket“ angeboten, das sie sich im Glyph-Store abholen können. Darin enthalten sind Pässe für das neue Dungeon, einige EXP-Boosts und Arbeitspunkt-Tränke. Spieler sollen mit diesen Geschenken wohl dazu motiviert werden, doch wieder mit ArcheAge anzufangen und sich das neue Update anzusehen. Soweit wäre das kein Grund zur Aufregung.

Bekommen Ex-Spieler je nach Status andere Geschenke?

Allerdings sind bei manchen Spielern in diesem Angebot wohl auch extrem wertvolle Gegenstände drin, die aus den Vorratskisten kamen. Sogar der Delfin „Cyanfin“ ist bei manchem Angeboten dabei. Andere Versionen dieser Einladung zeigen andere Angebote. Es scheint darauf anzukommen, wie viel Geld ein Spieler bislang in ArcheAge gelassen hat.

Im Moment kommen die Informationen noch ausschließlich von Spielern – und wie uns erst in den letzten Tagen durch griechische Finanzminister und ZDF-Shows verdeutlicht wurde: Na ja.


Der Haken bei so etwas ist, dass sich Spieler, die treu zu ArcheAge gestanden haben, nun „betrogen“ fühlen, da andere für ihr „Aufgeben“, wie sie es sehen, mit so teuren Geschenken belohnt werden, während ihre eherne Treue nun zu ihrem Nachteil ausgelegt wird.

Manche haben für den Delfin 700 Euro bezahlt, andere sollen ihn nun geschenkt kriegen

Um den Delfin Cyanfin etwa, ein ganz besonderes Mount, hatte es den ersten Shitstorm in 2015 für ArcheAge geben. Denn der war nicht etwa, wie angekündigt, über Loyalitätspunkte zu erhalten, sondern über die ungeliebten Vorratskisten. Hier kommt es einem Lotterie-Gewinn gleich, ihn zu ziehen. Und so mancher Spieler gibt da richtig Kohle aus: So ähnlich wie wenn ein Schuljunge aus einem verdammten Kaugummi-Automaten endlich den Ring ziehen möchte, um ihn der schon ewig angehimmelten Franziska aus der 7b anzustecken und dann schmeißt er sein ganzes Taschengeld und es kommen einfach nur Kaugummis raus.

ArcheAge-Mail-Box

Hat ein Spieler als Beweis aufgenommen.

Spieler, die besonders viel Geld in einem Free2Play-Game lassen, nennt man auch „Wale.“ Einer von denen hat im Trion Worlds Forum einen bösen Brief veröffentlicht, er habe über 700 Dollar ausgegeben und nicht den Delfin „Cyanfin“ erhalten und nun sollen andere den völlig umsonst bekommen. Nicht mit ihm! Er werde sofort sein Abonnement beenden.

Ein vorbeikommender User kommentierte ironisch: „Herzlichen Glückwunsch zum Pegasus.“ Das wird das nächste Prestige-Reittier der Stunde sein.

ArcheAge-Weiblicher-Richter

Überraschung: Es hat sich alles tatsächlich genau so zugetragen

Update 0:15: Jau, es ist genauso, wie in dem Artikel beschrieben. Die Werbe-Aktion lief so ab. Wir können die Fragezeichen rausstreichen. Es gibt ein Statement des ArcheAge-Producers, der sagt: Es ist ihr Job, zu sehen, wie man Spieler wieder zurück nach ArcheAge bringt. Dafür muss man ihnen attraktive Angebote machen. Hier hat man es aber in guter Absicht übertrieben und war einfach zu großzügig, hat dabei die bestehenden Spieler vor den Kopf gestoßen. Man hat schon dafür gesorgt, damit sowas in Zukunft nicht mehr vorkommt und plant nun, allen Spielern etwas zu geben:

The bottom line is we ran forward at full speed with the best intentions and the packages were just plain too generous. We’ve corrected this process internally and have measures in place now to identify and review appropriate rewards.

We need to ensure our existing loyal patrons and players never feel slighted when we implement programs like this. It’s important for us to treat our community fairly and to do this we are designing a giveaway for all active ArcheAge players. We will have more details tomorrow after internal discussions occur around development of the program.

ArcheAge-KatzenladyMein MMO meint: Die Story war im ersten Moment eigentlich zu abgefahren, um wahr zu sein. Deshalb waren wir bei der Schilderung auch vorsichtig. Die erste Reaktion war sowohl bei uns, wie auch bei vielen Spielern, die das gehört haben: Das ist zu extrem, das kann ja nicht mal Trion Worlds passieren – irgendwer hat da den Delfin per Photoshop in die Mail an Ex-Patrone geschmuggelt. Aber offenbar ist Trion Worlds, was sowas angeht, wie dem Boxer Mike Tyson einfach alles zuzutrauen: Auch dass Ex-Spieler Pakete im Wert von 100 Euro einfach so bekommen, ohne drauf zu achten, wie sich die Spieler fühlen, die für so Pakete tatsächlich 100 Euro bezahlt haben und das vielleicht noch gestern.

Wohlgemerkt: Nichts gegen normale “Geschenke”, aber diesen Delfin da mitreinzupacken, von dem man doch genau wissen musste, wie heikel der einfach ist … das zeugt von einer völligen Fehleinschätzung der eigenen Spielerschaft.

Im Gegensatz zu früher muss man aber sagen, dass der Fehler dann auch schnell eingeräumt wurde. Das ist eine willkommene Änderung. Schon morgen will man mitteilen, wie genau man diesen Fehler wieder gutmachen möchte.

VIA massively-Op
QUELLE Forum ArcheAge
QUELLE reddit ArcheAge
Schuhmann

Schuhmann, das L steht für Niveau.

ArcheAge-Cyanfin

ArcheAge

PC