YouTuber zu GTA 5 und Minecraft mit 15 Mio. Abos hört auf: Will sich selbst durch virtuellen Avatar ersetzen

GTA 5 und Minecraft-YouTuber Kwebbelkop hat sich für eine völlig neue Richtung seines Kanals entschieden. Er gibt bereitwillig 15 Millionen Abonnenten auf, um sich selbst durch einen automatisierten VTuber zu ersetzen.

Was ist ein VTuber? Der Name steht für „Virtual YouTuber”, die mit Motion Capturing Aufnahmen oder Animationstechnik dargestellt werden. Hinter diesen VTubern stecken oft Firmen, seltener aber auch einzelne Künstler. Statt einem Menschen schaut der Zuschauer also einer digitalen Figur beim Zocken, Reacten oder Quatschen zu.

15 Mio. Abonnenten: Warum gibt Kwebbelkop das auf?

Der YouTuber Kwebbelkop, der mit Vlogging, Gaming-Content und Reactions rund 15 Mio. Abonnenten auf YouTube gewonnen hat, möchte aufhören. Nach über 10 Jahren täglichen Video-Uploads möchte der 26-Jährige in den YouTube-Ruhestand gehen.

Schon seit April 2021 lädt er Videos unter den Pseudonymen Bloo und Jam hoch (via youtube.com). Beide Kanäle werden genauer gesagt aber nicht von Kwebbelkop geführt, sondern von den namensgebenden VTubern Bloo und Jam, deren Video-Produktion ein ganzes Team übernimmt.

Jordi Maxim „Kwebbelkop” van den Bussche überraschte seine Fans jetzt mit einem erneuten Richtungswechsel: Er hat am 18. Dezember angekündigt, dass er seine persönliche YouTube-Karriere gänzlich beenden möchte und sich selbst auf dem Hauptkanal durch einen Vtuber ersetzt.

Das sind Kwebbelkops nächste Schritte: Der Channel des YouTubers wird nicht geschlossen, das verspricht er seinen Fans. Es verändert sich nur der Host des Channels. Van den Busschen zieht sich selbst zurück und überlässt das digitale Feld einem VTuber, in dessen Entwicklung er hohe Summen investierte:

Ich habe jetzt einige Millionen Euro von meinem eigenen Geld investiert und kann jetzt glücklich die nächste Generation von Influencer vorstellen: Der VTuber!

Fans hatten viele Fragen an den erfolgreichen YouTuber. Unter anderem wollten sie wissen, wie das technisch umzusetzen ist oder was der Vorteil von VTubern ist:

  • Die Stimme kommt aus einem KI-Generator, der jede Stimme perfekt in eine andere verwandeln kann.
  • VTuber können nicht aus der Firma aussteigen oder sterben
  • Die künstlichen Entertainer können ihre Videos in vielen Sprachen aufzeichnen.
  • Der Profit sei unendlich vervielfachbar

Kwebbelkop sagt aber, dass er sich nicht sofort zurückzieht. Er warte auf den Tag, an dem sein Zweitkanal Bloo genug einspielt, dass er sich zurücklehnen kann. Etwa 70 % der erforderlichen Einnahmen generiere er bereits durch Bloo alleine. Den Fans des YouTubers bleiben also noch einige Woche oder Monate, um sich an den Gedanken eines virtuellen Kwebbelkops zu gewöhnen.

Quelle(n): Dexerto.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Steelfish

Bei 15 Millionen Abonnenten und insgesamt 10 Jahren wird der ja nen ordentlichen Batzen Kohle gescheffelt (verdient klingt hier einfach falsch) haben. Da strukturiert er jetzt so um, dass er weiterhin Kohle generiert aber nichts mehr tun muss…

Chiefryddmz
  • „VTuber können nicht aus der Firma aussteigen oder sterben„

…..oder zu Twitch wechseln 😅🤪

schon sehr verrückt alles..🤣
irgendwann gibt es keine Schauspieler/Nachrichtensprecher/Kommentatoren/Moderatoren usw mehr, die man „kennt“ 😜

Bodicore

Oder Batman verliest die Nachrichten den kennt jeder 😎

Don77

Läuft bei dem

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x